Mittwoch, 06 Dezember 2017 | 39.49.340

Andreas Voßkuhle und seine geistige Verfassung ...

jetzt will der Martin Schulz die Mitglieder befragen und entscheiden (!) lassen ...
das ist genau so (...) hirnverbrannt (...)

wie wenn ein Elternteil ... das mit den Kindern unterwegs ist ...
und sie wieder heil und wohlbehalten nach Hause bringen soll ...

die Kinder fragt bzw entscheiden läßt ...
ob sie ... zum Beispiel ...

irgend welche Unmengen von Eis essen wollen ...
und die dann natürlich begeistert 'ja' schreien ...

und dann statt nach Hause mit den Kindern zum Arzt muß ...
oder gar ins Krankenhaus ...

in einer Demokratie gibt es so genannte Organe ...
die das Ganze managen sollen ...

die da für (!) gewählt (!!!) werden
daß sie handeln und da für (!!) die Verantwortung tragen sollen ...

und es gibt eben das Volk ... das herrscht ...
das heißt ...

dessen Interessen inclusive denen 'seines' Staates dabei gewahrt werden sollen ...
eben weil es das selbst nicht kann ...

wenn man diejenigen ... deren Interessen gewahrt werden sollen ...
fragt ... was denn gemacht werden soll ...

ist das also glatt verfassungswidrig ... bzw geradezu idiotisch ...
warum sagt der Andreas Voßkuhle das nicht dem Martin Schulz ... ???????????????

obwohl er doch gerade da für auch sein Amt bekommen hat ...
und das dank seiner volljuristischen Bildung und Ausbildung auch wissen müßte ... ! ! ! ! ! ! !

| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und die FDP ...

'Die Union muß sich von der SPD nicht erpressen lassen' ...
das ist doch mal ein schöner hoffnunsvoller Spruch ...

und 'eine CDU-Minderheitsregierung konstruktiv zu begleiten' ...
wäre am Ende sogar für die so genannten Grünen ...

eine reizvollere Alternative ... als der Versuch ...
sich in einer Total-Opposition komplett zu erneuern ...

und davon ... daß die SPD komplett auseinander bricht ...
hat auch niemand was ...

bevor möglicherweise der Herr Söder ...
auch die CDU noch auseinanderbrechen läßt ...

oder sagt ... Hallo Schwester ... mit Euch regieren wollen wir gar nicht ...
aber eine Minderheitsregierung zu begleiten könnten wir uns vorstellen ...

| Seite drucken

Andreas Voßkuhle und die Höchstrichterliche Literatur

vor Gericht und auf Hoher See ...
ist man bekanntlich nur noch in Gottes Hand ... sagt das Volk ...

und vor Gericht geht es bekanntlich nicht darum ...
Recht zu haben sondern Recht zu bekommen ... sagt auch das Volk ...

und auf Hoher See geht es bekanntlich auch nicht um den Spaß an der Freud ...
sondern um ernsthaftes herausforderndes professionelles Know-how und Können ...

beiden Situationen gemeinsam ist ...
es geht ums Überleben ...

der Unterschied ist ... auf Hoher See hat man eine Chance ... (s.o.) ...
die bekommt man selbst und gerade vor dem Höchsten Deutschen Richter nicht ...

*

die Höchstrichterliche Literatur und das Politische Buch ...
das Gerichtshöfische Europa ...

Deutsche und ... ihre Transatlantischen Nachbarn ...
T-TIP und C-TA et C_TERA ...

das Politische Thema ...
Geburtenrate und Demographischer Wandel ...

| Seite drucken