Mittwoch, 03 Februar 2016 | 39.05.034

18. Tag der Offenen Tür der Bundesregierung

man könnte genauer auch sagen ...
Tag e der offenen Tü ren

denn es geht in diesem Jahr um die zwei Tage des 27. und 28. August ...
also Goethes 267. Geburtstag

obwohl der bei der Bundesregierung wohl eher keine Rolle spielen dürfte ...
so links wie die den noch linker als die Linken gemeinhin liegen läßt

und wahrscheinlich sind es so an die 200 Tür ... die sich öffnen ...
im Kanzleramt und in den Bundesministerien ... bei BPA und BPK ... et cetera ...

noch bevor die Berlinale den Roten Teppich ausrollt für die Stars des Films ...
kündigt die Bundesregierung also an ...

daß sie den Roten Teppich ausrollen will für das hoch verehrte Publikum ...
also das Volk ...

obwohl das Volk doch laut Verfassung herrscht ...
und eigentlich seinerseits den Roten Teppich ausrollen müßte ...

für die Stars der Politik ... seiner Regierung ... seiner Repräsentanten ...
seiner Präsidenten sowie der sonstigen Benefizianten Intriganten Etceteranten

entsprechend sollen diese zwei Tage der Offenen Tür deutlich machen ...
daß ansonsten nicht nurt die Türen das ganze Jahr über verschlossen sind ...

sondern vor allem die Ohren ...
die die Klagen des Volkes gar nicht hören wollen ...

und die Augen ...
die die Misere des Volkes gar nicht sehen wollen ...

und auch der Mund ... der ständig einen schier unendlichen Strom ...
von Reden und Erklärungen etc ausspeit ...

die aber mit den Interessen von Volk und Staat ...
gar nichts zu tun haben ...

sondern nur dem eigenen Top-Entertainment der Kanzlerin dienen ...
während das Volk gleichzeitig ...

unter Aufbietung des größten Unsinns ...
den man sich so ausdenken und vorstellen kann ...

von den Medien und der Unterhaltungsindustrie ...
von einer wahren Armada ... einem Heer ... einem Bombengeschwader ...

von politischen und wirtschaftlichen ...
kulturellen und religiösen Animateuren und Unterhaltungskünstlern ...

rücksichtslos in die Verwahrlosung und Verzweiflung getrieben wird ...
in den Wahnsinn ... oder vielleicht doch noch rechtzeitig in den Widerstand ...

| Seite drucken

Das Gerichtshöfische Europa bzw die Dritte Gewalt ...

man sagt immer ... wenn es dem Menschen gelingt die Bienen auszurotten ...
dann rottet er sich selbst aus ...

ohne Bienen kein menschliches Leben ... schon allein deshalb ...
wie soll man dann den kleinen Kindern das mit der Fortpflanzung erklären ...

nun wissen wir spätestens seit Albert Einstein ...
daß der Mensch so dumm ist ...

daß es ihm aller Voraussicht nach nicht gelingen wird ...
gewissermaßen einen Teil der natürlichen Ordnung zu beseitigen ...

gleichwohl ist der Mensch dabei sich selbst systematisch auszurotten ...
denn er produziert ständig zunehmend die dazu erforderlichen Waffen ...

und er beseitigt eben nicht nur immer mehr Natur ... natürliche Ressourcen
bzw eben natürliche Ordnung ... also im Grunde genommen die Bienen ...

sondern er beseitigt zunehmend auch die von ihm selbst entwickelte ...
verfassungsmäßige Ordnung ... im Grunde genommen also das Recht ...

und mit dem Recht ist es wie mit den Bienen ...
ohne Recht kein menschliches Leben ...

jedes Jahr wissen die Vögel immer wieder ... nur mal so als Beispiel ...
wie sie ihre Eiuer legen und ausbrüten und ihre Jungen großziehen müssen ...

und wenn man danach fragt ... wie kommt das ...
welche Art von Gewalt steckt da hinter ...

heißt es immer wieder nur ... das ist göttliche Schöpfung ...
oder Urknall ... oder Evolution ... oder so ...

es ist aber nunmal Teil dieser natürlichen Gegebenheiten ...
daß es neben Eier legen und ausbrüten etc noch den menschlichen Geist gibt

der bestimmungsgemäß dazu gedacht ist ...
die natürliche Ordnung gewissermaßen zu kopieren ...

bzw überhaupt erstmal zu erforschen ...
das Auswärtige bis in die unendlichen Weiten des Weltalls hinein ...

aber auch in die ebenso unendlichen Weiten unseres Innenlebens hinein ...
und das alles steht und fällt damit ...

daß wir eine menschenwürdige Form des Zusammenlebens finden ...
und die ist ... und da sind wir wieder bei den Bienen ...

nicht möglich ohne das Recht ...
und die Anwendung des Rechts unter dem Schutz einer Dritten Gewalt ...

dieser Vorgang ... daß in der Natur alles von allein läuft ...
als poraktisch kraft Natur-Recht ...

muß für den Bereich des menschlichen Zusammenlebens ersetzt werden
und ausgestaltet werden durch Anwendung des vernünftigen Rechts ...

und das geht nur wie si'ne Art perpetuum mobile ...
durch ständige rechtlich relevante Erörterung ...

unter dem Schutz (!) einer Dritten Gewalt ...
es geht doch beim Recht nicht nur um die Gerechtigkeit ...

sondern es geht zunächst um den Schutz vor roher Gewalt ...
und dann (!) müssen die Dinge aufgearbeitet werden ...

und es kann nicht sein ... daß die Probleme ständig zur Unterhaltung
und praktisch zur Verunbildung des Publikumns mißbraucht werden ...

eine hinreichend rechtlich relevante Erörterung im öffentlichen Interesse
wie nicht zuletzt im Interesse des Staates aber unterbleibt ...

wir sollten das Stadium der Neandertaler im Rechtswesen ...
doch allmählich verlassen können ...

es geht um den Schutz (!) einer bzw eben 'der' Dritten Gewalt ...
und das heißt gegenüber Parlament und Regierung des Höchsten Gerichts ...

und gegenüber Parlamentspräsident und Kanzlerin ...
des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts ...

und so lange sich dieser Bundesverfassungsgerichtspräsident ...
nicht auf seinen Verstand besinnt ...

und für uns diese aus dem Recht der Natur (!) ...
wenn man das überhaupt so nennen kann ...

zwingend gebotene Funktion des Rechts ...
im menschlichen Zusammenleben berücksichtigt ...

so lange er mit 'seiner' so genannten Rechtsprechung ...
auch immer wieder nur so rumspielt wie Frau Merkel mit 'ihrer' sog Politik ...

oder Herr Lammert mit seinen Witzchen ...
bei der Lenkung und Führung (???) des Parlamentes ...

so lange wird das wohl mit der Beseitigung des Rechts ...
und der verfassungsmäßigen Ordnung immer so weiter gehen ...

bis eben alles zusammenbricht ... bzw es bricht dann alles zusammen ...
wenn das Dritte Bein (ganz) wegbricht ...

daß wir immer tiefer sinken und eine Schieflage haben ...
ist doch unbestritten ...

und das liegt nur daran ... daß nicht nur die drei Beine ...
auf denen unserer Staatswesen und die Gesellschaft stehen ...

immer kürzer werden ... sondern daß vor allem dieses Dritte Bein ...
fast schon nicht mehr da ist ...

so lange wird sich eben nicht die Europäische Union erweitern und vertiefen ...
sondern der Islamische Staat und was da alles so drum und dran hängt ...

an Türkei und Iran ... Syrien und Rußland ... Krieg und Terror ...
an Armut und Hunger ... Krankheit und Tod nicht nur in Afrika ...

dieser Islamische Staatfunktioniert nach nichts anderem als nach der Natur ...
bzw wenn man so will nach Natur-Recht ...

und gegen die Natur kann man nunmal keinen Krieg führen ...
auch nicht mit trojanischen Pferden und auch nicht gegen die Taliban ...

es geht hier im weitesten Sinne um das menschliche Zusammenleben ...
und das ist nicht möglich unter keinen Bedingungen auf der Basis von Krieg ...

sondern nur auf der Basis des menschlichen bzw vernünfrtigen Rechts ...
bzw um das immer wieder zu betonen

auf der Basis rechtlich relevanter Erörterung der Probleme ...
unter dem Schutz einer bzw der Dritten Gewalt ...

und diese Funktion muß man bewußt übernehmen ...
dazu muß man sich bekennen ...

wie jemand der Autofahren kann und den Führerschein hat ...
innerhalb einer Gruppe eben das Fahren übernehmen muß ...

da kann man doch nicht einfach sagen ... ui ich bin hier Präsident ...
jetzt mach ich hier'n bißchen Rechtsprechung und krieg ein schönes Gehalt ...

und sehe zu ... wo ich als Professor oder gar als Publizist ...
noch ein bißchen was dazu verdienen kann ... ansonsten kümmere ich mich um nix

es geht um den Schutz der Dritten Gewalt ...
und nicht etwa den Schutz einer Militätdiktatur ...

wiewohl polizeiliche und militärische Stärke eben auch unverzichtbar sind ...
und auch bei der Dritten Gewalt durchaus Komponenten sein können ...

deswegen macht sich ja das Fehlen einer auch nur halbwegs sinnvollen ...
so enannten Verteidigungspolitik ...

bzw einer Politik hinsichtlich des sinnvollen Einsatzes der Bundeswehr ...
so fatal bemerkbar ...

und auch hier haben wir immer wieder das gleiche Problem ...
es kommt letztlich und entscheidend gar nicht darauf an ...

wer Bundeskanzler oder Verteidigungsminister etc etc ist ...
und es kommt letztlich und entscheidend auch nicht darauf an ...

was das Bundesverfassungsgericht und sein Präsident ...
an durchaus unverzichtbarer Rechtsprechung leisten ...

sondern es kommt darauf an ...
daß sie in der Funktion der Dritten Gewalt hinterfragen ...

wo bleibt denn nun bei all dem Unsinn der auf Grund der Gesetze ...
in den Amtern und Behörden verzapft wird ... das Recht ???

und wo belibt denn die Herstellung ...
einer halbwegs funktionierenden verfassungsmäßigen Ordnung ...

so wie die Polizei ja auch die Straßenverkehrsordnung nicht nur dauernd liest ...
und vielleicht auswendig lernt ...

sondern rausgeht und guckt ...
ob die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs tatsächlich gewährleistet ist ...

und sie bei Störungen oder gar Unterbrechungen ...
schnellstmöglich wieder herstellt ...

| Seite drucken