Samstag, 30 Juni 2012 | 38.26.182

dOCUMENTA (13) ... interaktiv ...

'was aber bleibet' ... ist im Grunde genommen eine existenzielle Frage ...
eine Frage der Existenzphilosophie ...

denn die Frage nach der Existenz bedingt notwendigerweise die Frage nach der Nicht-Existenz ...
nach dem Davor und dem Danach ...

Carolyn Christoph-Bakargiev hat an Alles gedacht ...
die so genannte Zeitzeugen dTOUR No 8 versucht eine Identiufikation herzustellen ...

zwischen den Besuchern und vor allem der Bevölkerung der Stadt Kassel und des näheren Umfeldes ...
und 'ihrer' Weltausstellung ...

gleichzeitig ber auch das Bewußtsein und die Sensibilität zu wecken und zu entwickeln ...
was eigentlich schon alles an bleibenden Werten geschaffen worden ist ...

und also auch weiter an Interesse und Wert gewinnen könnte oder natürlichen Schwankungen unterworfen ist ...

wo doch das Kommen und Gehen zum Programm der documena gehört ...
und der Blick ohne Scheuklappen nach vorne und auf das was kommt gerichtet ist ...

* * * * * *

d(13) ... Veranstaltungsreihe 'Über Geselligkeit' ...
------------------------------------------------------------

Paper Mornings ... Das Lee Miller Kochbuch ...
vorgestellt von ihrem Sohn Antony Penrose und dessen Tochter Ami Bonhassane ...

es gibt Leute ... die arbeiten sich morgens durch die Zeitungen ...
die Fotografin Lee Miller befaßte sich mit ihren Notizen über selbstkreierte Rezepte und Kochanleitungen ...

'Geselligkeit' ist Teil des Phänomens ...
daß Gesellschaft funktioniert ...

obwohl die Politische Klasse ebenso permanent wie konsequent ...
das zu verhindern oder zumindest für sich selbst zu nutzen versucht ...

heute im Ständehaus am Ständeplatz ...
und die Fotoarbeiten im 'Brain' in der Rotunde des Fridericianums ...

| Seite drucken

Die Politischen Ausstellungen ...

Galerie 401 Contemporary Berlin ...
Ralf Hänsel ...

Daniel Gustav Cramer ... Jenny Ekholm ... Philomene Pirecki ... Olive Sande ...
mit der konzeptionellen Ausstellung 'A Photograph' ... kuratiert von Stuart Bailes ...

es geht ja trotz allem immer wieder um die Frage ...
was ist eigentlich Kunst ... bzw in diesem Falle was ist eine Photographie ...

was ist das Wesen der Photographie ... und aus welchen Perspektiven läßt es sich entdecken ...
cinematograhisch ... dokumentarisch ... narrativ ... photographisch ... inclusive der Idee der Einrahmung

die Ausstellung fragt mal nicht ... was will uns der Künstler damit sagen ...
sondern was will uns die Photographie sagen ...

bzw gibt es eine Sprache der Photographie ...
und wie läßt sich das durch die Präsentation von Objekten und Installationen ausdrücken

bis 28. Juli 2012 ... in Berlin-Tiergarten ... Potsdamer Straße 81 B
www.401contemporary.com

* * * * * *

Galerie KLEMM'S Berlin ...
Sebastian Klemm und Silkvia Bonsiepe ...

KLEMM'S präsentiert heuer Arbeiten aus dem Galerienaustausch mit der Galerie TORRI in Paris ...
in Berlin unter dem Titel 'Material / Texture' ... in Paris unter dem Titel D'après l'histoire'

die Kuratorin Bettina Klein hat eine Gruppenausstellung entwickelt ...
unter anderen mit Cléménce Seilles ... Peggy Buth ... Gareth Long ... Adrian Sauer ...

bis 28. Juli 2012 in Berlin ... Brunnen Straße 7 ...
www.klemms-berlin.com

* * * * * *

Galerie LORIS ... für zeitgenössische Kunst ...

Kristina Worthmann und Elke Tesch ...

Ulrike Hannemann ... Bettina Lockemann ... Ruth Hommelsheim ... Ulrika Kolb ... und andere
mit der Gruppenausstellung 'Platon ... schenk mir Dein Lächeln ... eine fotografische Parabel'

eine Jubiläumsausstellung ... die von der Vielfalt der Welten erzählt ...
und einen fotografischen Fächer aufschlägt zwischen (ideeller) Philosophie und (politischer) Realität ...

in Berlin ... bis 28. Juli 2012 ... Garten Straße 114 ..
www.lorisberlin.de

| Seite drucken

Freitag, 29 Juni 2012 | 38.26.181

Die deutschen Muslime ...

wollen sich nicht bescheiden ...
und lassen sich beschneiden ...

bzw ... es stellt sich die Frage ...
ist der Islam aus der Sicht unserer Verfassung überhaupt eine Religion ...

und ... umgekehrt ...
was ist eigentlich das Christentum aus der Sicht des Islam ...

| Seite drucken

Merkel vs Monti ...

Deutschland gegen Italien ...
es ist dann schon gut ... daß dieser Punkt zumindest an den Monti ging ...

weil ..
sonst wäre die Merkel ja völlig übergeschnappt ...

und was den Jogi Löw betrifft ...
er hat einfach eine der urältesten und elementarsten Managementregeln außer Acht gelassen ...

don't change a winning team ...
das war also wohl doch sinnlos provozieren oder gar mutwillig riskieren seitens des Trainers ...

und reine Hilflosigkeit oder gar mangelnde Professionalität seitens des Spielführers ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13) ... mULTI(ER)SPEZIAL ...

es gibt sicher eine Reihe von Menschen ... die sich dem Besuch der Ausstellung verweigern ...
mit dem Hinweis ... von Argument kann man da kaum reden ... 'die ham doch einen Vogel' ...

unabhängig davon daß es auf dem Ausstellungsgelände natürlich jede Menge ...
Büsche und Bäume ... Teiche und Seen ... gibt ... und entsprechend auch multi uccelli bzw also Vögel

Tatsache ist demgegenüber ... daß die d(13) auf den Hund gekommen ist ...
und zwar nicht nur auf die süße kleine Malteser-Hündign Darsi der Chefin Carolyn Christov-Bakargiev ...

sondern auch auf richtig große ... bzw ganz allgemein auf andere Hunde ...
Hund und Mensch 'vereint' in ihrem Interesse und ihrer Wahrnehmung von Kunst ...

eine Tour speziell für Frauchen und oder Herrchen mit Hund ...
ein 'Kunstspaziergang' der besopnderen 'Art' ...

diese Tour geht also von der Theorie aus ...
daß man daraus wie Hunde sich allgemein auf einem Ausstellungsgelände ,,,

bzw speziell einem bestimmten Kunstwerk gegenüber verhalten ...
nicht einfach auf mangelnden Kunstverstand schließen darf ...

welchen Maßstab sollte man da auch zugrunde legen ...
und wieso dann überhaupt einen menschlichen ...

sondern eben verstehen und begreifen muß ...
daß das der ihnen eigenen Wahrnemung entspricht ...

bzw dem ihnen eigenen tierischen bzw hündischen Kunstverstand ...
ein Schelm wer Böses dabei denkt ...

| Seite drucken

Donnerstag, 28 Juni 2012 | 38.26.180

dOCUMENTA (13) ... uND oRANGERIE ...

dTOUR ... wenn nicht 'die'' Tour ... No 6 ...
über Sinn und Unsinn ...

über die Geheimnisse der dOCUMENTA (13) ...
über die Mißverständnisse der dauernd zitierten wenn nicht an den Haaren herbeigezogenen Wertesysteme

über die Kosten individueller künstlerischer Produktion ...
in der Industrie weiß man das routinemäßig mindestens bis auf die Zehntelstelle hinter dem Komma

über Kunst und Marktwirtschaft ...
über Kunst und ideologische Theorien ...

über Kunst und politischen Aktivismus ...
über Menschliches und Allzumenschliches ... nicht Menschliches und Unmenschliches ...

Treffpunkt Orangerie ... mit Macherinnen und Machern ... Künstlerinnen und Künstlern ...
jeden Donnerstag ... ganz individuell ...

| Seite drucken

Mittwoch, 27 Juni 2012 | 38.26.179

dOCUMENTA (13) ... uND sALVADOR dALI ...

'Die Auffassung von zeitgenössischer Kunst ... so könnte man sagen ...
hat Salvador Dali viel zu verdanken' ...

die Auffassung von zeitgenössischer Politik ... daran besteht objektiv kein Zweifel ...
liegt dagegen zunehmend noch immer im Argen ... so höflich wie nur möglich ausgedrückt ...

wenn in der Kunst ... so könnte man sagen ...
das Denken gewissermaßen eine nach oben offene Richterskala ist ...

dann ist das Denken in der Politik genau das Gegenteil ...
eine Art ebenso intro wie retro vertierte Denk und vor allem Verhaltensweise ...

die sich in der Kunst im Grunde genommen dann widerspiegelt ...
die Kunst beschreibt und erklärt gewissermaßen die Politik ...

so ähnlich wie der Regierungssprecher die Politik der Bundesregierung erklärt ...
nur eben anders ...

aber Angela Merkel ist natürlich weit davon entfernt ... auf die Kunst zu hören ...
und wie ihr Sprecher ihre Politik erklärt ... hört sie natürlich auch nicht ...

dennoch ... auch Politiker könnten jederzeit lernen ... insbesondere auch von Salvador Dali ...
auf der dOCUMENTA (13) ... jeden Dienstag ... im Gloria Cinema ...

| Seite drucken

Dienstag, 26 Juni 2012 | 38.26.178

dOCUMENTA (13) ...dER hAUPTBAHNHOF ...

Symbol und Musterbeispiel für das Begriffliche ... und Denkbare ...
oder vielleicht doch auch für das Undenkbare ...

selbst in Berlin hat man nach wie vor Schwierigkeiten ...
den Hauptbahnhof ... der früher mal Lehrter Bahnhof hieß ... einfach Hauptbahnhof zu nennen ...

wie dann erst den Bahnhof in Kassel ...
der immer noch Wilhelmshöher Bahnhof heißt ...

ist es denkbar ... Wilhelmshöhe mal Hauptbahnhof zu nennen ...
und den jetzigen Hauptbahnhof Kassel Mitte ... midi ... centro ... oder so ...

den Bahnhof gar mit der documenta zu identifizieren ...
der Bahnhof als Botschaft und Botschafter ...

und welche Folgen könnten sich daraus ergeben ...
vorhersehbare ... geschweige denn nicht vorhersehbare ... oder gar unvorhersehbare ...

dTOUR No 5 geht diesen und anderen Fragen nach ...
Bahnhöfe ... Bewegungen ... Bilder ...täglich zweimal ... 200mal ...

danach dürfte es eigentlich Fragen ohne Antwort nicht mehr geben ...
und kein Problem ohne Lösung ...

| Seite drucken

bundespresseamtlich verlautet ...

daß auf Wunsch des Beauftragten der Bundesregierung ...
für Kultur und Medien ...

bzw dieser wiederum auf Wunsch des Kanzlers des Ordens ...
Pour le mèrite für Wissenschaften und Künste ... bekanntgegeben wird ...

daß das Kapitel des Ordens zwei neue Mitglieder zugewählt hat ...
und zwar ...

den deutschen Komponisten Wolfgang Rihm ... als inländisches Mitrglied ...
und die amerikanische Historikerin Caroline Walker Bynum ... als ausländisches Mitglied ...

im 170sten Jahr seines Bestehens des von König Friedrich Wilhelm IV von Preußen gestifteten Ordens ...
hat er aktuell damit 73 Mitglieder ... 37 inländische und 36 ausländische ...

| Seite drucken

Montag, 25 Juni 2012 | 38.26.177

dOCUMENTA (13) ... malen ... schreiben ... denken ...

fast (bundes)täglich kann man es hören ... oder in der Zeitung lesen ...
die Politiker seien mit ihrem Latein am Ende ...

und es sei überhaupt alles so unfaßbar ... unglaublich ...
unbeschreiblich ... unvorstellbar ... unmöglich ...

in der inzwischen illustren Reihe unserer Bundespräsidenten ... gab es einen der hat doch glatt behauptet
es sei unmöglich ... die Arbeitslosigkeit zu beseitigern ...

also so wie Angela Merkel zum Beispiel auch einfach so behauptet ...
es sei unmöglich ... die Risiken der Atomindustrie in den Griff zu kriegen ...

und deshalb müsse man da aussteigen ...
egal welche Folgen das hat und welche Kosten dann auf uns zukommen ...

dabei ist das nach wie vor überhaupt kein ernsthaftes Problem ...
sondern nur eine Frage des Guten Willens ...

na ja ... wie dem auch sei ... Frank Ruda und Chus Martinez sprechen heute im Ständehaus ...

über die Idee des Undenkbaren ...
also über die Vorstellung ... es gäbe etwas ... was man nicht denken könne ...

bzw darüber ... warum wir ... umgekehrt ...
das Undenkbare nicht nur denken können ... sondern denken müssen ...

und warum diese Ideen zum Ausgangspunkt des Denkens werden ...
also nicht das Ende des Denkens markieren ... sondern dessen Anfang ...

| Seite drucken

Sonntag, 24 Juni 2012 | 38.25.176

dOCUMENTA (13) ... iM sTÄNDEHAUS ...

das ist ja wieder richtiges documenta wwwetter heute ...
um Kunstwerke und Events mit allen (!) Sinnen genießen zu können ...

beispielsweise das Gespräch ... Lesung ... Vor-Lesung ... Talk-Show ...
zwischen Etel Adnan ... und Carolyn Christov-Bakargiev ...

für Etel Adnan ist Schreiben und Malen abhängig von einander ...
wie einem der Schatten folgt ...

mit anderen Worten ... malen geht bei einem solchen Doppeltalent ...
nicht ohne daß sich das wie ein Schatten im Schreiben ... soll man sagen 'spiegelt' ...

und umgekehrt geht Schreiben nicht ohne ...
daß das seinen Ausdruck auch im Malen findet ...

und das Gespräch darüber mit dem Multitalent Carolyn Christov-Bakargiev ...
dürfte eines der Highlights des heutigen Tages sein ...

| Seite drucken

weil Sonntag ist ...

objektiv kann kein Zweifel daran bestehen ...
daß diese unsere Welt eine Göttliche Schöpfung ist ... Urknall hin und oder her ...

Frühling Sommer Herbst und Winter ...
oder dieses ganze Wunder um die Fortpflanzung ... wenn ich das mal so nennen darf ...

sowas kann sich ja nicht von allein entwickeln ... sondern ...
da muß ein Göttlicher Schöpfer dahinter stehen und stecken ...

und wer weiß ... vielleicht (!) ... hat Carolyn Christov-Bakargiev ...
ihn sogar irgend wo auf ihrer dOCUMENTA (13) versteckt ...

ein geradezu untrüglicher bzw unwiderleglicher Beweis für die Existenz dieses Gottes ...
dieses Göttlichen Schöpfers bzw eben dieser Göttlichen Schöpfung ...

ist die Existenz ... und die hartnäckige um nicht zu sagen nachhaltige Fortpflanzung ... dieser spezies 'Politiker'

dieser spezies homo politicus ...
nicht zu letzt gerade auch in der Form des 'homo' ...

die ... obwohl selbst nicht fortpflanzungsfähig ...
nach wie vor ein erstaunliches Entwicklungsptenzial aufweist ...

mit anderen Worten ...die Existenz der Spezies Politiker ...
die grundsätzlich das Gegenteil von dem tun ... was sie tun sollen ...

bzw tun ... was sie besser unterlassen ...
bzw unterlassen ... was sie eigentlich tun sollen ...

widerspricht und widerlegt alle Urknall bzw Evolutions Theorien ...
sowas kann sich durch Evolution ... die ja immer nur das Stärkere und Bessere im Blick hat ...

nicht entwickeln ... dieser Störfaktor der menschlichen Gesellschaft ...
muß mit voller Absicht durch und in die Göttliche Schöpfung mit eingebaut worden sein ...

| Seite drucken

Samstag, 23 Juni 2012 | 38.25.175

dOCUMENTA (13) ... und der Spaß an der Freude ...

Kunst soll ... angeblich ... Spaß machen ...
das hätte sie dann mit der Politik gemein ... denn auch die Politiker behaupten ja immer wieder ...

Politik müsse Spaß machen ...
und sie würden das auch nur so lange machen wie es eben Spaß macht ...

dennoch stehen Kunst und Politik auf unterschiedlichen ... wenn nicht gegensätzlichen Seiten ...
und das hängt nicht etwa nur von der Perspektive bzw der Wahrnehmung ab ...

Politik ist im Grunde genommen bzw verfassungsmäßig gesehen ... ein Synonym für Verwantwortung
Politik soll für das was sie macht ... auch die Verantwortung tragen ... Betonung auf tragen ...

was daran unbedingt Spaß machen soll ... ist an sich unerfindlich ...
und kann objektiv nur Ausdruck eines kranken Hirns sein ...

Kunst dagegen ... bzw auf der anderen Seite ...
ist weder Legislative noch Exekutive noch Judikative ...

Kunst ist Botschaft ... Kunst ist Ausdruck ... von Interessen und Wünschen ...
von Ideen und Vorstellungen ... von Mängeln und Defiziten ... Versäumnissen und Unterlassungen ...

und darf ... ja muß ... da für ...
natürlich alle Register ziehen ... selbst im Spaß ...

denn dahinter steckt nicht unbedingt immer ein kluger Kopf ...
aber immer ein wahrer Kern ...

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung ... 'prèt-à-partager' ... und andere ...

ifa Galerie Berlin ... des Instituts für Auslandsbeziehungen ...
der Organisation als Träger und Mittler der Auswärtigen Kulturpolitik Deutschlands...

'prèt-à-partager' ...
erinnert an ... 'die (deutsche) Teilung ... ist nur durch Teilen zu überwinden' ...

eine Gruppenausstellung von Künstlern unter anderem aus Ghana und Senegal ...
aber auch Brasilien ... Pakistan ... Deutschland ...

es geht um ein Projekt ... um die Präsentation der Ergebnisse ...
transnationaler und interdisziplinärer künstlerischer Begegnungen auf dem afrikanischen Kontinent ...

die Künstler wollen zeigen ... wie Kunst und Kultur als ebenso verbindende wie befreiende ...
Instrumente des Aufbruchs wirken können ...

sie beziehen sich auf die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Veränderungen ...
im Hinblick auf die Herausforderungen der Arbeitsmarkt-und-Gleichstellungs-bzw-Gender-Politik ...

bis 8. Juli 2012 ... in Berlin ... Linien Straße 139 / 140 ...
www.ifa.de

* * * * * *

Galerie Rasche Ripken Berlin ...

Dr. Stefan Rasche und Karin Ripken ...

Hein Spellmann
'Vom Rand zur Mitte'

fast fühlt man sich daran erinnert ... daß zumindest bestimmte Politiker dauernd behaupten ...
Wahlen werden nicht am Rand ... sondern in der Mitte gewonnen ...

Hein Spellmann modifiziert dieses Rand-Mitte-Thema ...
indem er von großflächigen großstädtischen Architekturen ...

Industriekomplexen ... Plattenbauten ... Altbaufassaden ...
bis hin zu großzügigen Treppenhäusern und großräumigen Ladenlokalen ...

gewissermaßen 'in die Mitte' geht ... ins fotografische Detail ...
und daraus nach eigens entwickeltem künstlerischen Handwerk ...

individuelle handliche Fassadenobjekte gestaltet ...
die dann als Einzelstück ... zu Gruppen geordnet ... in seriellen Sequenzen dargestellt werden ...

bis 28. Juli 2012 ... in Berlin ... Linien Straße 148 ...
www.rasche-ripken.de

* * * * * *

Galerie Duve Berlin
Alexander Duve

Ulrich Erben
'Raum-Bilder'

Ulrich Erben hat die documenta schon hinter sich gelassen (1977) ...
und ist unter anderem zur Zeit auch in der Akademie der Künste am Hanseatenweg zu sehen ...

Erbens Bilder ... im wesentlichen Öl auf Leinwand ...
sind im Grunde genommen Wand-Installationen ... um nicht zu sagen Raum-Installationen ...

Farbfeldmalerie in farbformalen Flächenbezügen ... die ihre Wirkung beziehen ...
aus dem Verhältnis von abgebildeter Raumform zur Bildfläche ...

bis 4. August 2012 in Berlin ... letzte Ausstellung am derzeitigen Standort ...
Invaliden Straße 90 ... www.duveberlin.com ...

* * * * * *

Galerie Immaginaria arti visive Berlin

Letizia Fiori ...

Domenico Lo Russo
'La coerente sostanza delle cose apparenti'

bis 20. Juli 2012 ... in Berlin ... Linien Straße 121
www.galleriaimmaginaria.com

* * * * * *

Galerie Fenster 61 ... Fenster für Fotoprojekte ...

Christian Reister ...

Andreas Albrecht ...
'Bart'

bis 17. Juli 2012 ... in Berlin ... Tor Straße 61
www.fenster61.de

* * * * * *

KW Kunstwerke Berlin ...
Zentrum für zeitgenössische Kunst ... in einer ehemaligen Margarine Fabrik ...

KW Kunstwerke Berlin veranstalten nicht nur Ausstellungen und Vörträge ...
sondern sind aktuell vor allem auch ein Ort der 7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst ...

es geht dabei nicht nur um die Präsentation von Kunst nach außen ...
sondern auch um die inneren Strukturen ...

um die Entwicklung einer praktikablen demokratischen Kultur ...
im Rahmen eines offenen Prozesses ohne Einschränkungen durch hierarchische Vorgaben ...

in Berlin ... August Straße 69 ...
www.kw-berlin.de

| Seite drucken

Freitag, 22 Juni 2012 | 38.25.174

Die deutschen Muslime ...

und die muslimischen Deutschen ... freuen sich ...
daß sie nach mehr als drei Jahren Sprachlosigkeit ...

wieder in einen offiziellen Dialog getreten sind ...
sagten Vertreter der EKD und des KRM ...

Evangelische Kirche in Deutschland ... Hannover ...
Koordinationsrat der Muslime in Deutschland ... Köln ...

| Seite drucken

- bundestäglich ...

Politik ist wenn ...
ge-kämpft wird und vor allem be-kämpft wird ...

der Bundestag be-kämpft ...
zum Beispiel und unter vielem anderem natürlich ...

'die komplexen gesellschaftlichen Dynamiken ...
wie Klimawandel Welthunger Ressourcenverknappung' ...

zuzgegebenermaßen versteht er aber gar nicht ...
worum es da eigentlich geht ...

und beruft deshalb Experten ...
die ihm das erklären ...

diese Experten verstehen aber ... wie sie ebenfalls selbst sagen ...
eigentlich auch nur Bahnhof ...

und das nicht etwa auf dem Niveau des Kasseler Kulturbahnhofs ...
im Rahmen der dOCUMENTA (13) ...

und das ist dann der Punkt ...
an dem der Bundestag einen Ausschuß ins garstige Spiel der Politik bringt ...

der das alles ans Licht der Öffentlichkeit zerrt ...
weil sich gerade im Licht der Öffentlichkeit ...

am ehesten verschleiern bzw verdunkeln läßt ... daß da niemand weiß was er eigentlich tut ...
geschweige denn daß eine(r) die Verantwortung tragen würde ...

genauer gesagt ... in diesem Falle ... 'ein Öffentliches Fachgespräch ...
zu den Themen Nachhaltigkeitsforschung und Transformationsforschung' ...

Mittwoch, 27. Juni 2012 ... von 9 Uhr 30 bis 11 Uhr 30 ...
Paul Löbe Haus ... Sitzungssaal E 300 ... www.bundestag.de ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13)

die documenta ist eine Kunstausstellung ...
und inzwischen sind ja auch schon Promis dagewesen die was von Kunst verstehen ...

die documenta ist eine politische Ausstellung ...
und es sind auch schon Politiker dagwesen die was von Kunst verstehen ...

aber Politiker die was von Politik verstehen ...
bzw die die politischen Inhalte und Boitschaften der Kunst verstehen ...

die sind noch nicht dagewesen ...
und aller Voraussicht nach ist auch nicht damit zu rechnen ...

geschweige denn mit Promis ... bei denen dann letztlich ...
doch wieder nur Image und Popularität bzw Lifestyle und Kapitalanlage im Vordergrund stehen ...

| Seite drucken

Donnerstag, 21 Juni 2012 | 38.25.173

dOCUMENTA (13) ... und dIE dOCUMENTA hALLE ...

es geht auch und gerade in der Bildenden Kunst ...
deshalb heißt das ja auch nicht zu Unrecht Bildende Kunst ...

um die Bedeutung ... um die Spannungsfelder ...
von Plastizität und physischem Material ...

wie von Konzepten und Ideen ...
von Theorien und Visionen ...

um wirtschaftliche oder rein finanzielle Interessen ...
um politische oder reine Macht Interessen ...

dennoch gibt es einen gravierenden Unterschied ...
zu anderen Wissenschaftsbereichen ...

einigen Kunstwerken sieht man ...
daß sie durchdenken ... was bildende Kunst heute ist ...

daß sie Ausdruck des Denkens sind ...
wie das Leben heute so ist ...

und zumindest vor einigen von denen ...
denen man es nicht an-sieht ...

stehen dann die Besucher bzw Betrachter ... und fragen ...
was will uns der Künstler damit sagen ...

das geht eben nur in der Bildenden Kunst so ...
oder hat jemand schon mal fragen hören ... was wollte uns Einstein damit sagen ...

documenta Halle ...
Treffpunkt für dTOURS 2 und 4

| Seite drucken

Sonnenwende ... Sommeranfang ...

tagespolitisch auf die Jahreszeit gesehen gewissermaßen 'High Noon' ...
ökotrophologisch auf die Tageszeit gesehen gewissermaßen 'Mahlzeit' ...

der Bundestag verabschiedet sich in den nächsten Tagen ...
in die Sommerpause ... Urlaub ...

erst am 10. September gehts dann wieder los ...
ganz langsam ...

was wird Frau Merkel bis dahin nicht alles machen ...
'weil es gemacht werden muß' ...

wo das Bundesverfassungsgericht dann hinterher sagen wird ...
da seien die Rechte des Bundestages verletzt oder zumindest nicht gewahrt worden ...

weil niemand gesagt hat ...
was eigentlich hätte gesagt werden müssen ...

| Seite drucken

Nationaler Aktionsplan Integration ...

mit dem Aktionsplan ist es anders als mit Nutella ...
wenn schon Aktion draufsteht ... kann man sicher sein ... daß nix passiert ...

ganz abgesehen von dem (Un)Wort Plan ...
das in unserer Marktwirtschaft doch auf dem Index stehen müßte ...

da wird betont ... Deutschland sei ...
nicht nur integrationswillig sondern auch integrationsfähig ...

das war doch von Anfang an klar ...
das einzige Problem ist doch ...

daß unsere politischen Kräfte ...
eben nicht integrationswillig ... und schon gar nicht integrationsfähig sind ...

| Seite drucken

Mittwoch, 20 Juni 2012 | 38.25.172

Die Europäische Union ...

ist im Großen so etwas wie das was CDU und CSU im kleinen sind ...
eben eine Union ...

normalerweise versteht man unter einer Union so etwas wie ...
getrennt marschieren und vereint schlafen ... also ich meine schlagen ...

in der bundesteutschen wie europäischen Praxis ...
läuft das aber genau umgekehrt ...

das heißt ... alle schlagen dauernd wie wild um sich ...
weil jeder getrennt für sich seine persönlichen Ziele auf diese Weise erreichen zu können glaubt ...

davon daß sie wie besinnungslos wie ohnmächtig schlafen und überhaupt alles verschlafen ...
mal ganz abgesehen ...

| Seite drucken

bundestäglich ...

führt heute der dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie nachempfundene ...
Bundestagsausschuß für Wirtschaft und Technologie ...

eine Anhörung durch ...
zum Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (...)

dieses Gesetz (...) ist eines der Musterbeispiele dafür ...
daß dieses ganze politische Geschehen völlig unernst ist und im Grunde genommen ins Leere läuft ...

denn es gibt auf Seiten der Legislative zwar ... wie gesagt ...
ein Gesetz gegen (!) Wettbewerbsbeschränkungen ...

aber es gibt auf Seiten der Exekutive niemanden ...
der sich morgens an seinen Schreibtisch setzt und sagt ...

verdammt nochgmal ... wie mache ich denn das ...
daß ich heute Abend ein bißchen mehr und oder besseren Wettbewerb habe ...

geschweige denn daß es speziell dazu ein Gesetz ...
also einen Auftrag der Legislative gäbe ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13) ... iN dER nEUEN gALERIE ...

angeblich erneuert sich der Mensch kontinuierlich innerhalb von jeweils ca sieben Jahren ...
die alten Zellen sterben ab ... werden abgestoßen oder ausgeschwemmt ...

und trotzdem ... welch Wunder oder Fascinosum ...
werden wir immer älter ... Gott sei Dank in mehreren sich irgend wie ausbalancierenden Dimensionen

so ... ungefähr ... ist das auch mit der dOCUMENTA (13) ...
irgend wie ist sie jeden Tag immer wieder neu ...

und trotzdem geht sie irgend wann zu Ende ...
genauer gesagt nicht irgend wann ...

sondern genau am 16. September ...
also so eine Art Weltuntergang mit Ansage ...

eine Ankündigung ... die dann auch tatsächlich eintritt ...
die erst Dekade ist immerhin schon rum ...

dann ist nach der documenta vor der documenta ...
und glücklicherweise schon nach fünf Jahren und nicht erst nach sieben ...

mit anderen Worten ... irgend wie wird dauernd alles verändert ...
und irgend wie geht und lebt dann doch alles immer weiter ...

die dTOUR nO 4 beschäftigt sich speziell mit diesen Unterbrechungen ...
und mit dem was bleibt ...

| Seite drucken

Bundespolitik in Zentralasien ...

die Oppostion verlangt von der Bundesregierung ...
ein stärkeres Engagement bezüglich der Menschenrechte in Zentralasien ...

das ist so wie wenn der Vater die Kinder verhaut ...
und die Mutter ... statt das zu unterbinden ... zu ihm sagt ...

Du mußt mal mit unserem Nachbarn reden ...
ich glaub der verhaut seine Kinder ...

| Seite drucken

Dienstag, 19 Juni 2012 | 38.25.171

Das Bundesverfassungsgericht ...

begreifts einfach nicht ...
es ist immer wieder wie wenn man dem Ochsen ins Horn petzt ...

es ist nach wie vor völlig unerfindlich ...
wieso durch die so genannte Stärkung (?) von Rechten (?) des Parlaments ...

nicht zuletzt angesichts der Schwäche seines Präsidenten ...
die so genannte Politik der Bundesregierung besser werden soll ...

insbesondere angesichts der impertinenten Unverfrorenheit ihrer Präsidentin ...
bzw dieser geradezu kriminellen Intelligenz und Energie ...

ganz davon abgesehen ... daß eben insbesondere auch und gerade das Bundesverfassungsgericht ...
sich weigert ... und auch hier wieder ganz speziell sein Präsident ...

sich seiner gewaltengeteilten Verantwortung bewußt zu werden ...
und sie entsprechend zu tragen ...

| Seite drucken

dOCUMENTA ... und kARLSAUE ...

die zweite Dekade beginnt ...
fast die ganze Stadt Kassel ist eingebunden als Ausstellungsfläche ...

kaum eine Straße ... kaum ein Baum ...
wo die bisherigen Ausstellungen nicht ihre Spuren hinterlassen hätten ...

'natürlich' ist die Karlsaue die größte Einzelfläche ...
und der Rundgang dort ... von Kunstwerk zu Kunstwerk ...

dient nicht nur dem künstlerischen Erlebnis ...
sondern dank konstruktiver Anstrengung auch der Gesundheit ...

besser als jogging ...besser als Nordic Walking ...
gewissermaßen Cultural Walking ...

und vielleicht könnte sogar ... was dem Bad Wilhelmshöhe recht ist ...
dem Bad Karlsaue billig sein ...

'und wenn ich wüßte daß morgen die Welt untergeht ...
würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen' ...

so ungefähr oder so ähnlich muß sich auch Carolyn Christov-Bakargiev gesagt haben ...
'und wenn ich wüßte ...'

daß ich die 13. documenta nicht rechtzeitig eröffnen kann ...
vom Berliner Flughafen also mal ganz abgesehen ...

würde ich trotzdem mein Korbiniansapfelbäumchen pflanzen ...
und so steht es denn da ... allem Aberglauben zum Trotz ...

wenn man reinkommt so'n bißchen links ... fast an der Fulda ...
und nicht etwa als Blinddarm ...

sondern als Symbol vom Samen der Natur und dem Keim des Lebens ...
vom Wachsen und Blühen ... Reifen und Gedeihen ...

| Seite drucken

das so genannte Betreuungsgeld ...

ist auch wieder so ein Fall ...
wo ein halbwegs intaktes und funktionierendes Bundesverfassungsgericht ...

die CSU sofort für verfassungswidrig erklären und auflösen müßte ...
aber damit ist ja unter den gegebenen Umständen nicht zu rechnen ...

| Seite drucken

Montag, 18 Juni 2012 | 38.25.170

dOCUMENTA (13) uND oTTONEUM ...

es geht hier ... wie gesagt ... um eine politische Ausstellung ...
Veranstaltungsorte und Begleitveranstaltungen sind daher Programm ...

Kunst als Ausdruck und Form menschlichen Verhaltens ...
bzw als Spiegel dessen ...

daß alles was lebt auf dieser Erde ...
sich unmittelbat in Kampf um dieses Leben befindet ... ums Über leben ... ums Da sein ...

daß dieses Leben nicht entsteht ohne den Samen als Keim des Lebens ...
auf der Erde ... in der Erde ...

und daß es dann gewissermaßen typisch menschlich ist ... dieses Wunder zu mißbrauchen ...
für den Kampf um Macht ... um Herrschaft ... um Vorherrschaft ...

im Spannungsfeld dieses Kampfes um mehr oder weniger sinnlose politische Macht ...
liegt einerseits die Wirtschaft ... und damit nicht zuletzt die Lebensmittelwirtschaft ...

andererseits die Wissenschaft ...
die bis hin zur Genmanipulation die Voraussetzungen dafür liefert ...

das Ottoneum als Naturkundemuseum bietet zur Zeit Anschauungsmaterial für beides ...
für Samen als Ausgangspunkt des Lebens ... für Kunst als >Projektion des Denkens ...

| Seite drucken

Bundespolitik ... bundestäglich ... ...

man sollte annehmen ...
in der Bundesrepublik wird nicht gefoltert ...

offiziell gibt es auch 'keine Anzeichen von Folter' ...
oder sonst grausamer unmenschlicher erniedrigender Behandlung ...

so ganz sicher ist sich die dafür zuständige ...
Bundesstelle zur Verhütung von Folter ... dann aber doch nicht ...

deshalb weist sie vorsorglich darauf hin ...
daß ihre Personalsituation prekär sei ... um nicht zu sagen skandalös ...

und verlangt eine bessere finanzielle und personelle Ausstattung ...
unabhängig davon ... daß die Dramatik der Tendenzen und Entwicklungen zunehme ...

und durch die Problematik des Menschenhandels noch verstärkt werde ...
inclusive solcher Problemfelder wie Abschiebehaft ... Videoüberwachung etc etc ...

| Seite drucken

Sonntag, 17 Juni 2012 | 38.24.169

17. Juni ... Volksaufstand 1953 ...

auch heute stand ein Volk auf gegen die deutsche Regierung ...
aber es waren die Griechen ...

und irgend wie stand auch die deutsche Regierung auf ...
nämlich um die Lufthoheit über den Stammtischen zu verteidigen ...

insbesondere am Mahnmal für die Opfer des Volksaufstandes ...
auf dem Friedhof an der See Straße im Wedding ...

es ist immer wieder ebenso unglaublich wie unbeschreiblich ...
woher die offiziellen Vertreter ausgerechnet und gerade der Exekutive ...

heuer in Gestalt der Annette Schavan und des Klaus Wowereit ...
diese Chuzpe nehmen ... diese Dreistigkeit ... diese Unverfrorenheit ...

den Ablauf solcher Gedenkveranstaltungen zu bestimmen ...
und die Deutungshoheit über das nunmehr vor Jahren und Jahrzehnten Geschehene zu beanspruchen

bzw die bemerkenswerten oder gar positiven Ereignisse und Entwicklungen ...
die inzwischen eingetreten sind ... zu vereinnahmen ... geradezu zu okkupieren ... occupy by talkshow

obwohl die Gegebenheiten und Entwicklungen heutzutage praktisch genau so ...
oder zumindest vergleichbar sind mit den Verhältnissen von damals ...

natürlich wird es heutzutage keine Massenerhebung mehr geben ...
dazu funktioniert die politische Brot-und-Spiele-Industrie ... einfach zu perfekt ...

aber das Maß an individueller innerer Erhebung bzw innerer Kündigung ... ist doch längst so stark ...
zusammengenommen ... wie das was damals eben zur Massenerhebung geführt hat ...

objektiv kann kein Zweifel daran bestehen ...
daß auch heute der Lebensstandard ständig weiter sinkt ...

gemessen an dem ... was an verfassungsmäßiger Ordnung ...
eigentlich bestehen müßte und auch ohne weiteres könnte ...,

und ließe man das weg ...was alles getan wird ...
um diesen Niedergang die Mängel die Defizite ... zu verschleiern ... zu verniedlichen ... zu verharmlosen ...

damals haben sich die Leute über die steigenden Arbeitsnormen beklagt ...
heute arbeiten sie einfach durch bis zum Umfallen bzw bis zum burnout Syndrom ...

und die heute weitverbreitete Unzufriedenheit ...
steht der von damals in nichts nach ... eher im Gegenteiul ...

das ist heute alles nur anders verpackt und wird tagtäglich einfach totgequatscht ...
die Repressiv-Politik wie die Willkürjustiz ...

wenn das Volk nicht zur Wahl geht ...
kann man auch nicht von freien Wahlen sprechen ...

und der Rücktritt der Regierung wird auch heutzutage fast jeden Tag gefordert ...
aber es nützt genau so wenig wie damals ...

von politischer Selbstbestimmung kann keine Rede sein ... denn praktisch Frau Merkel ...
was sie will ... ohne die geringste Verantwortung da für zu tragen ...

und man kann nicht mal sagen ... es gäbe heute keine Toten ...
wenn man diejenigen nicht einfach unter den Teppich kehren will ...

die sich aus lauter Verzweiflung umbringen ...
oder unfallbedingt durch politisch geprägte Umstände ums Leben kommen ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13) ...uND fRIDERICIANUM ...

ist mehr als einfach nur eine Ausstellung ...
es ist vor allem auch weit mehr als einfach nur Kunst ...

das ist Aktion ... und aktiv ...
das ist Interaktion ... und interaktiv ...

und es wird nicht einfach nur ausgestellt ...
sondern alles wird erklärt ...

an allem können die Besucher sich selbst beteiligen ...
und ihren eigenen Bezug ... zum Ganzen wie en detail herstellen ...

diese Aktivitäten laufen unter der Bezeichnung ...
'Vielleicht Vermittlung und andere Programm' ...

es geht dabei um eine übergreifende spekulative Qualität der Ausstellung ...
um eine Art Versprechen daß ...

wer sich auf dieses Abenteuer einläßt ...
irgend wann dieses Aha-Erlebnis haben wird ...

es geht um Beziehungen und Wechselbeziehungen ...
in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen ...

es geht um die besonderen Ansätze und Entwicklungsprozesse ...
eben in der Vermittlung ... von Kunst ... von Wissenschaft ...

es geht (dar)um Deutungen und Bedeutungen (zu erzeugen) ... die Grenzen überschreiten ...
die über die Grenzen der jeweiligen Disziplinen hinausgehen ...

'Vielleicht Vermittlung' ... !
Vielleicht dOCUMENTA (13) ?

| Seite drucken

Die Politische Predigt ...

Jesus Christus ist am Kreuz gestorben ...
und hats überlebt ... wie man weiß ...

andererseits ist die Welt durch seinen Tod nicht besser geworden ...
eher im Gegenteil ...

| Seite drucken

Samstag, 16 Juni 2012 | 38.24.168

Die subkulturelle oder gar subversive Ausstellung

Galerie SUBSTITUT ...
Raum für aktuelle Kunst aus der Schweiz ...

Galerist Urs Küenzi ...
mit Unterstützung u.a. der Abteilung Kultur der Städte Basel und Schaffhausen ...

Gruppenausstellung A.I.R.5
Artists In Residence ... mit Stipendium für einen Atelieraufenthalt in Berlin ...

Misha Andris ... Song-Ming Ang ...
Gian Paolo Minelli ... Christian Waldvogel ...

Milieustudien in der Drogenszene ... die in Videos dokumentiert sind ...
Mood Pieces ... Pasticcios ... auf der Basis von Bildschirmhintergrundmotiven ...

die auf Spitzbergen entstandene Arbeit 'contre jour' folgt 24 Stunden 360 Grad der Sonne ...
und ist dann auf 15 Minuten komprimiert ...

Arbeiten über Parallelwelten und Gegensätzlichkeiten mit den sich daraus ergebenden Spannungen ...
von Aphrodite und Hermaphrodite bis zum Reh das mit dem Wolf tanzt ...

die Ausstellung schließt am 14. Juli mit einer Performance 'coffee & prejudice' ...
zum Thema 'Gegenüberstellung' ... als wärs wie in einem Krimi ... ist aber ganz anders ...

bis 14. Juli 2012 ... in Berlin ... Tor Straße 159 ...
www.substitut.ch

| Seite drucken

Berlin gibt Mumie an Ägypten zurück ...

dann besteht anscheinend doch noch Hoffnung ...
daß auch Angela Merkel an ihre Familie oder wen auch immer zurückgegeben wird ...

bevor sie Land und Leute ... Deutschland ... Europa ... die Welt ...
völlig ruiniert und eliminiert hat ...

Deutschland bzw das deutsche Volk bis zur Unkenntlichkeit ...
mißhandelt und mißbraucht ... verstümmelt und verstümpert ...

und nicht zuletzt gen-technisch inzwischen schon so verändert hat ...
daß das deutsche Volk als solches praktisch schon aufgehört hat zu existieren ...

und sich praktisch nicht mehr re-generieren kann ...
weil Evolution nunmal nur vorwärts geht auf einer nach vorne offenen Straße ...

* * * * * *

sonstiger Unsinn vom Tage ...
aus der regierungsamtlichen Plage ...

'über einen Austritt Griechenlands aus dem Euro ...
entscheidet das griechische Volk selbst ...'

das heißt ... die Politik bzw die Politische Führung ...
die Regierung bzw der gewaltengeteilte Staatsapparat ...

ruinieren erst Wirtschaft und Finanzen des Landes ...
und dann soll das Volk die großen Entscheidungen treffen ...

damit hinterher dieselben Leute denselben Mist ...
so weitermachen wie gehabt ...

| Seite drucken

Die paradoxe Ausstellung ... Gedi Sibony ...

man weiß nicht so recht ...
ist das nun spontane wenn nicht gar etwas unbeholfene Improvisation ...

oder ist das soll man sagen 'höhere Kunst' ...
also Verfeinerung ... Veredelung ... Überhöhung von Kunst ...

Sibonys Arbeiten bestehen aus scheinbar zufällig ineinander verschachtelten Elementen ...
scheinbar provisorisch zusammengeflickten Arrangements ... vorzugsweise aus Sperrholz oder Karton ...

also ganz einfachen ärmlichen dürftigen Marerialien ...
geradezu betont durch eine betont zurückhaltende Farbpalette in grau braun beige ...

es gibt ... neben vielem anderen natürlich ...
in der Regel zwei Wege Kunst zu schaffen ...

der Künstler hat oder entwickelt eine Vorstellung ...
und beschafft sich dann sein Material bzw schafft ein Werk nach dieser Vorstellung ...

oder er nimmt das Material das gerade 'zur Hand' ist ...
das mehr oder weniger unaufdringlich einfach so rumliegt oder steht ...

und entwickelt eine Voirstellkung davon was er damit machen könnte ...
so daß gewissermaßen zusehends ein Werk daraus entsteht ...

Sibony gehört wohl eher zu dieser zweiten Gruppe ...
und erweist sich dabei als Meister der Improvisation und Verfeinerung ...

bis 23. Juni 2012 ... Galerie Neu in Berlin ... Philipp Staße 13 (ohne Klammern) ...
Alexander Schröder und Thilo Wermke ... www.galerieneu.com ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13) ... fRIEDRICHSPLATZ (18) ...

ist der Ausgangspunkt der dTOUR ...
'Annäherungen an Realität und Zeit'

Angela Merkel sagt immer ...
wenn man anfängt Politik zu machen muß man die Wirklichkeit betrachten ...

und dann stellt sich heraus ...daß die Vorstellungen von dieser Wirklichkeit ...
bei Angedla Merkel ganz andere sind als bei us dem Volk ...

wir haben hier also ein Musterbeispiel dafür ...
wie Vorstellungen von der Wirklichkeit zum Beispiel von der Wissenschaft geprägt sind ...

den die Kanzlerin ist wie jeder weiß ja eigentlich Physikerin ...
weiß der Teufel wer sie auf die Idee gebracht hat Politikerin zu werden ...

diese dTOUR vermittelt also nicht nur Einbicke in die Frage ...
wie Realität und Zeit heutzutage strukturiert sind ...

sondern auch ... wie erzeugen neue Technologien neue Weltanschauungen ...
um dem rasanten Tempo der Krisen noch folgen und darin agieren und re-agieren zu können ...

| Seite drucken

Freitag, 15 Juni 2012 | 38.24.167

dIE dOCUMENTA (13) iN kASSEL ...

ist eine Weltausstellung in einer weltgewandten Stadt ...
das sieht man rein äußerlich an den Worldly Companions ...

die als entsprechend weltgewandte Begleiterinnen und Begleiter zur Verfügung stehen ...
die notwendige Vielfalt an Hintergründen und Wissensfeldern für die Vermittlung mitbringen ... vielleicht

die Besucher sind also nicht sich selbst überlassen ...
und ihren Interpretations Versuchen im eigenen Einbildungs bzw Erfindungs Reichtum ...

die Worldly Companions sind gut für vielfältige und unterschiedliche ...
für ebenso überraschende wie vielleicht unvergeßliche Betrachtungsweisen der Kunstwerke ...

diese dTOUR ist für Gruppen täglich jederzeit zwischen 10 und 18 Uhr buchbar ...
für Einzelpersonen um 12 Uhr und um 16 Uhr ...
| Seite drucken

Die amerikanischen Juden ...

haben dem israelischen Juden Shimon Peres ...
derzeit Präsident des Staates Israel ...

die Presidential Medal of Freedom verliehen ...
das ist die höchste zivile Auszeichnung die die USA vergeben ...

und Shimon Peres hat inzwischen das Alter ...
in dem man sowas verliehen bekommt ...

natürlich geht das nicht ohne ein paar warme Worte ...
warum und wozu das Ganze ...

zum Beispiel für die Dienste ... die er seinem Land geleistet habe ...
obwohl es in dem Land doch drunter und drüber geht ...

für die Friedensverhandlungen mit den Palästinensern ...
obwohl doch von Frieden da nach wie vor nicht die Rede sein kann ...

für die Pflege der Beziehungen zu den USA ...
denn für die USA sei die Sicherheit Israels nicht verhandelbar ...

das hört sich so an ...
als sei die Sicherheit anderer Leute eventuell doch verhandelbar ...

von allem Möglichen war in den Verleihungs und Dankes Reden die Rede ...
und dann sogar auch von der Freiheit ...

daß man immer danach streben müsse ...und die Hoffnung nicht aufgeben dürfe ...
daß man eines schönen Tages aufwacht und wenigstens zu sich selbst sagen kann ... ich bin frei ...

wenn alles so weitergeht ... wird dieser Tag also wohl nur auf dem Rechtsweg zu erreichen sein ...
nämlich am Tag des so genannten Jüngsten Gerichts ...

| Seite drucken

Donnerstag, 14 Juni 2012 | 38.24.166

Die deutschen Juden ...

machen sich Gedanken über die sich verflüchtigenden Sozialstrukturen in Israel ...
bzw darüber ... ob gar der gesellschaftliche Grundkonsens verloren geht ...

erkennbar ist das unter anderem und beispielhaft daran daß ...
obwohl es strenge Regeln für die Beseitigung von Hundekot gibt ...

sich immer weniger Hundehalter an diese Regeln halten ... und sich das ...
ähnlich wie bei den Nichtrauchern ... als zunehmende Gefahr für die Nichthundehalter erweist ...

es kann hier zunächst dahingestellt bleiben ...
ob das diesbezügliche Verhalten ...

reine Nachlässigkeit Bequemlichkeit Gleichgültigkeit ist ...
oder doch schon eine Form des Protestes der Auflehnung des Aufstandes oder gar des Widerstandes

Tatsache ist ... so berichtet jedenfalls die israelische Botschaft ...
daß beispielsweise die Hauptstadt ... also die Stadt Jerusalem ...

darauf in der Weise reagiert ...
daß sie eine DNS-Datenbank für die Hunde der Stadt plant ...

um des wachsenden Problems der Hunde Haufen Herr zu werden ...
und die objektiv vorhandenen Spuren bis zum Hunde Halter zurückverfolgen zu können ...

mit den an sich in ausreichender Zahl zur Verfügung stehenden Kottüten bzw Tütenspendern ...
die dort übrigens Sacki-Kacki heißen ...

sei das Problem offensichtlich nicht in den Griff zu kriegen ... es sei denn daß ...
vielleicht nach dem jüdischen Kalender da doch irgend wo noch der 1. April Spuren hinterlassen hat ...

| Seite drucken

Die Juden ... und die dOCUMENTA (13) ...

ständig steht die Frage im Raum ...
woher kommt eigentlich der Antisemitismus ...

man könnte zum Beispiel sagen ...
wie gesagt ... nur ums mal so zu sagen ...

bzw eigentlich wird das ja auch dauernd gesagt ...
das heißt ich zitiere ja bloß ...

er kommt von da her ... daß bestimmte Leute glauben ...
wie gesagt ... ohne Glauben geht ja gar nichts ...

sie müßten rächen ...
was die Juden ihnen und anderen angetan haben ...

nun sollte man doch annehmen ...
daß sich dieser Gedanke auch bis zu den Juden schon rumgesprochen hat ...

und sie deshalb auch selbst endlich mal anfangen ...
nachzudenken ...

was sie denn so alles gemacht haben ...
geschweige denn was sie denn dabei falsch gemacht haben ...

in dieser Erwartung sehen sich aber praktisch Alle ...
und nicht zuletzt eben die Antisemitisten enttäuscht ...

denn bis in unsere Tage hinein tun die Juden ...
praktisch nach wie vor weiter nichts als sich verhaßt zu machen ...

künstlerisches Zeugnis davon gibt eine Arbeit von Emily Jacir ...
ex libris ...

die Fragen stellt ... mit dem Blick auf Rückführung und Rückgabe von Büchern ...
nach der Plünderung durch Israelis in Palästina im Jahre 1948 ...

die Juden ... und natürlich nicht nur die Juden ... behaupten immer ...
behaupten immer ... sie hätten ein Recht (!?) ...

zu leben ... dort zu leben ... so wie sie wollen zu leben ...
bis hin zu einem orthodox und gar ultra-orthodox leben ... etc ...

nun wissen wir doch aber schon ...
daß rechtliche Vorgaben ... die schwächste Basis sind ...

um Interessen geltend zu machen oder gar Wünsche durchzusetzen ...
auch und gerade in einem so genannten Rechtsstaat ...

mit anderen Worten ... so kommen wir doch nicht weiter ...
nicht mit ... und schon gar nicht gegen den Antisemitismus ...

es könnte dagegen sein ... daß das (nur) mit Kunst geht ...
in welchem Sinne auch immer ...

| Seite drucken

Mittwoch, 13 Juni 2012 | 38.24.165

Das Politische Buch ... dOCUMENTA (13) ...

ist aktuell das Buch der Bücher ...
genauer gesagt der Bücher über die Bücher der dOCUMENTA (13) ...

die Notizbücher ...
das Buch über die Notizbücher ...

das Begleitbuch ...
das Logbuch ...

das What When Buch ...
A Guide to the Maybe Education and Public Programs ...

das When What Buch ...
A Calendar of the Maybe Education and Public Programs ...

bzw ... wie Carolyn Christov-Bakargiev sagt ...
'... daß ein wesentlicher Teil der dOCUMENTA (13) ...

gerade auch wenn nicht nur ...
in den Publikationen stattfindet ...

mit der Serie von Notizen und Gedanken ...
wollen wir Werke von Schreibern und Denkern ...

aus unterschiedlichen Bereichen veröffentlichen ... und ihnen eine Plattform geben ...
die mit der der bildenden Künstler vergleichbar ist ...'

alle Publikationen im Hatje Cantz Verlag
www.hatjecantz.de ... www.documenta.de

'dabei handelt es sich um Gebiete ... in denen Politisches untrennbar ist ...
von einem sinnlichen energetischen welt(zu)gewandten Bündnis ...

zwischen der aktuellen Forschung ...
auf verschiedenen wissenschaftlichen und künstlerischen Feldern ...

und anderen Erkenntnissen ...
historischen ebenso wie zeitgenössischen ...

| Seite drucken

Dienstag, 12 Juni 2012 | 38.24.164

Adolf Hitler und Angela Merkel ... paradox ...

das muß man sich mal illustriert vorstellen ...
Adolf Hitler wollte immer führen ... wenns geht die ganze Welt ...

es hätte nur ein paar honoriger Leute bedurft ... die ihm Schranken setzen ...
als klar wurde ... wohin der die das führt ...

und die gab es an sich sogar ...
aber dann lassen die sich einsperren oder gar umbringen ...

heutzutage haben wir Angela Merkel ...
und die will nicht führen ... nicht mal das arme dumme kleine Deutschland ...

und dann kommt Europa ... und Obama ...
wenn nicht auch China und gar sonst die ganze Welt ...

und schreien es förmlich in diese unsere Welt ...
Frau Merkel ... Sie müssen führen ...

es bedürfte jetzt nur ein paar honoriger Leute ...
die ihr auf die Sprünge helfen ... sich nicht der unterlassenen Hilfeleistung schuldig machen ...

bzw ... mit den Worten unserer Verfassung gesagt ...
andere mögliche Abhilfe anbieten ...

ich mache nun ... seit sie in der Exekutive ist ... praktisch nichts anderes ...
als ihr Hilfe und auch andere objektiv mögliche Abhilfe anbieten ...

und ich lasse mich nicht einsperren ...
und schon gar nicht umbringen ...


| Seite drucken

Frauen ... Gleichberechtigung ... dOCUMENTA (13) ...

mit das Schönste an der dOCUMENTA (13) ...
ist zweifellos die künstlerische Leiterin selbst ...

Carolyn Christov-Bakargiew ... wahrlich keine Kunstfigur ...
sondern eher schon die personifizierte Gleichberechtigung ...

ein gestandenes Frauenbild ...
eine Frau die weiß was sie will und das auch hinkriegt ...

auf die Reihe kriegt ... auf einen Nenner bringt ...
insofern also Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute ...

gleichwohl ist das ... wenn auch alles andere als graue Theorie ...
ein individuelles ... ein spezielles ... wenn nicht gar ein relatives Schicksal ...

was das konkret für die Gleichberechtigung und Chancengleichheit 'der Frau' bzw 'die Frauen' bedeutet ...
allgemein ... genrell ... kollektiv ... praktisch ...

könnte sich im weiteren Verlauf der Ausstellung zeigen ...
eventuell ... möglicherweise ... vielleicht ...

oder nein ... glauben wir einfach mal daran ...
also ganz bestimmt ...

| Seite drucken

Montag, 11 Juni 2012 | 38.24.163

Das Parlamentarische Europa ...

glaubt immer noch ...
es könnte der Krisen mit Gesetzgebung und Regulierung Herr werden ...

und vor allem dann auch mit Sanktionen ...
wenn sich die Regierungen nicht an die Vorgaben halten sollten...

dabei ist der Erfindungsreichtum für die Verpackung größer ...
als der für den Inhalt ...

auf das Sixpack von neulich ...
soll jetzt noch ein Twopack draufgesetzt werden ...

auf daß das Wunder geschehe ...
daß man gleichzeitig sparen und wachsen kann ...

daß man gleichzeitig Ausgaben kürzen ...
und dennoch Wachstum generieren kann ...

| Seite drucken

Der Politische Film ...
- das Filmprogramm der dOCUMENTA (13) ...

dreht sich natürlich um Künstlerfilme ...
unter anderem ein 200stündiges Filmkunstwerk über (fast) 100 Tage Ausstellung ...

das also während der Ausstellung erst gedreht wird ...
Premiere dann am 8. September ...

Kunst ist auch die Idee einer Doppelvorstellung ... mit Filmen aus Ländern ...
in denen Filme gelegentlich noch verboten werden ...

gezeigt werden da jeweils ein verbotener ...
sowie ein besonders beliebter populärer Film ...

in der künstlerischen wie politischen Absicht ...
durch die Gegenüberstellung ...

öffentlich verbreiteter und zugänglicher Aspekte der Kultur eines Landes ...
und unter Zwang zurückgehaltener Werke ...

gewissermaßen 'eine Archäologie ihrer gesellschaftlichen Zwänge und Beschränkungen ...
aufzuzeichnen' ...

eine dritte Gruppe von Filmen unter dem Titel Focus ...
sind Werke ... die eine Brücke schlagen ...

von der individuellen Alltagserfahrung ...
zu den größeren gesellschaftlichen politischen wissenschaftlichen Veränderungen ...

die ständig unsere Welt ebenso verändern wie gestalten ...
zerstören und wieder aufbauen ...

mit einer Auswahl speziell von Filmen über Afghanistan ...
sowie ... ganz speziell ...

einer Reihe von Filmen von und mit Salvador Dali ...
zumindest eine dieser gutr 14 Wochen ist also allein schon mit Filmen ausgefüllt ... genauer gesagt ...

sonntags und montags Focus
dienstags Dali

mittwochs bis samstags Verbotenes / Populäres Kino ... im Doppelpack ...
und ansonsten täglich die Künstlerfilme ...

* * * * * *

Ai Wei Wei ... 'NeverSorry'
'das erste Portrait über eine der wichtigsten Persönlichkeiten des 21. Jahrhunderts' ...

ab 22. Juni 2012 mit noch etwas Unsicherheit wieder auf freiem Fuß ... ??
ab 14. Juni 2012 mit Sicherheit bereits im Kino ... !!

trotzdem ... die Welt ist bisher nicht besser geworden durch Leute ...
die im Gefängnis gesessen sind oder sich gar haben umbringen lassen ...

a film by Alison Klayman ... United Expression Media ...
www.aiweiwei-neversorry.de ...

| Seite drucken

Sonntag, 10 Juni 2012 | 38.23.162

Die Politische Predigt ... dOCUMENTA (13) ...

diese documenta ist irgend wie ein kleines Universum für sich ...
es gibt fast nichts ...

was nicht in irgend einer Art und Form künstlerisch ...
reflektiert und interpretiert wird ...

was die Sache ja auch nicht einfacher macht ...
im Gegenteil ...

dankenswerterweise gehört es zum überragenden Konzept der Ausstellung ...
die Besucher durch eine Vielzahl von Aktivitäten unmittelbar zu beteiligen ...

und ihnen durch 'begleitete Rundgänge' Gelegenheit zu geben ...
sich bestimmte Aspekte unbd Bedeutungen der einzelnen Projekte zu erschließen ...

einer dieser dTOURS genannten Rundgänge hat das Thema ...
'Annäherungen an Realität und Zeit' ...

und befaßt sich mit der Frage ...
daß die objektive Wirklichkeit eine Sache ist ...

und die subjektive Wahrnehmung bzw die Vorstellungen darüber ...
eine ganz andere ...

daß das Wissen über die objektiven Gegebenheiten dieser Welt ...
quantitativ in immer kürzeren Abständen bzw also immer schneller zunimmt ...

und trotzdem qualitativ nichts wirklich 'besser' wird ...
weil es von einer bestimmten spezies von Menschen ... oder sollte man gleich sagen Unmenschen ...

also heutzutage so genannten 'Politikern' (...)
die sich dieses Expertenwissen völlig ungeniert zunutze machen ...

praktisch nur mißbraucht wird ...
zur Kontrolle der wie soll ich sagen unspezifizierten Menschen ... also der Nicht-Politiker ...

eine Definition so genannter Experten ist bekanntlich ...
daß das Menschen sind ... die viel von wenig wissen ...

und sie werden immer mehr von immer weniger wissen ...
bis sie alles von nichts wissen ...

mit anderen Worten ...
bis sie alles wissen ... aber nichts begreifen ...

spätestens an dieser Stelle aber von Politikern gewissermaßen 'enteignet' ...
ihres Wissens beraubt ...

und für politische Zwecke mißbraucht ...
wenn nicht gar zumindest in einem übertragenen Sinne mißhandelt werden ...

diese dTOUR führt also zu Künstlern und Kunstwerken ...
die diese Entwicklung bereits engagiert beobachten und intensiv hinterfragen ...

die die Frage aufwerfen ...
welche Gefahren darin stecken ...

daß so genannte Politiker alles kontrollieren ...
und die Natur nach ihren eigenen Vorstellungen und für ihre eigenen Zwecke umgestalten wollen ...

nach dem heutigen Stand der Erkenntnis müssen wir davon ausgehen ...
daß es sich bei dieser Natur um eine göttliche Schöpfung handelt ...

und daß die ersten Worte Gottes also nicht waren
es werde Licht ...

sondern so etwas wie ... es geschehe ein Knall ...
etwas was die Menschen später einen Urknall nennen werden ...

und erst dann ... als der Staub sich einigermaßen gelegt hatte ...
hat er dann ... technisch gesehen ... das Licht angeknipst ...

und es sieht ganz so aus ...
als hätten bestimmte sich anscheinend für Gott-gleich haltende Politikerinnen und Politiker ...

und sonstige Stellvertreter Gottes ...
nichts anderes im Hirn ...

als dieses Licht wieder aus ...
und damit dieser mancherart belebten Welt den Garaus zu machen ...

| Seite drucken

Samstag, 09 Juni 2012 | 38.23.161

Die Politische Ausstellung ... dOCUMENTA (13)

Ausstellung ... beginnt mit Nachdenken ...
über die soziale Funktion und die politische Rolle der Kunst ...

die documenta ist im Grunde genommen eine rein politische Ausstellung ...
was man ohne weiteres daran erkennen kann ...

daß sie von allerlei Bundes Landes Kommunal Politikern eröffnet wird ...
allen voran der Bundespräsident ...

und daß diese politische Inanspruchnahme auch prompt verschleiert wird ...
indem behauptet wird ...

die Ausstellung 'markiert eine Reflektion über das Verhältnis von Kunst und Gesellschaft' ...
indem Politiker also praktisch sich von sich selbst distanzieren ...

oder klingt da doch ein Anflug von Selbstkritik durch ...
wenn der Kulturstaatsminister Bernd Neumann beispielsweise sagt ...

'auch diese documenta wird wieder eine Bühne sein ...
auf der unsere (?) Auffassungen von Leben in der Gegenwart hinterfragt werden' ...

unser ganzes und einziges Problem sind doch allen Krisen zum Trotz ...
ausschließlich die Auffassungen von Leben ...

die Politiker uns ... also der Gesellschaft ... der Bevölkerung ... dem Volk ... zumuten nd aufdrücken wollen ...
eine Reflektion auf seiten der gewaltengeteilten Politischen Führung findet doch gerade nicht statt ... !!! ... !!! ... !!!

und die soziale Funktion der Kunst ist doch gerade ...
daß menschliche Existenz ... menschliches Leben ...

ohne Kunst eigentlich nicht mal denkbar ...
geschweige denn möglich oder gar sinnvoll wäre ...

daß genau dieser Umstand aber sozial-politisch ...
dann völlig ungeniert mißbraucht und instrumentalisiert wird ...

| Seite drucken

Freitag, 08 Juni 2012 | 38.23.160

dOCUMENTA (13) ...

100 thoughts 100 notes 100 days
oder einfach 100 Ideen ...

wie zum Beispiel die von Guiseppe Penone ...
mit seiner 'Idee di Pietra'

um der Idee künstlerischen Ausdruck zu verleihen ...
daß kein Gras über etwas wachsen dürfte ...

läßt er eine Herde Schafe im Auepark grasen ...
lebendig ... ganz ruhig ... und eine ganze Zeit lang ...

| Seite drucken

Der Politische Lifestyle ...

beschwört immer wieder die Vorstellung ...
Deutschland könnte heute besser dastehen ...

wenn es sich nicht auf das Abenteuer mit Ecu und Euro etc eingelassen hätte ...
sondern bei seiner guten alten D-Mark geblieben wäre ...

diese Überlegungen fallen jedoch einem grandiosen Irrtum anheim ...
die Schwierigkeiten mit dem Geld kommen ja nicht aus der Währung ...

sondern weil das System aals solches nicht adäquat gemanagt wird ...
weil die führende Regierung sich weigert halbwegs sinnvolle und professionelle Politik zu machen ...

wären wir bei der D-Mark geblieben ...
hätte auch das danach bestehende System halbwegs sinnvoll und professionell gesteuert werden müssen ...

und genau das kann die Regierung aber nicht ...
und will sie vor allem ja auch gar nicht ...

mit anderen Worten ... mit der D-Mark ...
stünden wir unter den heutigen Bedingungen inzwischen noch schlechter da als mit dem Euro ...

| Seite drucken

Donnerstag, 07 Juni 2012 | 38.23.159

Die Deutschen Juden ...

wußten es schon immer ... Europa fängt in Israel an ...
und das nicht nur nach Meinung des israelischen Ministerpräsidenten Binyamin Netanyahu ...

wenn Israel nicht überhaupt ... der Anfang und das Ende der Welt ist ...
ist doch alles nur eine Frage des Glaubens ...

und der Binyamin Netanyahu glaubt nunmal ...
er könne den Nah-Ost-Konflikt alleine lnach seinen Voirsteklkungen ösen ...

das ist aber nun mal technisch völlig unmöglich ...
das geht rein technisch nur mit Hilfe einer Dritten Gewalt ...

und da keine der infrage kommenden Dritten Gewalten bereit ist ...
diese Rolle zu übernehmen ...
wird das also zwangsläufig auf die Katastrophe hinauslaufen ...

mit anderen Worten ... es spielt dann keine Rolle mehr ... wo Europa vor 3000 Jahren angefangen hat
sondern daß es heute mit dem griechischen Alphabet wie mit seinem Latein am Ende ist ...

| Seite drucken

dOCUMENTA (13) ...

die Vorbereitungen sind abgeschlossen ...
jetzt wirds ernst ...

vordergründig ist es eine Ausstellung über Kunst ...
eine Ausstellung die Kunst dokumentiert ...

zeitgenössische Kunst ...
möglichst avangardistische Kunst ...

also Kunst die der Zeit schon etwas voraus ist ...
und weiter vorwärts strebt ... (sich)vorwärts kämpft ... um den Fort-schritt kämpft ...

die Künstler haben gesprochen ...
und auch Carolyn Christov-Bakargiev hat gesprochen ...

ganz abgesehen von dem was sie alles nicht aus-gesprochen ...
sondern zügig über-sprungen hat bei ihrer 'lecture' vor der versammelten internationalen Presse ...

jetzt kommt es also darauf an ...
werden sie das verstehen ... oder wenigstens begreifen ...

angefangen bei der Journaille ... und sonst denjenigen ... die es angeht ...
die angesprochen sind und sich angesprochen fühlen sollen ...

die dOCUMENTA (13) ist von allen bisherigen die wohl politischste ...
Carolyn Christov-Bakargiev versteht Kunst nicht einfach als Kunst ...

nicht einfach als künstlerisch ... geschweige denn künstlich ...
niemand soll sich gar künstlich aufregen ...

nein ... Kunst darf soll muß sich richtig aufregen ...
Kunst muß Fragen stellen ... und was anderes als politische Fragen ...

und sie stellt auch die Kunst selbst in Frage ...
was ist Kunst ... bzw ist das vielleicht auch Kunst ...

das Konzept der Ausstellung ist darauf vorbereitet ...
wißbegierige ... nach Antworten suchende Besucher an die Hand zu nehmen ...

und zu vermitteln ... ihnen die ebenso unterschiedlichen ...
wie 'sicherlich unvergeßlichen' Betrachtungsweisen der hier ausgestellten Kunstwerke zu erschließen ...

| Seite drucken

Mittwoch, 06 Juni 2012 | 38.23.158

Das Politische Buch ...
Ralf-Axel Simon ... 'Mit nackten Gedichten ...'

kämpfen gegen den herrschenden Wahnsinn ...
zum Beispiel Menschen Zeit-weise ...

in so eine Art Schließfächer zu sperren ...
um sie dann irgend wann mehr oder weniger als lebende Zeit-bomben wieder zu entlassen ...

Betrachtungen über den Mond ...
und die Unerträglichkeit des Seins von Stahltüren ... Mauern ... Gittern ...

in der Gewißheit ... daß Freunde da sind ...
auch wenn man sie nicht sieht ...

daß sie um einen sind ... und spürbar sind ...
daß sie einen stützen ... und mit tragen ...

Tatsache ist ... Ralf-Axel Simon hat im Gefängnis gesessen ...
30 lange Monate lang ...

lassen wir mal dahin gestellt warum ...
es ist wahrscheinlich schwer zu verstehen ...

faktische Gewalt ... nicht unbedingt brutale Gewalt ...
sondern pure ... reine ... bzw eben 'nackte Gewalt' ...

mitunter ist die Rede davon ... die Kanzlerin ... nur so als Beispiel ...
habe wieder mal einen bemerkenswerten geschickten politischen Schachzug gemacht ...

wenn es etwas gibt ... womit er sich auskennt ... der Ralf-Axel Simon ...
dann ist es das Schachspiel ...

davon zeugen zahlreiche Preise und Pokale ... um nicht zu sagen 'Kelche' ...
die auch mal nicht an ihm vorübergegangen sind ...

Helmut Schmidt soll beim Schachspiel die Erkenntnis gekommen sein ...
daß Peer Steinbrück der beste nächste Kanzler sei ...

was dann wohl doch wieder eher auf geistige Umnachtung ...
als auf besondere intellektuelle Fähigkeiten schließen läßt ...

zumindest auf einen Mißbrauch des Schachspiels ...
auf eine Mißhandlung der mit solchen Ergüssen konfrontierten und maltraitierten Citoyens ...

was im übrigen dafür spricht ... daß Schachspielen und Schachzüge ...
wohl doch eher kein geeignetes Mittel sind ...

um politische Fragen zu beantworten ...
geschweige denn politische Probleme zu lösen ...

politische Aspekte zu berücksichtigen ...
politische Interessen zu wahren ...

unabhängig davon ... ob und oder inwieweit Schachspielen können ...
überhaupt auf ein besonderes Maß an intellektuellen Fähigkeiten schließen läßt ...

denn mit dem Intellekt ... das ist so eine Sache ...
es ist offensichtlich so ...

daß der Intellekt unserer heutigen politischen Führung ...
nicht ausreicht ... Schachspielen und oder Schachzüge hin und oder her ...

um das nachzuvollziehen ... was die Väter und Mütter unserer Verfassung ...
uns verfassungsmäßig mit auf den Weg gegeben haben ...

was man nicht zuletzt daran sehen kann ...
daß in der politischen Klasse die Worte ... sie könnten etwas nicht nachvollziehen ...

mit zu den am häufigsten gebrauchten politischen Floskeln gehört ...
Vati(canis) Ratzi Benedictus und oder Mutti(gallina) Angela Dorothea hin und oder her ...

kein Gedicht ... aber ein gängiges Sprichtwort ist ...
Freunde in der Not gehen sieben auf ein Lot ...

Ralf-Axel Simon hat ... wenn man so will ... Glück gehabt ...
denn er hat mal genauer nachgezählt ...

und ist auf über 70 gekommen ...
und für jeden dieser Freunde hat er ein individuelles Gedicht geschrieben ...

fast wie auf die nackte Haut geschrieben ...
ihnen ist dieses Buch gewidmet ...

zum Dank dafür ... daß sie ihn ... der körperlich einigermaßen überlebt hat ...
auch geistig und emotional am Leben erhalten haben ... nicht zuletzt auch mit Schachspielen ...

herausgegeben von Cenk Bora ...
Verlag tredition ... 20148 Hamburg ...

es ist kaum anzunehmen ... daß die Kanzlerin sich mit Helmut Schmidt zum Schachspielen trifft ...
da zu gehen ihre Interessen wohl doch zu sehr in eine völlig andere Richtung ...

aber vielleicht sollte sie mit Ralf-Axel Simon mal ein bißchen Schach spielen ...
im Sinne des von ihr so hoch gepriesenen Bürger-Dialogs ...

denn es könnte durchaus sein ...
daß Ralf Axel Simon dann seinen Frieden wieder findet ...

und die Kanzlerin ein besseres Verständnis ...
für ihre politische Aufgabe und ihren verfassungsmäßigen Auftrag ...

* * * * * *

d O C U M E N T A ( 13 )

es geht los ... es wird Ernst ...
um nicht zu sagen ... es wird Carolyn ...

denn Frau Christov-Bakargiew (be)herrscht wie Angela Merkel ...
die Szene ... die Bühne ... den Event ...

drei Tage vor der offiziellen Eröffnung ...
haben die Professionals Gelegenheit ...

sich vor-ab ... im Vor-lauf ... in organisierter Hektik ... einen Überblick zu verschaffen darüber ...
was es in den kommenden 100 Tagen abzuarbeiten gibt und wohl auch gilt ...

denn diese Ausstellung ist einzig art ig ... eine Präsentation all dessen ... beispielhaft ... andeutungsweise ...
was sich an Kunst in dieser Welt aktuell zusammentragen läßt ...

obwohl oder gerade weil ...
'das Wesen der Kunst ist ... daß keiner weiß was das eigentlich ist ...'

s. das Wesen der Würde ist ihr Wert ...
s. das Wesen der Arbeit ist ihr Preis ...

aber was ist das Wesen der Kunst ...
und das hat die Kunst mit der Politik gemeinsam ...

nur mit dem Unterschied ...
Carolyn Christov-Bakargiev kann immerhin erklären ... was sie für Kunst hält ...

Angela Merkel dagegen läßt ihren Pressesprecher versuchen das zu erklären ...
was sie für 'ihre Politik' hält ...

und so wird auch die dOCUMENTA (13) ... die Kunst und ihr Verhältnis zur Politik ...
zur Gesellschaft ... zur Wissenschaft ...

zur Geschichte ... zum Individuum ...
auf die Probe stellen ... in Frage ... zur Diskussion ...

| Seite drucken

Dienstag, 05 Juni 2012 | 38.23.157

Das kommissonarrische Europa ...

mahnt strukturelle Reformen an ... was an sich völlig richtig wäre ...
um der Eurpäischen Union mal so richtig auf die Sprünge zu helfen ...

aber auch genau so also völlig aussichtslos ...
theoretisch gibts da praktisch keine Chance ...

die wichtigsten strukturellen Reformen in Deutschland zum Beispiel wären
die Abtrennen des Sozialministeriums vom Arbeitsministerium ...

die Aufhebung der Union von CDU und CSU ...
die Herstellung einer halbwegs verfassungsmäßigen Ordnung ...

der Aufbau der CDU als personell professionell und qualitätsorientierte Regierungspoartei ...
und der SPD entsprechend als Oppositionspartei ...

und das wäre mit einem auch nur halbwegs verfassungsmäßigorientierten Bundesverfassungsgericht ...
auch ohne weiteres machbar ...

| Seite drucken

Montag, 04 Juni 2012 | 38.23.156

Das Parlamentarische Europa ...

befaßt sich in Gestalt des fisheries committee mit ...
genau ... der Reform des fisheries market ...

das Problem ist aber gar nicht der Markt ...
weshalb eine Reform des Marktes doch völlig am Problem vorbeigeht ... besser gesagt schwimmt ...

das Problem ist die Überfischung der Fischbestände ...
und die Ausrottung ganzer Fischarten ...

das Problem sind so genannte Fangquoten ...
die etwa ähnlich am Problem vorbeigehen wie die Frauenquoten ...

das Problem ist ... daß weltweit niemand für die Kultivierung dieser Fischwelt verantwortlich ist ...

so wie ein Bauer ständig seine Felder Wälder und Wiesen kultiviert ...
damit sie als solche gepflegt und erhalten bleiben und einen berechenbaren Ertrag erbringen ...

| Seite drucken

Sonntag, 03 Juni 2012 | 38.22.155

Die Politische Predigt ...

es ist schon schlimm genug ... wenn sich das kleine Fritzchen die große Politik so vorstellt ...
wie sie sich das kleine Fritzchen eben so vorstellt ...

noch schlimmer aber wird's ... wenn so an sich gestandene Leute ...
wie der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche Nikolaus Schneider ....

sich die große Politik so vorstellen ...
wie das kleine Fritzchen sie sich vorstellt ...

und es zunehmend nicht lassen können ...
sich nicht nur in die Politik einzumischen ... sondern auch in die Wirtschaft ...

also da wo es zum Beispiel um Wachstum geht ...
oder um das unsoziale Bruttosozialprodukt ... etc etc ...

die so genannte Verteilung der Güter ...
ist ein kontinuierlicher ... sich ständig entwickelnder und ausbalancierender Prozeß ...

in dem es den Zustand ... nicht mal für einen Moment ... einer so genannten 'gerechten Verteilung' gar nicht gibt ...

und natürlich gibt es für ein Haus auch keine 'gerechten' Zugänge ...
sondern nur große oder kleine ... prunkvolle oder einfache ...

solche für die Besitzer bzw Eigenbtümer oder für Besucher ...
Bedienstete ... Lieferanten ...etc etc ...

und das Allerschlimmste ist die Vorstellung ...
eine Beteiligung Vieler sei notwendig zur Gestaltung unserer politischen Prozesse ...

seit Urzeiten ist das bekannt und wird beachtet ...
daß viele Köche den Brei verderben ...

und das ist nicht nur in der Küche so ...
sondern gilt auch und erst recht für die Demokratie ...

Demokratie kann nur funktionieren ...
wenn Viele ... wenn Alle ... sagen können ... was sie (haben) wollen ...

aber gestalten ... dürfen nur Wenige ... möglichst nur Einer oder Eine ...
und die müssen vor allem dann auch die Verantwortung dafür tragen !!!

und zwar vor dem was gewollt wird ... die Wahrung der Interessen ... von Volk und Staat ...
unabhängig davon ob und von wem was gewollt wird oder auch nicht ...

| Seite drucken

Samstag, 02 Juni 2012 | 38.22.154

Die Politische Ausstellung ... Neo Rauch ... und andere

auch Neo Rauch wurde nicht nur geboren ... sondern kann es auch beweisen ...
daß das seinerzeit zwar in Leipzig geschah ...

daß er aber in Aschersleben aufgewachsen ist ...
und hierin seine Heimat sieht ...

um dem auch einen ebenso denk-würdigen wie künstlerischen Ausdruck zu verleihen ...
wurde die Grafikstiftung Neo Rauch gegründet ...

und jetzt mit einer ersten Ausstellung in den Räumen der Stiftung eröffnet ...
'Neo Rauch ... Das grafische Werk ... Erster Teil'

die Stiftung wurde gemeinsam gegründet von der Stadt Aschersleben mit dem Maler Neo Rauch ...
sowie den Galeristen Gerd Harry Lybke und Kerstin Wahala ... bzw der Galerie EIGEN + ART

www.grafikstiftungneorauch.de
www.eigen-art.com

* * * * * *

die 7th Berlin Biennale for Contemporary Art ...

läuft jetzt noch einen Monat bzw bis zum 1. Juli 2012 ...

die Ausstellungsorte sind im wesentlichen das KW Institute for Contemporary Art in der August Straße 69
die Akademie der Künste am Pariser Platz 4 ... Black Box ...

das Deutschlandhaus in der Stresemann Straße 90 ...
die Sankt Elisabeth Kirche in der Invaliden Straße 3 ...

kuratiert von Artur Zmijewski sowie Voina und Joanna Warsza ...
www.berlinbiennale.de

* * * * * *

Galerie Gabriele Förster
Sandie Brischler ... Zeichnungen ... Performance Videos ...


vive la France ... vive la Différence
dieses Energiebündel einer jungen französischen Künstlerin

würde das mit der Energiewende wahrscheinlich alleine besser hinkriegen ...
als Altmaier und Röttgen zusammen ...

sie unterscheidet sich nicht nur im Materiellen ...
sondern geht auch persönlich ganz neue Wege ...

sie geht ... um irgend wo anzukommen ...
vor allem bei sich selbst ... um in das ihr Unbewußte vorzudringen ...

deshalb zeichnet sie nicht nur einfach so ...
sondern sie hinterläßt Spuren ihrer Existenz ... als spontane Aktion und Artikulation ...

als grafische Umsetzung ihrer Lebensimpulse ...
und Performance ist Performance ... bedingungslos und unbedingt ... mit vollem Körpereinsatz ...

bis 14. Juli 2012 ... in Berlin ... Schröder Straße 2 ...
www.galerie-foerster.de

* * * * * *

Dave by Duve ... Galerie Alexander Duve in Berlin ...
Dave McDermott ... Brooklyn / New York ... *TOT* ...

Dave bei Duve ... jetzt mit der zweiten Einzelausstellung ... bei der es um Arbeiten geht ...
die sich mit bestimmten Aspekten und Situationen von Tod auseinandersetzen ...

und zwar nicht im Sinne des Leidens zum Tod hin ...
bzw des Erlöstwerdens durch den Tod ...

sondern schlicht als Ende ... als Endpunkt ... als Ausdruck ... als Zeichen ...
der beispiellosen Hilflosigkeit und Vergeblichkeit ... menschlichen Bemühens und Unterfangens ...

natürlich geht es auch um Inhalte ...
'um die Gedanken ... die ich mir über das Wesen menschlichen Erlebens mache ...

aber primär geht es um Malerei'' ...
um das handwerklich Künstlerische ...

noch bis 8. Juni 2012 ... Invaliden Straße 90 ...
www.duveberlin.com

* * * * * *

janinebeangallery Berlin
Sevrina Giard ... Kerstin Grimm ... Tanja Selzer ... Sabine Wenzel ...

mit der Ausstellung KREATUREN
Video ... Skulptur ... Malerei ... Fotografie ...


es geht ... wie gesagt ... um 'Kreaturen' ...
um 'Wesen' aus anderen Sphären ...

um anbetungswürdige Götter und verabscheuungswürdige Dämonen ...
um Kuscheltiere und Bestien ...

und wie das alles motivbestimmend in Szene gesetzt wird ...
von launisch bis aggressiv ... von komisch bis bemitleidenswert ...

es geht um das Konzept einer 'Ausstellung' ...
die Einbeziehung in ein teils vorgegebenes ... teils vorgestelltes Gedankenfeld ...

es geht um die Wahrnehmung vilefältiger Interessen ...
um Aufbau und Aufrechterhaltung eines Spannungsbogens ...

der sich zumindest teilweise aus den Exponaten wie von selbst ergibt ...
zum anderen Teil zufällig willkürlich absichtlich absichtsvoll ... konstruiert wird ..

es geht auch darum ... zu erkennen und herauszuarbeiten ... welche Möglichkeiten sich ergeben ...
aus den handwerklich und künstlerisch völlig unterschiedlichen Arbeisweisen ...

daß die fotografisch anmutenden Gemälde von Tanja Selzer einen Gegenpol bilden ...
zu den malerischen Fotografien von Sabine Wenzel ...

und daß schließlich Kerstin Grimms eher surreale Zeichnungen und Plastiken ...
die virtuelle Welt der Videoarbeit von Sevrine Giard ergänzen und das Gesamtbild abrunden ...

bis 23. Juni 2012 ... Tor Straße 154 ...
www.janinebeangallery.com

| Seite drucken

Freitag, 01 Juni 2012 | 38.22.153

Der Politische Künstler ... Günther Uecker ...

es ist mitunter erstaunlich ... welche Wunden das Leben so schlägt ...
individuell und kollektiv ...

die dann doch noch innerhalb einer Lebens- und Erlebensfrist ...
wieder geschlossen werden ...

und nicht nur aus den Ruinen ... geschweige denn aus der Asche ...
wieder zu weiterem ... zu neuem Leben erweckt werden ...

mit der sowohl architektonisch als auch literatur geschichtlich ...
nicht unbedeutenden Sankt Johannis Kirche in Rerik ...

droben ... nicht gerade am Ende der Welt ... aber am Ende Mecklenburgs ...
ist so ein kleines Wunder gelungen ...

deren große Glocke 1944 eingeschmolzen und zu Munition verarbeitet werden sollte ...
bei einem Bombenangriff auf das Sammellager in Hamburg aber zerstört wurde ...

seit dem 'bimmelte' nur ein kleines Glöcklein zu den Gottesdiensten ...
und deren ebenso (über)chronistischer wie (über)regionaler wie Bedeutung (über)haupt ...

Leben und Tod ... Hoch Zeit und Taufe ...
Frieden und Freiheit ... Demokratie und Menschen Rechten ...

Günther Uecker ist in Rerik aufgewachsen ... Rerik ist Heimat ...
und gerade auch die Kirche mit ihrer immer noch offenen Wunde ...

Sinnbild für Sehnsucht nach Heimat ... nach Heimkehr ... nach Rückkehr ...
und er hat diesen Traum sich auch erfüllt ...

jetzt hat er eines seiner markanten Werke bzw also Nagelbilder gespendet ...
damit auch die Kirche wieder ihre große Glocke bekommt ...

vielleicht sogar nicht einfach wieder eine große Glocke ...
gar um alles mögliche daran zu hängen ...

sondern einen auch künstlerisch vollwertigen Ersatz ...
für die alte berühmte Glocke ...

dieses Werk ...'Spirale' für Rerik 2011 ...
wurde gestern in der Villa Grisebach versteigert ...

mit einem grandiosen Ergebnis ...
der Schätzpreis wurde doppelt ... dreifach plus ... übertroffen ...

auch Auktionatoren haben es in diesen angeblich krisenvollen Tagen nicht leicht ...
und Auktionen sind ein schwieriges Geschäft ... überall ...

bzw sie sind in ihrer Art und Bedeutung eben völlig unterschiedlich ...
hinsichtlich der Abläufe und Gegebenheiten wie des Gelingens und Erfolges ...

vielleicht war es in diesem Fall aber doch geradezu ein Glücksfall ...
daß diese Auktion in der Villa Grisebach stattfand ... und nicht zum Beispiel bei Sotheby's oder so ...

www.villa-grisebach.de
in Berlin ... Fasanenstraße 25 ...

| Seite drucken

Der Politische Analpabetismus ...

es ist immer wieder ebenso faszinierend wie erstaunlich ...
wie es der Politischen Klasse gelingt ...

ebenso elegant wie nachhaltig darüber hinweg zu täuschen ...
daß sie ja eigentlich nichts tut ... sondern sich weitgehend nur mit sich selbst beschäftigt ...

zum Beispiel (!) wollen jetzt Regierung und Opposition gemeinsam ...
wohlgemerkt gemeinsam ...

das heißt ... wenn die etwas gemeinsam machen wollen ...
kann man sicher sein ... daß dann irgend wo der Wurm drin ist ...

daß es dann also nicht um ein gemeinsames Projekt geht ...
sondern (nur) um gemeinsame Interessen ...

und natürlich haben sie ein gemeinsames Interesse daran ... daß die Unsinn den sie machen ...
möglichst weit unter der Decke bleibt ...

jetzt wollen sie also gemeinsam den Analphabetismus bekämpfen ...
und zwar den funktionalen ...

auch wenn Politiker etwas 'bekämpfen' wollen ...
kann man sicher sicher sein ... daß da nur was vorgeschoben wird und nichts bei rauskommt ...

'Unter funktionalem Analphabetismus wird die Unfähigkeit verstanden ...
die Schrift im Alltag so zu gebrauchen ...

wie es im sozialen Kontext als selbstverständlich angesehen wird ...'
s. hib heute im Bundestag 258 / 2012 ...

da wird dann schon mal der so genannte Kampf gegen den Analphabetismus ...
als 'nationale Herausforderung' verstanden ...

für die eine umfassende Qualitätsstrategie entwickelt ...
und die gesamte Öffentlichkeit entsprechend sensibilisiert werden müsse ...

wie können sie da wieder so herrlich miteinander streiten ...
dabei ist der funktionale Analphabetismus gar nicht das Problem ...

sondern der politische Analphabetismus ... nämlich die Unfähigkeit der Politiker ...
die Verfassung bei ihrer Arbeit bzw in ihrem Alltag so zu gebrauchen ...

wie es im verfassungsmäßigen Kontext ...
als selbstverständlich angesehen werden müßte ...

| Seite drucken