Sonntag, 31 Januar 2010 | 38.04.031

Septuagesimae ... und Bildung

der so genannte Rat ...
der Evangelischen Kirche in Deutschland

beschäftigt sich mal wieder
mit der so genannten Bildungs Verantwortung

der Evangelischen Kirche ...
mit Grundsätzen ... Herausforderungen ... Perspektiven

mit Orientierungshilfen
für kirchliches Bildungs Handeln

weil ... Kirche und Bildung
auf's Engste zusammen gehören

weil ... für Martin Luther ein mündiger Glaube voraussetzte
daß jede und jeder die Bibel lesen konnte

nun ist das jetzt rund 500 Jahre her
- und genau da scheint die Frau Rats Vorsitzende

die das alles zu verantworten hat
auch stehen geblieben zu sein

heutzutage geht es nicht mehr nur um den mündigen Glauben
sondern um den mündigen Bürger

bzw darum daß ...
jede und jeder die Verfassung lesen kann

und da geht es eben nicht nur um Bildung
sondern um eine ganze Reihe weiterer Grundrechte

sowie darum daß ... die Verantwortung da für ...
nicht die Kirche ... sondern die Frau Bundeskanzlerin trägt ...

und die Verantwortung der Kirche
egal welcher ...

läge eben genau da rin
diese Verantwortung von der Frau Kanzlerin einzufordern

aber dazu müßte man eben die Verfassung lesen können
- und das scheint für die Kirchenfürstinnen und Fürsten

heutzutage noch schwieriger zu sein
als zu Luthers Zeiten das Volk die Bibel lesen konnte

| Seite drucken

Samstag, 30 Januar 2010 | 38.04.030

News from the Galleries

GaMe
eine internationale Gruppenausstellung

gesellschaftspolitisch gewinnen Computerspiele
und überhaupt elektronisches Spielzeug

eine immer größere Bedeutung
der diesbezügliche Markt boomt ...

zunehmend setzen sich daher auch Künstler
mit Ästhetik und Inhalt dieser Spiele auseinander

Gallery (DAM) Berlin ... www.dam-berlin.de ...
... bis 24. März ... 10117 Berlin ... Tucholsky Straße 37

* * * * * *

Winni Schaak & Jürgen Wurm
Skulpturen und Malerei

Winni Schaak verbindet in seinen Skulpturen
mit unterschiedlichen Materialien und Arbeitsstilen

den Ausdruck des zweidimensional Plakativen
mit dem Eindruck des dreidimensional Plastischen

Jürgen Wurm hat aus seiner Serie Zugvögel
für Formen und Motive

über die Abstraktion
zu einer neuen konkreten Gestalt gefunden

Vernissage am Samstag, 6. Februar 2010
Gunda Sönnichsen-Paßehl ... Galerie foyer d'art

22359 Hamburg-Volksdorf ... Groten Hoff 12
www.foyer-d-art.de

* * * * * *

Georges Seurat
Der Eiffelturm ... Punkt für Punkt

und natürlich vieles andere
dieses französischen Neoimpressionisten

erstmals in Deutschland seit den 80er Jahren
eine repräsentative Überblicksausstellung

mit rund 60 Gemälden und Zeichnungen
aus internationalen Sammlungen und Museen

4. Februar bis 9. Mai 2010
SCHIRN Kunsthalle Frankurt

60311 Frankfurt am Main ... Römerberg
www.schirn.de

| Seite drucken

Tony Blair und Saddam Hussein

das Volk hatte natürlich keine Chance
sich gegen die Gewalt eines Saddam Hussein zu wehren

das Volk hat aber auch keine Chance
sich gegen den Schwachsinn eines Tony Blair zu wehren

das ist immer wieder dieses fatale Prinzip des die Hälfte plus eins
egal wieviel das dann jeweils ist

ein Dollar ... eine Million ... eine Milliarde ...
eine Aktie ... eine Armee ... eine Atombombe ...

dieser Wahn ... jemand könne seinen Willen durchsetzen
weil er glaubt ... er hätte quantitativ irgend etwas mehr als der andere

der Graf Guttenberg hat es immerhin fertig gebracht zu sagen
aus heutiger Sicht war die Bombe ein Fehler

bzw ... wenn das nicht eigentlich doch ein Krieg ist
so ist es doch zumindest ein kriegs ähnlicher Vorgang

der Graf Blair hat es nicht fertig gebracht zu sagen
aus heutiger Sicht war das was wir da gemacht haben ein Fehler

bzw ... wenn das nicht eigentlich doch Schwachsinn war
so war es doch zumindest ein schwachsinns ähnlicher Vorgang

wobei dann immer noch auch die Frage offen bleibt
wo hier die Hälfte plus eins beim Schwachsinn liegt

bei der Exekutive ...
oder bei der Legiuslative ...

bzw solchen völlig hirnverbrannten
so genannten Untersuchungs Ausschüssen

| Seite drucken

Freitag, 29 Januar 2010 | 38.04.029

Haiti ... Gewalt... gegen Frauen ...

alle Gewalt geht von (der) Natur aus ...
das ist nun mal so

das ist göttliches Schöpfungsprinzip
oder meinetwegen auch evolutionäres Urknallprinzip

- woher soll schließlich der Knall kommen
den unsere Politische Führung hat ... ??? -

das ist nun mal so
dagegen kann man grundsätzlich also auch nichts machen

im Gegenteil
das ist der Motor unseres Lebens

um nicht zu sagen dieses Fahrzeugs
mit dem und in dem wir uns in diesem unserem Leben bewegen ...

innerhalb dieses Fahrzeugs geht ...
aber alle Gewalt von denjenigen aus

die (der) Täter ... sind
die (die) Macht ... haben
die (das) Geld ... haben

und dagegen könnte man grundsätzlich schon was machen
aber so ganz ohne ... geht das nun mal auch nicht

ohne wenigstens nachdenklich zu werden
ohne wenigstens ein bißchen nachdenken zu können

als Voraussetzung von Widerspruch
wenn eben nicht Widerstand ... !!!

| Seite drucken

Donnerstag, 28 Januar 2010 | 38.04.028

World Economic Forum

das immer wieder Erstaunliche ist
mit welcher Hartnäckigkeit und Nachhaltigkeit

selbst der größte Schwachsinn
der Gipfel des Schwachsinns

zum World Forum erklärt wird
zur Global Conference ...

und schon hat man genügend Nebelkerzen geworfen
damit die beteiligten Akteure nach Belieben im Trüben fischen können

das so genannte World Economic Forum bringt
außer l'art pour l'art und Selbstdarstellung überhaupt nichts

nichts für Wirtschaft geschweige denn Arbeit
nichts für Demokratie geschweige denn einen Sozialen Staat

nichts für Freiheit geschweige denn Menschen Rechte
nichts für Frieden geschweige denn Menschen Würde

| Seite drucken

Mittwoch, 27 Januar 2010 | 38.04.027

Afghanistan Konferenz

es gibt bekanntlich immer zwei Möglichkeiten ...
wobei das nicht unbedingt immer auch eine Alternative ist

man kann erst einen Schritt vor machen
und dann zwei Schritte zurück ...

oder man macht erst zwei Schritte zurück
und dann einen Schritt vor ...

im Ergebnis bleibt man dann drei !!! Schritte
hinter der eigentlichen Entwicklung zurück

weil die ja inzwischen unausweichlich
zwei Schritte vor gemacht hat

so ungefähr ist das auch mit dieser völlig hinrverbrannten
so genannten Strategie

erst mehr Soldaten ...
dann Rückzug ...

| Seite drucken

Dienstag, 26 Januar 2010 | 38.04.026

Die Hilfsschüler bieten Umschulung für Taliban

die Naivität bundesrepublikanischer Politik
kennt wieder mal keine Grenzen

vor allem nicht am Hindukusch
also da wo an sich die Front sein soll

die Politische Führung ist nicht in der Lage
die rechtsradikale Problematik im eigenen Land zu lösen

aber das Aussteigerprogramm für die Taliban
das soll's jetzt bringen

Angela Merkel will die Verantwortung ...
an die afghanische Regierung übergeben

welche Verantwortung eigentlich

| Seite drucken

Montag, 25 Januar 2010 | 38.04.025

Methode Schlecker ???

nicht kleckern ... sondern klotzen ...
oder Schleckern ... oder doch kotzen ...

man kann wieder mal gar nicht so viel fressen
wie man kotzen möchte


wenn man die sonntäglichen
direkten und indirekten Berichts-Talk-Shows sieht

mit aller nur möglichen und wie auch immer
an den Haaren herbeigezogenen oder glatzköpfigen ...

ebenso kriminellen und perversen ...
wie schwachsinnigen und geisteskranken ...

Kraft und Energie ...
Intelligenz und Inspiration ...

wehrt sich die angeblich gewalten geteilte...
Politische Führung ...

also 1. 2. und 3. Gewalt ...
aber auch 4. 5. und 6. Gewalt ...

inclusive Bundespräsident ...
und Papst ...

ganz bewußt abartig ...
und vorsätzlich rechtswidrig ...

dagegen ... hierzulande ...
eine verfassungsmäßige Ordnung herzustellen

und etabliert mit aller Kraft ud Energie ...
s o

ihre eigene Ordnung ...
eine ordnung sui generis ...

- und denjenigen die dann ...
diese objektiv völlig hirnverbrannte angebliche Ordnung ...

ganz normal und so wie sie eben ist
ge brauchen ...

wird dann Mißbrauch vorgeworfen ... und das ...
zu einem angeblich unakzeptablen Skandal hochstilisiert

es stockt einem einfach der Atem
wenn man diesen völlig hirnverbrannten Unsinn

vom 'atmenden Arbeitsmarkt ...' (???) hört
oder vom angeblich gnadenlosen Lohndumping ...

wenn es hier um irgend eine Art von Dumping geht
dann darum daß ...

sich die Parteien und Gewalten ...
soweit nicht schlicht und einfach eine Handvoll ...

oder gar nur vier oder nur drei ...
vielleicht doch letztlich im Einzel Fall bzw Kampf sogar nur zwei ...

Vorsitzende ...
Präsidenten ...

in ihrer Triebhaftigkeit ... darin über bieten
sich gegenseitig von der Macht auszuschließen

und Land und Leute nach allen Regeln
der so genannten Kunst

zu ausbeuten und zu mißbrauchen
zu beseitigen und zu vernichten

ich erhebe Widerspruch
ich leiste Widerstand ... Widerstand ... Widerstand ... !!!


| Seite drucken

Sonntag, 24 Januar 2010 | 38.03.024

Die Politische Predigt ...

ist die Predigt
wie sie eben nicht stattfindet

genau so wenig
wie christliche Politik ...

die Pfarrer reden zwar dauernd über 'ihren' Glauben
kümmern sich aber nicht wirklich

um die Interessen und Bedürfnisse
der Menschen

die Politiker reden zwar dauernd über 'ihre' Politik
kümmern sich aber auch nicht wirklich

um die Interessen und Bedürfnisse
der Gesellschaft und der Wirtschaft ...

nur dadurch entwickeln sich auf der einen Seite
die Parallelgesellschaften bzw die Verselbständigung der Wirtschaft

während auf der anderen Seite die politischen Kräfte ...
sich immer mehr individualisieren

| Seite drucken

Samstag, 23 Januar 2010 | 38.03.023

Die Politische Ausstellung ... Meissen ...

300 Jahre Manufaktur Meissen
All Nations Are Welcome

mit der größten Sonderausstellung in der Geschichte der Manufaktur
startet das Unternehmen in das Jubiläumsjahr 2010

die politische Botschaft ist ...
Meissen als Brücken zu und in dieser Welt ...

zwischen den Kulturen und Religionen
zwischen den Nationen und Völkern

und das nicht etwa als Einbahnstraße
denn die Ausstellung soll gerade auch veranschaulichen

welchen Einfluß fremdes Gebrauchsverständnis wie Exotik
auf die künstlerische Gestaltung in Meissen gehabt haben

und so die hohe wechselseitige Bedeutung
von internationaler und interkultureller Begegnung

für die bisherige Entwicklung der Manufaktur unterstreichen
und daraus die herausforderungen für die Zukunft gestalten

... Manufaktur Meissen ... www.meissen.com
01662 Meissen ... Tal Straße 9

| Seite drucken

'Obama hammers the banks'

- aber es kommt absolut nichts dabei heraus

eine Veränderung der Arbeitsbedingungen
ändert doch nichts ...

an dem an und für sich und eigentlich ...
als unerwünscht angesehenen Ergebnis ...

und schon gar nicht
- und das wäre es ja ... worauf es politisch ankäme ...

an der Verwendung des Ergebnisses ...
im Sinne von Eigentum verpflichtet ...

geschweige denn eines 'sozialen Staates'
und schon ganz und gar nicht eines Sozialstaates ...

| Seite drucken

Freitag, 22 Januar 2010 | 38.03.022

Das Europaeische Parlament

ist ungefaehr so was wie die Homosexuellen
dauernd kaempfen sie um irgend welche Rechte

mehr oder weniger ...
angebliche oder vermeintliche ...

en detail ... en gros ... en masse ...
persoenlich ... institutionell ... inter-institutionell ...

mit wem ... gegen wen ...
egal wie ... oder was ...

bloss - so richtig was Fruchtbares ...
kommt eigentlich nicht dabei heraus ...

nur l'art pour l'art ...
natuerlich gibt es auch unvergaengliche Kunst ...

aber eben nur in einer an sich und in sich
intakten und funktionierenden Welt ...

zu der die Homosexuellen
ebenso bekanntlich wie unbestritten nichts beitragen

- abgesehen davon dass
sie auf irgend eine wundersame Weise auch nicht aussterben

das heisst ... wenn ... die letzten Menschen ...
Homosexuelle waeren ... wuerde die Menschheit aussterben

damit ist aber ebenso empirisch ...
wie relativitaets-theoretisch nicht zu rechnen ...

- und ungefaehr ... genau so ...
ist das auch mit dem Europaeischen Parlament ...

| Seite drucken

Donnerstag, 21 Januar 2010 | 38.03.021

Verteidigung am Hindukusch ...

was ist eigentlich Verteidigung ... ???
und wie macht man das ... ???

diese so genannte Verteidigung ...
hat bisher mehr Gewalt provoziert ...

als wir uns wahrscheinlich jemals ...
dagegen werden verteidigen koennen ...

eine Schwalbe ...
macht noch keinen Sommer

ein paar Frauen und Maedchen ...
die jetzt in die (Berufs)Schule gehen duerfen

machen noch keine Arbeitsplaetze
oder Bildung

Chancengleichheit ...
Demokratie ...

per saldo gibt es also jetzt mehr
Verarmung ... Verbildung ...

Verletzung aller nur denkbaren Art ...
inclusive der Todesfolgen ...

Verrohung ... des Umgangs miteinander ...
wie auch der Soldaten und sonstigen Hilfstruppen ...

Verunsicherung ... Destabilisierung ...
Verwahrlosung ...

Verwirrung ...
Verwuestung ... Wohnungen ... Haeuser ... Land ...

| Seite drucken

Mittwoch, 20 Januar 2010 | 38.03.020

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht immer wieder einfach so weitergehen ...

zum Beispiel dass
von der Tuerkei oder China et cetera ...

dauernd verlangt wird
sie sollen sich rechtsstaatlicher Gepflogenheiten befleissigen

bzw ihre gesetzlichen Bestimmungen reformieren
die nicht im Einklang sind

mit der Europaeischen Konvention der Menschenrechte
oder dem was sonst so ueblich ist in der Europaeischen Union ...

- und selbst haelt man sich aber gar nicht daran
weder in Deutschland ... noch in Europa ...

| Seite drucken

Concern on democratisation on Turkey

'the European Parliament will debate ...'
das ist die Standardformel

und das machen sie ja inzwischen auch ganz schoen
das Problem ist aber doch gerade

dass kein Mensch weiss ... in diesem Parlament ...
wie man demokratisch mit einander umgeht ...

im allgemeinen
- und mit der Tuerkei im besonderen ...

das Europaeische Parlament verurteilt ...
Gewalt im allgemeinen ... und Terrorismus im besonderen

aber es tut nichts ... um Gewalt entgegen zu treten ...
geschweige denn dem Terrorismus

das Europaeische Parlament fordert ...
von den politischen Kraeften in der Tuerkei ...

sich friedlich zu engagieren ...
im uebrigen Europa wird dagegen

systematisch und mit aller Kraft gefoerdert ...
dass das Interesse der Buerger sich zu engagieren

immer mehr nachlaesst
womit sich die Frage wie friedlich ...

oder gegebenenfalls unfriedlich ...
von selbst erledigt

das Europaeische Parlament erwartet ...
dass die tuerkische Regierung die Bemuehungen fortsetzt

die Tuerkei zu einem friedlichen
und prosperierenden Land zu entwickeln

genau das ... also dieses 'peaceful and prosperous Turkey'
hat die tuerkische Regierung aber doch gar nicht im Programm

das will die tuerkische Regierung doch gar nicht
bzw sie will es genau so wenig

wie die deutsche Regierung
ein 'peaceful and prosperous Germany ...' will

genau so wenig wie im Europaeischen Parlament
irgend jemand ein 'peaceful and prosperous Europe ...' will

oder in der Europaeischen Kommission ...
oder gar im Europaeischen Rat ...

| Seite drucken

Hartz IV in die Ecke gestellt

es ist im Gegenteil so daß ...
Hartz IV Empfänger nicht nur nicht in die Ecke gestellt werden dürften

sondern die großen und vornehmen Hotels besetzen müßten
die von der FDP jetzt so protegiert werden ... und umgekehrt

und die sich gegen diese völlig hirnverbrannte Politik wehren müßten
mit dem Ruf

'Ich bin eine Arbeitsloser ...
holt mich hier raus ... !!!

| Seite drucken

Dienstag, 19 Januar 2010 | 38.03.019

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht immer wieder einfach so weiter gehen ...

daß deutsche Soldaten nach Afghanistan geschickt werden
um dort Menschen zu erschießen ...

egal wen und wie und warum ...
und überhaupt ...

nur weil denjenigen
die sich in ihrem Machtgehabe austoben zu müssen glauben

die Kollateralschäden ihres Tuns und Unterlassens ...
immer noch und immer wieder tragbarer erscheinen

als mal konsequent auf Demokratie zu setzen
sowie halbwegs sinnvolle und professionelle Politik

- und dabei ihre Machtposition gar nicht mal riskieren würden
im Gegenteil ...

aber hemmungslos und völlig ungeniert lassen sie sich treiben
von ihrer kriminellen Intelligenz und Energie

soweit nicht von ihrem Schwachsinn
und ihrem krankhaften Wahn ...

| Seite drucken

Arbeitspflicht ... als Unwort des Jahres

mit diesem Schwachsinn soll immer wieder nur davon abgelenkt werden
daß es diese Damen und Herren von der Politischen Führung sind

denen man endlich mal beibringen müßte
was 'ihre' Arbeitspflicht ist ...

es kann kein funktionierendes demokratisches System geben ...
das nicht auch ein Element politischer Seriosität und Professionalität enthält ...

| Seite drucken

Montag, 18 Januar 2010 | 38.03.018

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht immer wieder einfach so weiter gehen

zum Beispiel mit den so genannten
deutsch-israelischen Regierungskonsultationen

und so Themen wie Entwicklungsländer ... Erneuerbare Energien ...
Forschung ... Umwelt ... Wissenschaft ... Wirtschaftliche Zusammenarbeit

statt daß man erst mal die wichtigste Frage klärt ...
und nicht nur konsultiert ...

nämlich die Sicherung einer halbwegs friedlichen (Ko)Existenz
der Israeli wie der Palästinenser ... - und das mit aller Kraft ...

| Seite drucken

Adolf Hitler nicht mehr nur ad portas ...

sondern mitten unter uns
wir ... also das Volk ...

sind längst wieder von lauter kleinen Hitlers umzingelt
jetzt kommt Roland Koch also mit dem Arbeitsdienst ...

bzw der Arbeitspflicht für Hartz IV
als Gegenleistung (???) für staatliche Unterstützung (???)

es gibt in der Tat zwei Gruppen von Hilfebedürftigen
solche die durch Zufall ... widrig verschlagen ...

durch die Unbilden des Lebens ...
in Not geraten sind

und solche ... die durch die völlig hirnverbrannte Politik
unter anderen des Roland Koch in die Not getrieben worden sind

ohne dem trotz intensivster Anstrengungen entrinnen zu können
ohne sich dem trotz massivster Bemühungen entziehen zu können

| Seite drucken

Sonntag, 17 Januar 2010 | 38.02.017

ceterum censeo

das kann doch jetzt nicht immer wieder einfach so weitergehen

zum Beispiel daß die Schaffung neuer Arbeitsplätze
von der Politischen Führung ...

ständig und immer wieder zum Schwerpunktthema erklärt
aber de facto ... gar nichts ... überhaupt nichts ... getan wird

so daß man das eben permanent
und immer wieder zum Schwerpunktthema erklären kann

daß immer wieder danach gefragt wird
wie die Arbeitsplätze der Zukunft aussähen

und kein Mensch
also ich meine niemand aus der Politischen Führung ...

danach fragt
wie die Arbeitsplätze von heute aussehen ...

daß zwar immer wieder danach gefragt wird
was die Rolle des Staates (???) dabei sei

aber niemand danach fragt
welche Rolle die Politik dabei spielen muß ...

| Seite drucken

2. Sonntag nach Käßmanns Epiphanias

jetzt fliegt die Frau Käßmann also nach Afghanistan
um einen Gottesdienst zu halten und zu beten

da werden sich die Soldaten aber freuen
bzw natürlich wenn überhaupt nur die evangelischen

denn die Andersgläubigen oder gar die Ungläubigen
die konsequenten Atheisten ...

haben da ja eh nix von und kommen kaum runter
von der Spirale Verzweiflung ... Wut ... Mord ... Selbstmord

das Problem ist doch nicht das
was am Hindukusch mehr oder weniger sinnlos getan wird

um dort die Heimat zu verteidigen
sondern das was hier in der Heimat absichtlich getan wird

um die Bedingungen herzustellen
unter denen dann Verteidigung unumgänglich wird

das was ganz bewußt und vorsätzlich gemacht wird
an so genannter Außenpolitik bzw Entwicklungspolitik

ebenso absichtsvoll und echt kriminell
ebenso schwachsinnig wie echt geisteskrank

| Seite drucken

Samstag, 16 Januar 2010 | 38.02.016

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht immer wieder einfach so weiter gehen ...
zum Beispiel das mit diesem Herrn Karsai in Afghanistan

eine dauerhafte Verbesserung und Festigung der Lage
läßt sich objektiv nur mit Demokratie herstellen

und Demokratie herstellen ...
bzw eine halbwegs verfassungsmäßige Ordnung ...

demokratisch regieren ...
also der qualitative Teil der Demokratie

fängt doch erst an nach Abschluß der Wahlen und Abstimmungen
also dem quantitativen Teil der Demokratie

und zu den in dieser Hinsicht gefragten Aspekten
ist bisher nicht mal was gesagt ... geschweige denn getan ... worden

| Seite drucken

News from the Galleries

die Galerie Neu präsentiert im MD 72
als Teil des Austauschs Berlin - Paris

die Galerie Balice Hertling
mit Isabelle Cornaro ... Luca Frei ... Falke Pisano ...

... Vernissage heute 17 Uhr
10961 Berlin Kreuzberg ... Mehringdamm 72

* * * * * *

Koffer in Berlin

nicht nur was man schwarz auf weiß besitzt
kann man getrost nach Hause tragen

man kann auch Kunst nach Berlin tragen
im handgreiflichen Sinne

Nadania Idress New Glass Art & Photography
präsentiert

Dynamo
Carry On O : 2

hinter dem Namen Dynamo verbirgt sich
eine Arbeitsgemeinschaft von sechs norwegischen Künstlerinnen

um nicht zu sagen
reinsten Power-Frauen

die eine 'Art ' des Umgangs miteinander pflegen
die der Inspiration und der Kreativität ihrer Künstlerischen Arbeit

ebenso dienen soll
wie der Entwicklung ihrer künstlerischen Persönlichkeit

die Ausstellung 0 : 1 im vergangenen Jahr
befaßte sich mit dem Thema Kommunikation

aus unterschiedlichen Perspektiven
und persönlichen Beziehungen

durch Zufall kamen sie auf die Idee
das Thema Koffer künstlerisch zu bearbeiten

- und damit nach Berlin zu reisen ...
bzw ... jetzt sind sie da

und gehören also auch zu denen die sagen können
'Ich hab' noch einen Koffer in Berlin ...'

... Vernissage am Freitag, 22. Januar 2010 um 19 Uhr
10115 in Mitte von Berlin ... Linien Straße 154

... bis 22. Februar 2010
www.nadaism.de

| Seite drucken

Freitag, 15 Januar 2010 | 38.02.015

ceterum censeo

das kann doch nun nicht einfach wieder alles so weitergehen

daß uns immer wieder diese Märchen aufgetischt werden
wie zum Beispiel Freiheit für Sicherheit ...

oder jetzt aktuell Krieg für Frieden
bzw gar gerechter Krieg für gerechten Frieden ???

das ist in etwa umgekehrt so wie mit dem Essen
bzw. daß es grundsätzlich kein schädliches Essen gibt

sondern ... es kommt darauf an
ob man zu viel oder zu wenig ißt ...

umgekehrt gibt es also kein grundsätzlich gutes Tun
sondern es kommt auch dabei darauf an

ob man wirklich genug tut
oder praktisch nur ein Almosen gibt

| Seite drucken

Donnerstag, 14 Januar 2010 | 38.02.014

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht einfach alles so weiter gehen

Airbus will noch mehr Geld für den A400M
das ist ungefähr dasselbe wie noch mehr Soldaten nach Afghanistan

ich komme einfach nicht dahinter
wer wofür dieses ganze Kriegsspielzeug eigentlich braucht

irgend wann führt sich alles ad absurdum
bzw. es macht irgend wann keinen Sinn mehr

immer wieder noch mehr Geld dafür auszugeben
nochmehr Material noch schneller irgend wo hin transportieren zu können

und immer wieder noch mehr Soldaten irgend wo hin zu schicken
um noch mehr andere Soldaten oder gar Zivilisten abzuschießen

macht erst recht keinen Sinn
vor allem dann nicht

wenn nicht gleichzeitig wenigstens andeutungsweise ...
auch nur das Geringste unternommen wird ...

die gegenläufige Entwicklung
um nicht zu sagen die Gegenfinanzierung sicherzustellen

das heißt Überlegungen dahingehend anzustellen
was müssen wir denn eigentlich tun

damit wir nicht immer noch mehr Kriegsspielzeug bauen müssen
und damit wir endlich mal in Ruhe und Frieden leben können

wo das doch eines jeden Menschen Recht sein soll
auf geistig seelisch körperliche Freiheit und Unversehrtheit ...

oder wird dieses Thema am Ende nur deswegen nicht angetastet
weil man die Würde des Menschen nicht antasten will ???

| Seite drucken

Mittwoch, 13 Januar 2010 | 38.02.013

Das Politische Buch ... Das Buch an und für sich

Handelsgut - also reine Ware
oder Kulturgut - also etwas mit einem höheren Nutzen

oder Wirtschaftsgut - also einfach ein Rädchen im großen Getriebe
oder Zu-was-überhaupt-noch-Gut

früher in der so genannten guten alten Zeit
gab es Leute die mühsam genug aufgeschrieben ...

in Stein gemeißelt ... in Ton ... in Wachs ... verewigt haben
was ihnen lesens- und erhaltenswert erschien

bis dann über Papyrus und Pergament
auch das Papier erfunden wurde

dann das Handwerk ... genauer gesagt die Kunst
dieses Papier zu bedrucken

und da lag es natürlich nahe
solcherlei bedrucktes Papier auch zu binden

die dazu nötige Technik ständig zu verbessern
inclusive der Kunst des BuchSchmucks

weswegen das alles dann zusammengefaßt wurde
unter dem Begriff der Buchdruckerkunst

heutzutage ist Bücher drucken keine Kunst mehr
es ist nicht mal mehr Technik sondern reine Technologie

früher gab es Bücher ... die heute Millionen Wert sind
heute gibt es Millionen Bücher ... die nichts Wert sind

deren Wert noch unter dem der l'art pour l'art liegt
weil sie niemand mehr liest geschweige denn braucht

im Sinne eines kulturellen ... geschweige denn politischen Nutzens
reine Mach-art ... reine rücksichtslose unverantwortliche Mache ...

weswegen der so genannte Buchmarkt nicht mehr
von Verlegerpersönlichkeiten vertreten ... geprägt ... ge-staltet

sondern von mehr oder weniger anonymen Medien-Konzernen
verunstaltet ... mißbraucht ... beherrscht ... wird

| Seite drucken

ceterum censeo . . .

das kann doch nun nicht immer wieder einfach so weiter gehen ...

bzw praktisch kommen wir vom Regen in die Traufe ...

das Verhalten dieser Bundesregierung
wird immer planloser ... sinnloser ... verantwortungsloser ...

eigentlich müßte sie nach den Vorgaben der Verfassung handeln
das tut sie ja nun schon mal de facto nicht

statt dessen versucht sieeine Gesellschaft
nach ihren eigenen Vorstellungen aufzubauen

aber auch dafür bräuchte man ja mal sowas wie einen Plan
und das Know How wie man das dann hinkriegen will

aber es ist einfach nichts da
ständig werden vorsätzlich irgend welche Ungeheuer produziert

aus denen wenn so getan wird
als sei eins erdolcht worden

sofort zwei neue entstehen
größer und bedrohlicher als vorher

'Ein Ungeheuer ist schon ungeheuer groß
das größte Ungeheuer aber ist der Mensch ...'

... Friedrich Hölderlin ...
- dabei kannte der Angela Merkel noch gar nicht !

| Seite drucken

Dienstag, 12 Januar 2010 | 38.02.012

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht immer wieder einfach so weiter gehen ...

'Freiheit ... Sicherheit ... Wachstum ... nur mit starkem Staat'
gleichzeitig diesen Staat nach allen Regeln der Kunst schwächen ...

'Schuldensumpf trocken legen'
gleichzeitig immer mehr Schulden machen ...

'mehr Steuern zahlen'
gleichzeitg Steuern senken und erleichtern ...

'Reformen vorantreiben'
gleichzeitig die eigentliche Substanz konsequent beseitigen

'Zukunft in Solidarität sichern'
gleichzeitig werden systematisch Parallel- und Ersatzgesellschaften aufgebaut

es ist einfach unglaublich
was sich diese so genannte Politische Führung

jeden Tag immer wieder einfallen läßt
um das Volk hinters Licht und in die Finsternis zu führen

| Seite drucken

Montag, 11 Januar 2010 | 38.02.011

Basta koalitional

Basta ...
ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln

nicht mehr lange
dann wird irgend jemand wieder basta sagen

es ist nur noch nicht ganz raus
wer

| Seite drucken

Der Politische Film

ist nicht nur ein Generationen übergreifendes Thema
sondern bedingt geradezu den Austausch

von Wahrnehmungen und Erfahrungen
dem unterschiedlichen Erleben von Film und Wirklichkeit

'Vision Kino' hat die damit zusammenhängenden Probleme erkannt
und einen 'Leitfaden für Eltern' herausgegeben

Tipps und Iformationen
wenn die Familie ins Kino geht

'Vision Kino' ist ein Netzwerk ...
für Film- und Medienkompetenz

'Vision Kino' ist eine Initiative ...
u.a. des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ...

'Vision Kino' steht unter der Schirmherrschaft ...
von Bundespräsident Horst Köhler

... Leitfaden für altersunabhängige Filmbildung ...
www.visionkino.de

| Seite drucken

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht immer wieder einfach so weitergehen ...

'Westerwelle besorgt über die Lage im Jemen ...'
na ist das toll !!!

es bricht alles zusammen
- und der Hohe Herr zeigt sich (immerhin) 'besorgt ...'

| Seite drucken

Sonntag, 10 Januar 2010 | 38.01.010

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht wieder einfach immer so weiter gehen ...

daß bisher der Bischof von Berlin
jetzt die Bischöfin von Hannover

von denen in Freiburg oder gar in Rom
ganz zu schweigen

jeden Sonntag soweit nicht permanent
uns mit ihren Märchengeschichten das Blaue vom Himmel herunterlügen

statt sich mit dem was sie tun
der Kraft ... des christlichen ... Glaubens ... zu widmen

Schaden, Mißbrauch und Pervertierung etc
von ihm zu wenden

und seinen Nutzen ...
zu mehren

| Seite drucken

1. Sonntag nach Epiphanias

Fragen des Glaubens ... Antworten der Zeit

was in der Politik die Leitenden Angestellten
sind in den Kirchen die leitenden Bischöfe

und auch sonst ist die Kirchenlandschaft
ähnlich zersplittert wie die Parteienlandschaft

hier wie dort Krise und Chaos als Dauerzustand
- hier wie dort keine Führung

jede Menge Präsidentinnen und Präsidenten
- und nichts dahinter

die einen reden dauernd und erklären ...
die anderen predigen dauernd und bekehren ...

| Seite drucken

Samstag, 09 Januar 2010 | 38.01.009

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht einfach immer so weiter gehen ...

die einen werfen der Kanzlerin vor
sie führe die Koalition in die Krise

die anderen meinen
sie wären im Chaos

das Problem ist aber nicht Krise oder Chaos
sondern Krise plus Chaos ...

und das ganze auf dem falschen Dampfer ...
in einem ganz anderen Film ...

| Seite drucken

News From The Galleries

die Galerie DUVE Berlin lädt ein zum Video Screening
Donnerstag, 14. Januar ab 19 Uhr

*I Am Getting So Far Out
One Day I Wont Come Back At All*


das Screening wird im Zuge der aktuellen Gruppenausstellung
*Burn, Baby, Burn* gezeigt ... die noch bis 30. Januar läuft

... Alexander Duve ... 10115 Berlin ... Invaliden Straße 90
www.duveberlin.de

| Seite drucken

Der Präsident übernimmt ... die Verantwortung ...

das ist ja immerhin schon mal was Neues
und anscheinend ist das jetzt also was gaaanz Tolles ...

jetzt müßte er nur noch sagen ... wo für eigentlich ...
und was haben wir nun davon

und wir haben nun mal nichts davon
wenn irgend jemand immer wieder

hinterher für etwas die Verantwortung übernimmt
wofür vorher jemand die Verantwortung hätte tragen müssen ...

nicht mal wenn der Präsident
nach dem Amt nun auch noch die Verantwortung übernimmt ...

mit den Worten 'ich übernehme die Verantwortung'
bekennt er sich ja dazu ... daß er sie vorher nicht getragen hat

es ist also eine völlig neue Sache
sich jetzt ... von jetzt an ...

so zu verhalten ... daß erkennbar wird
daß er die Verantwortung tragen will

dazu hat er aber weder etwas gesagt
noch ist ein entsprechendes Verhalten auch nur ansatzweise erkennbar

wenn die Wilhelm Gustloff damals besseren Begleitschutz gehabt hätte
dann wäre sie möglicherweise nicht abgeschossen worden ...

aber das hätte doch am Ausgang des Krieges nichts geändert !!!
und schon gar nicht

wenn dann sogar trotz Abschuß völlig unbeirrt
der alte Kurs beibehalten wird ...

die Regierung hat diese so genannten Sicherheitsvorkehrungen
doch längst ad absurdum geführt

und dafür elementare Lebens- und Freiheitsrechte des Volkes
ebenso beseitigt wie die Vermögensinteressen des Staates ...

früher herrschten Kaiser und Könige angeblich von Gottes Gnaden
und davon hat sich das Volk natürlich einschüchtern lassen

- und Gott selbst hat ja auch nie etwas unternommen gegen das
was in seinem Namen da alles so verbrochen wurde

heute regieren die Regierungen angeblich von des Volkes Gnaden
und erneut läßt sich das Volk einschüchtern

statt von und mit Gott
also mit den so genannten Sicherheitsinteressen ...

und das obwohl das Volk inzwischen doch selbst herrscht
und sich ohne weiters wehren könnte !!!

wenn es nicht in der Praxis so wäre
daß so genannte demokratische Regierungen

nicht nur das Recht brechen
sondern vor allem auch den Willen des Volkes

daß sie nicht nur regieren und herrschen
wie in jeder anderen Diktatur auch

sondern sich im übrigen auch ausschließlich
mit den Sicherheitsinteressen dieses Verhaltens zu beschäftigen

also wie man Diktatur demokratisch legitimieren kann
wie man Diktatur immer wieder demokratisch verpacken kann

wie man das macht ... daß man dam Volk seinen Staat nimmt
damit man die Diktatur finanzieren kann

und wie man dem Volk seine (Herrschafts)Gewalt nimmt
damit man die Diktatur mit eben genau dieser Gewalt ...

gegen das Volk verteidigen kann
- und das nicht etwa am Hindukusch ...

zum Teil mit brutaler und brachialer Gewalt
zum Teil völlig ohne Gewalt ... einfach so ... online ...

| Seite drucken

Freitag, 08 Januar 2010 | 38.01.008

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht einfach immer so weiter gehen ...

es ist im Prinzip zur Zeit so
wie in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges

die Regierung hat keinen Überblick
geschweige denn Kontrolle über das Geschehen

das Chaos und das Schicksal
des Deutschen Volkes und seines Staates

ist Angela Merkel und ihrem Trupp genau so egal
wie dem Führer und seinen Schergen damals

damals hatte bei der 'Rettung' die Wehrmacht Vorrang
- und nicht das flüchtende Volk ...

heute haben bei der 'Rettung' die Banken Vorrang ...
- und nicht das darbende Volk ...

das Verhalten ... unserer Politischen Führung
- von Politik ... kann man ja ncht reden ...

führt uns genau so ins Verderben
wie 1945 ...

- nur daß uns diesmal dann nicht die Amis retten werden
sondern die Chinesen

pro forma haben wir seit 1918 Demokratie
de facto schlittern wir von einem Wahnsinn in den anderen

| Seite drucken

Das Politische Theater ... Antigone ... Elektra

es geht in beiden Tragödien
wie sie uns von Sophokles überliefert sind

nicht einfach um eine Geschichte
sondern um eine Katastrophe

es geht nicht einfach um den Tod ... eines Menschen ...
sondern um Kopf und Kragen ... auf silbernem Tablett ...

in einer Indoor Adaption aus dem AMFITEATR von Bert Neumann
hat Regisseur Werner Schroeter

die Bearbeitungen der Themen
von Hölderlin bzw. Hofmannsthal genutzt

um die Dramatik des Geschehens
sowohl in den emotionalen bzw. persönlichen

als auch den religiösen bzw politischen Zusammenhängen
sichtbar zu machen

und die Konsequenz ... die Radikalität ...
dieses 'wie man sich im Einzelfall so verhalten kann ...'

mit der Aktualität und Relevanz vergleichbarer Vorgänge ...
und Entwicklungen ... unserer Zeit zu verbinden

... Volksbühne am Rosa Luxemburg Platz in Mitte von Berlin ...
www.volksbuehne-berlin.de

| Seite drucken

Politik als Kunst ...

gemeinhin des Möglichen bezeichnet
de facto aber wohl eher als die Kunst des Unmöglichen betrieben

die so genannten Steuersysteme zum Beispiel
einerseits sollen sie reformiert werden

sie sollen effektiver und transparenter werden
und weniger bürokratisch und schwerfällig

andererseits sollen sie
vor und oder während der Reform

Milliarden an Steuererleichterungen und Entlastungen
Steuersenkungen und Schenkungen ... abwerfen

und dieses Reformwunder
das anscheinend rechtsstaatlich vollbracht werden soll

und bei dem nach dem Gesetz minus mal minus gibt plus
hinten etwas Positivies rauskommen soll

soll sich dann auch bei allen anderen Reformen ergeben
bei den Bildungs- und Gesundheitssystemen

bei den Investitions- und Technologiesystemen
bei den Arbeits- und Sozialsystemen ... etc etc

im Grunde genommen alles völlig untaugliche Versuche
zu unmöglicher Politik ... mit und ohne Kunst ...

| Seite drucken

Donnerstag, 07 Januar 2010 | 38.01.007

Das Politische Konzert ... BACH zyklus 2010 / 2011

Dresden wird für zwei Jahre zum Zentrum des Orgelspiels
besser gesagt zum Mekka

in 20 Aufführungen und im Verbund
mit Kantaten ... Instrumentalwerken ... Choralbearbeitungen

sowie der Motette 'Jesu meine Freude'
wird das gesamte Orgelwerk Johann Sebastian Bachs

in der Frauenkirche zu hören sein
nach Max Reger der Anfang und das Ende aller Musik

Eröffnung am Freitag, dem 8. Januar 2010
mit der Kantate VI aus dem Weihnachtsoratorium

'Ich steh an Deiner Krippen hier'
sowie u.a. Fugen in A-Dur und C-Dur

... 'Ein Fest für die Sinne' ...
www.frauenkirche-dresden.de

| Seite drucken

ceterum censeo . . .

es kann doch jetzt nicht einfach immer so weiter gehen ...

die so genannte Wirtschaft wächst und wächst und wächst
im Schnitt 1% p.a.

gleichzeitig wächst auch die Arbeitslosigkeit
und zwar ... im Schnitt ... 3% p.a. !!!

- nur weil diese Bundesregierung einfach zu blöd ist
um auch nur andeutungsweise ... versuchsweise ...

eine halbwegs sinnvolle und professionelle
demokratische und auch sonst verfassungsgemäße

Arbeitsmarktpolitik zu machen
und dafür adäquate Strukturen zu schaffen

| Seite drucken

Des Wahnsinns kässe Beute ...

Adolf Hitler war wahnsinnig ...
das hat sich glaube ich schon rumgesprochen ...

und zwar war er größen-wahnsinnig ...
weil er Deutschland und die Deutschen ...

immer größer und besser ...
immer weiter und tiefer ... machen wollte

Angela Merkel ist auch wahnsinnig ...
auch wenn sich das anscheinend noch nicht so ganz rumgesprochen hat

und zwar ist sie ... im Gegensatz zu Adolf Hitler
so was wie minimalistisch wahnsinnig

das heißt sie will offensichtlich ... absichtlich ... bewußt ... vorsätzlich ...
Deutschland und die Deutschen ...

immer kleiner und schlechter ...
schmaler und flacher ...

ärmer und dümmer ...
ahnungsloser und naiver ...

etc etc machen
und das durch Betrachtung der Wirklichkeit auch ständig kontrollieren

und so bald das irgend wie nachläßt
sofort irgend welche neuen Untaten erfinden und sich ausdenken

da wird dann Deutschland nicht nur abgewrackt
sondern auch ...

per Abwrackbeschleunigungsgesetz
auch noch Prämien ausgesetzt ...

man könnte so weit gehen und sagen daß ...
'die geistig seelisch körperliche ...' Kraft ...

also die Leistungsfähigkeit der Deutschen ...
durch den Zweiten Weltkrieg ... trotz und alledem gewachsen ist

daß dieses Polster an intellektueller emotionaler und physischer Kraft
dann das so genannte Wirtschaftswunder bewirkt hat

und daß Helmut Kohl dann
statt auf diesem Polster verfassungsgemäß aufzubauen ...

- in Substanz erhalten ...
- vor Schaden schützen
- den Nutzen mehren

angefangen hat
dieses Polster systematisch im eigenen Interesse zu nutzen

und es von den Interessen von Volk und Staat her gesehen
systematisch .. kriminell ... geisteskrank ... abzubauen

Gerhard Schröder das dann völlig bedenkenlos
so übernommen und in seinem Sinne weiterentwickelt hat

und Angela Merkel jetzt den Henkersknecht (weibl.) spielt
und uns den Todesstoß versetzt

so weit nicht den Todeskuss ...
Küßchen links ... Küßchen rechts ... Küßchen links ...

das wirklich Fatale daran ist ... daß wir ...
also das Deutsche Volk ... dabei keine Chance (mehr) haben

weil wir in mehrfacher bzw. mehrdimensionaler Art und Weise
nicht mehr nur einfach in die Zange genommen

sondern nach allen Regeln der Kunst
von allen Seiten ... einhüllt und eingelullt werden

von der Politik ...
von rechts und links ...

und von der Religion ...
von Benedikt dem Sechzehnten und Margot der Ersten

- und das nennen sie dann Ökumene ...
ebenso scheinheilig wie egomanisch ...

die einen mißbrauchen und beseitigen die Verfassung ...
die anderen ... den Geiligen Geist ...

- es war alles vergeblich ...
alle Opfer ... für unser Heiliges Deutschland ... !!!

| Seite drucken

Mittwoch, 06 Januar 2010 | 38.01.006

das Politische Buch

Die Blindgänger ...
warum die Ökonomen auch künftige Krisen nicht erkennen werden


- und warum vor allem auch dieses Buch
daran nichts ändern wird ...

dieses Buch ist einfach nur ärgerlich
man sollte das kaum für möglich halten

daß in immer wieder neuer Art und Weise
dieser Unsinn kolportiert wird

'die Ökonomen seien eine Zunft
deren Vorhersagen die Politik bestimmen ...

den Crash der Weltwirtschaft
habe kaum eine Ökonom vorhergesehen ...

die Ökonomen hätten versagt ...' etc etc
- und das stimmt doch gar nicht

im Gegenteil
alle haben das gesehen was da auf uns zukommt

genau so wie doch jetzt auch wieder
und trotzdem haben sie alle so weiter gemacht

und es stimmt auch nicht
daß niemand gewarnt hätte

im Gegenteil
es wurde mehr oder weniger permanent gewarnt

aber die Politik hat ganz bewußt
sämtliche Warnungen in den Wind geschlagen

und die entsprechenden Gutachten ...
in den Schubladen verschwinden lassen

und ebenfalls ganz bewußt und vorsätzlich
immer so weiter gemacht ...

... Lisa Nienhaus ... bei Campus Frankfurt New York
www.campus.de

| Seite drucken

ceterum censeo . . .

das kann doch jetzt nicht einfach wieder alles so weiter gehen ...

zum Beispiel
daß die israelische Botschaft jeden Tag mitteilt

daß der israelische Soldat Gilad Shalit
vor nunmehr (heute) 1292 Tagen

von der so genannten Terrororganisation Hamas
in den Gaza Streifen entführt wurde

und sich noch immer dort in Geiselhaft befindet
ohne daß endlich mal gesagt wird

welche Anstrengungen eigentlich unternommen werden
um den Mann wieder da raus zu bekommen

und um so einen im Grunde genommen
ganz konkret einfach und systematisch zu handelnden Fall

kümmert sich ja auch sonst niemand
kein Friedensnobelpreisträger Barack Obama

geschweige denn die nobelste und mächtigste Frau der Welt
oder sonst welche homo-oder-hetero-sexuell Verantwortlichen

tagtäglich immer wieder nur
dieses alberne völlig hinverbrannte Geschwafel

| Seite drucken

Verteidigung am Hindukusch

jetzt kommt endlich Bewegung in die Afghanistan Politik
der Bundesregierung

die evangelische Ratsvorsitzende
sagt jetzt dem katholischen Verteidigungsminister

wie das ist
mit der friedensethischen Position der Evenagelischen Kirche

und der Verteidigungsminister sagt das dann
den Taliban ...

- vielleicht sogar mit einem Empfehlungsschreiben
des Katholischen Ratsvorsitzenden ... -

und dann sagen die alle
warum hat uns denn das nicht schon vorher mal jemand gesagt

weil sie erkennen
daß sie schon immer eigentlich nichts anderes wollten als Frieden

- oder wenigstens eine friedensähnliche Situation ...
das Wort 'Frieden' darf man ja nicht einfach so aussprechen ... -

der Graf Guttenberg führt dann unsere Soldaten heim ins Reich
und das wird dann genau so gefeiert

wie Adenauer ...
als er die letzten Gefangenen aus Russland mitgebracht hat

| Seite drucken

Epiphanias

die orthodoxen Christen feiern heute die Geburt des Herrn
andere immerhin noch die Erscheinung des Herrn

und wieder andere feiern einfach die Heiligen Drei Könige
zum Beispiel mit Königskrabben und Champagne

oder wie die FDP immerhin seit 1864
bei einem Familientreffen mit Ballo in Maschera

so'ne Art Mafia ...
als verkleidete Demokraten ...

Dreikönigstag
das Fest der Könige aus dem Morgenland

welche Art von Gewaltenteilung die seiner Zeit gepflegt haben
ist noch nicht ganz erforscht

| Seite drucken

Dienstag, 05 Januar 2010 | 38.01.005

Die Politische Oper ... Madame Butterfly ...

Politik soll nicht nur ... für Politiker Spiel und Spaß sein
- sondern auch das Volk glücklich machen ...

frei nach Herbert von Karajan

Musik soll nicht nur ... Musiker und Dirigenten glücklich machen
- sondern auch für die Zuhörer schön klingen ...

******

Madame Butterfly von Giacomo Puccini
Japanische Tragödie in drei Akten ... Nagasaki ... um 1900

was haben die Amerikaner nicht alles schon nach Nagasaki gebracht
und von dort mitgenommen

dort hinterlassen ... und wieder abgeholt
oder auch nicht

die Japaner haben es überlebt
und wir haben es ja anscheinend auch zumindest überlebt

Afghanistan und der Irak ...
der Nahe Osten und Iran ...

werden es aller Voraussicht nach nicht überleben
zu sehr haben sich die Zeiten inzwischen verändert

bzw. haben die Amerikaner die Welt verändert
weil sie nach wie vor glauben

alles wie einen Hauskauf behandeln zu können
um sich dann nach Belieben wieder davon zu trennen

bzw nach der Immobilienkrise ...
sich um nichts mehr kümmern zu müssen ...

... zur Zeit ... Staatsoper Unter den Linden
www.staatsoper-berlin.de

| Seite drucken

ceterum censeo . . .

es kann doch jetzt nicht einfach wieder alles so weiter gehen ...

daß der Bundespräsident was sagt
und der Bundestagspräsident

und der Bundesverfassungsgerichtspräsident
und jetzt sogar auch noch die Evangelische Ratspräsidentin

von dem Katholischen Ratspräsidenten ganz zu schweigen
und seinem urbi et gorbi

und wen der Teufel alle holt weil er zu früh ist
oder Gott bestraft weil er zu spät ist

oder das Leben an und für sich ... oder die Nächstenliebe
weil diese Damen und Herren alle sich selbst am Nächsten sind ...

es kann doch jetzt nicht wieder einfach alles so weitergehen
daß die alle was sagen bzw. eigentlich ja dauernd reden ...

und das ist alles
wie wenn man einer Kuh ins Horn petzt ...

nach unserer Verfassung soll die Bundeskanzlerin
eine verfassungsgemäße Politik bestimmen

mit dem Ziel der Herstellung und Aufrechterhaltung ...
einer verfassungsmäßigen Ordnung ...

und da für die Verantwortung tragen
daß diese Politik dann auch verfassungsgemäß umgesetzt wird ...

und so lange sie das einfach nicht tut
weil sie offensichtlich glaubt

sie könne alles immer sponatan nach ihrem jeweiligen gusto
ohne Sinn Verstand Sachkunde Professionalität ... machen

hilft nur ... in einem entsprechend übertragenen Sinne ... daß ...
man der Dame die Verfassung so lange um die Ohren haut ...

bis sie sagt ... o.k. o.k. o.k. ...
ich glaub ... ich hab's begriffen ...

| Seite drucken

Verfassungswirklichkeit

die Bundesrepublik Deutschland ist ...
ein demokratischer und sozialer Bundesstaat

eigentlich ... ist Deutschland aber
ein Städte- und Gemeinde-Bundesstaat

eigentlich ... heißt das ... also auf der obersten Ebene
haben wir das Volk das herrscht ... also den Souverän

mit seinem Staat ... also seinem Hab und Gut
geistig seelisch körperlich ... also kulturell ideell materiell

auf der zweiten Ebene
dann die Städte und Gemeinden

auf der dritten Ebene
dann die Bundesländer

und auf der vierten Ebene
schließlich die Bundesregierung

verfassungsmäßig gesehen ... soll das also so sein ...
de-facto-mäßig gesehen ist es aber genau umgekehrt

die Bundesregierung sieht sich ganz oben an der Spitze
und glaubt machen zu können was sie will

die Länder können sich dann noch halbwegs wehren
die Städte und Geeinden dann praktisch schon nicht mehr

und das Volk ist in der Demokratie
genau so hilflos wie in jeder banalen Diktatur

| Seite drucken

Montag, 04 Januar 2010 | 38.01.004

ceterum censeo . . .

es kann doch jetzt nicht einfach wieder alles so weitergehen ...

zum Beispiel mit dieser
Terrorbekämpfungswahnsinnshysterie

das ist doch längst ein Katz-und-Maus-Spiel
- und der Westen merkt nicht daß er die Maus ist

| Seite drucken

Der Politische Film

Festival des gescheiterten Films

nichts ist so schlecht
daß es nicht auch für etwas gut ist

und sei es als schlechtes Beispiel
oder vielleicht sogar als Programmpunkt

in einem Filmfestival
das ist zwar dann schon wieder der Anfang vom Erfolg

aber man bleibt immerhin im selben Film
anders eben als bei Politik und Politikern ...

die immer nur von ihren tollen Erfolgen reden
- und das Volk kommt sich vor wie in einem anderen Film

... bis 10. Januar 2010 im BABYLON in Mitte von Berlin
Rosa Luxemburg Straße 30 ... www.babylonberlin.de

| Seite drucken

Internationaler Welt Braille Tag

Louis Braille erfand vor 185 Jahren die Blindenschrift
seit 1879 ist sie in Deutschland offiziell eingeführt

seit 100 Jahren gibt es die Christoffel-Blindenmission
die heute daran erinnert

daß es welt weit rund 37 Millionen blinde Menschen gibt
Menschen die nicht sehen können aber nichts lieber wollten

die also sichtbar zwar mehr oder weniger behindert
im übrigen aber ganz friedlich sind

und sich entsprechend ganz vorsichtig
in dieser unserer Welt verhalten

von diesen Menschen sind diejenigen zu unterscheiden
die umgekehrt zwar sehen können aber nicht wollen

und je blinder sie in diesem Sinne sind
desto blindwütiger ihre so genannte Politik machen

die also offensichtlich auch mehr oder weniger behindert sind
denen man Art und Umfang dieser Behinderung aber nicht ansieht

und denen gegenüber man sich also ganz vorsichtig verhalten muß
weil sie sonst ziemlich unfriedlich werden können

| Seite drucken

Phaenomenoms

es gehört zu den Phaenomenen unserer Zeit
also sagen wir mal dieser Zeit

seit wir offiziell bzw rein formal die Demokratie haben ...
daß es unter diesen Bedingungen offensichtlich leichter ist

ein 'Wollt Ihr den Totalen Kriegs Gesetz' durchzubringen
- trotz des Widerstands eines Grafen Stauffenberg ...

oder ein 'Erderwärmungswachstumsbegrenzungsgesetz'
- trotz des Widerstands originaler und alternativer Nobelpreisträger ...

oder ein 'Wirtschaftswachstumsbeschleunigungsgesetz'
- trotz des Widerstands eines Bundestagspräsidenten ...

oder ein 'Die Verfassungsmäßige Ordnung Beseitigungsgesetz'
- weil Sicherheit angeblich wichtiger ist als Freiheit ...

oder ein 'Die Natürliche Ordnung Beseitigungsgesetz'
- weil Gen Technik angeblich wichtiger ist als Handwerkliche Technik

etc ... etc ... als ...
irgend wie praktisch zu verhindern

daß der Schwachsinn und der Wahnsinn
unserer Politischen Führung

auf ebenso wundersame wie offensichtlich natürliche Art und Weise
immer tollere Blüten treibt

und die kriminelle Intelligenz und Energie
unserer Politischen Führung

auch ohne Gesetz ...
wächst (!) ... und wächst (!!) ... und wächst (!!!) ...

| Seite drucken

Sonntag, 03 Januar 2010 | 38.53.003

ceterum censeo . . .

es kann doch jetzt nicht einfach wieder alles so weitergehen ...
ich weigere mich das einfach weiter so hinzunehmen ...

daß eine im Grunde genommen geisteskranke und kriminelle
und im übrigen völlig unkultivierte und niveaulose Kanzlerin

Land und Leute weiter so systematisch zugrunde richtet
und zumindest die Europäische Union mit in den Strudel zieht

| Seite drucken

Das so genannte Wort zum Sonntag

es gibt bekanntlich alle möglichen Dinge
die sonntags verboten sind

es gibt zum Beispiel das Sonntagsfahrverbot
das Sonntagsfußballspielverbot

das Sonntagseinkaufsverbot
etc etc

manchmal hat man den Eindruck ... Politik bestünde darin
herauszufinden ... was man alles wie verbieten kann

weil sich auf diese ...
wenn man so will ganz natürliche Art und Weise

das was letztlich stärker ist
behaupten durchsetzen erhalten fortpflanzen ... wird

das Verbot gewissermaßen
als Fortsetzung der Evolution mit anderen Mitteln

wer schwächer oder gar krank ist
wird gefressen

wer nachgibt oder sich nicht wehren kann
wird verboten

de facto ... status quo ... ist also ...
es wird etwas verboten

und wer das Verbot nicht beachtet ...
kriegt 'ne Strafe und muß was zahlen ...

- obwohl er vielleicht eh schon kein Geld hat
und gerade nur deshalb das Verbot nicht beachtet hat ...

man könnte doch auch mal den umgekehrten Weg gehen
indem man sagt ... so und so hätten wir's gern ...

und wer sich daran hält ...
kriegt 'ne Belohung und darf kassieren ...

auf diese Weise hätten dann viel mehr Bürger
viel mehr Geld in viel größeren Taschen

die Wirtschaft würde nie wieder zusammenbrechen
und alle wären happy ...

das heißt es müßte einfach und generell
ein Verbot von Verboten geben

und das Einzige
was wirklich ausdrücklich verboten werden müßte

wäre das Wort zum Sonntag ...
Amen

- oder ist es am Ende am Sonntag schon verboten
weil ... es wird ja immer schon Samstags gesprochen

| Seite drucken

Fragen des Glaubens 2 0 1 0

es liegt in der Natur des Glaubens
daß er Fragen stellt ...

Glaube ist ...
ein Synonym für Frage

die Antworten auf die Fragen des Glaubens
liegen ... finden sich ... im Gebet

das Gebet ist der Weg ...
das Gebet ist das Ziel ...

das Gebet ... ist die Antwort ...
auf die Fragen des Glaubens ...

das Gebet ... ist die Hilfe ...
über die Schwierigkeiten und Hindernisse des Glaubens ...

das Gebet ... ist die Lösung ...
des Problems ... welches auch immer

| Seite drucken

Samstag, 02 Januar 2010 | 38.53.002

Die Politische Ausstellung ... Utopia Matters

Sind Sie bereit ... die Zukunft zu erleben ?
- und wie könnte sie denn aussehen

wo sind die Visionen
und gibt es dazu Alternativen

im Alltag erscheint vieles banal
selbst die Kunst mit der wir uns umgeben

die Architektur in der wir wohnen
das Design mit dem wir leben

aber die gesellschaftlichen Dimensionen
gehen über das Hier und Jetzt hinaus

die Ausstellung versucht auf und nach zu spüren
welche an sich zentrale Rolle

Kunst Architektur Design ... spielten und spielen
in Vergangenheit Gegenwart und Zukunft

wie sie neue Lebens und Denkweisen
inspirierten und inspirieren

wie frühere Utopien
die heutige Moderne und ihre Vorläufer prägten

und fragt schließlich auch
wie sehen denn die Utopien der Gegenwartskunst aus

wie greifbar sind sie für das
womit wir uns morgen umgeben darin wohnen damit leben

Utopia Matters
From Brotherhood to Bauhaus


... ab 23. Januar 2010 ... Deutsche Guggenheim
Unter den Linden 13 / 15

| Seite drucken

ceterum censeo ...

es kann doch jetzt nicht einfach
wieder alles so weitergehen ...


zum Beispiel daß die deutsche Polizei kein Geld hat
um sich Winterreifen (...) zu kaufen

damit sie bei Schnee und Eis
halbwegs sicher ihre Einsätze fahren können

und es nicht vom Zufall abhängt
ob sie überhaupt zum Ort des Geschehens kommen oder nicht

oder daß die amerikanische Polizei kein Geld hat
um sich Handys (...) zu kaufen

um einen hinreichenden Austausch
von Sicherheitsinformationen zu gewährleisten

damit es nicht vom Zufall abhängt
ob Terroranschläge verhindert werden oder nicht

jetzt spielt natürlich erstmal wieder Geld keine Rolle
und werden jede Menge Reifen (...) und Handys (...) gekauft

aber ... das nächste Mal fehlt es dann eben wo anders
- so lange es grundsätzlich in der Birne fehlt ...

| Seite drucken

Freitag, 01 Januar 2010 | 38.53.001

Hallo Leute ... Prosit Neujahr

das Jahr fängt neu an
ein ganzes Jahrzehnt fängt neu an

und da kann doch nun nicht wieder
einfach alles so weitergehen wie bisher

same procedure as last year
same procedure as every year

wenn schon nicht öfter mal was Neues
dann doch wenigstens einmal ... bitte ... bitte ... bitte ...

nehmen wir mal an
so wird es jedenfalls immer wieder dargestellt

der Barack Obama ...
sei der stärkste Mann in dieser unserer Welt

dann müßte er ja auch am meisten tragen
quantitativ

insbesondere eben auch die Verantwortung
qualitativ

und nehmen wir mal an
so wird es jedenfalls auch immer wieder dargestellt

unsere Angela Merkel ...
sei die mächtigste Frau in dieser unserer Welt

dann läge es doch in der Natur ...
jedenfalls so lange wir sie noch haben ... die Natur ...

und nicht nur der Sache ...
bzw. so lange noch nicht alles in der Retorte gemacht wird ...

daß die Angela mit den Waffen einer Frau ...
dem Barack sagt ... wo's langgeht ...

und da sie sich das anscheinend nicht so recht traut
müssen wir ihr Mut machen und ihr Selbstvertrauen stärken

immer wenn also vom Mut zur Zivilcourage die Rede ist
geht es ausschließlich um diesen Mut von Angela Merkel ...

dem Barack ... oder wer auch immer ...
tatsächlich der stärkste Mann in dieser unserer Welt ist

die Meinung zu sagen und (!) ...
ihn auf dem Pfad der politischen Tugend zu führen (!) ...

| Seite drucken

Neujahrsgottesdienst 2 0 1 0

in der Frauenkirche Dresden
mit Margot Käßmann und Wolfgang Amadeus Mozart

wer keine Karten mehr bekommt
das ZDF überträgt live

... und so mußte denn wer auch immer wo wollte
sich das ansehen und anhören ...

wie eine von Selbstzweifel und Zwiespalt
von Unsicherheit und Unglauben

gebeutelte Bischöfin
von ihrer (!) Hoffnung für unsere (!!) Welt sprach

zunehmend drängt ich der Eindruck auf
daß wir ... also das Volk ... das an sich herrscht ...

und dem nicht nur 'der Staat' ... gehört
sondern eben auch 'diese Welt ...

insbesondere deshalb 'in die Kirche(n) gehen' müßten
um unseren offensichtlich völlig verunsicherten

Pfarrerinnen und Pfarrern
Bischöfinnen und Bischöfen

Vorsitzenden Rätinnen und Räten
gewissermaßen den Rücken zu stärken

damit sie nicht den Mut verlieren ...
und die Hoffnung ...

für das Wirken in ihrem Amt
- und über ihr Amt hinaus

und das gilt entsprechend übrigens auch
für das 'zur Wahl gehen' ...

im Hinbick auf unser politisches Führungspersonal
zur Zeit also insbesondere für ...

unsere Regierungs und Partei Vorsitzende Pfarrerstochter
- für die Legislaturperiode ... und darüber hinaus ...

| Seite drucken

2 0 1 0 . . . Neujahr

Fragen an das Jahr 2010
Antworten des Jahres 2009

das ist wie der Weg ist das Ziel
der Weg ... den Weg zu gehen ... ist das Ziel ...

ist das worum es geht ...
ist das worauf es ankommt ...

das Gespräch ... das Gespräch zu führen ...
ist die Antwort

das rechtliche Gehör ...
also das Hören und Reagieren ...

das Klären ... die Klärung dessen
worum es geht ... worauf es ankommt

ergibt dann gewissermaßen das Urteil ...
den Abschluß des Prozesses

bzw. das Ende des Verfahrens
die Lösung eines Vorgangs

entsprechend ist das auch mit der Politik
richtige verantwortliche Politik

ist nicht das was gemacht wird ...
sondern das ... worum man sich permanent bemüht

was gemacht werden könnte
bis man merkt

aha das hat eingehakt
da bin ich auf sicherem Boden

| Seite drucken