Samstag, 31 Oktober 2009 | 38.44.304

Auch Galeristinnen machen schöne Ausstellungen ...

Gabriele Förster
eröffnet heute um 19 Uhr eine Ausstellung mit Fotografien

des Künstlers Shai Saul aus Tel Aviv
großformatige Fotografien zunächst scheinbar abstrakter Formen

die sich beim näheren Hinsehen
jedoch als strukturierte Natur darstellen

als vom Menschen geschaffene Eingriffe
in vorher unberührte natürliche Landschaft

so daß die offensichtliche Anwendung und das Maß von Gewalt
zur Veränderung der Natur betroffen macht und erschrecken läßt

unabhängig davon daß ...
wieder mit einigem Abstand ...

die Bilder durchaus ihren abstrakten künstlerischen Reiz haben
und in der seltsamen Schönheit dieser polygraphischen Strukturen

nicht zuletzt auch ihrer zarten Farbigkeit
fast schon wieder faszinieren

Shai Saul bekennt sich dazu
daß sein künstlerischer Ansatz an sich ein rein philosophischer ist

insofern überläßt er professionell den Betrachter
der ja nicht fragen soll ... was sich der Künstler dabei gedacht hat ...

tatsächlich dessen eigenen Gedanken und Gefühlen
und insofern überträgt sich dann doch auch die Kritik

also die Frage nach dem Sinn des Seins
und daß wir höllisch aufpassen müssen

daß die Politik ... die inzwischen politisch gewollte ...
so genannte Begrenzung der Erderwärmung ...

uns nicht plötzlich als künstlerische Gestaltung der Erde verkauft
und sich am Ende auch noch auf die künstlerische Freiheit beruft

zur Eröffnung der Ausstellung wird Dvora Ben-David
die Leiterin der Kulturabteilung der israelischen Botschaft

einführende Worte sagen ... und eine Interaktion des Ganzen
wird der französische Pianist Theophile Aries gestalten

Shai Saul
'Three Oaks' - und andere Fotografien


bis 12. Dezember 2009 * Gabriele und Gregor Förster
10115 in Mitte von Berlin * Schröder Straße 2 * www.galerie-foerster.de

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung : Sprache der Politik

Ulf Saupe ... bietet in seiner Galerie
ein ebenso interessantes wie wichtiges Stück

Aufarbeitung der DDR Vergangenheit
vorgetragen - um im Bild der Sprache zu bleiben

von Thomas Bachler in seiner Serie 'Bilderbücher' ...
soweit es dabei um die Bücher geht

verwendet Thomas Bachler propagandistische Schriften
der sozialistischen Regierung

die der Erziehung und Prägung der DDR Bürger dienen sollten
vorwärts immer ... rückwärts nimmer ...

im Grunde genommen also auch nur das Pendant dazu
wenn Angela Merkel sagt 'Welche Gesellschaft wollen wir ...'

bzw. 'Wir werden stärker aus der Krise herauskommen
als wir hineingeraten sind ...'

soweit es um die Bilder geht
verwendet Thomas Bachler Fotografien

allgemein verdächtiger oder gar speziell staatsfeindlicher Personen
die von offiziellen wie inoffiziellen Stasi-Mitarbeitern

bei allen passenden und unpassenden Gelegenheiten aufgenommen
und bei der Geheimpolizei abgegeben bzw archviert wurden

Millionen von Fotografien
im Schnitt fast zwei pro DDR Bürger

bemerkenswer ist daß dieses Archiv heute natürlich in der BRD lagert
bei der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen BStU

daß deren Mitarbeiter bei den Recherchen bereitwillig kooperierten
und dem Künstler das Bildmaterial zur Verfügung stellten

also ganz im Sinne von Artikel 5 unserer Verfassung
'Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei'

durch die Verbindung der Fotografien mit den kompletten Büchern
im Wege der Collage eines propagandistischen Elements

mit einem plastischen bzw grafischen ...
den Buchdeckeln bzw Titelseiten ...

entstehen im wahrsten Sinne eindrucksvolle Ausdrucksformen
von hoher ästhetischer wie künstlerischer Intensität

von historischer wie politischer Qualität
von ebenso origineller wie einzig art iger Konzeption

es ist noch nicht bekannt
ob Thomas Bachler dieses sein Werk

nun erweitert und vertieft ... im Hinblick auf ähnlich mögliche
grafische und foto-etc-grafische Dokumentationen

etwa unter dem Titel 'Die Sprache der Angela Merkel'
als Bundeskanzlerin ... als Parteivorsitzende ...

als Außenministerin ... als innenministerin
als Europarätin ... als Globalrätin ...

aber vielleicht wissen wir darüber ja nächste Woche schon mehr
nach ihrer Rede vor dem Kongress in Washington

Thomas Bachler
Mein Trilemma - Bilderbücher - Scheinwelten - Tatorte


bis 23. Dezember 2009 * Galerie Ulf Saupe * 10119 Berlin * Tor Straße 75
www.galeriesaupe.com

| Seite drucken

Wolfgang Schäuble Bundesfinancier

es stellt sich ja immer mehr heraus
daß Angela Merkel bei ihrer Kabinett-etc-Umbildung

gleich mehrere ganz tolle Coups gelandet hat
mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen hat

man darf das ja nicht vergessen
daß die Angela Merkel ihre Sozialisation und ihre tolle Aus-Bildung

in der DDR genossen ... hat
soweit nicht überhaupt in Russland

und daß der Wolfgang Schäuble jetzt Bundesfinanzminister ist
und / oder Bundesschuldenminister ...

und /oder Bundessondervermögensminister ...
könnte sich auch noch als grandioser Schachzug herausstellen

wenn nicht als Glücksfall ...
denn erstens weiß der Schäuble ja wie man Geld auftreibt

und zweitens ... wenn der Schäuble
jetzt schon mal sogar auch als Finanzminister akzeptiert ist

dann wird es für Angela Merkel natürlich auch immer leichter
ihre alten Freunde mit Stasivergangenheit

in das politische Geschehen der BRD zu integrieren
wenn nicht gleich in der Europäischen Union

und ganz abgesehen davon daß ...
der Wolfgang Schäuble ja selbst auch ein Integrationsgenie ist

womit sich dann die letzten Unterschiede
zwischen Ost und West verwischen dürften

denn in der nächsten Großen Koalition
die ja zwangsläufig wieder kommen wird

wird die Union dann nicht mehr nur sozial demokratisiert
sondern sozialistisch kommunistiziert

| Seite drucken

Freitag, 30 Oktober 2009 | 38.44.303

Women Powers / Women Politics

jetzt sind also Margot Käßmann
und Katrin Göring-Eckardt
an der Spitze ... Vorsitzende ... in der Kirche

das ist also ungefähr so wie Angela Merkel
und Ursula von der Leyen
an der Spitze ... Vorsitzende ... in der Politik

Glückwunsch ... Küsschen ...
Blumen ... Mon Chéri ... ich meine Mes Chères
sogar ganz ehrlich ... schließlich bin ich Fundamentalfeminist

aber das ist also jetzt ungefähr so wie wenn man
im entsprechend übertragenen Sinne ...
der Kuh ins Horn petzt

das heißt man sieht es den Damen jetzt förmlich an
wie sie denken ... jetzt bloß nicht daran denken
Verantwortung tragen zu wollen

weder vor den Menschen oder vor der Verfassung
noch vor Gott oder vor der Bibel
oder umgekehrt oder gar beides

regieren ... Macht ... und Gewalt ...
egal ob in der Kirche oder in der Politik
im Vatikahn oder im Muttiamt

steht offensichtlich unter allen möglichen Vorbehalten
aber nie und nimmer ... nichts und nirgends
unter dem Vorbehalt des Vertrauens

der Schwachen und Regierten
der Menschen und des Volkes
derjenigen die mehr oder weniger blind ver-trau-en

sondern ... gewissermaßen dorsal ... hinterrücks ...
unter dem Vorbehalt des Gottvertrauens
also immer schön einfach nur so auf Gott vertrauen

nämlich daß ...
wem Gott ein Amt gibt
dem gibt er auch den Verstand

das Amt nach Belieben und reiner Willkür ...
nach HerzensLust oder wenigstens Bedürfnis ...
ausnutzen zu können

weswegen sich immer wieder nicht nur der Verdacht aufdrängt
sondern ganz konkret sich das Gefühl einstellt
daß Amtsträger unverzüglich den Verstand an der Garderobe abgeben

und sich konsequent weigern
mit dem Amt auch die Verantwortung zu tragen
wenigstens andeutungsweise ... versuchsweise ...

daß die wie ein Naturtalent sofort umschwenken und sagen
was kümmern mich die Bedürfnisse ... und Interessen ...
der Wille ... geschweige denn die Lust ... des Volkes

wenn mich mein Geschwätz von vorhin ... von gerade eben ...
geschweige denn von gestern ...
schon nicht mehr kümmert

aber vielleicht mußte eben gerade das
auch erst Mal bewiesen werden

wo kämen wir denn sonst hin mit den Naturgesetzen
geschweige denn mit dem Rechtsstaat

so lange sich Kirche und Politik
praktisch bewußt und vorsätzlich wider besseres Wissen ...
in einen Wettstreit darüber begeben

wer das Volk wohl am ehesten und schnellsten ...
erweitertsten und vertieftesten ...

hartnäckigsten und nachhaltigsten ...
verarschen und für dumm verkaufen kann

so lange hat das Volk nicht die geringste Chance
überhaupt keine ... schon gar nicht auf Demokratie ...

früher ... also in den vordemokratischen Zeiten ...
wurden bei Attentaten die Herrscher umgebracht ...

die Ordnung des alten Herrschers beseitigt
und durch die Ordnung des neuen ersetzt

ist es also am Ende nur konsequent
wenn in der Demokratie
- wo doch das Volk herrscht ... -

die Regierung das Volk umbringt
die verfassungsmäßige Ordnung beseitigt
und durch ihre eigene Ordnung ... sprich Diktatur ... ersetzt

? ? ?
| Seite drucken

Donnerstag, 29 Oktober 2009 | 38.44.302

Guido Westerwelle Außenminister und Vizekanzler

das ist natürlich kein Witz
- leider müßte man eigentlich sagen -

und insofern natürlich auch kein Treppenwitz
noch nicht zumindest

denn das Zeug zum Treppenwitz der Weltgeschichte
hätte er schon

insofern ist das auch keine Ironie der Geschichte
sondern allenfalls der Tagespolitik

kaum hatte er das Attentat auf unsere Verfassung vollendet
und begonnen unseren demokratischen Staat zu vergewaltigen

da mußte er auch schon vor die Presse treten
und das neueste Attentat in Peshawar kommentieren

sich pflichtgemäß entrüsten
über dieses scheußliche Verbrechen

und daß wir im Westen hier
natürlich alles richtig machen

diesen Text ... den hatte er schon richtig drauf
auswendig ... in der richtigen Betonung ... und so

und todernst natürlich ... im schwarzen Anzug ...
also richtig so wie sich das für dieses Theater gehört

| Seite drucken

Radovan Karadzic . . . et al . . .

dieser Prozess beweist erneut praktisch nur einerlei
genauer gesagt natürlich zweierlei ... logisch ...

die anscheinend schier grenzenlose
Hilfe- und Abhilfe losigkeit

diesen schon fast demonstrativen Dilettantismus
diese schon fast bemitleidenswerte Unfähigkeit

der so genannten Dritten Gewalt
mit so einer Sache umzugehen

sowie
und vor allem eben auch

daß alle unsere Möchtegernpolitiker ...
von A.D.Merkel bis B.H.Obama

egal ob Exekutive oder Legislative
egal ob Regierung oder Opposition

egal ob AppaRat oder Parlament
egal ob Nomenklatura oder Präservativa

egal ob (schon) an der Macht oder (noch) nach der Macht strebend
egal ob Evangelische Kirche Deutschland oder Katholische Kirche Rom

im Grunde genommen
alle kleine Möchtegern-Karadzics und Malidzs sind

die sich ebenso bewußt und vorsätzlich
wie hartnäckig und nachhaltig weigern

auch nur halbwegs sinnvoll Politik zu machen
bzw die Geschicke dieser Welt politisch zu führen

die Brutalität mit der beispielsweise Angela Merkel
über demokratische Interessen hinweggeht

steht der Brutalität mit der Radovan Karadzic
zur Durchsetzung seiner Interessen vorging kaum nach

natürlich gibt es da Unterschiede
und Mord ist und bleibt Mord ...

aber die Frage ist und bleibt auch ...
ob dieser Unterschied qualitativ ist - oder nur quantiativ

| Seite drucken

Mittwoch, 28 Oktober 2009 | 38.44.301

Bundestag ... Neueröffnung ... Unter alter Leitung ...

immerhin ... der Zweite Mann im Staate sagt Sachen
die man sich eigentlich schon längst vom Ersten Mann gewünscht hätte

aber der spielt ja lieber mit Kinderkram aus Afrika rum
und fällt anscheinend in ein zumindest politisches Alzheimersyndrom

während die Dritte Frau im Staate
nicht nur das Volk vor den Kopf stößt

sondern auch das Vermögens des Volkes auf den Kopf haut
als ginge es darum

ausgerechnet in Las Vegas
einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde einzuspielen

die einzige wirklich spannende Frage bleibt jetzt
ob der Vierte Mann im Staate sich eventuell noch dazu hinreißen läßt

ähnlich kritische Worte zu finden
über das Funktionieren unseres Rechtsstaats ... im allgemeinen

und die Gewaltenteilung ... bzw. die Rolle der Justiz ...
sowie des Bundesverfassungsgerichts ... im besonderen

| Seite drucken

Das Steuerkoalitionsentlastungssyndrom

angekündigt werden so genannte Steuer-Entlastungen
im Bereich der Arbeitnehmer und Unternehmer

als so genannte Wirtschaftspolitik ... bzw als ...
'Wir werden stärker aus der Krise herauskomen als wir hineingeraten sind Politik'

de facto findet aber gar keine Be-lastungs-Ent-lastung statt
sondern eine Besitz-bzw-Eigentums-bzw-Vermögens-Entlastung

also eine Umverteilung
bzw. allenfalls eine Schlagseitenbeseitigungs-Entlastung

die nicht verhindert ... daß das Schiff bei der nächsten Be-lastung
'gluck-gluck-weg-wars' macht

weil es bereits an der Belastungsgrenze im Wasser liegt
und ohnehin bei jeder Schwankung Wasser ins Schiff schwappt

die Regentschaft ... verweigert also weiterhin der Gesellschaft ...
der Wirtschaft ... der Wissenschaft ...

den Einstieg in eine praktische und systematische
bzw professionelle und verfassungsgemäße

Arbeitsbeschaffungs-
- Arbeitslosigkeits-Verhinderungs-bzw-Beseitigungs-Politik

Unternehmensgründungs-
- Unternehmenspleiten-Verhinderungs-bzw-Beseitigungs-Politik

| Seite drucken

Dienstag, 27 Oktober 2009 | 38.44.300

Angela.Merkel.Syndrom

da wird jetzt ganz stolz damit kokettiert
sie habe das alles so fein gemanagt

daß sie immer das Letzte Wort behält ...
und das ist eben genau das Gegenteil von dem

was demokratisches verfassungs Verständnis
bzw. christliches biblisches Verständnis uns aufgeben

schon in der Bibel steht
Am Anfang war das Wort ...

und in unserer Verfassung heißt das
... bestimmt die Richtlinien der Politik ...

- was ja in Wort ... und Schrift ...
auch nur am Anfang geht ... -

und trägt ... am Schluß ... die letzte ... Verantwortung dafür ...
was die Richtlinienbefolger daraus gemacht haben ...

wozu es eben auch in der Bibel schon heißt
an ihren Taten ... an ihren Früchten ... sollt Ihr sie erkennen

also daran
wie schon Helmut Kohl immer gesagt

aber sich nie daran gehalten hat ...
an dem was hinten rauskommt

mit anderen Worten ...wenn man Politik ...
umgekehrt proportional reziprok ... zur Verfassung und zur Bibel !!!

so aufzieht
daß einem hinten (!) alle in den Arsch kriechen

dann kann das was dann vorne bzw. oben (!) rauskommt
nur zum Kotzen sein

| Seite drucken

Montag, 26 Oktober 2009 | 38.44.299

Atom.Kraft.Rüstung.Werk

Angela Merkels Koalitions.Spaß.Spiel.Syndrom ...

nach wie vor verweigert die Regentschaft der Gesellschaft
den Einstieg in wirkliche Politik ...

das heißt in ein Bemühen und Verhalten ...
die Gefahren und Risiken bzw. Aufwendungen und Kosten ...

der atomaren Problematik ...
- Aufbau und Abbau ... Aufrüstung und Abrüstung ... -

auch nur halbwegs zu verstehen oder wenigstens zu begreifen
bzw. zu beherrschen oder wenigstens zu managen

in unserem Gesamtphysikalischen Weltensystem ...
ist diese Atomproblematik eine Art Naturgewalt

wie etwa Ebbe und Flut ...
die man also beobachten und sich darauf einstellen kann

das heißt sowohl sich davor schützen
als auch sie nutzen kann ...

auch wenn und solange man nicht begreift
wie das alles eigentlich funktioniert und zusammenhängt

die Politische Führung verhält sich demgegenüber nach wie vor völlig ignorant
also etwa wie ein Neandertaler

den es ans Meer verschlagen hat
und der allmählich begreift

daß das immer hin und her geht mit Ebbe und Flut
und der trotzdem den Kindergarten

- also anderer Leute Kinder ... -
bei Ebbe draußen am Wasser spielen läßt

und die Kinder nicht warnt geschweige denn rettet
wenn die Flut kommt

| Seite drucken

Sonntag, 25 Oktober 2009 | 38.43.298

Fragen der Glaubens ... Antworten der Zeit ...

der Bischof Huber glaubt
die biblischen Aufgaben eines Bischofs

könnten sich darin erschöpfen
die parlamentarischen Abgeordneten

an ihre verfassungsmäßigen Aufgaben zu erinnern
und ihnen dazu von Herzen Gottes Segen zu wünschen

was bildet sich dieser Pharisäer eigentlich ein
mit seinem hymnischen Benedeien

und dazu auch immer noch zu fragen
was würde Jesus dazu sagen

Jesus würde doch gar nichts dazu sagen
sondern ihn einfach aus dem Tempel rausjagen

Tatsache ist ... daß die Regierung ... also die Mächtigen ...
mit der Freiheit des Volkes ... nichts am Hute haben

aber das liegt doch in der Natur der Sache ...
das ist doch nicht das Problem ..

das Problem ist ... wie Leute wie der Bischof Huber
mit der Freiheit des Volkes umgehen

Mauer und Einheitspartei haben wir zwar überwunden
dafür ist die Mauer in den Köpfen heute dicker denn je

die Vielfalt der Parteien
beweist nur den Mangel an Führung einer Partei

und der Verfall der Innenstädte ist zwar gestoppt
statt dessen haben wir heute

eine unbeschreibliche Verblödung und Verwahrlosung ...
einen anscheinend nicht aufzuhaltenden Verfall des Volkes

- und dem Bischof Huber fällt nichts anderes dazu ein
als denjenigen die daran schuld sind Gottes Segen zu wünschen

| Seite drucken

Samstag, 24 Oktober 2009 | 38.43.297

Nachhaltige Untätigkeit

zu den Begriffen
mit denen die Bundesregierung ständig um sich schägt

gehört die so genannte Nachhaltigkeit
was etwa heißen soll

daß etwas ... was gemacht wird
betrieben ... vorgenommen ... unternommen ... wird

in einem zumindest gleichbleibenden
möglichst jedoch auch fortschreitenden und fortschrittlichen Sinne

positiv sein und bleiben
und zumindest nicht hinter den status quo

bzw hinter die normale natürliche Entwicklung ...
zurückfallen soll

trotzdem geht die Geburtenrate ständig zurück ...
- also das Musterbeispiel einer an sich natürlichen Entwicklung -

was ja nichts anderes heißt
als daß hier Nachhaltigkeit im Negativen betrieben wird

im Rückgang ... in der Rückentwicklung
in der Beseitigung ... in der Vernichtung

parallel zum Staatshaushalt
und zur verfassungsmäßigen Ordnung schlechthin

| Seite drucken

Freitag, 23 Oktober 2009 | 38.43.296

Finanzjongleure statt Finanzpolitiker

zu den Spielereien und Tricksereien der Finanzpolitiker
gehört die so genannte Gegenfinanzierung

wo gegen die privaten Banken
- Finanzkrise hin ... Finanzkrise her ...

praktisch wahre Waisenknaben sind
wenn sie

im Sinne des ehrbaren Kaufmanns
eine Finanzierung nur gegen den Nachweis anbieten

daß sie eigentlich gar nicht nötig wäre
weil sie auch anderes möglich wäre

umgekehrt finanziert die Politik Dinge
die gar nicht nötig wären

- weil sie auch anders möglich bzw machbar wären ...
aber weil sie sie nun mal versprochen hat ...

gegen den Nachweis der Gegenfinanzierung
was also etwa kostenneutral bedeuten soll

trotzdem steigt die Staatsverschuldung ständig an
was ja nichts anderes bedeuten kann

als daß Betreffendes nicht mal vernünftig finanziert
geschweige denn gegenfinanziert ist

de facto gegenfinanziert die Regierung
also immer nur sich selbst

bzw versucht ... sich mit dem Staatshaushalt
also dem Vermögen des Volkes

ihre Macht zu finanzieren ... um nicht zu sagen ihre Gewalt ...
ihre Diktatur ... wie frühere Herrscher ihren Krieg ...

| Seite drucken

Donnerstag, 22 Oktober 2009 | 38.43.295

Auf dem Weg zum Gipfel

das ist in der Wirklichkeit
- je nachdem wie man sie betrachtet

um so schwieriger und dauert länger
je mehr man läuft ... je näher man ihm kommt

in der Politik ist das gewissermaßen umgekehrt
da läuft die Zeit ... einfach ab ...

und plötzlich ist er da .. der Gipfel
und entsprechend rollt der dann irgend wie auch einfach so ab

wobei dann die frage nach der Rolle ist
zum Beispiel der Europäischen Union

der Europäischen Kommission
des Europäischen Parlamentes

aber natürlich nur pro forma ... weil ... in der Wirklichkeit
- je nachdem wie man sie betrachtet

eine wirkliche Rolle spielen
kann ja nur eine tragende Rolle

- nur in Hollywood gibt es regelmäßig
einen Oscar auch für die beste Nebenrolle

und gelegentlich kriegt einer sogar
den Friedensnobelpreis dafür ... -

aber praktisch ist es schon so daß ...
eine tragende Rolle heißt Verantwortung tragen ...

- und die trägt in der Europäischen Union ... ja niemand
die tragen alle nur sich selbst

| Seite drucken

Mittwoch, 21 Oktober 2009 | 38.43.294

Bad Bank - Pleite Staat

jetzt weiß man endlich ...
warum die Bundesregierung

die Idee mit den Bad Banks so vehement propagiert hat
weil sie offensichtlich und absehbar selbst davon profitiern wollte

man schiebt einfach Schulden
die voraussichtlich nicht getilgt werden

in einen Nebenhaushalt
in einen Parallehaushalt

einen Schattenhaushalt
eben einen Bad Haushalt

und das Tollste an der Sache ist
genauer gesagt der tollste Trick

das ganze wird dann Sondervermögen genannt
also man erklärt einfach Schulden zu Vermögen ...

toll ...
was so alles geht in der Politik

| Seite drucken

Dienstag, 20 Oktober 2009 | 38.43.293

Helmut Kohl ... - der Mann aus Oggersheim

hat zweifellos auch seine Meriten

weil Vieles von dem was er getan oder unterlassen hat
natürlich auch hätte schlechter laufen können

- aber zu welchem Peis ???

was ist mit den Un-taten und Un-terlassungen
die hätten besser laufen müssen ???

wohin sind wir geraten
durch und mit Helmut Kohl

- und zu welchem Preis ???

| Seite drucken

Koalitionsverhackstueckungen

unsere gemeinsam-vergewaltigende politische Fuehrung
- oder sprach da jemand von Gewalten-Teilung ??? -

gibt vor ... das Volk entlasten zu wollen ...
jetzt moeglichst schnell ... um moeglichst viel ...

bildlich gesprochen
also das was man sieht in Worten ausgedrueckt ...

ist das etwa so
also mit den so genannten Entlastungen ...

wir stehen alle auf einer grossen Waage
- kann auch ein Bus ein Zug ein Flugeug oder ein Schiff sein ... -

unterschiedlich gross (wir)
mit unterschiedlich schwerem Gepaeck

wie das eben so ist
in Gottes freier Wildbahn

und dann sagt ein Grosser
der meint er muesse das Sagen haben

der mit vergleichsweise geringem und leichten Gepaeck
angeblich mitfuehlend herunterblickt

auf einen Kleinen
der einen grossen alten schweren Koffer traegt

das kannst Du doch einfacher und besser haben
ich gebe Dir einen neuen Koffer der halb so gross ist

- und dann stellt sich heraus
der neue Koffer ist doppelt so schwer wie der alte

ach so ... und dann sagt er noch ... der Grosse ...
seht Ihr ...

jetzt haben wir gleich viel mehr Platz
dafuer kann ich jetzt noch mein Auto mitnehmen ...

| Seite drucken

Montag, 19 Oktober 2009 | 38.43.292

Freiheit ... Einheit ... Recht

die Bundesrepublik Deutschland ... ist laut Verfassung
ein demokratischer ... Rechtsstaat

wonach also das freie Volk souverän herrscht
- wenn ihm das auch zugestanden wird

also nichts gegen seinen ausdrücklichen oder mutmaßlichen Willen ...
seine wohlverstandenen Interessen ...

nichts zu seinem Nachteil ...
geschweige denn zu seinem Schaden ... 'unternommen' ... wird

und eine gewählte Regierung regiert
- wenn sie denn auch verfassungsgemäß regiert

eine gewaltengeteilte politische Führung politisch führt
- wenn sie denn verantwortlich führt

Administration ... Bürokratie ... Organe ... Land und Leute verwalten
- wenn sie das denn halbwegs professionell tun

mit der Demokratie ist es wie mit dem Recht
man muß sie (es) nicht nur haben ... sondern vor allem auch bekommen

die aktuelle Regierung ... politische Führung ... Verwaltung ...
des Volkes ... das sich diese Verfassung gegeben hat

praktiziert demgegenüber jedoch reine Willkürherrschaft und Diktatur
daß einem Sehen ... Hören ... und Sprechen ... vergeht

die gewaltengteilte politische Führung
macht das Volk regelrecht zum Affen

unter tatkräftiger Hilfe und Mithilfe ... statt Abhilfe und Abwehr ...
von Parlament und Justiz

| Seite drucken

Sonntag, 18 Oktober 2009 | 38.42.291

Der Bischof Huber glaubt ...

er könne den Lieben Gott einen Guten Mann sein lassen
und er selbst habe

mit den Dingen auf dieser Erde ...
bzw. in diesem unserem Lande ... nichts weiter zu tun

dabei gehört er doch qua Amt ... zu denjenigen
die hauptamtlich ... im verfassungsmäßigen Sinne Verantwortung tragen

die also hauptamtlich bestimmte gesellschaftspolitische Pflichten ...
pflichtgemäße Aufgaben und Aufträge ... zu erfüllen ... zu erledigen haben

im übrigen darin weitestgehend frei und unabhängig genug sind
zu bestimmen ... wie sie das machen wollen

und entsprechend ohne weiteres auch in der Lage wären
diese infrage stehende Verantwortung da für zu tragen ...

in diesem ... also im demokratischen Sinne ...
ist er ... also Teil derjenigen Stimme des Volkes

die das Volk ... das an sich herrscht ...
sich aber eben nicht selbst um sich kümmern kann ...

erheben müßte ... und natürlich auch würde ...
wenn es denn könnte ... wenn es dazu in der Lage wäre ...

seine Ansprüche zu äußern
seine Bedürfnisse zu benennen

seine Interessen zu definieren
seine Wünsche zu artikulieren

seinen Willen zu bilden ...
oder wenigstens an der Willensbildung mitzuwirken ...

- aber nicht mal das darf es ja selbst
weil das weiß der Himmel warum 'die Parteien' machen sollen -

und sich dann entweder selbst entsprechend zu organisieren
selbständig und selbstbestimmt ... frei und unabhängig ...

oder halt jemand dafür zu haben
der das für sich ... also für das Volk wahrnimmt ...

wie eben unter anderen und beispielsweise den Bischof Huber
fast schopn das Musterbeispiel einer Autoritätsperson

und nur weil ... unter anderen ... eben auch er das nicht macht
haben wir den ganzen Schlamassel

und geradezu grotesk ist ... daß ausgerechnet dieser Mann
dann das so genannte Ehrenamt propagiert ... und Preise aussetzt

und zuguterletzt auch noch zu den Ehrenamtlichen sagt
'An Ihnen können wir uns ein Beispiel nehmen ...'

wenn er's denn nur wirklich täte ...
der Bischof Huber ...

damit nicht das Ehrenamtliche ... sondern das Verantwortliche ...
wieder zur tragenden Säule unserer Gesellschaft wird

| Seite drucken

Der Bischof Huber gratuliert ...

nicht jedem Friedensbuchpreis-
geschweige denn einfachen Buchpreisträger

aber den Literaturnobelpreis für Herta Müller
hat der EKD-Ratsvorsitzende zum Anlaß genommen

darauf hinzuweisen ... wie wichtig ... die unermüdliche Mahnung ...
gegen Diktatur und Unterdrückung sei

und einer mehr oder weniger interessierten Öffentlichkeit ...
die Erfahrungen eines Unrechtsregimes ... nahezubringen

in diesem Sinne sei Herta Müller
mit ihrer Warnung vor der Unmenschlichkeit der Regime ...

den Schrecken der heimlichen online- und sonstigen Überwachung
und überhaupt der alltäglichen Atmosphäre aus Angst und Benachteiligung

in ihrer aufrüttelnden bildhaften Sprache
eine authentische 'politische Erzählerin und Poetin'

und so drängt sich wieder dieses biblische Gleichnis auf
vom Splitter im Auge des anderen ... und dem Balken im eigenen

nun ist der Bischof Huber möglicherweise kein Poet ...
aber doch ein durchaus sprach-mächtiger und gewaltiger Prediger

und wenn ihm also die Sensibilität für die Ängste der Menschen
doch offensichtlich durchaus zu eigen ist

ist nicht erklärlich ... warum er dann nicht wenigstens ...
als unermüdlicher Mahner ... - wenn er schon nichts tut ...

bei unserem eigenen Regime auf der Matte steht
und sagt : so geht das nicht ...

| Seite drucken

Samstag, 17 Oktober 2009 | 38.42.290

Die Politische Ausstellung

was gäbe es heute Wichtigeres als ... Nofretete
die verloren geglaubte Tochter ist heimgekehrt

nach fast einem ganzen Menschenalter
also gerade noch so rechtzeitig

daß Vater / Mutter ... und Tochter / Sohn ...
sich noch in die Arme nehmen können

sich ein Kreis schließt
sich ein Traum erfüllt

im übrigen ein Musterbeispiel dafür
was Politik an sich zu leisten imstande ist

wobei sich die sattsam bekannte Frage aufdrängt
die sich wie ein perpetua mobila durch die Geschichte zieht

ist Krieg wirklich die Fortsetzung von Politik
oder ist Krieg die Voraussetzung von Politik

oder ist Krieg an sich Politik
oder ist Politik an sich Krieg

bzw. was war zuerst da
die Henne oder das Ei ... Krieg oder Politik ...

oder die Asche ... und der Phoenix
oder das Feuer ... und die Energie

oder gar der Tod ?
- oder doch das Leben ???

oder der Urknall ?
- oder doch die Schöpfung ???

und wer weiß
am Ende steht auch Nofretete noch auf ... und wandelt

und wer weiß
vielleicht kommt ihr Jesus sogar entgegen

und wer weiß ... wer weiß ...
vielleicht ist Angela Merkel nur deshalb von der Physik zur Politik gewechselt

weil sie beweisen will ... daß etwas ...
was naturwissemschaftlich nicht möglich ist

- also zum Beispiel auch die Quadratur des Kreises ... -
in der Politik durchaus möglich ist ...

je nachdem wie man die Realität ... also die Wirklichkeit ... betrachtet ...
- und natürlich muß man auch zutiefst davon überzeugt sein

| Seite drucken

Migrantion ... Ignorantion ... Sanktion ...

angeblich weigern sich bestimmte Migranten
deutsch zu lernen und ihre persönlichen Chancen dadurch zu verbessern

bzw. das schafft dann angeblich irgend welche Probleme
die nur mit entsprechenden Sanktionen 'bekämpft' werden könnten ...

unser (Haupt) Problem sind aber nicht
die Migranten im Volk ...

sondern die Ignoranten in der Regierung ...
bzw. in der Politischen Führung

die sich weigern Politik zu lernen
und sich offensichtlich jeder Sanktion entziehen können

| Seite drucken

Freitag, 16 Oktober 2009 | 38.42.289

Politik ... Macht ... Krieg

die Bundesregierung verteidigt ihr Recht
am Hindukusch ... gegen die Taliban ...

- aber das ist natürlich kein Krieg
das ist alles ganz friedlich ...

und sie verteidigt ihre Macht ...
in Deutschland ... gegen das Volk ...

- und das ist natürlich auch kein Krieg
sondern eben auch alles ganz friedlich

frisch und (christlich) fromm
frech und (spaßig) fröhlich

unbekümmert und (schamlos) frei
einig und einer (für alle) ... eine ... und eins

es ist vor allem eines
völlig hirnverbrannt und kriminell

| Seite drucken

Krieg ... ist die Fortsetzung des Friedensnobelpreises
- mit anderen Mitteln ...

Barack Obama macht's möglich
mit dem Taschengeld für 'die Verbrüderung der Völker ...' (!)

- oder sind das eben auch wieder
nur Taschenspieler- wenn nicht Hütchenspieler-Tricks ... (?)

soweit bekannt ... sind zur Zeit rund 65.000 US-Soldaten
in Afghanistan stationiert

soweit bekannt ...
sind im Gespräch bis zu 40.000 zusätzliche US-Soldaten

| Seite drucken

Donnerstag, 15 Oktober 2009 | 38.42.288

Koalitionsverhandlungen

wenn Mafia ... Camorra ... und Cosa Nostra ...
mit einander 'verhandeln' ...

ist das eine Kindertrompete gegen was und wie 'verhandelt' wird
um eine so genannte Koalition zustande zu bringen

und man weiß nicht so recht
was eigentlich hirnverbrannter bzw. krimineller ist

das was da von den Parteien 'verhandelt' wird
oder was und wie von den Medien darüber berichtet und kommentiert wird

egal ob es um Koalititonsverhandlungen u.a. in Berlin geht
um eine Milliarde Hungernde u.a. in Afrika

um das Abschmelzen der Polkappen und u.a. den so genannten Klimawandel
um den Terror u.a. in Pakistan etc etc

| Seite drucken

Auch im Wahnsinn liegen Chancen

auch ein blindes Huhn trinkt mal einen Korn
etc ...

dieser Unsinn ist einfach nicht totzukriegen
daß in jeder Krise auch eine Chance stecke ...

angefangen damit ... was ist überhaupt eine Krise
und was ist ... wenn eine Krise gar keine Krise ist

sondern ein Zusammenbruch ... oder eine Beseitigung ...
zum Beispiel der verfassungsmäßigen Ordnung

es ist doch nicht das Volk ... das die Krise hat (!)
oder die Gesellschaft ... oder die Wirtschaft ...

geschweige denn die Märkte
oder die Börsen ... etc etc ...

sondern die Regierung !!!
was also hat das Volk ... davon

daß die Regierung in der (ihrer) Krise
auch eine Chance (für sich) sieht ... ???

| Seite drucken

Mittwoch, 14 Oktober 2009 | 38.42.287

Koalitionsverhandlungen ... so genannte ...
- Gewaltenteilung ... oder Gewaltverbrechen ??

naiv wie wir also das Volk an und für sich sind
glauben wir immer ... Gewaltenteilung ist wenn ...

die Politische Gewalt ... die vom Volke ausgeht ...
aufgeteilt ist

in drei (Funktions)Bereiche bzw.auf drei Leute oder Gruppen etc
so daß nicht einer allein beliebig alles machen kann ...

- also das Volk überfallen ... berauben ...
vergewaltigen ... erschlagen ... ermorden ... -

das nützt dem Volk aber gar nichts
- also die Gewalten Teilung ...

wenn die drei sich darin einig sind
wie sie gemeinschaftlich das Volk überfallen und berauben ... wollen

eine Variante dieser arbeitsteiligen Gewalten Teilung ...
- also der Aufteilung der Funktionen ...

ist die Aufteilung des Besitzes ... der Habe und des Gutes ...
also des Kapitals und des Vermögens ... das des Volks zu eigen ist

bzw wenn drei derart Gewaltige zusammensitzen und verhackstücken
wie sie sich dieses ganze Vermögen des Volkes unter den Nagel reißen

und dem Volk dann pro forma
und in geradezu großartiger schauspielerischer Manier

ein paar Brocken und Brosamen wieder hinwerfen
à la Hartz IV oder irgend welchen angeblichen Steuererleichterungen etc

und dabei so tun ... als sei dieses grandiose Wohlwollen
der Gipfel der so genannten sozialen Gerechtigkeit

| Seite drucken

' Mit Herausforderungen leben '

das ist der Leitfaden beim Kongress der Fachärzte und Wissenschaftler
für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie bzw. Unfall-Chirurgie

sowie ihrer Berufsverbände ... Gesellschaften ... Stiftungen ...
vom 21. bis zum 24. Oktober 2009 in Berlin

mit dem die Fäden gezogen werden sollen
gewissermaßen prae- und peri- wie post-operativ

das Bemerkenswerte an dem Kongress
um nicht zu sagen das geradezu Erstaunliche ist zunächst

daß nicht die verehrte Frau Bundeskanzlerin
die Festrede halten wird (sondern Hans-Dietrich Genscher)

und auch die quasi designierte Super-Nanni
der quasi neuen Bundesregierung ... Ursula von der Leyen

bisher im Programm nicht vorgesehen ist
für irgend welche Ansprachen ... Grußworte ... Sonntagsreden ...

Spotlights ... oder gar Highlights ...
- was natürlich bei der Planung auch so nicht absehbar war

neben den Fachthemen ... geht es auch um politische Themen
speziell die gesundheitspolitischen und die berufspolitischen ...

wenn auch mehr aus der Sicht eines leidenden Patienten
als aus der Sicht und der Interessenlage eines (be)handelnden Arztes

das heißt ... wenn man so will ...
ohne den unmittelbaren Bezug ...

zur Politologie und Politischen Chirurgie
geschweige denn der Politischen Unfall-Chirurgie

oder sonst politischen Parallelen ... zu den speziell muskulo-skeletalen ...
Erkrankungen und Verletzungen ... der (Bewegungs) Organe ...

zu den Herausforderungen rechnen die Fach-Ärzte auch
daß über all den Fragen zum Beispiel um das Skalpell ...

bzw. die mikroinvasive Bio- und Feinmechanik ...
der Gedanke schwebt

- oder soll man hier passenderweise sagen das Damoklesschwert ...
einer so genannten gesundheits-ökonomischen (Um)Orientierung ...

und dabei lassen sich die professionellen Fach-Ärzte ...
- im Verhältnis von Gesundheit und Ökonomie ... -

von dilettantischen Schmalspur-Politikern ebenso auf's Glatteis führen
wie allgemein das Volk im Verhältnis von Freiheit und Sicherheit ...

angeblich sei ja Freiheit nur auf Kosten der Sicherheit möglich
- wobei diese Kosten ... also die Kosten der Sicherheit ...

dann erstaunlicherweise gar keine Rolle spielen
und es groteskerweise dann gar nicht mehr um die Freiheit geht -

und angeblich sei also auch Gesundheit nur in dem Maße möglich
wie es ökonomisch vertretbar sei

- wobei die Kosten dann aber plötzlich die Hauptrolle spielen
angeblich und erstaunlicherweise dann aber immer kein Geld da ist

und es groteskerweise dann gar nicht mehr um die Gesundheit geht ...
um Bürger ... Mensch ... Volk ... geschweige denn Welt und Natur ...

sondern allenfalls noch um Wirtschaft
bzw. angeblich systemrelevante Finanzmärkte

| Seite drucken

Nein ... nicht schon wieder Obama
- trotz dem : Free Tibet ...

die Sowjet-Union ist zusammengebrochen
und das hat den Völkern des Ostblocks die Freiheit gebracht

vielleicht bricht ja eines Tages auch China zusammen
und bringt u.a. den Tibetern die Freiheit ...

mit Sicherheit bricht auch die CDU-CSU-Union bald zusammen
- und bringt uns Deutschen Freiheit ... und Demokratie ...

| Seite drucken

Dienstag, 13 Oktober 2009 | 38.42.286

Fest-Reden sind ... bzw. das ist wie fest-treten ...

auf der Stelle treten ... gegen den Kopf treten ...
hilflos und wehrlos am Boden Liegende treten ...

wie das zur Zeit auf Grund dieser großartigen Politik ...
anscheinend so gang und gäbe ist und vorgelebt wird ...

heute hält die Bundeskanzlerin die Festrede ... bei der Buchmesse
morgen beim Gewerkschaftskongress
übermorgen beim Neuen Museum

kein Tag ohne Festrede der Bundeskanzlerin
- das ist wie Barack Obama den Friedenspreis verleihen
es sind einfach und objektiv die Falschen ... -

Arbeit und Arbeitnehmervertretung ...
Bildung und Buchmesse ...
Cultus- und Kunstschaffen ...

sind in der Systematik unserer demokratischen Verfassung
Ausdruck der Herrschaft des Volkes ...

sie müßten also umgekehrt
zur Regierung gehen ... und der Regierung sagen ...

wo die Interessen von Volk (!) und Staat (!!) liegen
welche Bedürfnisse das Volk hat

welche Vorstellungen das Volk hat
welche Wünsche das Volk hat

wenn statt dessen immer wieder die Kanzlerin zum Volk ... geht
und dem Volk ... sagt wo's langgeht ...

bzw daß sie eh tut wovon sie zutiefst überzeugt ist
das heißt daß sie im Grunde genommen macht ...

was sie will
was ihre Politik ist
was ihre Bedürfnisse sind
was ihre Interessen sind
was ihre Vorstellungen sind
was ihre Wünsche sind ...

- sie sagt zwar immer
welche Gesellschaft wollen 'wir'
welche Wirtschaft wollen 'wir'
etc etc

aber mit 'wir' meint sie doch immer nur sich selbst
oder allenfalls noch ihre Partei
oder ihre Union
oder ihre Koalititon ... -

also wenn statt dessen ... (s.o.)
dann ist das glatte pure reine Diktatur

und hat mit Demokratie überhaupt nichts zu tun
also wirklich rein pur glatt gar nichts

im Gegenteil
es ist Ausnutzung der Demokratie
und Ausbeutung des Volkes nach allen Regeln der Kunst

wie sie nicht zuletzt
gerade auf der Buchmesse zu lesen
gerade auch im Neuen Museum zu sehen ist

während sich die Gewerkschafter diese Rede
wahrscheinlich wieder wortlos schweigend anhören werden

wie die Lämmer die zur Schlachtbank geführt werden
- um nicht drastischere Vergleiche zu bemühen ... -

und wenn sie nicht ... an bestimmten Stellen
weil sich da zufällig etwas zu überschneiden scheint
auch noch Beifall klatschen

| Seite drucken

Der Nobelste aller Friedenspreise ...

wurde dem Herrn Obama verliehen
für seine angebliche Stärkung der internationalen Diplomatie

es ist doch so ... Krieg ... sagt man ...
sei die Fortsetzung ... von Politik mit anderen Mitteln

in diesem Sinne (!) ist Diplomatie ...
der Beginn von Politik ... mit anderen Mitteln

de facto ist es aber so
daß Krieg immer nur gemacht wird

wenn und weil vorher
- also vor der Fortsetzung ... -

gar keine Politik gemacht wurde (!!!)
und natürlich wird auch Diplomatie nur gemacht

wenn und weil niemand auch nur daran denkt
das etwa dann mit Politik fortzusetzen ... fortzusetzen .. fortzusetzen ...

genau so wenig wie also Krieg ein Ersatz für Politik ist
hat Diplomatie irgend etwas mit Politik zu tun

es ist selbst in der Demokratie nur Teil jenes grausamen Spiels
das politische Führung mit dem Volk treibt

das die Mächtigen und Gewalthaber ...
die Kriegstreiber und Diplomatieterroristen ...

mit den Völkern treiben ... mit den Menschen ...
ihrem Frieden ... ihrer Freiheit ... ihren Rechten ... ihrer Kultur ...

| Seite drucken

Montag, 12 Oktober 2009 | 38.42.285

Warum eigentlich nicht Osama Bin Laden
- statt Obama Hussein Barack ???

diese Entscheidung für einen
Atomskriegstreiber ... Weltzerstörer ... Menschenvernichter ...
par excellence

ist so hirnverbrannt
daß es wieder mal schwerfällt
hier noch eine Abgrenzung zur Korruption zu ziehen

soweit das
angesichts solcher Art von Umnachtung
überhaupt noch eine Rolle spielt

wenn man schon in dieser Weise Vorschußlorbeeren verteilen will
dann wäre es konsequent gewesen
den Friedenspreis dem Osama Bin Laden zu geben

denn das wäre dann wirklich mal was Neues gewesen
und man hätte gespannt darauf warten können
ob er kommt ... ihn sich abzuholen

und vielleicht hätte er sogar
- das ist doch die einzige Chance die wir haben ... -

wenn man ihm freies Geleit geboten hätte ...
und er seinerseits zu den gebotenen Sicherheitskontrollen bereit gewesen wäre ...

also vielleicht hätte er sogar etwas mitgebracht
was einen Ansatz für wirkliche Friedensverhandlungen bieten würde

und endlich diesen völlig hirnverbrannten Krieg
der keiner sein soll ... stoppen würde

und unsere Politische Führung endlich aufhören würde
junge Menschen ... Soldaten ...

und sonstige Hilfs- und Abhilfe-Bereitwillige
dort völlig sinnlos und hirnlos ... zu verheizen ...

| Seite drucken

Shalom - auf jeden Fall ein Nobler Preis

wahrscheinlich wird jetzt so viel und so lange drüber geredet
daß am Ende doch noch was Vernünftiges dabei herauskommt

Obama erhält den Preis
für seine angebliche Stärkung der internationalen Diplomatie

also daß er zum Beispiel den Dalai Lama nicht empfängt
wegen der Diplomatie mit China

das ist ja bilateral ... nicht international ...
insofern geht das also in Ordnung

weiß der Teufel was er dann bespricht mit den Chinesen
bei seinem bevorstehenden Staatsbesuch

er versucht doch da auch wieder nur seine eigene Haut zu retten
und nicht etwa unsere ... Demokratie ... Freiheit ... Kultur ...

Tibet ist Weltkulturerbe
insofern ist Tibet Teil unserer Kultur

es geht also nicht (nur) um die Freiheit der Tibeter
sondern es geht (auch) um unsere Freiheit

vielleicht sollte man ...
- nach der Logik des Komitees -

den nächsten Friedensnobelpreis
dann dem chinesischen Staatspräsidenten verleihen

| Seite drucken

Sonntag, 11 Oktober 2009 | 38.41.284

Der Bischof Huber sagt ...

es ist immer wieder toll
wofür das liebe Jesulein alles so herhalten muß

diesmal ist es also die Organspende bzw. die Liebe
um deretwillen die Menschen zur Organspende bereit sein sollen

das ist schon richtig ... in der Bibel steht ...
Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst
- und wenn's sein muß mit Deinem Leben für andere einstehen

in unserer Verfassung steht aber auch
die Bundeskanzlerin bestimmt die Richtlinien der Politik
- und trägt dafür die Verantwortung

generell gibt es nicht genug freiwillige Organspender und deshalb
die unterschiedlichsten und mehr oder weniger langen Wartelisten

obwohl grundsätzlich genügend potentielle Organspender
zur Verfügung stehen

die Frage ... wie man zur nötigen Zahl von Organspendern kommt
ist also eine ganz normale politische Aufgabe

was würde also Jesus sagen
wenn man ihn heute fragen würde

er würde wahrscheinlich sagen
Leute ... damals ... unter der Gewaltherrschaft der alten Römer ...

ging das doch nicht anders
da mußte ich doch den Trick mit der Nächstenliebe erfinden ...

aber Ihr heute mit Eurer tollen Verfassung ...
heute würde ich auf die Frage nach dem höchsten Gebot natürlich sagen

Du sollst Deine Bundeskanzlerin lieben wie Dich selbst
und sie mit all Deiner Liebe so lange auf die Verfassung hinweisen

bis sie sagt ... o.k. o.k. o.k.
ich glaube ich habe das jetzt begriffen

wie das funktioniert mit der verantwortlichen Politik
unter den Bedingungen unserer Verfassung

deshalb werde ich jetzt endlich mal über praktizierte Politik nachdenken
damit wir ... ähnlich wie beim Öl ...

etwas weniger abhängig werden
von der praktizierten Nächstenliebe ...

und dann brauchen wir nicht immer wieder
diesen lieben Herrn Jesus so zu strapazieren

| Seite drucken

Die Bundesrepublik Deutschland ist ... ein Rechtsstaat
- und ein Gottesstaat

weil immer wenn es an sich darum geht
eine ganz normale politische Aufgabe zu erledigen

die so genannten Hausaufgaben ...
- geschweige denn ein Problem zu lösen -

dann gibt der Rechtsstaat dem Bürger ... ein Recht ...
der Bürger ... hat dann also ein Recht ...

und mit dem geht er dann vor Gericht
damit er es auch bekommt ...

und vor Gericht ist man bekanntlich wie auf Hoher See
nämlich in Gottes Hand ... bzw also in Gottes Staat ...

so kommt es daß mancher Bürger so gar sein Recht bekommt
bloß ... seine Bedürfnisse sind damit noch nicht gestillt

geschweige denn die der anderen
denn für ein Recht kann man sich nichts kaufen

ein Recht im Rechtsstaat ... ist wie Lebensmittelkarten
- wenn gar keine Vorräte da sind

| Seite drucken

Samstag, 10 Oktober 2009 | 38.41.283

Hart und unfair ... aber grotesk und pardox ..

ist wenn in einer deutschen Talkshow
in einem völlig überhitzen Studio

eine Frau mit einem typischen Kopftuch
in einem typischen Wintermantel sitzt

und so tut
als sei sie das Musterbeispiel einer gelungenen Integration

und im übrigen mehr oder weniger senile naive homosexuelle
unverheiratete kinderlose ... politische Dilettanten und Nichtstuer

über die Probleme der Produktion
von immer wieder neuen kleinen Kopftuchmädchen diskutieren

bzw sich wahnsinnig darüber aufregen
daß das jemand thematisiert

das bringt weder neue brauchbare Information
noch halbwegs unaufgeregte oder gar aufregende Unterhaltung

geschweige denn
daß diese Art von so genannter Mediendemokratie

etwas mit funktionierender politischer Demokratie
oder gar sinnvoller Politik bzw. politischer Führung zu tun hätte

| Seite drucken

Freitag, 09 Oktober 2009 | 38.41.282

Barack Obama for Friedensnobelpreis

O Herr obarme Dich
kann man da wiedermal nur sagen

in dieser Gesellschaft werden sich einige andere Preisträger
jetzt wohl etwas komisch vorkommen

das ist zwar irgendwie nervtötend
aber wie soll man dem noch anders Ausdruck geben

nach dieser Rechnung hätte auch Hitler
noch den Friedensnobelpreis bekommen

- und für 'Mein Kampf'
den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ... -

wenn er noch so rechtzeitig ein Friedensangebot gemacht hätte
daß er das alles überlebt hätte

bisher war es so ... in der Regel ... daß die Verlehung ...
auch im Zweifelsfall ... irgend wie auch noch Sinn gemacht hat

bei Obama bestätigt jetzt wieder mal
die Ausnahme die Regel

daß ein Mann
der von morgens bis abends an nichts anderes denkt

als an Macht ... Gewalt ... Krieg ...
einen 'Friedens'Preis bekommt

nur weil er zufällig dieses Wort auch mal in den Mund nimmt
- ist grotesk

| Seite drucken

Donnerstag, 08 Oktober 2009 | 38.41.281

Geschichte wiederholt sich doch
- nur immer wieder anders

Angela Merkel sagt ... wir werden stärker ...
aus der Krise herauskommen als wir hineingeraten sind

das ist inzwischen objektiv auch nichts anderes
als die Durchhalteparolen von Adolf Hitler

wir werden diesen Krieg doch noch gewinnen
und wir werden stärker sein als je zuvor

es könnte diurchaus sein
scheinbar möglicherweise vielleicht ...

daß Merkel etwas weniger geisteskrank ist als Hitler
dafür ist sie mit Sicherheit 'etwas mehr' kriminell ...

| Seite drucken

Mittwoch, 07 Oktober 2009 | 38.41.280

Angela Merkel Cover Girl

- auf allen Kanälen ... auf allen Titeln
es ist also nur noch eine Frage der Zeit

wann sie auch auf VOGUE erscheint
- oder habe ich da schon was verpaßt ?

vielleicht hat ja auch der PLAYBOY schon angerufen
- von wegen wie sexy macht Macht

vielleicht ja auch mit Klaus Wowereit als Pendant
- von wegen wie sexy macht arm

vielleicht ja auch mit Guido Westerwelle
- von wegen wie sexy macht Freiheit

zumindest eines dürfte aber feststehen
auch wenn sonst alles verhandelbar ist

mit homosexuellem Sozialismus
läßt sich objektiv keine verfassungsgemäße Politik machen

ebenso wenig wie mit homosexuellem Liberalismus
ebenso wenig wie mit kinderlosen Christianismus

... Ökologismus
...
| Seite drucken

Dienstag, 06 Oktober 2009 | 38.41.279

Verteidigung am Hindukusch

im Wahlkampf hat Angela Merkel geworben mit dem Spruch
- 'geben Sie Ihre Simme für unsere Zukunft ... CDU ...' (!)

auf Kosten von Demokratie und Freiheit ...
zu Lasten der Zukunft ... von Volk und Staat ...

mit aller Kraft und Energie ... Macht und Gewalt ... wirbt sie mit dem Spruch
- 'geben Sie Ihr Geld für unsere Zukunft ... CDU ...' (!)

auf Kosten von Steuererhöhungen und Staatsverschuldung ...
zu Lasten der Zukunft ... von Volk und Staat ...

bei der Bundeswehr wirbt sie mit dem Spruch
- 'gebt Euer Leben für unsere Zukunft ... CDU ...' (!)

auf Kosten von Frieden und Recht ...
zu Lasten der Zukunft ... der Völker ... der Welt ...

| Seite drucken

Human Development Report 2009

politische Fragen sind in der Regel
Personalfragen oder Sachfragen

die Personalfragen haben es an sich
daß mehr über einander geredet wird als mit einander zu sprechen

und die Sachfragen haben es an sich
daß mehr über die Dinge redet wird als verantwortlich zu handeln

Parlamente sind und bleiben nun mal Schwatzbuden
egal ob auf Kommunaler ... Länder ... oder Bundes Ebene

bzw ob Deutsches ... Europäisches ... oder (Inter)Nationen Parlament
- wie man gerade wieder gesehen hat

gerade die so genannten Vereinten Nationen
liefern immer wieder Musterbeispiele dafür

wie man die politischen Dinge auf den Kopf stellen kann
um dann nach Herzenslust darauf herumzuschlagen

statt den politischen Akteuren endlich mal auf den Kopf zu hauen
so lange bis die sagen o.k. o.k. ich glaube ich hab's begriffen

wie das funktioniert mit der Politik ... unter den Bedingungen
von Demokratie und Menschenrechten ... Frieden und Freiheit ...

der neueste 'UN-Bericht über die menschliche Entwicklung'
steht unter dem Titel

Barrieren überwinden
Migration und menschliche Entwicklung


und untersucht wie eine bessere Migrationspolitik
die menschliche Entwicklung stärken kann

der Bericht geht davon aus ... Migration ... also
zu gehen wo hin man will ... bedeute die Möglichkeit zur Verbesserung

der Lebenschancen ... der Bildung ... der Partizipation
des Einkommens bzw. überhaupt ener besseren Zukunft

und sei damit ein wesentliches Element menschlicher Freiheit
individuell ... wie im Hinblick auf Familien ... Frauen ... und Kinder

der Bericht geht also mehr oder weniger (UN)elegant darüber hinweg
daß Freiheit doch zunächst mal die Entscheidung ist

dort zu bleiben ... wo man ist
und dort konkret diese Chancen zu haben

statt mehr oder weniger UN-freiwillig irgend wo hingehen zu können
um dort dann irgend welche ominösen Chancen zu haben

keine noch so gute Migrationspolitik
kann die Defizite und Nachteile ... Schäden und Verluste ... ausgleichen

die durch den Mangel an Wirtschafts und Gesellschafts Politik
Bildungs und Bürgerrechts ... Familien und Frauen Politik etc verursacht werden

| Seite drucken

Montag, 05 Oktober 2009 | 38.41.278

so genannte Ko de facto Anti Alitionsverhandlungen

jetzt geht das also richtig los
das Gerangel nicht nur um die Macht

und was man damit alles macht
obwohl doch 'der Wähler' angeblich schon alles entschieden hat

das Gerangel nicht nur um die Macht als solche
sondern um die Fleischtöpfe

früher bei den selbst er nannten Monarchen war das immer klar
wer die Macht hatte hatte automatisch auch die Fleischtöpfe

und hat dann allenfalls gnädigerweise gelegentlich
sonntags ... an Feiertagen ... dem Volk ein Huhn im Topf zugestanden

heutzutage bei den so ge nannten Demokraten
ist das Gerangel um die Macht das gleiche

nur mit anderen Mitteln
vor allem bei der Fortsetzung

da wird jetzt nach Herzenslust gespielt und gespaßt
und das Volk selbst dealt (schwarz) und spart

das Volk soll sparen
das Volk muß sparen

kaum sagt die Regierung das könnt Ihr Euch abschmieren
dann fängt das Volk doch tatsächlich an sich das abzusparen

geistig seelisch körperlich
Bildung Kleidung Essen

Mund Klamotten Behausung
Pflege Hygiene Kultur

Berlin zum Beispiel ist eine derart dreckige ungepflegte Stadt
daß der Sarazin eher noch untertrieben als übertrieben hat

| Seite drucken

Vladimir Filat ... Ministerpräsident der Republik Moldau

der moldawische Ministerpräsident hat ein Ziel ...
zumindest nach den Feststellungen der Frau Bundeskanzlerin

und die sieht das ja immer
wenn sie die Wirklichkeit betrachtet

also der hat das Ziel
die demokratischen rechtsstaatlichen und wirtschaftlichen ...

Reformen ... in seinem Land voranzubringen
mit Entschlossenheit und Tatkraft ...

und soll dabei die volle Unterstützung
der Bundesregierung finden ... irgend wo auch immer ...

glückliches Moldawien kann man da nur sagen
denn in der Republik Deutschland

geht es mit derartigen 'Reformen ...'
mangels eines entsprechenden Ziels ... ständig bergab

das heißt wenn alles so weiter geht
zieht die Republik Moldau irgend wann an uns vorbei

zumindest in den dezidiert politischen Bereichen
Demokratie und Rechtsstaat

| Seite drucken

Sonntag, 04 Oktober 2009 | 38.40.277

Sarazin - und die Göttliche Weisheit

da sagt endlich mal einer offen und ehrlich
(s)eine unbequeme ... Meinung über diesen 'Staat'

- und prompt kriegt er es
nicht etwa mit der Politischen 'Führung'

sondern mit deren Bodyguards
sprich Staatsanwaltschaft ... zu tun

drei Dinge sind daran grundsätzlich bemerkenswert
von allem anderen also mal ganz abgesehen

erstens hat er (nur) seine Meinung gesagt
- und das gehört soweit man sieht

aber eben nur pro forma
zu den Grundrechten in diesem unserem Land

zweitens hat er sie offen und ehrlich gesagt
und daß man zum Beispiel dem so genannten Wähler gegenüber

offen und ehrlich sein müßte
bzw. authentisch wie das neue Schlagwort heißt

wird zu den so genannten 'Werten' gerechnet
die die Politische Führung ständig wie die Monstranz vor sich herträgt

drittens hat er zwar etwas Richtiges ... aber eben Unbequemes gesagt
genauer gesagt ... er hat die Wahrheit gesagt

und genau da hört natürlich in dieser Spaßgesellschaft der Spaß auf
da muß dann sofort der Staats-Anwalt her

das heißt ... es ist hier längst wieder so
wie im Dritten Reich und in der DDR

grundsätzlich ist hier jeder frei
aber natürlich nur ... wenn und so lange er diese Freiheit nutzt

sich für die jeweilige Obrigkeit zu entscheiden
bzw. das richtig zu finden was die Macht

grundsätzlich wird hier 'Offenheit und Ehrlichkeit' erwartet
aber natürlich nur ... bei der Abgabe der Steuererklärung

grundsätzlich soll und darf hier jeder auch mal kritisch
die so genannte 'Wahrheit' sagen

aber natürlich nur ... wenn er sich dabei
egal ob wissens- oder glaubens-mäßig

an die von der jeweiligen Obrigkeit (...)
jeweils vorgegebene ... Wahre Lehre ... hält

bzw. eben glaubt daß ...
wem Gott - weil Sonntag ist - ein Amt gibt

- und anders können ja nicht nur der Papst
sondern auch Angela Merkel nicht zu ihren Ämtern gekommen sein -

dem wird er auch die hohe göttliche Weisheit ...
bis zur tiefsten Überzeugung ... eingetrichtert haben

wozu haben wir schließlich den Heiligen Geist
- nur Jesus ist gen Himmel gefahren ... der Geist blieb hier

und geistert nun ständig wie ein Schloßgespenst
aller Erkenntnis zum Trotz ... durch die Dome von Religion und Politik

| Seite drucken

Tag des Glaubens

einerseits
für friedliche Menschen ...

heißt glauben ...
einfach nur nicht wissen ...

anderseits
für kriminelle Elemente ...

Absicht Intelligenz Energie ...
wird Glaube zur Chance zur Lücke zum Vakuum

zum Medium ...
der Fortsetzung von Gewalt und Terror mit anderen Mitteln

zum Mittel ...
das sich nutzen und instrumentalisieren läßt

um Macht anzuwenden
und Angst und Schrecken zu verbreiten

| Seite drucken

Samstag, 03 Oktober 2009 | 38.40.276

Die Politische Ausstellung
Tschechoslowakische Filme im Polnischen Plakat

Joanna und Mariusz Bednarski
eröffnen heute eine neue Ausstellung in ihrer Reihe

'Der Film ... im Polnischen Plakat'
heuer also der Tschechoslowakische Film

die Ausstellung interpretiert und lebt davon
daß 'Tschechenfilm'

in der polnischen Umgangssprache
nach wie vor als Synonym gilt für das etwas Absurde

die polnischen Plakatkünstler versuchen deutlich zu machen
warum die Filme so sind wie sie sind

warum ihre Kunst (!) darin besteht
so gekünstelt daher zu kommen

daß einem der Humor fast im Halse stecken bleibt
warum wirklich sympathische Protagonisten eigentlich fehlen

warum eine im Ansatz kluge Erzählweise
letztlich so schleppend rüberkommt

daß sie sich fast selbst ad absurdum führt
und die Umstände ihrer Entstehung erkennbar macht

warum diese Filme in ihrem ausgebremsten Charme
- u.a. von Jiri Menzel ... Vera Chytilova ... Milos Forman

dann letztlich doch so wichtig sind
daß sie geradezu zeitlos begeistern

und große Vorbilder für Generationen
von neuen jungen Filmemachern bleiben werden

... bis 31. Oktober 2009 ... PIGASUS polish poster gallery ...
Tor Straße 62 in Mitte von Berlin ... www.pigasus-gallery.de

| Seite drucken

Einigkeit, Freiheit und Recht ...

Naturrecht und Rechtsstaat
Naturgesetz und Gesetzgeber


früher ... genauer gesagt schon immer ... seit je her ...
wurde im Grunde genommen

'verfassungswidrig ...' regiert ... geschweige denn geherrscht
aber es galt ... bis etwa in die 68er Jahre

so eine Art Naturgesetz
'Kinder kriegen die Leute immer ...'

bzw (es galt so eine Art) Naturrecht ... das heißt die Natur
hat sich letztlich immer wieder 'ihr Recht ...' verschafft

das heißt es gab de facto im Großen und Ganzen en gros Gerechtigkeit
... im Sinne der so genannten ausgleichenden Gerechtigkeit

inzwischen ... heutzutage ... haben wir statt all dessen
'den Rechtsstaat ...'

der im Einzelfall en detail ... immer wieder festlegt
was rechtens ist ... bzw sein soll ... gelten soll

statt Gerechtigkeit haben wir Rechtssicherheit
was so viel heißt wie es ist sicher daß es kein Recht gibt

weil Sicherheit nicht umsonst zu haben ist
sondern immer zu Lasten dessen geht worum es geht

also der Freiheit ... oder des Rechts ...
u.U. sogar der Sicherheit ...

es kommt also nicht mehr darauf an
ob man ein natürliches oder wenn schon menschliches

wenigstens faires faktisches Recht ... Vorteil ... Vorfahrt ... hat
sondern darauf daß man Recht krieg-t - Betonung auf Krieg ...

oder zumindest Kampf ... das heißt es muß auf jeden Fall gekämpft werden
und das mit aller Kraft ...

und steht dabei u.U. doch von vorn herein schon auf verlorenem Posten
- das sei eben so in einem Rechtsstaat (???)

und selbst das Naturgesetz mit dem Kinderkrieg-en
wird praktisch beseitigt

weil praktisch nur noch bevölkerungspolitische Blindgänger
die Vergewaltigungspositionen besetzen

und nur deshalb mit unserer Welt
- 'zu Lasten der nächsten Generationen' ... wie es formell heißt -

ebenso rücksichtlos wie gewalttätig umgehen
weil sie brutalstmöglich schon damit rechnen und das einkalkulieren

daß es diese nächsten Generationen gar nicht mehr geben wird
weil die ja schon gar nicht mehr gezeugt geschweige denn geboren werden

wenn man so will ist das nach der friedlichen Revolution
dann der friedliche Dritte Weltkrieg

mit anderen Worten es kommt
für den Untergang der Welt ...

auf den Dritten Weltkrieg gar nicht mehr an
- ob nun mit oder ohne Atomkrieg

| Seite drucken

Freitag, 02 Oktober 2009 | 38.40.275

Satyriasis politica

gelegentlich heißt es immer mal wieder
jedes Volk ... habe die Regierung die es verdient (?)

das gehört zu der Rubrik
wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen

laut Verfassung ...
soll eine Regierung durch Politik Schaden wenden

das ist aber a priori von einer Regierung
die Politik als Spiel und Spaß versteht bzw eben Hohn und Spott

gewissermaßen naturgemäß nicht zu erwarten
mit anderen Worten

es liegt anscheinend in der Natur der Sache bzw in den Trieben
daß jede Regierung ... das Volk nicht nur ausbeutet (!)

sondern dann auch noch veräppelt
um nicht zu sagen bescheißt

| Seite drucken

Donnerstag, 01 Oktober 2009 | 38.40.274

Das Außenarschloch

es gab Zeiten da wurden nur Bundestagspräsidenten
also ebenso harm wie macht lose Legislative ... ein Arschloch genannt

wobei selbst das ja nur im übertragenen Sinne
und nicht wörtlich gemeint war

in diesem Sinne stehen jetzt ebenso spiel wie macht geile Arschgeiger
an der Sch'welle zur Exekutive bzw. zur Macht

groteskerweise zu einer Zeit
in der auch der Letzte erkennen muß

welchen Umfang mehr oder weniger perverse Sexualpraktiken
wie insbesondere die Kinderpornographie

in unseren soll man sagen Gesellschaftssystemen ...
nein ... in eben diesem unserem miserablen Dasein ...

an und für sich und schlechthin haben
und mehr oder weniger miserablen Innenministern

nichts Anderes geschweige denn Besseres einfällt
als ihre Polizisten und Staatsanwälte

los bzw. vorzuschicken
um etwas mehr oder weniger Sinnloses aber Spektakuläres

gegen eine Art Tsunami zu tun dessen Ursachen
im Grunde genommen ebenso klar wie vor allem auch natürlich sind

soweit sie nicht durch eine nicht nur mehr oder weniger
sondern absolut hirnverbrannte Politik

überhaupt erst geschaffen gereizt und provoziert
bzw wie der Geist aus der Flasche gelassen werden

so daß sich doch niemand ernsthaft darüber zu wundern braucht
daß die Dinge immer unbeherrschbarer werden

| Seite drucken