Montag, 31 August 2009 | 38.36.243

ceterum censeo ...

die Bundesregierung arbeitet
an einem Konzept zur Förderung des Wassertourismus

Berlin gilt bekanntlich als Spree-Athen
vielleicht machen die aus dem Humboldt Hafen

dann doch noch den Hafen von Piräus
oder bauen statt Humboldt Forum eine Akro Polis ...

Berlin hat bekanntlich mehr Brücken als Venedig
vielleicht werden dann am Schiffbauerdamm

bald doch wieder Gondeln gebaut
die Galerien und Museen am Wasser

sind dann auch auf dem Wasser zu erreichen
und vor dem Kanzleramt schmettern sie Ständchen

| Seite drucken

... immer noch Goethe und die Juden ...

(3) es ist objektiv falsch dauernd zu sagen
wir wollen ja Frieden ...

und wir wollen dafür sogar Zugeständnisse machen
(indem wir vorangegangenes Tun rückgängig machen ...)

aber die anderen ... wenn sie auch Frieden wollen ...
müssen auch Zugeständnisse machen ...

Frieden und Freiheit ...
Pflicht und Verantwortung ...

sind unbedingt !!!
die kann man nicht an ...

und daran kann man nicht ...
Bedingungen knüpfen

Frieden und Fortschritt ...
Freiheit und Sicherheit ...

erreicht man nicht durch Dialog und Kompromisse
sondern durch Stärke und Führung ...

| Seite drucken

Der Politische Film : Gefangene der Freiheit
- Prisoners of Freedom -

gibt's das überhaupt
die Freiheit am Hindukusch verteidigen

Freiheit hat viele Aspekte Facetten Gesichter Seiten ...
wer verteidigt welche und wessen Freiheit wann wo wie

Anna Walentynovicz
war einst beste berühmte Kranführerin auf der Werft von Gdansk

und kämpfte für die Freiheit ...
der Werftarbeiter ...

und dann kam der General Jaruzelsky
und sagte

ich muß aber die Freiheit Polens verteidigen
- und stellte sich gegen die polnischen Arbeiter ...

und speziell auch gegen Anna Walentynovicz
die sogar zum Staatsfeind erklärt wurde

Lara Quaglia hat sich an die Spuren von Anna geheftet
und mit ihr und anderen Zeitzeugen einen Film gedreht

- deutsche Uraufführung mit Überraschungsgästen
morgen, Dienstag 1. September 2009 um 17 Uhr 30

im Babylon, Rosa Luxemburg Straße 30
10178 Mitte von Berlin - www.babylonberlin.de

| Seite drucken

Sonntag, 30 August 2009 | 38.35.242

... und Mohammed ist sein Prophet

seit dem 21. Augsut bis Sonntag, dem 20 September ist Ramadan
der vom Koran vorgeschriebene 30 tägige islamische Fastenmonat

- Betonung auf 'tägig ...'
das heißt von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ... -

die so genannte Integrationsbeauftragte der Bundesregierung
Staatsministerin Maria Böhmer

nimmt das zum Anlaß
den über vier Millionen Muslimen in Deutschland ins Gewissen zu reden

sie zur inneren Einkehr und tiefgründigen Besinnung aufgerufen
bzw. sich bewußt zu machen

daß die Freiheit der Religionsausübung in Deutschland
zwar genutzt wird als wäre das selbstverständlich

daß das aber in den islamischen Ländern aber nicht gilt
kein Verständnis ... keine Zugeständnisse ... keine Toleranz ...

der Dialog der Kulturen und Religionen ...
sei eine grundlegende Voraussetzung für den Zusammenhalt der Gesellschaft

zumindest für die Religionen gilt das aber nicht
und es ist bezeichnend

daß Maria Böhmer Kultur und Religion
unbekümmert in einen Topf schmeißt

die Gesellschaft ... das Volk ... braucht Führung ...
- und sinnvolle Führung

gibt es nur vom Standpunkt der Freiheit und Verantwortung
und nicht mit Dialog und Wischi-Waschi

| Seite drucken

Wie und Wo sich die Kirche
- in der Öffentlichkeit zeigen sollte ...

- keine falsche Bescheidenheit
- Ehrenamtstag der Evangelisch-Lutherischen LandesKirche Sachsen

ist das nun wirklich noch Bescheidenheit
oder nicht doch eher schon grenzenlose Dummheit

daß die Kirche überhaupt so eine Frage stellt
- und das an einem so genannten 'Ehrenamtstag ...' (???)

als ob Kirche und Gottesdienst Ehrenamt sei
wo es doch ohne jeden Zweifel Hauptamt ist und sein muß

unsere Verfassung beginnt mit den Worten
'im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott ...'

erst im Artikel 21 heißt es dann (auch) 'die Parteien ...
wirken bei der Politischen Willensbildung ... des Volkes (!!!) mit

also nicht etwa der Parteien selbst
bzw was die Parteien selbst als Politisches Ziel vorgeben

es geht also
um diese Politische Willensbildung ... des Volkes ... !!!

das Volk ... das herrscht ... in der Demokratie ...
- einerseits - ist alles was nicht Regierung ... ist

bzw Politische Amtsinhaber und Mandatsräger
administrative Macht und Gewalt Ausüber Inhaber Täter ...

- andererseits - ist alles was sonst
standesmaäßig vermögensmäßig wirtschaftlich gesellschaftlich...

unabhängig ist
und also am Politischen geschehen entweder nur bedingt Interesse hat

- geschweige denn davon abhängig ist -
oder den Gang der Dinge nach eigenen Zielen und Vorstellungen prägt

kurz gesagt
Erste Zweite Dritte und Vierte Gewalt ...

erst bei der wenn man so will Fünften und Sechsten Gewalt
fängt also praktisch diese Willensbildung des Volkes an

das heißt bei den Kirchen und Gewerkschaften
bzw. auch wieder kurz gesagt bei ora et labora ...

wenn die Kirchen dann
vor lauter angeblicher Bescheidenheit

sich dieser Verantwortung vor Gott eben gerade nicht bewußt sind
dieses verfassungsmäßige Bewußtsein eben gerade nicht haben

und die Gewerkschaften vor lauter Dummheit und Heiliger Einfalt
ebenfalls nicht die Interessen des Volkes vertreten

geschweige denn dem Volk aufs Maul schauen
und versuchen ihm seine Wünsche von den Lippen abzulesen

sondern die Kirchen an ideologischer Borniertheit und Verblendung
sogar noch zu übertreffen versuchen

dann nützt dem Volk seine ganze schöne Verfassung nichts
die es sich gegeben hat

als es die Kraft und den Willen noch hatte
'dem Frieden der Welt zu dienen ...'

'Es lebe das Heilige Deutschland ...'
vielleicht kommt es ja doch noch mal runter von der Intensivstation !

| Seite drucken

Samstag, 29 August 2009 | 38.35.241

ceterum censeo ...

es gibt eine Reihe von Wahrheiten ...
bzw. Wirklichkeiten ... wie Angela Merkel immer sagt

die man endlich mal akzeptieren müßte
auf die man sich endlich mal einigen müßte

dann gibt es eine Reihe von Irrtümern
mit denen man endlich mal aufräumen müßte

außerdem gibt es eine Reihe von Mißverständnissen
die man endlich mal klären müßte

wenn das denn so einfach wäre
weil ja alles und trotz allem immer wieder zwei Seiten hat

einigen aufräumen klären ... geht also nicht in dem Sinne
daß sich das dann erledigt und erstarrt ...

sondern nur in dem Sinne
daß es einen Schritt weiterbringt und mobilisiert ...

| Seite drucken

Israel und ... bleiben wir doch mal bei Goethe ...

wahrscheinlich würde er also Goethe auch sagen

die einzige sinnvolle Konsequenz aus dem Holocaust wäre
Israel unter sowas wie den persönlichen Schutz ...

der Bundesrepublik Deutschland zu stellen
und das Geschehene inclusive Geschichte

im allseitigen Interesse
mal richtig aufzuarbeiten

Israel gewissermaßen als Bundesland irgend wie
zu assoziieren anzugliedern einzugliedern ...

das würde es dann auch viel leichter machen
die Türkei und Israel inclusive Palästina ...

und überhaupt den gesamten Nahen Osten
inclusive Irak und Kuwait ...

in die Europäische Union zu integrieren
und damit die Gefahren zu bannen

die im übrigen dann eventuell
noch vom Iran, Afghanistan, Pakistan ... ausgehen könnten

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung : Jubiläum 'After All These Years'

die 25. Lange Nacht der Berliner Museen

seit Februar 1997 zweimal jährlich sorgen inzwischen rund 100
teilnehmende Museen für dieses sozio-kulturelle Highlight

passend zum Berliner Themenjahr '20 Jahre Mauerfall'
widmet sich diese Lange Nacht

der neu formierten Berliner Museumslandschaft
von Köpenik und Treptow bis Steglitz und Wilmersdorf

die Jubiläums-Nacht nutzt die Chance
den durch Fall der Mauer eingetretenen Wandel sichtbar zu machen

praktisch alle Museen haben inwzischen an Attraktivität und Format gewonnen
sei es durch die Qualität und Zusammenstellung der Exponate

sei es gerade dadurch
daß man die teilweise ja auch eher unrühmliche Vorgeschichte

der so genannten Wende ..
zum Thema gemacht hat

so erlaubt das Programm beides
den Blick zurück auf das was war

aber auch den Blick nach vorn
in die Zukunft ... auf das was kommt

mit den ersten Objekten für das Humboldt-Forum
im Alten Museum

- Berliner Museen und Kulturprojekte Berlin GmbH
www.lange-nacht-der-museen.de

| Seite drucken

Freitag, 28 August 2009 | 38.35.240

... immer noch Goethe ...

vielleicht würde er zu Israel ... und Palästina ...
ja auch sagen

wenn die sich schon als Erben einer Immobilie ansehen
dann müssen sie sich auch wie eine Erbengemeinschaft verhalten

die wichtigste Frage ist doch
wann findet ... wann gewährt ... Israel ... Frieden ...

wann gibt es im Nahen Osten Frieden
wann gibt es überhaupt da wo Krieg ist Frieden

beim jetzigen Stand der Dinge muß man leider sagen
so nicht ... so nie ...

man kann nicht ständig konsequent in der falschen Richtung fahren
und trotzdem damit rechnen

bzw. immer wieder einfach nur vorbeten ...
daß man an einem entgegengesetzten Ziel ankommt

(1) der Siedlungsbau ist objektiv falsch
das ist doch nicht mal die Schaffung von Tatsachen

das ist einfach völlig hirnverbrannt
- wenn man angeblich Frieden will

natürlich nicht
wenn man im Grunde genommen was ganz anderes will ...

(2) um Frieden zu schaffen
ist auch das mit der Sicherheit der falsche Ansatz ...

Frieden ist logischerweise nur denkbar
im Zustand der Freiheit ... und nicht dem der Sicherheit

Freiheit und Verantwortung lassen sich definieren
Sicherheit geschweige denn Gerechtigkeit dagegen nicht

also was soll der Quatsch ???
das ist schlicht und einfach kriminell !!!

| Seite drucken

Die SPD zwischen rechts und links ...
- und doch nicht in der Mitte ...

Matthias Platzeck fürchtet ...
die so genannte rechtsextreme NPD ...
könnte aus den Landtagswahlen in Sachsen Kapital schlagen

wenn überhaupt dann kann sie das aber nur
weil eine extrem hirnverbrannte SPD
- von der CDU ganz zu schweigen ... -

nicht in der Lage ist
die Arbeit während der Legslaturperiode so zu gestalten
daß die NPD für die nächste Wahl keine nennenswerte Rolle spielt

Sigmar Gabriel dagegen hofft ...
aus der so genannten linksextremen PDS ...
Kapital schlagen zu können

er hält die Linken zwar nicht für regierungsfähig
aber für koalitionsfähig

und glaubt die SPD allein sei zwar zu blöd
um solide vernünftige Politik machen zu können

aber mit den Linken
sei das generell nicht auszuschließen

| Seite drucken

Binyamin Netanyahu ... bei Angela Merkel ...

fragen wir doch mal was würde Goethe dazu sagen
wahrscheinlich würde er sagen

die Arroganz und der Zynismus der Juden ...
der Israelischen Regierung ... ihrer Politischen Führung ...

in Bezug auf ihr Verhalten
im Interesse eines halbwegs aussichtsreichen Friedensprozesses

wird nur noch übertroffen von der Dummheit und Ignoranz
mit der sie das gegen sie gerichtete Bedrohungs- und Vernichtungspotenzial
offensichtlich unter-schätzt

sowie die Einfalt und Naivität
mit der sie das Hilfsangebot nun ausgerechnet von Angela Merkel ...
offensichtlich über-schätzt

angeblich verteidigen unsere Regierung und unsere Bundeswehr etc
ja unsere Freiheit und das Recht in Afghanistan

grundsätzlich wäre es daher durchaus interessant zu erfahren
was unsere (jeweilige) Regierung ...

gegebenenfalls in Israel verteigen würde
- da sie zur Zeit dort ja offensichtlich nichts verteidigt

weder an unseren bzw. christlichen Interessen
noch an israelischen bzw. jüdischen Interessen

| Seite drucken

Die Politische Kultur : 1749 bis 2009

260 Jahre mit Goethe
Happy Birthday Johann Wolfgang

immerhin rund 60 Jahre haben wir jetzt das Goethe-Institut
zur Pflege der deutschen Sprache und Kultur im Ausland

leider fehlt nach wie vor bzw. zunehmend
das Pendant zur Pflege der deutschen Sprache und Kultur im Inland

und angesichts der so genannten Integrationspolitik
von Wolfgang (Schäuble)

würde sich Johann Wolfgang wahrscheinlich im Grabe rumdrehen
aber ja nicht nur dieser Integrationspolitik wegen

| Seite drucken

Donnerstag, 27 August 2009 | 38.35.239

ceterum censeo . . .

das Leben für den normalen freien und demokratischen Bürger
also den der eigentlich herrscht

ist bekanntlich hart aber unfair
weil es ja sonst eigentlich kein Leben wär

Talskshows hingegen sind normalerweise
vor allem wahnsinnig lustig und originell ... schmuse weich und fair ...

weil's ja sonst keine Show wär
und wohl auch niemand kommen würde um sich das anzutun

nun brauchen die Medien dafür aber nicht nur Leute
die sich das an tun ...

sondern auch solche
die sich das an gucken ...

- und genau das
ist dem Bürger gegenüber dann schon wieder unfair

| Seite drucken

Die Groteske des Tages : Links - Linker - Linklaters

das muß man sich alles mal illustriert vorstellen
weil es so einfach ja nicht zu glauben ist

da wird einer Wirtschaftsminister
der eigentlich davon gar keine Ahnung hat

und dann wird er Chef einer Behörde von über 2000 Leuten (!)
bzw. eines Unternehmens wenn man's richtig sieht

was ja auch nochmals ein Spezialwissen erfordert
wovon er aber auch keine Ahnung hat

und weil er nicht weiß
was er nun eigentlich machen soll

ruft er seinen Freund an der rechts Anwalt ist
der aber vor allem erst Recht keine Ahnung von all dem hat

und dann tritt die Volks-Vertretung zusammen
und müßte denen Allen nun mal ordentlich auf den Kopf hauen

und dann tun die alle so als wäre außer Spesen nichts gewesen
- und die trägt ja bekanntlich der so genannte Steuerzahler

| Seite drucken

Das Politische Konzert : RSB - Musik für Alle

Dr. Wolfgang Schäuble
Bundesminister des Innern

ist bekanntlich einer von den ganz Großen ...
Sprüchemachern

und so schreibt er denn auch im aktuellen Konzertprogramm
des RSB Rundfunk Sinfonieorchesters Berlin

große Orchester ...
seien so etwas wie ein Spiegel der Gesellschaft

'gelingt das Zusammenspiel kann Großes entstehen
können Menschen über sich selbst hinauswachsen ...

können Menschen ihre Mitmenschen begeistern
Musik ist nie sich selbst genug

sie ist immer auch für andere da
sie ist überhaupt die vielleicht wichtigste Sprache ...'

und so beschreibt der Herr Minister etwas
wo man für das Wort Musik ...

jeweils genau so gut
das Wort Politik ... einsetzen könnte

auch Politik ... soll ja ... laut Verfassung ...
gemacht werden für Alle ... für das Ganze ...

für die 'polis ...'
daher der Name ...

in Ost und West ... in Deutschland und in der Welt ...
für Avantgardisten und Traditionalisten ...

soll aus Volk und Staat etwas machen
was seinem Namen und seiner Geschichte 'Ehre ...' (!) macht

'Menschen ... wachsen ...
und ihre Mitmenschen begeistern...'

ist nichts anderes als was in der Verfassung heißt
Wohl des Volkes ... Nutzen mehren ...

Erfolge geben für die Zukunft Perspektive ...
lassen auf weitere Erfolge hoffen ...

und so fragt man sich denn besorgt
wenn der Mann das doch alles so gut weiß

warum setzt er das dann nicht um in seiner so genannten Politik
durch Kooperationen ...

für deutsche und ausländische Bürger und Mitbürger
und ein auch sonst vielfältiges Publikum

warum bemüht sich nicht auch Herr Schäuble
für Innovation Originalität und Qualität seiner Politik

um die Auszeichnung 'Land der Ideen ...' ???
geschweige denn die Bürger für seine Politik zu begeistern

er könnte damit nicht nur zur demokratischen Bildung der Bürger beitragen
sondern uns Bürger auch einander näher bringen

von der dauernd beschworenen
christlichen Liebe zum Nächsten ... ganz zu schweigen

denn es ist doch tatsächlich so ... demokratisch gesehen ...
erst wenn wir uns gemeinsam auf Politik ... einlassen (!!!)

'lassen wir all das Laute und Aufgeregte
unserer komplexen Welt hinter uns

und erleben es
das gelungene (demokratische) Zusammenspiel ...'

genau das aber wird in seiner Politik
durch Wolfgang Schäuble

ebenso systematisch wie konsequent ...
ebenso absichtlich wie absichtsvoll ... verhindert

es geht um Freiheit
und da sagt er das ginge nicht ohne Sicherheit

und dann geht es plötzlich gar nicht mehr um Freiheit
weil im Einzelfall dann die Sicherheit immer wichtiger ist

das ist (ungefähr ...) so
wie wenn Marek Janowski sich vor sein Orchester stellt und sagt

ich weiß es geht um Musik
aber das geht nicht ohne Konzertsaal

also vergeßt die Musik
jetzt bauen wir erstmal einen Konzertsaal ...

| Seite drucken

Mittwoch, 26 August 2009 | 38.35.238

ceterum censeo . . .

gelegentlich ist von einem Familienleistungsgesetz die Rede
und einem Schulmittelbedarfspaket ...
- als gezieltem Schritt gegen Kinder-Armut

dringender wäre ein Gesellschaftsleistungsgesetz
mit einem Politikmittelbedarfspaket
- als gezieltem Schritt gegen die geistige Armut unserer Politiker

| Seite drucken

Griechenland ist überall

wenn es denn nur die Waldbrände wären ...

unsere Gewaltengeteilte Politische Führung (GPF)
macht doch auch nichts anderes als dauernd Brände legen

erst tabula rasa ...
damit sie darauf dann den ganzen Unsinn bauen kann

den sie sich in den Hinterzimmern der Macht
ausgedacht

Transparenz hin oder her
- oder gar Transparency International ...

Mitwirkungsrechte des Bundestages hin oder her
- oder gar Entscheidungen der Europäischen Union ...

laut Verfassung wirken die Parteien bei der Politischen Willensbildung mit
wo bei der Bundestag eigentlich mitwirkt ... ist dagegen völlig offen

wenn der Bundestag irgend welche
ihm vom Bundesverfassungsgericht zugestandenen Mitwirkungsrecht

wahrnimmt
dann spielt sich das auf irgend einer Ebene bzw. Bühne ... ab

aber nicht auf derjenigen
auf der die Bundesregierung dann ihrerseits agiert

das trifft sich also gar nicht
das geht völlig aneinander vorbei !!!

Hauptsache der Bundestag hat getagt
- also Schwatz ohne Resultat

und die Bundesregierung kann regieren
- also Regime ohne Verantwortung

| Seite drucken

Das Politische Buch : Walter Laqueur

Mein 20. Jahrhundert
- Stationen eines Politischen Lebens


Walter Laqueur gilt als Historiker
als zeitnaher Historiker also als Zeitgeschichtler ...

1921 in Breslau geboren ... 1938 nach Palästina ausgewandert
lebt und arbeitet er seit 1964 in London und Washington

die Themen sind praktisch durch sein Leben vorgegeben
Antisemitismus und Holocaust ...

Kalter Krieg und Russland ...
Terrorismus und Palästina ...

und dennoch ist auch oder gerade WalterLaqueur
ein Musterbeispiel für die Leute mit der Mauer in den Köpfen

die irgend wann und irgend wie einen Schnitt machen
wo sie das tagesaktuell Erlebte ... und den Bezug dazu trennen

von dem was sie hinfort und/oder bereits als Geschichte ansehen
und dem Bestreben ... sich (nur) damit zu beschäftigen

warum konnte Hitlers Machtergreifung nicht verhindert werden
warum nicht die Rückkehr der Barbarei nach Europa

warum üben Marxismus und Sowjetkommunismus
eine derartige Faszination aus

warum hat sich die pure Existenz einer israelisch-palästinensischen
Nachbarschaft in einen schier unlösbaren Weltkonflikt entwickelt

warum haben die Geheimdienste und Politischen Analysten des Westens
den Untergang der Sowjetunion nicht vorhergesehen

warum haben sie die neuen Gefahren des Terrorismus nicht erkannt
ganz einfach weil ...

man Dinge die sich doch vor den Augen Aller abspielen
sehen und erleben muß ... und nicht zeitgleich auch vorher-sehen kann

bzw. weil die großen Historiker
das was sie sehen ... eben nicht be(ob)achten

sondern warten
bis sie darauf 'zurück-schauen ...' können

wenn jemand es unternimmt ...
und wie besessen mit dem Bagger den Abriß eines Hauses betreibt

dann kann er doch nicht dem mehr oder weniger hilflos zusehenden
neben ihm stehenden Architekten ... vorwerfen

daß er ihm nicht (vorher?)gesagt hat
wann das Haus nun endgültig zusammenbrechen wird

das liegt doch weder innerhalb der Aufgaben
noch den Möglichkeiten von Architekten ... Geheimdiensten ...

deshalb sind die so genannten Großen Historiker
also diejenigen die es eigentlich wissen müßten

nicht bereit ... heutzutage (!!!)
zu verhindern

daß Angela Merkel
ebenso ungeniert wie ungehindert die nächste Diktatur betreibt

wie besessen ... es unternimmt
die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen

Land und leute derart verdummt verblödet verwahrlost vernichtet
Volk und Menschen ... Staat und Vermögen ... regelrecht verbrennt

so daß per saldo kaum noch ein Unterschied ist zum Vergasen
Barbarei schon verharmlosend und beschönigend klingt

daß Benjamin Netanyahu
originär den Antisemitismus entfacht und schürt

daß auch ein barack Obama
nach wie vor den amerikanischen Imperialismus verbreitet

daß gar ein Wladimir Putin
als lupereiner Demokrat hochstilisiert wird

... eben weil sie sonst natürlich nichts mehr hätten
auf das sie so bald wie möglich zurück-schauen ... können

- erscheint nach den Angaben des Verlags im September 2009
bei Propyläen in Berlin - www.ullsteinbuchverlage.de

| Seite drucken

Dienstag, 25 August 2009 | 38.35.237

ceterum censeo . . .

das Verhalten der Bundesregierung in Sachen Opel
ist in etwa genau so dilettantisch

wie das Verhalten von Ulla Schmidt in Sachen Dienstwagen
oder wie jetzt das Verhalten in Sachen Arbeitsessen mit Ackermann

die kriegen ja nicht mal die einfachsten Sachen auf die Reihe
wie denn dann das große politische Welttheater

von Afghanistan bis Zentralafrika
von Anarchisten bis zum Zoon politicon

| Seite drucken

Wolfgang Schäuble provoziert ... und riskiert ... Terroranschläge

zu den Konstanten im Politischen Geschehen gehört
daß die Bundesregierung ... zur Rechtfertigung ihrer Aktivitäten

ihres Aktionismus ... also dessen was sie tut ... oder eben auch nicht tut ...
also ihrer so genannten an sich aber völlig hirnverbrannten Politik ...

nicht nur (angeblich) unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt
bzw durch unsere Kindersoldaten sprich Bundeswehr verteidigen läßt ...

sondern auch vor der Gefahr von Terroranschlägen
hierzulande ... warnt

und dann heißt es auch noch
Aufgabe der Politik sei es

alles Menschenmögliche zu tun
damit es nicht zu einem Anschlag kommt

und diese Bemühungen seien dann
so genannte 'vor-beugende (???) Gefahren-Ab-Wehr ...'

wenn es denn nur die mehr oder weniger dicken Bretter wären
die man in der Politik bohren müßte

der im Kanzleramt (...) verbaute Beton ist offensichtlich so 'dick'
daß da nicht durchdringt

daß Vorbeugung nur dann wirklich Sinn macht
wenn man sich bemüht das Entstehen der Gefahr zu verhindern

um nicht erst dann die Gefahr als solche abwehren zu müssen
wenn sie bereits konkret droht

geographisch gesehen
ist es also so

unsere Freiheit hierzulande verteidigen zu wollen
ist praktisch unmöglich

- wie soll ich denn meine Freiheit noch verteidigen
wenn ein zu allem entschlossener Selbstmordattentäter ...

um nicht zu sagen Innenminister ...
neben mir steht ??? -

und uns gegen diese Gefahr am Hindukusch verteidigen zu wollen
ist völlig sinnlos

eben weil diese Gefahr nicht am Hindukusch entsteht
sondern jenseits !!! des Hindukusch

entsprechend ist es völlig sinnlos ...
um nicht zu sagen kriminell ...

daß unsere Gewaltengeteilte Politische Führung (GPF)
sich an den Aussagen von geschnappten Terroristen aufgeilt

die aus den von der Dritten Gewalt verunstalteten
Ermittlungs-Verfahrens-Prozess-Talkshows herauskommen

statt daß insbesondere die Exekutive (!!!)
ans andere Ende der Wurst also hinter den Hindukusch geht

um dort mit den potentiellen Terroristen zu reden
und herauszufinden ... wo es denn bei denen fehlt ...

damit die nicht nur technisch und militärisch ...
unseren Entwicklungen folgen können

- und uns wenn man so will
mit unseren eigenen Waffen schlagen ... -

sondern auch unseren geistigen und kulturellen
im Hinblick auf Frieden und Freiheit ...

nur weil unsere Gewaltengeteilte Politische Führung (GPF)
trotz aller Beteuerungen von Angela Merkel ... nicht bereit ist

über den Tellerrand ... über ihren Horizont ... hinaus
auf die so genannte Wirklichkeit ... zu blicken ...

bzw. eben über den Hindukusch hinaus ...
in guter alter deutscher Tradition ... zu denken ...

| Seite drucken

Die Politische Oper

'Musik sagt das Unsagbare ...'
sagte mal Friedrich Smetana bevor er taub wurde

insofern ist Musik gewissermaßen die Fortsetzung
von 'die Gedanken sind frei ...' mit anderen Mitteln

nun kann man Musik im Gegensatz zu den Gedanken
zwar hören ... - aber reicht das ?

manchmal sagt auch ein Blick alles
um sich zu verstehen

Musik dagegen muß man hören
um sie zu verstehen

um das Unsagbare zu begreifen
insofern ist das wieder wie mit den Frauen

natürlich nur vom Standpunkt eines Mannes
bevor er seine Braut verkauft

trotzdem ... man muß nicht alles hören
um es zu verstehen

aber vieles wird dadurch daß man es hört
besser verständlich

oder so ...
wenn man statt Musik Reklame hört

| Seite drucken

Montag, 24 August 2009 | 38.35.236

Verhandlungspoker um Opel

was hat das nun eigentlich mit Poker zu tun
einerseits das Spiel das da betrieben wird

andererseits der Einsatz um den es geht
von irgend welchen Regeln also mal ganz abgesehen

was hat das mit Poker zu tun wenn auf der einen Seite
amerikanische Cowboys zwar mit Pokerface sitzen

die aber gar nicht spielen wollen
sondern einfach höllisch aufpassen

weil sie auf den nächsten Post-Zug warten
den sie überfallen wollen

und auf der anderen Seite
deutsch-Michel-schlafmützige Milch-bubis

die einfach Spiel und Spaß haben wollen
aber die Bedeutung der Karten nicht kennen

diese Bundesregierung hat überhaupt kein politisches Konzept
um Opel für den deutschen Staat

bzw. für das deutsche Volk zurückzunehmen
und selbstbestimmt in den Wirtschaftsprozess einzugliedern

das ist ein politisches Trauerspiel ohne gleichen
von Kriegsende-ähnlichen Dimensionen

| Seite drucken

Das Politische Kino

Die Wobblies der USA und der Anarcho-Syndikalismus

irgend wann schließt sich immer der Kreis
und beißt sich die Katze in den eigenen Schwanz

man sagt zwar hartnäckig
Geschichte wiederholt sich nicht

de facto wiederholt sich sie aber ständig
von Generation zu Generation

wenn nicht von Legislaturperiode zu Legislaturperiode
oder gar von Jahr zu Jahr

in den größeren Zeiträumen wiederholt sie sich nicht nur
sondern überholt sich ... überschlägt sich ... geradezu

wir haben eine Kanzlerin die sich selbst genug ist
die keine Autorität neben sich duldet geschweige denn über sich

uns fehlt inzwischen jede Art von Ordnung
geschweige denn eine verfassungsgemäße

und irgend wann lassen sich dann sogar
die verwegenen Theorien von Victor Grossman

auf unsere Situation übertragen
zumindest im übertragenen Sinne

- Mittwoch, 26. August 2009 um 19 Uhr 30
Vortrag im Babylon, Rosa Luxemburg Straße 30

10178 Mitte von Berlin
www.babylonberlin.de

| Seite drucken

Sonntag, 23 August 2009 | 38.34.235

Die Politische Predigt

der Bischof Huber glaubt
Christenverfolgung sei ein Skandal

bzw. überhaupt die blindwütige
oder gar offizielle u.U. straf-rechtliche Verfolgung

Andersgläubiger ... Ungläubiger ...
und will sich nicht damit abfinden

daß ein christliches Bekenntnis wo auch immer
zu einer Gefahr für Leib und Leben wird

im Grunde genommen ist es jedoch so
daß die Verfolgung von Christen durch Muslime

eben kein Skandal ist
sondern der ganz normale alltägliche Wahnsinn

dem die Intoleranz ...
und vor allem auch der Hochmut ...

der Christlichen Kirchen im allgemeinen
und des Bischof Huber im besonderen

nicht im Geringsten nachstehen
und historisch gesehen schon gar nicht

wahre Stärke besteht eben nicht darin
daß man die Auseinandersetzung sucht ...

und sich mißt ... um herauszufinden
wer eventuell tatsächlich letztlich der Stärkere ist

sondern darin daß man den eigenen Standpunkt ...
und die eigene Unverletzlichkeit ... wahrt

und denjenigen die sich beim Angriff verletzen
hilft ... wieder auf die Beine zu kommen ...

zu sich selbst zu finden ...
- und dabei vielleicht auch den rechten Glauben

| Seite drucken

Sonntagsruhe - Religionswächter
- Nachtruhe - Nachtwächter

zum Ausbau des Frankfurter Flughafens ...
es ist wiedermal grotesk

daß die Dritte Gewalt das Politische Geschehen bestimmen will
ohne Politische Verantwortung zu übernehmen

verfassungsrelevant ... bzw.
verfassungssystematisch ... dürfte das also schon gar nicht sein

noch grotesker ist allerdings
daß Stadt Land Fluß also ich meine Bund

einerseits sich das erneut gefallen lassen
statt die Dinge zurecht zu rücken

andererseits nach wie vor nicht bereit sind
von sich aus einvernehmlich und direkt (!)

halbwegs sinnvolle und professionelle
demokratische und auch sonst verfassungsgemäße Politik so zu machen

daß derartige Auseinandersetzungen vermieden
und nicht immer wieder auf dem Rücken von Volk und Staat ausgetragen werden

direkte Demokratie ... ist eben nicht das ...
was das Volk sich mit Hilfe der Dritten Gewalt oder eventuell sonst ... erstreitet

sondern das ... was die Regierung ... (!!!)
dem Volk frei-willig bzw. politisch-willig zugesteht

| Seite drucken

Samstag, 22 August 2009 | 38.34.234

Die Politische Ausstellung : Deutschland 2009

60 Jahre nach Gründung der Bundesrepublik ...
20 Jahre nach dem Fall der Mauer ...

hat das Bundespresseamt 10 Photographen durch das Land geschickt
um 'Momentaufnahmen vom heutigen Deutschland zu machen ...'

die rund 200 für Ausstellung und Katalog ausgewählten Aufnahmen
erheben zwar keinen Anspruch darauf

besonders typisch oder gar vollständig zu sein
ergeben aber einen vielfarbigen Bilderbogen

und vermitteln interessante und aufschlußreiche Eindrücke
von Land und Leuten

- bis 28. August ...Tage der offenen Tür am Reichstagufer
Presse und Besucherzentrum des Bundespresseamts

www.bundesregierung.de
www.bundeskanzlerin.de

| Seite drucken

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Afghanistan zum Beispiel hat gewählt
aber ob wirklich was dabei herausgekommen ist
weiß niemand

Deutschland zum Beispiel hat noch nicht gewählt
aber alle wissen schon
was dabei herauskommen wird

wenn's den Wahl Watchern Forschern Prognostikern Barometern
Beobachtern und sonstigen Kaffeesatzlesern nach geht
ist überhaupt immer Wahl

genau genommen ist aber nie Wahl
weil das Volk ja keine richtige Wahl hat ...
und weil Wahlen ... technisch gesehen

eben keine Wahl des Volkes ...
sondern ein Würfelspiel der Mächtigen sind
und mehr oder weniger Zeitvertreib bzw. Beschäfigungstherapie

| Seite drucken

Freitag, 21 August 2009 | 38.34.233

Die Politische Kultur - UNESCO

Organization of the United Nations for Education Science and Culture

die Bewahrung ... die Erhaltung ... der Schutz ...
die Finanzierung ... des Weltkulturerbes

ist gewissermaßen das positive Gegenstück zur Abwrackprämie
in nächster Nähe haben wir da die Preußischen Schlösser und Gärten

die von einer Stiftung der Länder Brandenburg und Berlin betreut
aber vom Bund überwiegend finanziert werden

so war denn auch ein richtiger Festakt
sowohl nötig als auch angemessen

zur Unterzeichnung eines Vertrages
über die gemeinsame Finanzierung eines Sonderinvestitionsprogramms

für dringend erforderliche Sanierungsmaßnahmen
an bedeutenden Bauten und großen Kultureinrichtungen

wie u.a. das Neue Palais in Potsdam
oder das Schloß Charlottenburg in Berlin

'der Bund ist sich seiner besonderen Verantwortung
für das von ihm betreute Kulturerbe bewußt'

sagt zumindest zur Zeit noch
der Kulturstaatsminister Bernd Neumann

| Seite drucken

Anschlagserie in Bagdad

... und niemand der mal sagt
Leute so kriegen wir das eigentliche Problem doch nie gelöst

niemand der mal sagt
so kann und darf es doch nicht weitergehen ...

angesichts der immer schlimmer werdenden Grausamkeiten
auf der nach unten offenen Richterskala ...

umgekehrt
kaum steigt der ifo Weltwirtschaftsindex zum zweiten Mal hintereinander

überschlagen sich die Optimisten mit ihren Erwartungen
ist die Krise schon wieder vorbei und sprudeln die Gewinne

dabei besagt das objektiv überhaupt nichts
und ist kaum mehr als eine Prognose nach der Art der Kaffeesatzleserei

und selbst wenn sich das als Trend bestätigen sollte
wird die deutsche Wirtschaft geschweige denn die Arbeiterschaft

gar nichts davon haben
wegen dieser völlig hirnverbrannten Wirtschaftspolitik

| Seite drucken

Donnerstag, 20 August 2009 | 38.34.232

Das Politische Konzert : Ensemble Modern Orchestra

Salzburger Festspiele ... das ist bekanntlich nicht nur
Jedermann ... mit ganz bestimmten Frauen ... auf dem Domplatz

das ist nicht nur Festspielhaus oder Haus für Mozart ...
Felsenreitschule oder Landestheater ...

sondern in diesem Jahr insgesamt acht Konzerte in der Kollegienkirche
mit Edgard Varèse einem Komponisten der Moderne im Mittelpunkt

zwei der Konzerte hat das Ensemble Modern Orchestra übernommen
das sich mit diesem Komponisten intensiv auseinandergesetzt hat

im Oktober wird das Ensemble Modern Orchestra
auch in Berlin zu hören sein mit einem Projekt

bei dem Komponisten aus aller Welt versuchten
das Wesen verschiedener Welt-Metropolen musikalisch zu erfassen

exclusiv für das Ensemble Modern komponierten sie Werke
die die unterschiedlichsten Erfahrungen ... Erinnerungen ... Erlebnisse ...

eines einmonatigen Aufenthalts in der jeweiligen Region
aus ganz unterschiedlichen Perspektiven wiedergeben

nach Istanbul ... Dubai ... Johannesburg
folgt jetzt noch das Pearl River Delta zur musikalischen Inspiration

mit Hong Kong ... Shenzhen ... Guangzhou
einer Giga-City voller Widersprüche

- am 09. Oktober im Konzerthaus Berlin
- am 10. Oktober in der Alten Oper Frankfurt

www.ensemble-modern.com
alle Konzerte gefördert u.a. von der Kulturstiftung des Bundes

| Seite drucken

Wahlkampf gegen die Verfassung

die Parteien überbieten sich in ihrem Wahlkampf
mit Sprüchen ... Forderungen ... Versprechungen ...

die verfassungsfern sind
wenn nicht verfassungsfeindlich bzw. verfassungswidrig

die Linken zum Beispiel werben mit dem Spruch
Reichtum muß besteuert werden

de facto also verhindert ...
bzw. beseitigt ... werden

in der Verfassung heißt es aber Reichtum (...) verpflichtet
und nicht Reichtum (...) muß besteuert verhindert beseitigt werden

die Verfassung geht also eher davon aus
daß durch Politik Reichtum geschaffen wird

weil es ja sonst niemand gäbe den man verpflichten könnte
in unserem gesellschaftlich wirtschaftlich kulturellen System

das Problem dabei ist daß es in diesem ganzen regierungsamtlichen
politischen und administrativen System

jede Menge Leute gibt
die sich mit der Frage beschäftigen

wie kann ich wen auch immer wie hoch besteuern
und wie kann ich das dadurch hereinkommende Geld mißbrauchen

aber niemanden der sich mit der Frage beschäftigt
wie kann ich denjenigen die das Geld haben es lassen

sie aber verpflichten
es (selbst) so einzusetzen

daß alle verfassungsmäßigen Interessen und Wünsche gewahrt sind
bzw eben eine verfassungsmäßige Ordnung herrscht

um nicht zu sagen
letztlich ... das Volk

| Seite drucken

Mittwoch, 19 August 2009 | 38.34.231

Das Politische Buch : Paul Krugman

Die Neue Weltwirtschaftskrise

tolles Buch
wenn man's denn liest

das Problem
diejenigen die's lesen sollen lesen's nicht

das heißt
entweder ist das Buch doch nicht so toll

oder man kann schreiben was man will
diejenigen die's angeht sind einfach zu blöd

Tatsache ist
wir haben gar keine Krise sondern einen Zusammenbruch

die so genannten Krisen sind gar nicht vergleichbar
also die in den Dreißiges Jahren und die heuer

Problem wie Lösung ...
liegen gar nicht in der mangelnden Regulierung der Märkte

sondern im Mangel an professioneller Politik
bzw. im Dilettantismus der Politischen Führung

- Campus Verlag Frankfurt Main New York
- www.campus.de

| Seite drucken

Der Politische Hund

diese unsere ach so Tolle Regierung
bzw. Politische Führung

will Recht ... und Freiheit ... verteidigen ...
global ... universell ... und überhaupt ...

irgend wie ... mit der Fortsetzung von allem Möglichen
bloß insbesondere nicht von sowas wie Politik

irgend wo ... egal wo
Angela Merkel wird überall gebraucht

von der Bundeswehr ganz zu schweigen
und am Hindukusch ganz besonders

gegen irgend wen ...
der angebliche Feind lauert über all

- und ist nicht in der Lage
Gesundheit und Leben unserer Kinder ...

gegen Mitbürger ... und Haustiere ...
im eigenen Land zu schützen

| Seite drucken

Dienstag, 18 August 2009 | 38.34.230

Auch Dritte Gewalt ist und bleibt Gewalt

zu dem Thema 'Strafe für Manager ...'
gehört auch das Thema 'Strafe für ehemalige Wehrmachtsoffiziere ...'

oder sonst Leute aus dem Dritten Reich
bzw der DDR und sogar der BRD ...

die man heutzutage mit einem Riesenaufwand weltweit sucht
um sie verhaften ... und nach Deutschland bringen ...

und strafrechtlich zur Rechenschaft ziehen zu können
erstaunlich ist auch hier

daß die deutsche Justiz umgekehrt jede Sensibilität vermissen läßt
gegenüber den Straftaten

die heutzutage von den verantwortlichen Politikern begangen werden
bzw also von Leuten

die man nicht erst lange suchen müßte
sondern deren man jederzeit habhaft werden ...

die man in flagranti erwischen ...
und ihre Verantwortlichkeit gerichtsnotorisch machen könnte ...

aber das gehört anscheinend in diesem Spaß und Spiel ...
der politischen Akteure dazu

daß immer erst Jahrzehnte vergehen müssen
bevor das zum Thema gemacht wird

Verräter oder Held
Straftäter oder Wohltäter

| Seite drucken

Montag, 17 August 2009 | 38.34.229

BGH - Strafe für leichtfertige Manager

... und dem 'Hinweis ...' ein Vorsatz (zur Untreue ,,,) könne
von einem ebenso unabhängigen wie allmächtigen Gericht

- und nicht nur auf Hoher See ...
auch dann bejaht werden

wenn der Angeklagte auf den Erfolg eines an sich riskanten Geschäfts
gehofft gesetzt spekuliert ... habe

das Problem mit diesem so genannten Grundsatzurteil ist
daß damit nun immer weniger damit zu rechnen ist

daß die Dritte Gewalt die Maßstäbe
die sie für im Grunde genommen politisch gesellschaftlich wirtschaftlich ...

völlig harmlose Unternehmer und Manager gelten läßt
oder gar absichtsvoll entwickelt

auch auf objektiv unfähige und kriminelle ...
bzw. schwachsinnige und geisteskranke ...

Politiker und Verwaltungsbeamte anwendet
die Willen und Wünsche des Volkes vorsätzlich ignorieren

und die Besitz- und Vermögensinteressen des Volkes
bzw. seines (!) Staates bewußt und vorsätzlich schädigen

| Seite drucken

Sonntag, 16 August 2009 | 38.33.228

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

der Bischof Huber glaubt zum Beispiel
Weltmeisterschaften bergen 'die Chance ...' (?!)

in sich Mauern zwischen den Menschen einzureißen
man müsse nur immer schön um Glück bitten

- also wie jetzt beim Jackpot in Italien ... -
und natürlich um Gottes Segen

mit den Mauern ist es aber genau so
wie mit der Arbeitslosigkeit

wenn diejenigen die eigentlich verantwortlich sind
wie nicht zuletzt u.a. der Bischof Huber ...

immer wieder konsequent alles dafür tun
daß Arbeitslosigkeit und Mauern ... entstehen

dann ist es zumindest schein-heilig
immer wieder von den Betroffenen deren Beseitigung zu fordern

oder sie gar einfach mit der Kraft des Glaubens
und Kerzen und Gebeten etc zu (ver)trösten

| Seite drucken

Samstag, 15 August 2009 | 38.33.227

aus dem Kalender der Kanzlerin

heute nimmt die Bundeskanzlerin
an der Eröffnung der Leichtathletik Weltmeisterschaft
im Berliner Olympiastadion teil

echt sportlich die Frau
gestern war sie noch in Sotschi
zum Gespräch mit Dimitri Medwedjew

| Seite drucken

Freitag, 14 August 2009 | 38.33.226

Ehrlichkeit und Recht und Wahrheit

Pflichtbewußtsein, Verantwortung und Steuerverschwendung
es ist schon toll

was die Politstrategen
einerseits an Absichtserklärungen immer wieder für sich selbst vorgeben

andererseits sich an Versäumnissen und Fehlverhalten
immer wieder gegenseitig vorwerfen

es sei unverantwortlich
externen Sachverstand zu bemühen

statt den Sachverstand innerhalb der Bundesregierung zu nutzen
sagt zum Beispiel die Bundesjustizministerin

das Problem ist doch gerade
daß hinreichender Sachverstand objektiv

weder innerhalb der Bundesregierung als solcher
bzw. als eigentlicher Auftraggeber ... vorhanden ist

noch innerhalb der zuständigen Ministerien
geschweige denn innerhalb der betroffenen Verwaltung

insofern ist es immerhin ehrlicher
wenn Kanzlerin und Wirtschaftsminister zugeben

daß ihnen dieser notwendige Sachverstand
offensichtlich fehlt

unabhängig davon daß völlig schleierhaft bleibt
warum ausgerechtnet die Justizministerin die Federführung beansprucht

wenn es an sich ums Geld für die Wirtschaft geht
soweit nicht eben um die Finanzen des Staates ...

und der Finanzminister
da anscheinend völlig außen vorgehalten werden soll

von der Zuständigkeit und Verantwortlichkeit
des Kanzleramtsministers

bzw. letztlich der Kanzlerin selber
ganz zu schweigen

| Seite drucken

Donnerstag, 13 August 2009 | 38.33.225

Jahrestag des Mauerbaus

ein ähnliches Datum wie der 20. Juli
nur daß die Opfer nicht innerhalb weniger Tage hingerichtet wurden
sondern über 28 Jahre

| Seite drucken

Mittwoch, 12 August 2009 | 38.33.224

Israel - Mauer - und Widerstand ...

der israelische Soldat Gilad Shalit
wurde am 25. Juni 2006

also vor 1142 Tagen von der Hamas entführt
und befindet sich

wenn die Informationen so stimmen
immer noch als Geisel in der Hand der Hamas

und wird damit tagtäglich mehr und mehr zum Symbol
für den Schwachsinn der israelischen Regierung

| Seite drucken

Dienstag, 11 August 2009 | 38.33.223

Die Politische Oper ... Bayreuth ...

Volksoper Kultur auf dem Volksfest Platz
Richard Wagner mit Tristan und Isolde

in der Politik rast das Volk
- zu den Ausgängen ...

in Bayreuth strömt das Volk
- auf den Festplatz ...

was insbesondere auch eines beweist
wenn man dem Volk ein vernünftiges Angebot macht

dann kommt es auch
sogar zu den Wahlurnen ...

| Seite drucken

... der mit dem Hund wedelt

vielleicht traut sich die SPD mal etwas
was sogar eine hinreichende Aussicht auf Erfolg hat

wie zu hören ist will die SPD jetzt ernsthaft
die Fraktionsgemeinschaft von CDU und CSU im Bundestag knacken

objektiv kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen
daß nicht nur diese Fraktionsgemeinschaft verfassungswidrig ist

sondern vor allem die Vereinbarung
- zu Lasten Dritter, zu Lasten des Volkes, zu Lasten der Demokratie ... -

nach der die CDU Bayern der CSU überläßt
und dort keinen eigenen Landesverband betreibt

es ist einfach grotesk in welcher Art Weise
die CDU Führungspositionen für ganz Deutschland beansprucht

obwohl sie gar nicht flächendeckend
als Partei vertretend ist

und noch grotesker ist in welcher Art und Weise
die CSU immer wieder den Schwanz spielt der mit dem Hund wedelt

obwohl sie im Grunde genommen alle nur denkbaren Negativmerkmale hat
wie Splitterpartei Klientelepartei Extremistenpartei etc etc

| Seite drucken

Montag, 10 August 2009 | 38.33.222

Der Politische Film : Die Partei

es gibt jetzt nicht nur die Partei die Partei
sondern auch den Film die Partei

wobei weder das Eine geschweige denn das Andere
wirklich was mit Politik zu tun haben

aber das gilt ja entsprechend und unter anderen
auch für die Partei die CDU ...

und die Show die diese Partei da ständig abzieht
je mehr die Einschaltquoten sinken desto schlimmer

| Seite drucken

Horizontales Gewerbe

manche sagen
wir befinden uns im freien Fall

andere sagen
wir seien auf der Talsohle

hätten aber einen langen Marsch vor uns
was im Prinzip dasselbe ist nur eben horizontal

wobei horizontal aber kalkulierbar erscheint
einmal um die Erde rum ... zweimal dreimal ...

während vertikal eher unkalkulierbar erscheint
einmal durch die Erde durch ... ab in den Weltraum ...

dabei ist es so
egal wohin und wie schnell wir uns bewegen

die Probleme kommen auf uns zu
ETA Piraten Terror ... Wirtschaft Finanzen Arbeit ...

und wir können ihnen nicht entrinnen
- bis auf die Damen und Herren von der SPD natürlich

die nutzen die Krise positiv ...
und beseitigen die Probleme inclusive Arbeitslosigkeit

| Seite drucken

Sonntag, 09 August 2009 | 38.32.221

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

der Bischof Huber glaubt
es sei ein Zeichen von Freiheit ...

wenn einerseits Bürgerinnen und Bürger
die die Nase voll haben

von den Zuständen und Entwicklungen hierzulande
dieses unser 'Heiliges Deutschland' verlassen

und andererseits Leute
die nicht wissen was sie hier erwartet

bei uns Daheimgebliebenen um Asyl nachsuchen
weil sie wiederum die Nase voll haben

von den Zuständen und Entwicklungen
in ihrem Herkunftsland

- was durchaus natürlich noch unter dem Niveau liegen kann
das wir hier haben ... -

was um Gottes Willen - weil Sonntag ist -
hat das nun mit Freiheit zu tun ???

wenn Menschen die lieber hier bleiben würden ...
einen letzten Ausweg darin sehen das Land zu verlassen

und andere die trotz allem lieber da bleiben würden
wo der Pfeffer wächst ... hierher kommen ???

wenn (innere) Kündigung oder gar Emigration
zum Synonym für Freiheit werden

dann steht die Welt auf dem Kopf
und der Bischof zumindest auf dem Schlauch

inclusive BZ die diesen bischöflichen Unsinn
ebenso unverdrossen wie unkommentiert immer wieder druckt

| Seite drucken

Samstag, 08 August 2009 | 38.32.220

Die Politische Ausstellung - documenta 13

bis zur Eröffnung am 9. Juni 2012 ist es noch ein Stück des Weges
aber die Organisation der Reise dahin beginnt am 18. September 2009

mit einer 'Konferenz auf dem Weg zur documenta 13'
im Castello di Rivoli Museo d'Arte Contemporanea bei Turin

Rückblick und Ausblick ... Diskussion und Reflexion ...
Besinnung und Einstimmung ... Geschichte und Zukunft ...

auch die 13. docmenta soll die Kontinuität wahren
und dem Anspruch verpflichtet bleiben

aus dem heraus sie anfangs der 50er Jahre entstanden ist
nämlich als Auseinandersetzung mit dem Begriff

einer so genannten 'entarteten Kunst'
von dem die Kunst-und-Kultur-Politik des Dritten Reiches getragen war

die documenta will also in ihrem Fünf-Jahres-Rhythmus
ganz bewußt und gezielt repräsentative zeitgenössische Kunst

dokumentieren und präsentieren
so wie sie ist bzw. sich gerade entwickelt

so daß es dem an der Kunst interessierten Besucher selbst möglich ist
Lage und Entwicklung zu analysieren

und sein persönliches Verhältnis zur Kunst
wie das Verhältnis der Kunst zur Welt zu bestimmen

es ist diese besondere theoretische Basis sowie das Bewußtsein
daß die unbefangene Entstehung und Betrachtung von Kunst

eine conditio sine qua non sind
für die Zivilisation und Kultur einer Gesellschaft

die die documenta so einzigartig macht und sie dezidiert
von anderen internationalen Kunstausstellungen unterscheidet

an der zweitägigen Konferenz werden sich die künstlerischen
Leiterinnen und Leiter aller bisherigen documenta Ausstellungen beteiligen

auch insoweit eine unvergleichliche Gelegenheit
rückblickend zu sezieren ... und, vielleicht, vorausschauend zu träumen

die Veranstaltung wird im übrigen unterstützt vom Auswärtigen Amt
bzw. dem Goethe Institut und 'ifa' Institut für Auslandsbeziehungen

documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs GmbH Kassel
Castello di Rivoli Museo d'Arte Contemporanea Turin

www.documenta.de
www.castellodirivoli.org

| Seite drucken

Die Summe aller Laster ...

ist bekanntlich immer gleich
das heißt

wenn man die positiven Aspekte zusammenzählt
steht die Bundesrepublik Deutschland

im Vergleich zu früheren Republiken
natürlich unvergleichlich viel besser da

wenn man aber die negativen Aspekte zusammenzählt
und mit früheren Diktaturen vergleicht ...

also wie der Bürger ausgeforscht und bewacht
online durchsucht und bankkontrolliert wird

wie der Staat rücksichtslos
ausgebeutet und verschuldet wird

daß das Parlament nach wie vor nichts anderes ist
als eine Schwatzbude wie schon zu Kaiser's Zeiten

daß die Justiz praktisch jeden Unsinn der Exekutive absegnet
wie schon im Dritten Reich und in der DDR

daß die Presse sich schlimmer verhält
als gleichgeschaltet

daß die Kirchen für dieses ganze kriminelle Verhalten
auch noch Gottes Segen erbitten ...

dann bleibt sich die Summe all dieser negativen Aspekte
ziemlich gleich

| Seite drucken

Freitag, 07 August 2009 | 38.32.219

Politische Kultur - Kultur Politik

eine politische Kultur im eigentlichen Sinne haben wir hier nicht
weil wir Politik im eigentlichen Sine nicht haben

politische Kultur wäre wenn ...
diejenigen die ständig behaupten sie würden Politik machen

bzw. sie wollten Politik gestalten ...
wenigstens mal versuchen würden

halbwegs zivilisiert mit einander umzugehen
halbwegs sinnvolle und verfassungsgemäße Politik zu machen

und wenn man dann wenn das wiederum
halbwegs gelungen wäre versuchen würde

das Erreichte behutsam zu verändern zu verbessern
bzw. eben zu kultivieren

mit anderen Worten
natürlich gibt es Kultur

das ist das was sich außerhalb des politischen Bereichs
gewissermaßen an Natur alles so von allein entwickelt

und natürlich wird das dann auch prompt von den Parteien mißbraucht
um damit Wahlkampf zu betreiben - das nennen sie dann Kulur Politik

im übrigen macht aber jede Partei das was sie 'ihre' Politik nennt
bzw. im Einzelfall auch 'das ist nicht unsere Politik ...'

das heißt wenn überhaupt dann gäbe es allenfalls
eine CDU / SPD / FDP / etc - typische politische Kultur

die gibt es aber auch nicht denn davon müßte man dann
was auf den Parteiagen sehen merkeln spüren

da gibt's das aber auch nicht
geschweige denn in der Ebene darunter

in der B-Ebene bzw. an der Basis
oder wie man so sagt 'innerhalb der Partei'

| Seite drucken

Hypo Real Estate HRE

es versteht sich von selbst
daß irgend welche Rechtsanwälte Klagen einreichen
- weil sie sich ja irgend wie adäquat beschäftigen müssen ...

und ebenso selbstverständlich werden diese Klagen
von irgend welchen Gerichten auch angenommen
- natürlich auch weil sie sich freuen daß sie was zu tun haben ...

in diesem Fall also das Münchener Landgericht
- und damit wird erneut ein völlig falsches Glied
einer völlig falschen Kette geschmiedet

das ist wie wenn ein Tanker (...)
der mit einem völlig sinnlosen Kurs auf ein zwar definiertes ...
aber gar nicht bestimmtes ...
und insofern also auch gar nicht vorhandenes ...
Ziel hin steuert

nochmals Gas gibt
bzw. auf volle Kraft voraus schaltet

statt mal anzuhalten und sich zu besinnen ...
Ziel bestimmen ... Kurs einstellen ...
und dann langsam wieder Gas geben ...

die HRE ist pleite
das ist die eine Seite

die Krise ... also die andere Seite
ist aber keine Krise der Bank

sondern eine Krise der gewaltengeteilten Politischen Führung
Hauptursache ist zunächst die Inkompetenz der Exekutive
- die das Fahrzeug gewissermaßen gegen den Baum fährt ...

dann die Inkompetenz der Legislative
- die nicht in der Lage ist zu retten was zu retten ist
ihr Eigentum bzw. das des Volkes ...

und dann kommt die Judikative
und spielt sich zum Richter auf über die Exekutive

obwohl sie im Rahmen der gewaltengeteilten Politischen Führung
nicht nur ... selbst mit verantwortlich ist für den ganzen Schlamassel

sondern auch ... ihr für das was sie da vorgibt tun zu wollen
das heißt den Schaden zu reparieren ...
ebenfalls jede Kompetenz fehlt

das ist einfach alles wieder mal
ein ebenso unglaublicher wie unbeschreiblicher Schwachsinn
bzw. ... das ist kriminell

| Seite drucken

Donnerstag, 06 August 2009 | 38.32.218

Das Politische Konzert der von und zu Guttenbergs

Wirtschaft ist bekanntlich nicht alles
aber ohne Wirtschaft ist alles nichts

und das ist zur Zeit mit dem guten Namen
derer zu Guttenberg verbunden

der sich zur sozialen Marktwirtschaft bekennt
also gewissermaßen ein Bekenntnispolitiker

nun handelt es sich hier nicht nur um einen guten
sondern im wahrsten Sinne auch klangvollen Namen

den wie könnte es normalerweise anders sein
nicht nur Karl-Theodor sondern auch sein Vater Enoch trägt

der sich seit vier Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf
als Dirigent bzw. als Interpret musikalischer Werke erworben hat

dabei gelingt es ihm immer wieder
'eine seit vielen Jahren den konventionellen Musikbetrieb

zunehmend kritischer betrachtende Zuhörerschaft
durch seine ebenso eigenwilligen wie einzigartigen Aufführungen

zu faszinieren' wie beispielsweise Johann Sebastian Bachs
Weihnachts-Oratorium und die Matthäus-Passion

Enoch zu Guttenberg gilt als Bekenntnismusiker
mit großem ebenso musikalischen wie theologischen Sachverstand

mit berechtigter Spannung darf man also darauf warten
- oder läßt sich gar darauf spekulieren ...

welche Parallelen sich ergeben werden zwischen dem Geschehen
bzw. der Verwirklichung von Vorstellungen ...

auf der musikalischen
wie der politischen Bühne

und ob neben der Sehnsucht ... 'nach einem Leben
in dem Gott und die Religion im Mittelpunkt stehen ...'

auch ein Leben möglich ist
in dem Volk und Verfassung im Mittelpunkt stehen

| Seite drucken

Unterlassene Hilfeleistung

große Aufregung wieder mal
bei den Üblichen Verdächtigen bzw. Berufsbetroffenen ...

weil in Freiburg keiner der Passanten
zwei 14jährigen Mädchen zu Hilfe kam

die von drei anderen Mädchen krankenhausreif
so en passant ... verprügelt wurden

und wie üblich wird jetzt wieder von offizieller Seite ...
bzw. amtlicher Seite ... bzw. von Seiten der Politischen Führung ...

von Regierungs-Seite ... wie aus den Reihen des Parlaments ...
die mangelnde Zivilcourage der Zivilgesellschaft beklagt

das Problem ist aber nicht die mangelnde Zivilcourage
weil es diesen Mangel gar nicht gibt

die Strukturen, Reaktionen und Reflexe ... der Zivilgesellschaft
sind nicht nur vorhanden sondern auch völlig intakt

das Problem ist ausschließlich
der Mangel an politischer Verantwortung

bzw. Absichten und Einstellungen der Politischen Führung
die selbst dort Hilfe verweigert

bzw. die Annahme von Abhilfe konsequent ablehnt
wo wir uns Zuständen und Entwicklungen nähern

die im Vergleich ... zwar qualitativ ...
die Zustände und Entwicklungen im Dritten Reich ... nicht erreichen

sie dafür aber quantitativ ...
inzwischen objektiv und eindeutig übertreffen !!!

| Seite drucken

Mittwoch, 05 August 2009 | 38.32.217

Das Politische Buch : Deutschland Einig Vaterland

60 Jahre, 1949 bis 2009
Eine Zeitreise gesamtdeutscher Geschichte


'Deutschland ist als Republik
ein demokratischer und sozialer Bundesstaat und Rechtsstaat'
- seit 1949 steht es so in unserer Verfassung -

'Einigkeit und Recht und Freiheit
für das Deutsche Vaterland
danach laßt uns Alle streben
brüderlich mit Herz und Hand

Einigkeit und Recht und Freiheit
sind das Glückes Unterpfand
blüh im Glanze Deines Glückes
blühe Deutsches Vaterland'

- so lautet die Dritte Strophe des 'Deutschlandliedes'
von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
und nach der Musik von Franz Joseph Haydn
seit 1949 die Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland -

Deutschland, Einig Vaterland. 60 Jahre ...
dem Weltbuch-Verlag ist damit ein

ebenso anschauliches und anschauens-
wie lesens- und geradezu liebenswertes Buch gelungen

und man fragt sich unwillkürlich warum die Bundeswehr
laut Angela Merkel immer nur Recht und Freiheit verteidigt

und nicht eben auch die Einigkeit
oder ... könnte man ja auch denken ... den Frieden

oder eben unser Glück daß wir einfach Glück hatten
mein Gott was hatten wir für ein wahnsinniges Glück ...

wieso immer (nur) blühende Landschaften ?? es sind doch
wir selbst die im Glanze unseres Glückes blühen (sollten)

mit das Angenehmste an dem Buch ist
daß es auf die übliche Selbstbeweihräucherung verzichtet

und statt dessen Anmerkungen, Grüßen und Glückwünschen
ausländischer Freunde Gelegenheit und Raum gibt

in der Regel den Botschaftern ...
aus China, Israel, Italien, Litauen, Polen, Tschechien ...

die ebenso informativen und unterhaltsamen Beiträge
vereinen so unterschiedliche Autoren

wie Theo Waigel, ehemals Politischer Gestalter im Westen
und Bernd Müller-Kaller, ehemals Politischer Häftling im Osten

Schauspieler (...) wie Charles Brauer und Lisa Fitz
und Dieter Thomas Heck

Wirtschafts-Wissenschaftler und Unternehmer
wie Ulrich Blum, Claus Hipp und Bert Rürup

Sportgrößen wie Andy Köpke und Dieter Kuhn
Aljona Savchenko und Robin Szolkowy

die Gliederung nach Jahrzehnten
ist erfreulich übersichtlich und umfassend

und orientiert sich durchgehend
an den wichtigsten Stichworten zu

Volk und Staat, Innenpolitik und Außenpolitik
Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur und Unterhaltung

Sport und Technik, Wissenschaft und Forschung
- inclusive der Liste aller Präsidenten und Kanzler etc

Weltbuch Verlag Dresden
. . . www.weltbuch.com

| Seite drucken

'... kommt von irgend wo ein Lichtlein her ...'

auf einem Bein steht man schlecht
heißt es oft im tragenden wie auch übertragenen Sinne

oder mit einem Schritt geht man schlecht
wenn man wirklich einen Schritt vorwärts kommen will

muß man zwei Schritte machen
technisch gesehen

oder auf einer Schiene fährt man schlecht
für ein Gleis braucht es nun mal zwei Schienen

oder eine Medaille die kann man drehen und wenden wie man will
sie hat immer zwei Seiten

besonders originell also ich meine paradox ist dann
wenn unsere Politstrategen

in der Gegenwart
auch Tagespolitik genannt

immer wieder konsequent die Gleise abbauen
also beide Schienen zum Beispiel Klima und Wirtschaft ...

und dann wenn nichts mehr da ist
und alles zu spät ist

und nichts mehr geht
kein bißchen rien ne va plus

also beim Stande von tabula rasa
wenn nicht irgend welchen schwarzen Löchern

die sich plötzlich auftun und alles verschlucken
in der scheinbar so intakten Erdoberfläche

oder in Bermudadreieckstsunamis
oder im Weltall

oder in den Staatskassen
trotz freigebiger Steuerzahlungen

oder in den Parteikassen
trotz großzügiger Spenden

wenn also diese Kinderschänder und Sklaventreiben
von so genannten Politikern

dann plötzlich den so genannten Schutz unserer Interessen
als das Allwiederheilmittel (Lösung) für die Zukunft darstellen

wenn zum Beispiel ein so genannter Klimaschutz
als 'Zukunfts' (!) - 'Motor' (!) herhalten muß für die Wirtschaft

| Seite drucken

Die Politische Oper : Aida

zeitlos
ein Spiegelbild auch unserer Zeit

trotz Demokratie
trotz verfassungsmäßiger Ordnung

sinnloser Kampf, z.B. so genannter Wahlkampf
erfolgloser Krieg, z.B. nicht so genannter in Afghanistan

gottlose Priester, Päpste ...
gerechtigkeitslose Richter, Präsidenten ...

rechtloses Volk
an sich herrschend, de facto versklavt

rücksichtslose Gewalt
an sich geteilt, de facto vereint

. . . heute in der Arena di Verona
www.arena.it

| Seite drucken

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Rechtsstaat

das sieht man u.a. daran
daß das Recht z.Z. ständig gestärkt wird

obwohl man sich natürlich fragt
was das für ein Recht ist

das ständig gestärkt werden muß
wenn man es denn findet

weil es ja auch ständig gesucht werden muß
aber das ist anscheinend typisch

da die Bundesrepublik ja nicht nur ein Rechtsstaat ist
sondern auch ein starker Staat bzw. also Stärkenstaat ...

jetzt werden aber erstmal die Rechte des Parlaments gestärkt
Mitspracherechte, Kontrollrechte etc

und die Rechte des Verbrauchers ...
zum Beispiel gegen unerwünschte Telefonwerbung ...

die soll stärker bestraft werden
bzw. auch die Strafe soll also gestärkt werden

unser Problem ist aber nicht unerwünschte Telefonwerbung
sondern unerwünschte Politik bzw. Wahlwerbung

und dagegen stärkt niemand die Rechte des Volkes
geschweige denn daß von denen jemand bestraft würde

| Seite drucken

Dienstag, 04 August 2009 | 38.32.216

Europa wächst zusammen

wirtschaftlich verkehrstechnisch touristisch ...
Autobahnen Eisenbahnen und Flugbahnen

sichern inzwischen ein leistungsfähiges Verkehrsnetz
und die Regierung macht auch ständig Gedanken

über die Verbesserung und Sicherstellung
der Infrastrukturqalität

auch en detail arbeitet man
an den noch möglichen und notwendigen Verbesserungen

nach dem nationalen Radwegeverkehrsplan
folgt jetzt so ist aus dem Parlament zu hören

der Ausbau der Wassertourismusinfrastruktur
bzw. ein Wasserwegeverkehrsplan

sowie die Sicherstellung einer europaweiten Kompatibilität
der wassertouristischen Infosysteme

damit auch der Wassertourist
europaweit vergleichbare Standards vorfindet

| Seite drucken

Montag, 03 August 2009 | 38.32.215

Der Politische Film : Zerrissene Umarmungen

oder Los Abrazos rotos ...
wie die Spanier sagen

heute gibt's erst mal richtige Umarmungen
zur großen Premiere des Films im Kino der Kulturbrauerei

der rote Teppich am Prenzlauer Berg
liegt zwar nicht wie Cannes am Meer

und verlangt zudem heute mehr ...
nach zieht Euch warm und trocken an

aber auch dieser nicht hinwegzudenkende Hindernisparcours
ist ohne deswegen rotieren zu müssen routiniert zu schaffen

nicht zerrissen sondern weiter gesteigert
wird sicherlich auch die Begeisterung für Penélope Cruz

deren atemberaubende schauspielerische Demonstration
in diesem hin und her zerrissenen Drama

einen congenialen Partner gefunden hat
mit dem Regisseur Pedro Almodóvar

ein beneidenswerter Film
Maßstab für die heimische Produktion und Förderung

***ab 6. August auch in Ihrem Kino !
www.tobis.de

| Seite drucken

Anti Doping Terror - Anti Terror Doping

zwischen der Dopingbekämpfung und der Terrorbekämpfung
gibt es Parallelen

das fängt schon damit an
daß Beides verboten ist

der ... Kampf kann nur geführt werden
wenn alle gesellschaftlichen Kräfte zusammenwirken

Doping-Ärzten wird die Approbation entzogen
Terror-Anwäten wird die Zulassung entzogen

ein unverzichtbares Element
ist die Einrichtung von Schwerpunktstaatsanwaltschaften

die Nationale Anti Doping Agentur NADA
hat ihren Sitz in Bonn

die Nationale Anti Terror Agentur NATA
hat ihren Sitz beim Herrn Schäuble in Berlin

eine World Anti Doping Agentur WADA gibt es auch
eine World Anti Terror Agentur WATA dagegen nicht

das ist anscheinend immer noch eher so Privatsache
von den USA und anderen Ländern

die ihre neuesten Waffen ausprobieren wollen
die irgend wie so'n bißchen Krieg spielen wollen

ohne das so nennen zu müssen
im Gegenteil ist ja alles nur Verteidigung

dabei wird man den Verdacht nicht los
daß es auch Parallelen gibt in Bezug auf dieses Katz-und-Maus-Spiel

das die so genannten Doping-Sünder
und die Dopingbekämpfer einerseits

bzw. die so genannten Terroristen
und die Terroristenbekämpfer anderseits miteinander spielen

| Seite drucken

Sonntag, 02 August 2009 | 38.31.214

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

der Bischof Huber glaubt zum Beispiel
die Bundesregierung würde der Terrorabwehr
ihre ganze Aufmerksamkeit widmen

und das würde zwar keine absolute Sicherheit garantieren
würde aber durchaus dafür reichen
am gewohnten Lebensrhythmus festzuhalten

denn für das Restrisiko bräuchte man nur
entweder eine entsprechende Portion Ignoranz
oder natürlich Gottvertrauen

auch Dietrich Bonnhoeffer hätte zum Beispiel geglaubt
daß Gott auch das Böseste gewissermaßen umkehren
und etwas Gutes daraus entstehen lassen könnte

das ist im Prinzip das Gleiche
wie die Chance die in Allem steckt
was auch immer passiert

warum lügt der uns so an der Huber
uns das Volk uns die Gläubigen wie die Ungläubigen
warum will er uns mit seinem Glauben erschlagen

warum tut er so
als sei er der Public Relations Manager der Bundesregierung
und der Pressesprecher der Frau Bundeskanzlerin

Tatsache ist
daß die Bundesregierung überhaupt nichts tut
absolut nichts ...

um auf potentielle Terroristen zuzugehen
und sie zu fragen wo ist denn das Problem
bzw. was müssen wir denn tun

damit wir alle also auch Ihr
hier halbwegs in Frieden leben können
und wir dafür einen gemeinsamen Nenner finden

man kann sich doch gegen den Unglauben anderer
nicht einfach mit dem Vertrauen in den eigenen Glauben zur Wehr setzen
das ist doch vice versa

da lachen die sich doch eher tot
als wir sie erschießen können
vor allem dann

wenn wir also das Volk dann vom Bischof Huber
damit getröstet werden sollen
daß Panikmeldungen zum Leben gehören

gewissermaßen wie das Salz in der Suppe
und daß der Umgang mit Panikmeldungen auch nichts anderes sei
als eine Form das Leben zu bewältigen

| Seite drucken

Samstag, 01 August 2009 | 38.31.213

Die Politische Ausstellung : Lovely

die Galerie schultz contemporary berlin pflegt und fördert
zeitgenössische junge deutsche und internationale Kunst

im Bereich Malerei und Skulptur
aktuell ausgestellt sind die Werke

mit denen Stephanie Backes, Benedikt Terwiel und Filipa Raposo
den Meisterschülerpreis der Universität der Künste Berlin erhalten haben

die laufende Ausstellung unter dem Titel
'Acchrochage - Zimmer mit Aussicht'

zeigt Werke u.a. von Axel Anklam, Gotthard Graubner
Paco Knöller, Via Lewandowsky und A.R. Penck

*** bis 29. August 2009
10629 Berlin ... Mommsen Straße 34 ... www.galerie-schultz.de

| Seite drucken

August ... September ... Oktoberfest ...

es geht bekanntlich ... schon wieder schwer auf Weihnachten zu
aber vor das Weihnachtsfest

haben die Götter bekanntlich ...
das Oktoberfest gesetzt

bekanntlich ... ist das Weihnachtsfest ein Christliches Fest
demgegenüber könnte man sagen ist das Oktoberfest ein Politisches Fest

nicht nur wegen der Lufthoheit über den Stammtischen ...
sondern weil Bier und Politik irgend wie zusammen gehören

während man sich fast fragen müßte
ob Bier und Essen eigentlich unbedingt zusammen gehören

warum gibt es zum Beispiel
zum Guten Essen immer nur Weinempfehlungen

es gibt zwar im gängigen Angebot
nicht annähernd so viele Biere wie Weine

in ihren unterschiedlichen Sorten-und-Herkunfts-
Verarbeitungs-und-Ausbau-etc-Qualitäten

aber immerhin
vielleicht könnte da ein Biersommelier ja Abhilfe (!) schaffen

solchen und anderen tiefschlürfenden Fragen
geht das PresseClubforum nach

diesmal als Stammtisch des Internationalen Münchener Presse Clubs
mit Anselm Bilgri

dem ehemaligen Benediktiner Cellerar
Prior des Kloster Andechs und heutigen Unternehmensberater

mit Andreas Steinfatt
dem Brauereichef von Paulaner und Hacker Pschorr

dem Vorstand
der Vereinigung Münchener Biere

und natürlich auch der Frau Dr. Gabriele Weishäupl
Tourismuschefin in München

damit gleichzeitig auch Chefin des Oktoberfestes
und Vorstandsmitglied im PresseClub

die Moderation der Veranstaltung hat Ruthart Tresselt
der Vorsitzende des Internationalen PresseClubs München

an Politischen Themen wird es nicht mangeln
der Preis für die Mass soll dieses jahr bei 8.60 Euro liegen

das Reinheitsgebot des Bayerischen Nationalgetränks
die Bierkultur mit immer mehr Geschmacksrichtungen

und last but not least 'Bierkultur und Tabakkultur'
das Rauchen in Gaststätten wie vor allem eben in den Bierzelten

***Montag, 3. August 2009 um 19 Uhr
Öffentliche Veranstaltung im Internationalen Münchener PresseClub

80331 München ... Marien Platz 22
www.presseclub-muenchen.de

| Seite drucken