Donnerstag, 30 April 2009 | 38.18.120

Das Politische Theater

der April geht ...
und im Berliner Ensemble geht der Gute Mond

ganz stille, er schent sich zu verdrücken
diskreterweise auf der Probebühne

denn auf der Hauptbühne sehen wir
den unaufhaltsamen Aufschwung ...

zumindest den Aufstieg des Arturo Ui
so als gäbe es doch das unaufhaltsame ständige Wachstum ...

und gerade darin zeigt sich die Frechheit des Theaters
das eigentlich Unerreichbare zu wagen

ohne gezwungen zu sein
es tatsächlich zu Ende bringen zu müssen

übrig bleibt dann die Wirklichkeit
die die Kanzlerin immer betrachtet, bevor sie Politik macht

aber gerade diese Wirklichkeit ist so schlimm
daß sie im Grunde genommen nicht beschrieben werden kann

- Claus Peymann
- Thomas Bernhard

| Seite drucken

100 Tage Obamania

und die Frau Kanzlerin ist sich nicht zu schade
die Bilanz eines despotischen Sozialisten

als überaus gut zu würdigen
- was ein geradezu klassisches Beispiel für Schizophrenie sein dürfte -

es sei eine der interessantesten Anfangsphasen
enes amerikanischen Präsidenten über haupt

es sei beachtlich, wie er bereits jetzt Wort gehalten habe
und in vielen Bereichen seien die Weichen neu gestellt worden

als ob es erstens darauf ankäme
und wo bleibt denn dann zweitens

eine ähnliche Bilanz der Frau Kanzlerin selbst
jemanden, der nicht nur seinen Kampf durch

sondern auch sein Wort ge-halten
also das was er angekündigt auch durchgeführt hat

hatten wir doch auch schon mal ...
- und das ist der Welt gar nicht gut bekommen

was nützen denn Weichenstellungen ...
wenn der Zug als solcher nicht intakt ist und nicht funktioniert

und zudem auf den völlig falschen Gleisen und Schienen (!)
in der falschen Richtung völlig planlos und ziellos unterwegs ist ???

der alte Onkel doppelt-hält-besser Ju Bush
hat nach den ersten 100 Tagen von Angela Merkel mal gesagt

'Ich find' die ja ganz nett
aber ich weiß immer noch nicht, wie die eigentlich tickt ...'

- und an dem Punkt stehen wir heute noch
in jeder Beziehung

das heißt, der Zug fährt überhaupt nicht
- aber dauernd werden die Weichen neu gestellt ...

| Seite drucken

Mittwoch, 29 April 2009 | 38.18.119

Das Politische Buch : Der Crash Kurs kommt

es gibt Bücher ...
die kündigen in der 1. Auflage an : Der Crash kommt

und spätestens mit der 3. Auflage
ist er dann tatsächlich da ...

in vielfältiger Gestalt
ein multipler Crash, and no Choice ...

Finanz-Crash, Immobilien-Crash, Wirtschafts-Crash
Globalisierungs-Crash, Welthandels-Crash

die Vermögen werden ent-wertet
der, die, das Un-Vermögen, also die Schulden, werden geradezu auf-ge-wertet

wie bringen Sie da am besten Ihr Geld durch die Krise ?

andere Bücher ... fangen da an
wo erstere aufhören : beim Crash-Kurs

das ist dann ungefähr so wie das Fahrertraining
bzw. der Schleuder-Kurs beim ADAC, oder so

was dem einen sin Ul
ist dem anderen sin Nachtigall

was für die einen ein paar Jahre Krise
ist für die anderen eine Jahrhundert-Chance

wie machen Sie da das Beste aus Ihrem Geld in der Krise ?


- Max Otte, Der Crash Kommt
Ullstein Verlag Berlin

- Dirk Müller, Der Crash Kurs
Droemer Verlag München

| Seite drucken

Europa-Wahl ... 4.-7. Juni 2009

nur rund 33% der Europawahl-Berechtigten weiß zur Zeit
daß die Wahl überhaupt stattfindet

rund 33% davon, also genau 10 Prozenzpunkte ...
sagen, daß sie auch wählen gehen

während weitere rund 15%, also knapp 5 Prozentpunkte ...
sagen, sie würden auf keinen Fall wählen gehen

die Frage, ob die Wahl unter diesen Umständen überhaupt Sinn macht
ist aus grundsätzlichen Erwägungen nicht gestattet

optimistisch, wie sie nun mal sind
gehen die Parteien davon aus

daß der Wahlkampf das Interesse an der Wahl
schon noch steigern würde

gestattet ist dann aber die Frage
ob ein so genannter Wahlkampf

überhaupt noch ein zeitgemäßes Mittel
zur Herstellung von Demokratie ist ???

- bzw. zur Herstellung einer verfassungsmäßigen Ordnung
bzw. zur Ausübung der dem Volke eigenen und von ihm ausgehenden Gewalt

es kann doch irgend wie nicht sein ...
es ist doch völlig bekloppt ...

zu glauben, man könne vierJahre lang
nicht nur am Volk vorbei regieren

sondern auch gleichzeitig das Volk auspressen und ausquetschen
wie eine Zitrone

für parteiprogrammatische Wunschvorstellungen
die mit den Interessen des Volkes und seines Staates

seines nationalen Staates wie seiner internationalen Beziehungen ...
gar nichts zu tun haben

um dann in zwei Monaten eines so genannten Wahlkampfes
so zu tun, als dürfe jetzt das Volk die großen Entscheidungen treffen

hier geht es doch nicht einfach nur um Zitronenhandel
sondern um ganz massiven, brutalen, hinterlistigen, kriminellen Betrug

| Seite drucken

Die Uhr tickt ...

eigentlich ist der Begriff Unruhe doch positiv besetzt ...
sie gilt als Schwungrad

- vielleicht haben wir in der Wirtschaft nur deshalb keinen Auf-schwung
weil ihm der Schwung fehlt

also das Schwungrad bzw. eben die Unruhe ...
weil niemand ein Rad dreht usw. -

sie gilt aber auch als Triebfeder, als Antrieb, als Auftrieb
bzw., dem Auf-schwung fehlt vielleicht einfach nur der Auf-trieb ...

und sie gilt als Regler, als Gangregler, als Regler der Gangart ...
dazu muß natürlich irgend was auch tatsächlich gehen ...

trotzdem wird jetzt dauernd vor der Unruhe gewarnt
speziell vor der sozialen Unruhe, was auch immer das ist

bzw. es wird davor gewarnt
vor der Unruhe zu warnen ...

weil sie am Ende sonst herbeigeredet wird
obwohl sie von allein eigentlich gar nicht stattgefunden hätte ...

umgekehrt ist es so
wenn keine Unruhe ist, ist ja Ruhe

Ruhe ist aber immer die Ruhe vor dem Sturm
also vor der Unruhe

also, wenn keine Unruhe ist, aber inoffiziell darüber geredet wird
heißt es offiziell, sie wird herbei-geredet

wenn sie dann aber tatsächlich da ist
wird natürlich auch inoffiziell darüber geredet

offiziell wird sie aber üblicherweise dann bestritten, zumindest bagatellisiert
verharmlost, verniedlicht, kleingeredet, weg-geredet

aber, es gibt auch Politiker, die wiederum da vor warnen
und sagen, wir müssen die Sorgen der Menschen (?) ernst nehmen ...

wir dürfen die Augen nicht verschließen ...
das ist schon toll, was manche Politiker so alles drauf haben

und ganz toll wird es dann
wenn die Warnung noch mit einer bestimmten Zuordnung verbunden wird

zum Beispiel, soziale Unruhe wegen ...
Arbeitsmarktkrise, Bevölkerungswachstumskrise ...

Chancengleichheitskrise, Drogenkrise, Finanzkrise ...
Gesundheitskrise, Integrationskrise, Wirtschaftskrise ...

also das ganze Alphabet rauf und runter
(irgend eine) Krise ist immer

| Seite drucken

Dienstag, 28 April 2009 | 38.18.118

Die Politische Oper
- batsheba . eat the history !

ohne die Kunst wäre Politik nicht verständlich
und schon gar nicht erträglich

König David, rund 1009 Jahre vor Christus
israelischer Herrscher in Jerusalem, in Palästina, in Syrien

in einem mehr oder weniger vereinten Nahen Osten ...
das waren noch Zeiten

eine moderne, um nicht zu sagen demokratische Fassung
dieser nicht zuletzt ja auch Liebes-Geschichte

bringt der Komponist, Librettist und Inszenist Manos Tsangaris
auf die Bühne der Staatsoper Unter den Linden

eine Installations-Oper in kräftigen Bildern
ein Stationen-Theater in geführten Gruppen

eine gewissermaßen ambulante Form der Oper
bei der das Publikum gruppenweise behandelt und therapiert

also ich meine geführt und bewegt
informiert und unterhalten wird

individuell erwandert sich der Besucher den Stoff und seine Zusammenhänge
und kann sich die Geschichte aus seiner Perspektive selbst zusammensetzen

- Uraufführung am 14. Mai 2009 -

| Seite drucken

Von der Weltkrise zum Weltkrieg

wer redet da eigentlich noch
von mehr oder weniger harmlosen 'sozialen Unruhen ...'

es kann objektiv keinen Zweifel daran geben

daß sowohl der Erste Weltkrieg
und die so genannte Weltwirtschaftskrise 1929

als auch der Zweite Weltkrieg
und die jetzige so genannte Weltwirtschaftskrise 2009

ihre Ursachen und Folgen ...
ausschließlich im Verhalten der Politisch Verantwortlichen haben

und es ist einfach grotesk
mit welcher unglaublichen Unverfrorenheit

auch jetzt wieder diejenigen Schwachsinnigen und Geisteskranken
bzw. Dilettanten und Kriminellen

die uns, also Volk und Staat ...
in diese Situation hineingeritten haben

uns weismachen wollen
sie könnten und würden uns, also Volk und Staat ...

da hindurch
und wieder heraus führen

eine Stabilisierung und Verbesserung der Lage
eine Orientierung und Kursbestimmung ...

läßt sich nur erreichen, wenn die Politischen Akteure bereit sind
zu akzeptieren, daß wir eine Verfassung haben

und sie ihre Positionen und Funktionen
im Kontext dieser Verfassung abstimmen und wahrnehmen müssen

so lange wir diese Verfassung haben, geht es also darum
diese verfassungsmäßige Ordnung herzustellen

und nicht unter Mißachtung und Mißbrauch
oder gar Beseitigung dieser vrefassungsmäßigen Ordnung

irgend welche ominösen Welt-Finanz und Kapital-
bzw. Wirtschafts- und Gesellschafts-Ordnungen zu erfinden

die dann erst recht wieder niemand managen kann
bzw. im Grunde genommen eben auch gar nicht will

sondern ständig nur aufgerüstet und hochgerüstet wird
bis irgend ein vergleichsweise kleiner Anlaß wieder mal reicht

nach der so genannten Welt-Krise
den nächsten Welt-Krieg auszurufen

| Seite drucken

Montag, 27 April 2009 | 38.18.117

Der Politische Film : Defiance / Bewaffneter Widerstand

Daniel Craig spielt nicht nur selbstverliebt James Bond
und selbstbewußt mit schönen Frauen ...

in Deutschland unter dem Titel 'Unbeugsam' in den Kinos
spielt er auch die Rolle des Tuvia Bielski

der unter wirklichem dramatischen Einsatz seines Lebens
eine größere, wenn auch nicht näher bekannte Zahl von Juden gerettet

und bis zum Zusammentreffen mit der Roten Armee
in den weitgehend unzugänglichen Wäldern Weißrußlands versteckt hat

es geht um die Geschichte des jüdischen Partisanenkampfes
um Rache und Rettung ... einer Untergrundgesellschaft ...

um Leben und Kampf ... zwischen Mut und Selbsterhaltung ...
der größten jüdischen Partisanen-Einheit im Zweiten Weltkrieg

'Bewaffneter Widerstand' ist der Titel des Buches von Nechama Tec
das zur Vorlage für den Film wurde

- Psychosozial-Verlag Gießen
ausgezeichnet mit dem Anne Franck Anerkennunspreis -

Buch und Film zeichnen ein differenziertes Bild
dieser menschlichen Schicksale

und ergänzen, korrigieren ... das Bild der Juden als Opfer
die mehr oder weniger widerstands-los in den Tod gingen

im Gegenteil - man soll das zwar angeblich nicht tun ...
es drängt sich aber eben doch der Vergleich auf

warum sich heutzutage in (fast) ähnlicher Art und Weise
Millionen von Bürgern dieser unserer demokratischen und sozialen Republik

von einer sich wie eine völlig hirnverbrannte Diktatur gerierenden Regierung
derart für dumm verkaufen und regelrecht verdummen und verblöden lassen

mehr oder weniger widerstands-los ... in Arbeitslosigkeit und Armut
- geistig, seelisch, körperlich ... materiell, finanziell, substanziell ...

abdrängen und verwahrlosen und sich mit einem objektiv verfassungswidrigen
so genannten Sozialstaat vertrösten und verabspeisen lassen

und ob es im Moment eben nicht doch nur noch eine Frage der Zeit ist
bis die von Gesine und Michael für den Sommer bereits angeschwanten

sozialen Unruhen offen ausbrechen
oder gar auch im Untergrund und insofern schwer kontrollierbar

weil diese angeblich freien Bürger
wenigstens selbst ihre Würde wahren wollen

wenn ihnen ihre verfassungsmäßigen Rechte von der Politischen Führung
ebenso nachdrücklich wie nachhaltig vorenthalten werden

und das Verfassungsgebot 'Die Würde des Menschen ist unantastbar ...'
innenpolitisch bzw. wie der Prophet im Lande selbst gar nichts gilt

sondern allenfalls dazu mißbraucht wird
sich über vergleichbare Zustände im Ausland aufzuregen

und damit vorsätzlich die Außenpolitik zu destabilisieren
in der irrigen Annahme, daß das wenigstens Wählerstimmen bringt

| Seite drucken

In der Krise

wenn man die ganzen Presseclubs und Talkshows der Woche
die direkten und indirekten Berichte aus Berlin und sonst wo her

die Festreden und Sonntagsreden, Ansprachen und Erklärungen jeder Art
etc etc hinter sich hat

könnte man glauben, wir hätten gerade mal eine Panne
so als wäre das Bernzin ausgegangen ...

und nun geht jemand zur nahegelegenen Tankstelle und holt welches
und dann geht's weiter ...

das will anscheinend niemand begreifen
daß wir mit voller Wucht in einer Sackgasse gegen die Wand gefahren sind

und die Wand über uns zusammengestürzt ist
und uns begraben hat

und daß es da gar kein vor oder zurück mehr gibt
nicht mal nach links oder rechts

es gibt auch keine Talsohle
auf der wir vielleicht irgend wann durch und wieder rauskämen

und es gibt auch kein aufwärts ..., weil da nix ist
außer Luft ... und allenfalls ebensolche Schlösser

| Seite drucken

Sonntag, 26 April 2009 | 38.17.116

Pro und Contra
- oder doch wieder nur Spiel und Spaß ?

dieser so genannte Volksentscheid
ist die Fortsetzung der Diktatur mit anderen Mitteln

und nicht etwa Ausdruck von Demokratie
geschweige denn sonst verfassungsmäßiger Ordnung

das Problem ist ... doch gar nicht die Sache
über die hier mehr oder weniger zwanghaft entschieden werden soll

sondern daß immer undemokratischere und unprofessionellere
immer ungebildetere und nicht zuletzt eben auch unethischere

völlig hirnverbrannte und kriminelle Gewalttäter und Gemüter
den Gang des politischen Geschehens an der Verfassung vorbei bestimmen wollen

und sich dafür in die entsprechenden Positionen mogeln
bzw. sich ungeniert an die Schalten und Walten Pulte stellen

während die Masse, statt sich zu bewegen, wenigstens ein bißchen
geschweige denn potenziert ... - Einstein läßt grüßen -

sich in ihrer Trägheit immer wieder selbst zu übertreffen versucht
keinen Widerspruch, geschweige denn Widerstand leistet

so daß tendenziell irgend wann wieder ein einziger Idiot (...)
Alle und das Ganze 'be-herrscht ...'

Alles bricht zusammen ...
Alle beschweren sich ...

aber niemand ist bereit
mal über seinen Tellerrand hinaus zu gucken

die Gesellschaft erstickt nicht an ihrer Gier
wie das dauernd so scheinheilig propa-giert wird

sondern am Egoismus
an der Individualisierung

schon in den Schulen vermittelt, in den Kirchen gepredigt
und natürlich von der Politik ebenso eigennützig betrieben

sie stirbt an dem Mangel an Christlicher Nächstenliebe
sie stirbt aus ... an dem Mangel an Liebe überhaupt

| Seite drucken

Fragen des Wolfgang Huber
- Antworten von Jesus Christus

der Bischof Huber fragt ... einem geradezu Löcher in den Bauch ...
unter anderem ..., nur so als Beispiel ...

wie machen wir das am besten
daß wir hier in diesem unserem eigenen Lande ...

'die Einführung eines islamischen Religionsunterrichtes ...
möglich machen ... ??????

daß Staats-Politiker wie Kohl / Schröder / Merkel
im Grunde genommen reine Machtmenschen sind

- um nicht zu sagen brutale Gewalttäter ...
wenn nicht völlig seelenlose Höllenmaschinen ... -

die nichts anderes im Sinn haben bzw. 'es unternehmen
die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen ...'

die auch mit Demokratie nichts am Hut haben
bzw. in Sachen demokratie

ein anscheinend undurchbohrbares
um nicht zu sagen unkaputtbares Brett (...) vor dem Kopf haben

mehr noch als 'hart wie Krupp-Stahl'
eher so was wie atombombensicherer Beton ...

- mit und ohne Hut ... -
ist ja seit längerem bekannt

daß aber Kirchen-Politiker wie Huber / Papst / Käßmann ...
nun selbst die Beseitigung unserer 'christlichen Ordnung ...' betreiben

schlägt dann doch dem Faß den Boden in die Krone
und beweist wieder mal nur

daß diese Kirchen-Fürsten noch etwas bekloppter sind
als unsere weltlichen Fürsten, einer bekloppter als der andere ...

wie wir wissen, liegt Jesus Christus ja nicht mehr im Grab
so daß er sich auch nicht darin umdrehen kann

nachdem es inzwischen Wissenschaftler gibt
die glauben ..., beweisen zu können ...

daß wir eigentlich noch hinter dem Urknall sind
oder davor, je nachdem, wie man das sieht

daß der so genannte Urknall ...
also eigentlich noch gar nicht stattgefunden hat

könnte es sein, daß Jesus Christus
da oder wo auch immer er ist ...

vor Wut platzt
- und vielleicht könnte das dann der so heiß umstrttene Urknall werden

| Seite drucken

Samstag, 25 April 2009 | 38.17.115

Frank Walter Steinmeier

sagt, er will mehr Geld in die Bildung stecken
und dann sagt er noch

es könne nicht sein
daß es in den Schulen durch die Decke regne ...

was die Reparatur von Dach und Decke
mit mehr und besserer Bildung zu tun haben

sagt er aber nicht
vor allem aber sagt er natürlich nichts dazu

daß das entscheindende Problem nicht ist
das Defizit an Schul-Bildung bei der Jugend

sondern das Defizit an Politischer Bildung
bei der Politischen Führung

| Seite drucken

La Rotisserie Mondiale

es gibt bekanntlich die Geschichte
dass jemand sich aus bestimmtem Anlass im Grabe drehen wuerde ...

und die Steigerung davon ist, dass solche Anlaesse
sich quantitativ und/oder qualitativ derart haeufen

dass der Betreffende sich immer oefter dreht
bis er schliesslich staendig rotiert

dieses Bild draengt sich auf in Bezug darauf
wie sich die Dinge zur Zeit veraendern

bzw. sich ueberschlagen
bzw. sich immer schneller ueberschlagen

dass sie praktisch staendig rotieren
das heisst sie ueberschlagen sich so schnell

dass sie sich kaum noch verfolgbar darstellen
geschweige denn kommentieren lassen

aber : dass die Erde sich dreht ...
wissen wir doch eigentlich schon laenger

| Seite drucken

Freitag, 24 April 2009 | 38.17.114

Das Europaeische Parlament ...

macht sich Gedanken ...
genauer gesagt, es arbeitet, natuerlich, an einem Gesetz

bezurglich der weiteren Liberalisierung
des Energie Sektors

allerdings ohne, natuerlich
sich Gedanken zu machen

ueber die notwendige begleitende steuernde
ausbalancierende exekutive Wirtschafts Politik

de facto ist das eine gleichzeitig
sowohl parallel als auch gegenlaeufig arbeitende Entwicklung

im Vergleich zum Finanz Sektor
auch den Finanz Sektor hat man zunaechst liberalkisiert

bis zum geht-nicht-mehr
bzw. bis er eben zusammengebrochen ist

und jetzt versucht man
auf den Truemmern und aus den Truemmern

also etwas
was im Grunde genommen gar nicht (mehr) vorhanden ist

etwas hervor zu zaubern
was man dann ganz streng ueberwachen will ...

entsprechend wird jetzt der Energie Markt liberalisiert
ohne dass das auch nur im Geringsten

durch eine halbwegs sinnvolle
geschweige denn professionelle Wirtschaftspolitik

begleitet wird
bis der dann auch irgend wann zusammen bricht ...

... der naechste Sektor ...
... der selbe Schwachsinn ...

| Seite drucken

Donnerstag, 23 April 2009 | 38.17.113

Johannes B. Kerner ... und die Gier

wieder eine Chance verpaßt
mal zu beweisen

daß es vielleicht doch nicht das Geld ist
das die Welt re-gier-t

vor allem aber auch dafür, daß sich der Journalismus ...
vielleicht doch nochmal auf seine Wurzeln besinnen ...

und man aus dem gleichgeschalteten Staatsfernsehen von ARD und ZDF
vielleicht doch noch halbwegs demokratische Medien machen könnte

| Seite drucken

Deutschland boy-kottiert ...
- trotz Girl-Kokotte Angela ;;;

die UN-Anti-Rassismus-Konferenz
und das heisst wieder mal

Politik findet nicht statt
nicht mal Gespraeche finden statt

es wird immer schwieriger bzw. regelrecht unerfindlicher
das zu definieren

was so genannte Politiker eigentlich (be)treiben
bzw. was sie "unternehmen ..."

- ausser dass sie die verfassungsmaessige Ordnung beseitigen ... !

vielleicht hilft "differenzieren ..."
mehr und besser als "definieren ..."

wonach, zum Beispiel
Politiker im eigentlichen Sinne (nur) die Abgeordneten sind

die zwar, bestenfalls, einen guten Willen haben
aber keine Macht ..., geschweige denn Gewalt ...

und sich deshalb auch mehr oder weniger
nur mit sich selbst beschaeftigen

- statt Politik zu machen ...
oder sich sonst wie um die (Haus)Aufgaben zu kuemmern -

waehrend die Handvoll Leute an der Spitze
die Fuehrung, die das Sagen haben ...

nichts anderes als traditionelle Diktatoren sind
die eh nur machen, was sie wollen

| Seite drucken

Mittwoch, 22 April 2009 | 38.17.112

Das Europaeische Parlament ...

macht sich Gedanken
genauer gesagt, arbeitet an einem Gesetz ...

bezueglich der Ueberwachung des Finanz Sektors im allgemeinen
und dessen Rating Agenturen im besonderen

das Groteske an diesem Vorgang ist
- um das irgend wie zu beschreiben ...

dass sich niemand Gedanken macht
- geschweige denn ein Gesetz ...

bezueglich der Ueberwachung des Politischen Sektors im allgemeinen
und dessen Rating Agenturen im besonderen

das heisst derjenigen
die jeweils bestimmen ... was Sache ist ...

ohne auch nur die geringste Verantwortung dafuer zu tragen
geschweige denn, den Schaden wieder gutzumachen

| Seite drucken

Steuerflucht-Gesetz

ist ein Musterbeispiel dafür
daß die Politische Führung sich weigert

die ganz normale Steuergesetzgebung
inclusive der ganz normalen Steuerprüfung

so zu professionalisieren
daß das vom Bürger verstanden und akzeptiert wird

und man sich das sparen kann
später dann die Sreuerfahndung da anzusetzen

die Steuerpflicht so zu gestalten
daß sie auch halbwegs sinnvoll und effizient bearbeitet werden kann

sollte doch erklärtes Ziel politischen Handelns sein
aber : Politik findet ja bei uns nicht statt

| Seite drucken

Dienstag, 21 April 2009 | 38.17.111

Die SPD hat

ihr so genanntes Wahlprogramm vorgelegt
was sie bis jetzt nicht mitgeteilt hat ist

(1) warum man das wählen soll
was da nun eigentlich der springende Punkt bei ist

(2) was dieses Programm mit den zur Zeit so genannten offenen Fragen zu tun hat
bzw. mit der Lösung der anstehenden Probleme

(3) wie sie damit überhaupt
zu einer tragenden politischen Kraft werden will

| Seite drucken

Montag, 20 April 2009 | 38.17.110

Barack Obama

hat denjenigen
die in amerikanischen Gefängnissen gefoltert haben

zugesichert
daß sie nicht strafrechtlich verfolgt werden

konsequenterweise
hat er den Herrn Demjanjuk gleich mit begnadigt

und nicht ausgeliefert
kein Wunder also, daß die Macht der Rechten zunimmt

| Seite drucken

Sonntag, 19 April 2009 | 38.16.109

Fragen des Glaubens

sind teilweise auch Fragen der Zeit
was die Antworten natürlich nicht einfacher macht

bekanntlich gibt es Leute, die glauben an Jesus ...
und daran, daß er schon da war, gekreuzigt worden

und an Ostern wieder auferstanden ist ...
- andere glauben genau das zum Beispiel nicht

und dann gibt es noch Leute, die glauben zwar
daß Jesus an Ostern wieder auferstanden ist

aber sie glauben, daß Ostern eine Woche später ist
manchmal auch zwei ...

bzw., dasselbe gilt natürlich auch für Christi Geburt und so ...
alles einfach etwas später, oder vielleicht auch doppelt

hält dann vielleicht auch besser, könnte man fast glauben
Zeit spielt dabei ja eh keine Rolle, allenfalls relativ, oder theo-retisch

| Seite drucken

Samstag, 18 April 2009 | 38.16.108

Politische Pornographie

der so genannte Kampf gegen die Kinderpornographie
der so genannte Kampf gegen überhöhte Strompreise

der so genannte Kampf gegen umstrittene Verhörmethoden
die so genannte Politik der Regierungen dieses Bundes

was haben sie gemeinsam ?
sie sind alle gleichermaßen grotesk

bzw. ebenso grotesk wie unwirksam
statt Politischer Kunst nur l'art pour l'art

statt das Übel an der Wurzel zu packen und auszumerzen
wird der Boden um das Übel herum aufgelockert, gedüngt und gegossen

die Politik weiß zugegebenermaßen nicht
wie diese Märkte funktionieren

aber von irgend wo her nehmen sie die Überzeugung
sie könnten sie beherrschen , kontrollieren, regulieren, bekämpfen ...

| Seite drucken

Freitag, 17 April 2009 | 38.16.107

China hat das Jahr des Stiers
- nach dem traditionellen Kalender

die auf dem Stier sitzende Europa hat die Wahl
- nach dem politischen Kalender

was ist Politik - und wie macht man das ??
was ist eine Wahl - und wie macht man da ??

irgend was findet natürlich statt, jeden Tag
- die Politiker nennen das 'ihre' Politik

und das Volk hat gar nichts davon
im Gegenteil, es muß das alles bezahlen

es ist gewissermaßen umgekehrt
wie die Rechnung ohne den Wirt gemacht

die Regierung schickt dem Volk einfach eine Rechnung für etwas
was das Volk gar nicht bestellt, geschweige denn erhalten hat

und dann sagt man doch auch immer
wer bezahlt, bestimmt auch die Musik

das Volk hat aber gar nichts zu bestimmen
denn laut Verfassung bestimmt ja 'der Bundeskanzler :

und zu bestellen hat das Volk ja auch nichts
es sei denn, es gibt so'ne Art Bestellprämie, wegen der Umwelt ...

irgend was wird natürlich auch 4.-7. Juni stattfinden
- die Politiker nennen es Europawahl

manche nennen es auch 'ihre' Wahl
denn sie wollen ja gewählt werden

und dann sagen sie noch
'es ist Deine Entscheidung ...'

schau hin ...
geh hin ...

aber das Volk weiß gar nicht
was es da eigentlich entscheiden soll

und die meisten wissen bis jetzt noch nicht mal
daß sowas wie eine Wahl überhaupt stattfindet

| Seite drucken

Europawahl

es ist Deine Entscheidung
egal wie es kommt

es könnte sein
daß wenigstens die Architekten profitieren

von dem derzeitigen Zusammenbruch
der vielfach nach wie vor hartnäckig Krise genannt wird

weil dauernd davon die Rede ist
daß jetzt neue Finanz- und Wirtschafts-Architekturen aufgebaut werden müßten

| Seite drucken

Donnerstag, 16 April 2009 | 38.16.106

Gesine Schwan

kapriziert sich bekanntlich darauf
daß sie Bundespräsidentin werden will

'wir wär'n Frau Schwan noch mehr verbunden
hätt' sie was anderes erfunden ...'

muß es denn ausgerechnet Bundespräsidentin sein ?
es gibt doch so viele andere schöne politische Aufgaben

wo sie ihre Kenntnisse und Erfahrungen
vielleicht doch etwas sinnvoller einsetzen könnte

es muß ja auch nicht unbedingt die Gleichberechtigung
oder die Emanzipation sein

wo sie sich ebenfalls schon nicht mit Ruhm bekleckert
und den Abwärtstrend nicht mal gestoppt, geschweige denn umgekehrt hat

ich sage das jetzt wirklich sehr ungern
weil ich an sich grundsätzlich der Meinung bin

daß jede Frau im Amt des Bundespräsidenten
besser ist als Horst Köhler ...

aber so einfach sind die Dinge nun mal nicht
und politisch, also auf's Ganze gesehen schon gar nicht

wir brauchen in unseren Staatsämtern Leute
die objektiv die Verantwortung tragen können

und subjektiv auch bereit sind
sie zu tragen

eine nach ganz links driftende Sozialistin
trifft mit Sicherheit objektiv am Ziel vorbei

links rum geht zwar grundsätzlich auch
aber dann eben nur mit Rechtsdrall !!!

| Seite drucken

Mittwoch, 15 April 2009 | 38.16.105

Manipulationen

der (gen)manipulierte Mais wird jetzt verboten
die ebenfalls manipulierte Angela Merkel aber nicht

das Problem mit dem gen-manipulierten Mais ist doch nicht der Mais
sondern die Manipulation

die Verfassung sagt
Wohl des Volkes - aber Schaden wenden ...

das heißt : Wohl des Volkes ...
aber nicht dadurch, daß anderweit Schaden entsteht ...

zu Lasten des Volkes, zu Lasten des Staates
geschweige denn zu Lasten der Natur

| Seite drucken

Dienstag, 14 April 2009 | 38.16.104

Politik, Mathematik, Ethik ... oder was ???

jetzt sind die Amis wieder ganz stolz darauf
daß ihr Präsident sich doch so richtig als Warlord bewiesen

und ganz persönlich 'Feuer frei ...' gegeben hat
obwohl damit doch nun gar nichts gewonnen ist

vorher war einer be-droht, jetzt sind drei richtig tot
ein Vierter hat einfach Glück gehabt

- soweit man es als Glück bezeichnen kann
vor ein (amerikanisches) Gericht gestellt zu werden -

wenn man davon ausgeht
daß alle Menschen gleiche Rechte und Würde haben

- und davon sollen wir alle ja immer ausgehen
die wir nicht zufällig Politiker oder Richter sind ... -

dann paßt das doch schon mal nicht zusammen
das sieht jetzt so aus

als sei ein Amerikaner drei Somalier wert
oder vier, oder wie viele eigentlich ???

praktisch haben wir es hier mit einer Situation zu tun
bei der ein Stein ins Rollen gekommen ist

den man vorher (!) - zwar auch mit einigem Aufwand -
technisch ... aber ohne weiteres ... hätte sichern können

und jetzt bzw. genauer gesagt nachher (!)
aufzuhalten versucht

obwohl das objektiv technisch unmöglich ist
aber man kann halt, subjektiv ..., so herrlich drüber streiten

wie man das vielleicht doch machen könnte
ihn stoppen und aufhalten und (dann) sichern ...

und wenn er dann unten im Tal irgend wo ausgerollt ist
und liegen bleibt, und sich eh nicht mehr rührt ...

nachdem er eine Spur der Verwüstung hinter sich gelassen hat
so ähnlich wie ein Erdbeben ...

da machen sie sich dann auch prompt gleich dran
ihn zu befestigen ..., wo er da mitten in der Landschaft liegt ...

am besten einen Betonmantel drüber, wie in Tschernobyl
damit der nie nie nie (!!!) wieder ins Rollen kommen kann ...

und das, sagen sie dann
die Legislativen, die Exekutiven und die Judikativen ...

sei Demokratie ...
bzw. so sei das eben, mit dem Recht und der Gerechtigkeit ...

mit Frieden und Freiheit ..., mit Wohlstand und Solidarität ...
naja, eben unserer verfassungsmäßigen Ordnung

| Seite drucken

Montag, 13 April 2009 | 38.16.103

Barack Obama und Audrey Hepburn
- weiter zu der Ausstellung im Berliner Hauptbahnhof

'yes we can ...
- together we can after all change the world ... -

auf der einen Seite Barack Obama
auf der anderen Seite Audrey Hepburn

- das ist wie 'Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei' !
wie geht das also zusammen ... ??? -

auf der einen Seite das politische Engagement
auf der anderen Seite das humanitäre Engagement

dazwischen die Trägheit der Masse ...
bzw. die Wurst, um die es an sich geht ...

dieser Traum, von dem hier und anderswo die Rede ist
wird nie (!!!) Realität werden

solange wir nur zusammen davon träumen träumen träumen ...
oder selbst darüber einfach nur zusammen reden reden reden ...

oder bestensfalls zusammen Ausstellungen besuchen ...
sondern nur, wenn wir zusammen was tun ... !!!

diese Ausstellung ist so einzigartig
daß es ausdrücklich zu bedauern ist

daß sie praktisch unter der Erde
im hintersten Winkel des Hauptbahnhofs versteckt wird

so sehr man den Veranstaltern nun wirklich danken muß da für
daß sie also überhaupt da ist

so sehr muß man aber auch fragen
wo bleibt denn jetzt dasjenige Engagement (der Veranstalter ...)

das das humanitäre Engagement Audrey Hepburns
mit demjenigen politischen Engagement verbindet

das wir zur Zeit insbesondere von Barack Obama
bzw. eben unserer Angela Merkel erwarten ... ???

es geht doch hier letztlich nicht um Erinnerungspflege an Dinge
die Audrey Hepburn mal getragen oder wenigstens in der Hand gehabt

und die sie uns dankenswerterweise hinterlassen hat
bzw. die aufmerksame Fans gleich eingesammelt und aufbewahrt haben

sondern es geht um die Pflege des so genannten Anliegens ...
es geht um die Aufarbeitung, um das Weiterarbeiten ...

an den Aufgaben, an den regelrechten Hausaufgaben ...
die sie uns durch ihre Existenz, ihr Leben, ihre Leistung ...

durch ihr Verhalten und ihren Einsatz ...
eben durch ihr Engagement ... gestellt (!!!) hat

die sind doch mit ihrem Tod nicht plötzlich verschwunden
sondern brennen uns auf den Nägeln eher mehr als je zuvor !!!

irgend wie führen alle Wege nicht nur nach Rom
sondern auch immer wieder zu unserer Verfassung

die als Arbeitsregel für das politische Engagement vorgibt
'dem Wohle widmen, Schaden wenden, Nutzen mehren ...'

entsprechend müßte für diese Ausstellung mehr getan werden
so lange sie noch läuft

- notfalls müße sie verlängert werden
bis ein entsprechendes Konzept steht und umgesetzt werden kann

auch im Interesse der weiteren Ausstellungen ...
so was müßte doch rund um die Welt gehen ... -

um der Ausstellung als solcher eine optimale
und ihrer Bedeutung gerecht werdende Aufmerksamkeit zu verschaffen

vor allem dann aber auch um 'ihren Nutzen zu mehren ...'
das heißt es sind Begleitveranstaltungen nötig

die sich mit der Frage auseinandersetzen
warum weigern sich diejenigen, deren politisches Engagement gefordert ist

trotz aller Tatsachen, die doch bereits für sich sprechen
- was muß eigentlich passieren, bis die das mal begreifen ??? -

und trotz des so genannten humanitären Engagements
das nochmals ausdrücklich darauf hinweist und das einfordert ...

professionelle Politik ... so zu machen
daß sie halbwegs auf der Höhe 'des Standes der Technik ...' ist

des möglichen Standards, state of the art ...
daß sie halbwegs, andeutungsweise, absichtserklärungsweise ...

das umsetzt, was uns auf Grund unserer modernen Erkenntnisse
über Menschenrechte und Menschenwürde möglich ist

und demokratische Politik ...
bei der also das Volk ... de facto 'herrschen ...' soll

nicht immer wieder zum Spaß ..., zu einem Katz-und-Maus-Spiel ...
der Politischen Führung ... mit dem Volk ... mißbraucht wird

- da macht doch der Herr Obama nun gar keine Ausnahme
und Angela Merkel schon gar nicht ... -

und das dann nicht nur aktuell zu Lasten des Volkes und seines Staates
der neben den Rechten definitiver Besitz und Eigentum des Volkes (!!!) ist

sondern auch nachhaltig zu Lasten der Zukunft (!!!)
- nicht nur einfach unserer Kinder ... -

zu Lasten von Welt und Umwelt ...
zu Lasten von Natur und Schöpfung ...

am 4. Mai einfach nur ein bißchen Geburtstag feiern
- und das am Ende auch nur, weil's grad der 80. ist -

reicht da mit Sicherheit nicht
es darf nicht sein, eine Ikone wie einen Oscar in die Vitrine zu stellen

eine Ikone lebt, auch wenn sie tot ist, Jubiläen sind gut
und auch ein bißchen Nostalgie darf sein

aber wir leben im hier und jetzt
für heute und für morgen ...

| Seite drucken

urbi et orbi et wauwi ...

es gibt immer wieder Menschen
die feiern einen so genannten zweiten Geburtstag

warum also nicht auch Jesus (?)
und er sagt dann ja auch

'nun kommt, es ist alles bereitet für das Fest ...
denn sehet, ich war tot, und nun bin ich lebendig ...'

das ist das Schöne am Christentum
daß man das Alles glauben kann

nicht nur, daß das Alles so passiert ist
wie das überliefert ist

sondern daß das auch stimmt so mit Gott
und mit der Dreifaltigkeit

und natürlich auch das mit Maria und Joseph
und den Heiligen Drei Königen

nach drei Tagen wieder auferstanden ...
immer wieder dieses 'Aller Guten Dinge sind drei ...'

was man allmählich nicht mehr glauben kann ist
wie unsere so genannte Regierung

das Volk verwahrlosen und verblöden läßt
und sich daran offensichtlich niemand stört

insbesondere natürlich nicht der Bischof Huber et coll
die Margot Käßmann oder die Maria Jepsen etc.

Hauptsache Krise ...
dann haben wir wenigstens was zu predigen

und insbesondere auch nicht unsere unsere Dritte Gewalt
da müßte man schon sagen 'Ausnahmen bestätigen die Regel'

| Seite drucken

Sonntag, 12 April 2009 | 38.15.102

Die Politische Predigt - im Berliner Dom

jetzt müssen wir wieder diese ganzen Osterbotschaften
über uns ergehen lassen, nicht zuletzt auch die vom Bischof Huber

jetzt hat sich auch der Bischof Huber aufgemacht
auf die Suche nach einer neuen Ordnung

er steht mit beiden Beinen auf der Erde
und sucht doch festen Boden unter den Füßen

er sucht nach Sicherheit und Verläßlichkeit
obwohl doch das Erdbeben gerade wieder erst bewiesen hat

daß es nichts Sicheres und Verläßliches gibt in dieser unserer Welt
daß das gar nicht zum Prinzip dieser Schöpfung gehört

selbst wenn wir unsere Häuser erdbebensicher bauen
und uns nur noch auf uns selbst verlassen

auf unser Know-How, unser Streben, unser Bemühen
den Gang der Dinge, diese Schöpfung ...

halbwegs zu verstehen und zu begreifen ...
und uns einigermaßen flexibel ...

um nicht zu sagen gottesfürchtig ...
darin einzurichten

einen heilsamen Mentalitätswandel hat er ausgemacht, der Bischof
als Folge der Krise ...

die bekanntlich keine Krise ist, sondern ein Zusammenbruch
die so genannte Krise ist das Beben mit der Folge des Zusammenbruchs

kurzfristige Prognosen will er ersetzen durch langfristige
überschaubare Strategien durch nachhaltige (???)

obwohl wir eine ganze Palette ganz toller Werte haben
er sehnt sich nach einem Wandel der Werte (???)

und dann sagt er noch
man dürfe nicht immer andere verantwortlich machen

sondern müsse auch die eigenen Fehler ein- und aus- bzw.auf-räumen
- was würde Jesus wohl dazu sagen ?

er würde wahrscheinlich sagen
'Lieber Mann, dann fang doch mal bei Dir selber an'

| Seite drucken

Oster-Sonntag

Christus ist auferstanden
| Seite drucken

Samstag, 11 April 2009 | 38.15.101

Handlungslosigkeit - Sprachlosigkeit - Besinnungslosigkeit

was muß eigentlich passieren
daß die Mächtigen dieser Welt mal zur Besinnung kommen ???

die Taliban wehren sich mit einem schier grenzenlosen Terrorismus
- und die USA ... glauben, sie könnten das mit immer mehr Soldaten regeln

die Piraten wehren sich gegen Ausbeutung und Versklavung
- und die USA ... schicken Kriegsschiffe ...

in Thailand stürmt der Volk den ASEAN-Gipfel ...
in Frankreich nehmen Arbeitnehmer Unternehmer als Geiseln ...

aber die Mächtigen dieser Welt kennen immer wieder nur Gewalt ...
jedes bißchen Widerstand führt unnachsichtig zu noch mehr Gewalt ...

die Herstellung einer halbwegs verfassungsmäßigen Ordnung
steht nicht auf dem Programm, geschweige denn auf der Tagesordnung

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung : Audrey Hepburn

'timeless audrey' ... ist eine sehr persönliche, ungewöhnlich liebevolle
zärtliche, aufregende Ausstellung

und zeigt praktisch alle wichtigen Seiten ihres faszinierenden Lebens
in Zeitbereichen, in Themenbereichen

das Private, das Berufliche, die Karriere, die Mode
ihr Leben in ihren Filmen und außerhalb dieser Filme

über 1200 Exponate (!) in den 'Zimmern ihres Lebens ...'
eines im Grunde genommen erfüllten und glücklichen Lebens

zu diesen 'Zimmern' gehören auch die Länder
in denen sie sich einem umfangreichen humanitären Engagement widmete

da zeigt sich aber auch die tragische Seite
im Leben der Audrey Hepburn

sie erhob ihre Stimme für diejenigen
die nicht für sich selbst sprechen konnten

Unschuldige ... in ihrem Kampf ums Überleben
schreckliche Erlebnisse, schockierende Bilder

sie wollte den Medien und Mächtigen dieser Welt zeigen
was sie sah, wovon sie Zeugin wurde

- aber die sahen das ja selbst gleichzeitig ohnehin auch !
ohne sich im Geringsten daran zu stören ... !!!

'together we can make it, we can just change the world ..'
- hört man da schon Obamas 'yes we can ...' ?

'it will become reality to give every child its right to health
to education, to protection, to tenderness, to life ...

naja, und daraus ist bekanntlich bis heute nichts geworden
im Gegenteil, es ist heute schlimmer als damals

weil Botschaften nun mal kein Ersatz für Politik sind
und auch nicht die Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln

und weil es eben nicht nur die Kinder sind
die nicht für sich selbst sprechen können

sondern weil es das (ganze) Volk an und für sich ist
das Volk, das angeblich herrscht ...

das aber keine Stimme hat und keine Lobby gegen diejenigen
die ihre Macht ebenso hemmungslos wie rücksichtslos mißbrauchen

gegen die Medien-Gewaltigen und Gewalt-Habenden dieser Welt
die die Puppen tanzen lassen, wie sie wollen

- bis 10. Mai 2009 täglich von 9 bis 19 Uhr
am 4. Mai wäre sie 80 Jahre alt geworden

- im U-Bahnhof Hauptbahnhof Berlin
präsentiert von Deutsche Bahn, Berliner Verkehrs Gesellschaft

und von The Audrey Hepburn Children's Fund
- zugunsten von UNICEF und 'All Children in School'

| Seite drucken

Freitag, 10 April 2009 | 38.15.100

58 Tage vor der Europawahl

'es ist Deine Entscheidung ...'

heute hatte erstmal der Bundeswahlausschuß was zu entscheiden
nämlich über die Zulassung

der gemeinsamen Listen
der Parteien oder sonstigen politischen Vereinigungen

das mußte heute sein, weil es gesetzlich so vorgegeben ist
jedes Volk hat bekanntlich die Gesetze, die es verdient ...

die Gottesdienste im Erdbebengebiet in und um L'Aquila durften
dagegen nur mit Sondergenehmigung des Bischofs von Rom stattfinden

- schließlich hat jedes Volk auch die Kirchenfürsten
die es verdient ... -

während gleichzeitig der Bischof von Berlin Huber
also gewissermaßen der evangelische Papst

sich über die deutschen Waffenexporte aufregt
das Einzige, was unsere Wirtschaft noch am Leben erhält

- wenn man davon absieht
daß sich auch die deutschen Weinexporte

im vergangeen Jahr positiv entwickelt haben
trotz der wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen ... -

man könnte ja, der Einfachheit halber, die Waffenexporte
von ener Sondergenehmigung des Bischof Huber abhängig machen

mal sehen
ob die Welt dann friedlicher wird

| Seite drucken

Kreuziget Ihn ...

also zum Beispiel den Hartmut Mehdorn
und wahrscheinlich werden jede Menge Leute

die vorher voll des Lobes über ihn waren
oder zumindest einiger maßen mit ihm zurecht kamen

sich jetzt freuen, daß er weg ist
obwohl keiner so richtig weiß

was man damit verliert
geschweige denn, was das eigentlich bringt

denn wahrscheinlich kommt wieder nie raus
wie viele und wer da was im Einzelnen alles gemacht hat

und daß Hartmut Mehrdorn damit (fast)
eigentlich gar nichts zu tun hatte

im Gegensatz zu, sagen wir mal Adolf Hitler
der ja persönlich auch niemanden umgebracht

und insofern eigentlich nichts gemacht hat, aber
das dürfte immerhin feststehen, er hat es angeordnet

nun muß man sich das mal vorstellen,
wieviel Leute nötig sind

um über mehrere Jahre hinweg
Millionen Menschen auf- und zusammen zu treiben

durch halb Europa teilweise hin und her zu transportieren
in Lagern unterzubringen

sie persönlich irgend wie zu 'betreuen ...'
sich um ihr Hab und Gut zu kümmern ...

sie schließlich in Gaskammern um zu bringen
und in Verbrennungsöfen zu beseitigen

- eine Infrastruktur, um nicht zu sagen eine 'Ordnung ...'
die ja auch nicht gerade zum Bestandteil der Schöpfung gehört

sondern unter zunehmend widrigen Bedingungen
hergestellt und aufrechterhalten, erweitert und vertieft ... wurde

und all diejenigen, die das gemacht haben
die sind nach dem Krieg einfach 'entnazifiziert ...' worden

und damit hatte sich die Sache
bis auf den Spruch von der kollektiven Scham

und machen heute, in entsprechend übertragenem Sinne
genau das Gleiche (...) wieder

nur weil es jemand über ihnen angeordnet hat
und weil der auch nur tut, was jemand über ihm angeordnet hat

woraus folgt : es ist offensichtlich kein Problem
eine 'verfassungswidrige Ordnung ...' herzustellen

eine verfassungsgemäße Ordnung dagegen sehr wohl
und diejenigen, die sie beseitigen ..., erst recht

| Seite drucken

Donnerstag, 09 April 2009 | 38.15.099

Gründonnerstag

Parsifal ...
| Seite drucken

Mittwoch, 08 April 2009 | 38.15.098

Das Politische Buch

das Neandertal des Realen Sozialismus

ist Sozialismus eine Vision ..., eine Utopie ...
oder doch eher schlicht und einfach ein totalitäres Verbrechen ??

| Seite drucken

Obamas Neue Welt

es wäre nicht nur eine naive ...
sondern eine Lebens- und Umwelt-gefährliche Illusion

auf die schönen Worte des US-Präsidenten
auch nur einen Cent zu setzen

beim Stand der Dinge
wird er die Welt in seiner ersten Amtsperiode

bereits so zu Grunde richten
wie Helmut Kohl für Deutschland vier Amtsperioden brauchte

der Gang der Dinge wird nicht von den schönen Worten Obamas bestimmt
sondern davon, wie China, Indien, Russland ...

gar Nordkorea, der Iran oder u.U. sogar Israel ...
darauf reagieren

und entweder hat Angela Merkel zum letzten Mal
etwas von privilegierter Partnerschaft für die Türkei gesagt

oder die Türkei wird für Angela Merkel das
was der Irak für Gerhard Schröder

| Seite drucken

Eurooppavaalit 7 kesakuuta - sina valitset

Europawahl - es ist eben keine Wahl (!)
- von dem formalen Vorgang mal abgesehen -

und es ist natürlich auch keine 'Entscheidung ...'
weil Sinn und Unsinn einer wirklichen Entscheidung

nicht davon abhängen, daß ... man was zu entscheiden hat
sondern was ... man zu entscheiden hat

das Dilemma, um nicht zu sagen das Fatale dieses Umstandes
liegt darin daß ... dieser Umstand

auf friedliche Art und Weise nur durch Wahlen verändert
nur durch eine Wahl-Kultur ... verbessert werden kann

so oft wie nötig
und so viel wie möglich ...

das ist wie mit der Henne und die Ei
um nicht zu sagen, entscheidend ist was hinten rauskommt

mit anderen Worten
entscheidend ist nicht, daß ein Ei rauskommt

sondern was für ein Ei es ist
und was man dann mit dem Ei macht

de facto kriegt das Volk sein Ei aber weggenommen
und darf es, zum Beispiel, nicht ausbrüten ...

die Gewalthaber spielen mit den sonst Mächtigen einfach damit rum
kicken es mal hier hin mal dort hin

Hauptsache, es macht Spaß
einfach so Spaß, das ist noch nicht mal Sport !!!

so lange das Volk in einer ganzen Legislaturperiode
gerade mal zehn Stunden (!!!) was zu sagen hat

kann man ernsthaft nicht von Demokratie reden
also von einer im Grunde genommen doch unbedingten Herrschaft des Volkes

das heißt, wir, das Volk, müssen wählen
und wir müssen EVP wählen

und dann müssen wir ... auf Umständen bestehen
genauer gesagt einer verfassungsmäßigen Ordnung ...

unter der wir unser Ei auch ausbrüten können
- und am Ende dieser Periode ist dann wieder Wahltag !

| Seite drucken

Dienstag, 07 April 2009 | 38.15.097

Die Politische Oper

opéra politique - opéra comique
Armida, von Christoph Willibald Ritter von Gluck

vielleicht, so denkt man, kommt von ihm ja der Ruck
der durch Deutschland gehn soll

aber so toll
ist's dann nun auch wieder nicht

| Seite drucken

Jeanne d'Angela ...

jetzt kann uns wirklich nichts mehr passieren
die Frau Kanzlerin persönlich verteidigt uns am Hindukusch

der Hindukusch, wenn's ihn nicht schon gäbe
müßte man ihn erfinden

denn wo sollten wir dann unsere Freiheit verteidigen ?
nachdem das nun am Hindukusch einigermaßen klappt

bliebe noch die Frage
wann es der Bundesregierung gelingt

junge Frauen ..., die darauf vertrauen
daß sie hier in einer verfassungsmäßigen Ordnung leben

davor zu schützen, verheiratet
verprügelt, vergewaltigt, ermordet zu werden ...

oder, eigentlich auch ein ganz banales Beispiel
wann es der Bundesregierung gelingt

sicherzustellen, daß unsere Schiffe
halbwegs unbehelligt über die Meere kommen (???)

| Seite drucken

Obamas neuer Stil

so'ne Art Rattenfänger von Hameln
- wenn es mal nicht das Pfeifen im Walde ist ...

das Geheimnis sinnvoller ...
also den im Ganzen positivon Gang der Dinge
nicht bremsender geschweige denn aufhaltender

demokratischer ... Politik ...
also von Politik im Sinne und im Interesse
der Menschen und ihrer Welt

- von den Völkern und ihren Staaten
ganz zu schweigen ... -

liegt eben nicht in der, typisch (!) männlichen ... Gewalt
sondern auf der anderen Seite dieser Medaille

der, nicht unbedingt (!) typisch weiblichen ... Emanzipation
und der Verantwortung für (die) Schöpfung !!!

| Seite drucken

Europos rinkimai 2009 m. birzeho 7 d. - renkiesi tu

Europawahl
- und das heißt EVP wählen ...

die Dinge sind nun mal so
diese Partei muß (!!!) lernen ... (!!!)

entweder zu führen
und die Verantwortung zu tragen

oder das jemand anderem zu überlassen
und sich zu emanzipieren ...

weder das Eine noch das andere zu tun ...
Totalverweigerung ... ist für uns alle tödlich !!!

| Seite drucken

Montag, 06 April 2009 | 38.15.096

Der Politische Film - 11 mm 2009 ...

ist gelegentlich ein ganzes Filmfestival
zur Zeit das 6. Internationale Fußballfilm Festival

die Kulturpolitik übertrifft sich wiedermal selbst
Fußball - die schönste Nebensache der Welt

Brot und Spiele unserer Tage
Elf Freunde sollt Ihr sein

präsentiert werden die unterschiedlichsten
Spielfilme und Dokumentarfilme aus aller Welt

die einen Querschnitt bieten des neuerdings
geradezu boomenden Genres Fußballfilm

internationale Highlights, wichtige Premieren
bemerkenswerte Kurzfilme ..

sowie zur Abrundung, als Schwerpunkt
die Reihe 'Fußball in der DDR ...'

BABYLON * Rosa Luxemburg Straße 30
www.babylonberlin.de

| Seite drucken

News'n Views

wir verteidigen unsere Freiheit am Hindukusch
soweit ist das klar

unklar ist anscheinend
wo die Afghanen ihre Freiheit verteidigen

oder gar die Taliban
irgend wie verteidigt jeder seine Freiheit, irgend wo

wie naiv ist eigentlich jemand
der von sich behauptet, er sei nicht naiv

und dann auch noch annimmt
das würde ihm irgend jemand glauben

| Seite drucken

Evropské volby 5-6 cervna 2009 - je to na vas

was lesen Sie denn gerne ?
darf ich Ihnen ein Buch empfehlen ??

was wählen Sie denn gerne ?
darf ich Ihnen eine Partei empfehlen ??

leider verkaufen Sie die Parteien so schlecht
daß es nicht mal für eine Bestsellerliste reicht

insofern ist das natürlich reines Gottvertrauen
wenn man nach dem Prinzip

wem Gott ein Amt gibt
dem gibt er auch Verstand

dafür eintritt, daß die EVP die Wahl gewinnt
und damit rechnet daß

wen Gott den vermeintlich Schwächeren sein läßt
dem gibt er auch die Kraft zur Emanzipation

| Seite drucken

Sonntag, 05 April 2009 | 38.14.095

Euroopa valimised 7 juuni 2009 - ütle oma sona

Barack Obama hat Visionen - und wenn's Helmut Schmidt nach ginge
sollte er zum Arzt gehen

- wobei bisher nicht bekannt ist
ob er nicht ohnehin mehr Psychotherapeuten hat als Bodyguards -

Europa, demgegenüber, hat natürlich keine Visionen
woher auch

wenn da ständig jede Menge Leute
in noch mehr Sprachen durcheinander reden

da können sich bestimmte Leute ja nicht mal vorstellen
daß die Türkei Mitglied er Europäischen Union ist

das Einzige, was helfen könnte
daß Europa zunehmend mit einer Stimme spricht

wäre eine Stärkung des Parlaments
und hier wiederum der größten politischen Kraft, der EVP

der Mehrheit wegen, und der Verantwortung
der Minderheit wegen, und der Emanzipation

| Seite drucken

Randale am Rande des Gipfels ...

wieso eigentlich 'am Rande ...' des Gipfels ...' ???
im Grunde genommen ist es doch genau umgekehrt

trotz massiver Proteste tausender Volksvertreter findet
am Rande dieser Voll(ks)versammlung

völlig unbeeindruckt eine Tagung
von ein paar zig Mafia-ähnlich organisierten Bossen statt

die im Grunde genommen nicht wissen was sie tun
die sich einfach nur in ihrem dummen Geschwätz zu übertreffen versuchen

die nach Wegen suchen, die es nicht gibt
aus einer Krise, die es erst recht nicht gibt

die nach einem verlorenen Spiel die Regeln für das nächste
gemeinschaftlich zu begehende Verbrechen aushandeln wollen

und sich dafür wiederum von Tausenden Polizisten
und Sicherheitskräften schützen und bedienen lassen

| Seite drucken

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Fragen des Bischof Huber ! - was würde Jesus dazu sagen ??
er würde sich wahrscheinlich vor Verzweiflung die Haare raufen !!

'unsere Werte brauchen Wurzeln ...' (???)
unsere Werte 'haben' (!!!) doch Wurzeln

ganz natürliche, historische und objektiv nicht hinweg zu denkende
geschweige denn zu diskutierende oder gar zu leugnende Wurzeln

nicht vom Papst und auch nicht vom Bischof Williamson
von niemandem und auch nicht vom Bischof Huber

mit der Religionskrise ...
ist es genau so wie mit der so genannten Finanz-etc-Krise

Politik für ... etwas
in einem positiven, konstruktiven Sinne

Politik für ... die Erhaltung des ganz normalen natürlichen
also ganz von allein vor sich gehenden Geschehensablaufs ...

wurde und wird vor allem auch nach wie vor ...
nicht (!) gemacht (!)


Politik da für daß ... etwas was intakt ist und funktioniert
auch intakt bleibt und weiter funktioniert

Politik da für daß ... etwas was in Betrieb ist und läuft
auch in Betrieb bleibt und weiter läuft

und entsprechend (nur) laufend angepaßt und renoviert
verbessert und erneuert wird, technisch und technologisch ...

wurde und wird vor allem auch nach wie vor ...
nicht (!) gemacht (!)


Politik da für daß ... etwas was nicht intakt ist
einfach instand gesetzt und funktions-fähig gemacht wird ...

Politik da für daß ... etwas was nicht in Betrieb ist
einfach angeschaltet und betrieben wird ...

wurde und wird vor allem auch nach wie vor ...
nicht (!) gemacht (!)


und wenn dann konsequenterweise alles zusammenbricht
heißt es auf einmal, da müssen wir was tun

dann besinnt man sich plötzlich auf irgend welche Werte
und fragt nach den Wurzeln

nachdem man selbst vorher alles zu Schnittblumen gemacht
und die Bäume zersägt

die Wurzeln rausgerissen und weggeworfen
verbrannt und die Asche verstreut hat

und dann wird allenfalls das getan - und selbst das nur halbherzig -
was vorher ... und längst ... hätte getan werden müssen

obwohl doch nach einem Zusammenbruch ...
ganz anderes zu tun ist ... und viel mehr gemacht werden müßte ...

der barmherzige Samariter
als Bild der Nächstenliebe und der Menschlichkeit

als Bestandteil einer / unserer Rechts-Ordnung ...
als Bild einer / unserer Kultur des Helfens ...

'einen Hilfsbedürftigen läßt man nicht achtlos liegen ...'
nein, natürlich be-achtet man ihn anstands-gemäß

und nimmt zumindest Anstand daran
daß er da rumliegt und die Landschaft verschandelt

aber wirklich helfen ? - wer käme denn auf so eine Idee ??
jedenfalls nicht der Bischof Huber !!

insofern hat sich also nichts geändert
gegenüber der Zeit des barmherzigen Samariters

als alle anderen, darunter eben gerade die frommen Leute ...
vorbei gingen ...

an dem ausgeraubt und verletzt im Graben liegenden Mann ...
- dem eigentlichen Symbol dieser unserer Tage !!!

Macht ausüben ... und regieren ... heißt immer wieder
es kommt nicht darauf an, daß die Dinge laufen

sondern daß sie so laufen wie wir, die Mächtigen, das wollen
wovon wir ... zutiefst überzeugt sind ...

Glauben vermitteln ... und predigen ... heißt immer wieder
es kommt nicht darauf an

daß die Leute einen Glauben haben, der ihnen hilft sondern
daß sie das glauben, was wir, die Stellvertreter, ihnen vorbeten

auch wenn ihnen das offensichtlich nicht hilft
- und selbst wenn sie daran verzweifeln und zugrunde gehen

| Seite drucken

Samstag, 04 April 2009 | 38.14.094

Die Politische Ausstellung - Niklaus Troxler

manche essen wie ein Schwein
manche (Männer) sind ( angeblich) ein Schwein

manche haben Schwein, manche plündern es, ihr (Spar)Schwein
manche kriegen eins geschenkt, ein Glücksschwein etc etc

manche lassen die Sau raus
ggfls wahrscheinlich das Wildschwein, m/w (!)

gewissermaßen die Sau im Schwein
kann man jetzt in einer Ausstellung in Mitte von Berlin sehen

Niklaus Troxler ist mit seiner insbesondere graphischen Kunst
bereits in vielen wichtigen Museen dieser Welt vertreten

wie zum Beispiel im Museum of Modern Art in New York
in seiner 'Art' auch ein Gipfeltreffen der besonderen Art

Niklaus Troxler ist mit seiner Musik nicht weniger berühmt
insbesondere als Veranstalter des jährlichen Jazzfestivals in Willisau

von seinem Gesamtkunstwerk kann man also sagen
daß es vielleicht weltweit keine andere Künstlerpersönlichkeit gibt

die daran arbeitet
Rhythmus und Musik des Jazz ... in Bild und Graphik zu visualisieren

WilliSAU im PIGasus
- Jazzplakate aus der Schweiz


bis 30. April 2009, PIGASUS polish poster gallery
10119 Berlin, Tor Straße 62 - www.troxlerart.ch

| Seite drucken

Eiropas vèlèsanas 2009 gada 6 Junijs - tev ir izvele

Europawahl
| Seite drucken

Ehrenamt Ehrenmord ...

Gülsüm S. mußte sterben, weil sie so leben wollte
wie es unserer verfassungsmäßigen Ordnung entspricht

der Fall beweist wieder mal nur eins

das Management, die Politische Führung des Unternehmens
'Deutschland ist ein demokratischer Staat ...'

ist nicht in der Lage, für halbwegs sichere und akzeptable
Lebens- und Arbeitsbedingungen zu sorgen

nun auch Gülsüm mußte das mit ihrem Leben bezahlen
und obwohl alle anderen das praktisch auch irgend wie bezahlen

mit dem Verlust des Arbeitsplatzes, der Gesundheit ...
mit dem Verlust des Unternehmens, des Vermögens ...

regt sich kein Widerstand
geschweige denn Aufstand

| Seite drucken

Freitag, 03 April 2009 | 38.14.093

Das Politoskop

große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus
das sieht man nicht nur am NATO-Jubiläums-Gipfel

wo es allerdings nicht die Schatten sind
sondern zig-tausende Polizeibeamte und Sicherheitskräfte

die auch nicht vorausgeworfen werden
sondern vorausfahren ...

wenn mit Eiern geworfen wird, naht Ostern
oder gar mit Osterhasen

oder wenn die Osterhasen mit Eiern werfen, nach den Kindern
weil die Kinder die Eier suchen sollen, sie aber nicht finden

noch nie hat jemand gefagt, was war zuerst da
das Ei oder der Osterhase

wahrscheinlich ist das eine Frage des Glaubens
das haben dann der Nato-Gipfel und Ostern gemeinsam

man muß einfach dran glauben
daß da was halbwegs Vernünftiges bei rauskommt, hinten,

wenigstens ein Ei
vielleicht ja das Ei des Columbus

jetzt beginnt die Karwoche, und nächsten Freitag ist Karfreitag
da wird's dann ganz ernst, und dunkel

denn am Anfang war mitnichten das Ei, auch nicht die Henne
geschweige denn der Osterhase

am Anfang war das Wort
und Gott sprach, es werde Licht ...

am Ende wurde es dunkel
und Jesus sprach, mein Gott, warum hast Du mich verlassen

was er natürlich auch nur so gesagt hat
weil er ja wußte, wie das alles so kommen würde, auch ohne Horoskop

| Seite drucken

in Baden-Baden baden geh'n

bisher galt immer, auf Konferenzen trifft man sich
um zu beraten und zu beschließen

wann und wo man sich zur nächsten Konferenz trifft
um zu beraten und zu beschließen ...

warum hält man sich bei diesem Gipfel nicht daran ?
- von dem neuen Generalsekretär vielleicht mal abgesehen -

das ist mal wieder ebenso unglaublich wie unbeschreiblich
was da an dummem Geschwätz abgelabert wird

das ist grauenhaft und seriös nicht zu kommentieren
was der Obama da über Demokratie rumfaselt

die NATO braucht keinen neuen Auftrag
sondern verantwortliche Führung

so lange aber diejenigen
die grundsätzlich dazu in der Lage

und also auch entsprechend verpflichtet wären
- wie zum Beispiel die USA oder Deutschland -

nicht dazu bereit sind, sie wollen es einfach nicht ...
- wie zum Beispiel eben Barack Obama oder Angela Merkel -

so lange wird die NATO wohl weiter
in Wirkungslosigkeit und Bedeutungslosigkeit versinken

so lange man das Feld der Aufgaben ständig verbreitert
und nach neuen Strategien sucht ...

gleichzeitig aber nach 'gemeinsamen ...' (?) Lösungen
in einem ständig erweiterten Mitgliederkreis sucht ...

und außerdem noch Streit mit Russland sucht ...
statt die endlich auch in diesen Kreis mit aufzunehmen

so lange wird immer mehr geredet und sinnlos angekündigt
während gleichzeitig die Gefahren immer schneller immer größer werden

| Seite drucken

Elezzjonijiet Ewropej 6ta Gunju 2009 - aghzel int

irgend wie ist Europa eine Großbaustelle
ständig wird gebaut und umgebaut ...

erweitert und angebaut ...
vertieft und eingebaut ...

zuletzt erweitert wurde die EU (seit) 2004
so daß wir jetzt schon wieder 'Fünf Jahre ... erweiterte EU ...' feiern

obwohl Europa doch Europa ist, also eigentlich ein Ganzes
wird ständig an der Überwindung der Teilung Europas gebaut

an der Statik und Stabilität
an der Souveränität und Sicherheit

einerseits wird für die Bürger alles immer leichter ...
andererseits wird Europa mehr Gewicht verliehen ...

Orientierungen ..., wichtige Meilensteine werden gesetzt ...
und ständig ergeben sich neue Horizonte ...

weitere, wie es scheint, für die Wirtschaft
engere, wie es scheint für die Politik

wo sich Herausforderungen bieten
finden sich immer mehr Unternehmer, die sie auch annehmen

in der Politik scheint das umgekehrt zu sein
je mehr Politiker glauben

ein Stück vom Faden in der Hand zu halten
desto eher und desto mehr implodiert das Politische System

'Teilung kann nur durch Teilen überwunden werden ...'
hieß es nach der so genannten Wiedervereinigung ...

umgekehrt kann Einheit ...
nur durch (immer mehr) Mehrheit ... hergestelt werden

eine Mehrheit, die die Verantwortung auch tragen kann
- und das kann, nach Lage der Dinge, nur die EVP !!!

bei näherer Betrachtung stellt sich heraus
daß Kraft und Stärke ...

bei der Mehrheit eher quantitativ geprägt sind, indigen, genuin ...
bei der Minderheit eher qualitativ, kreativ, innovativ, visionär ...

das heißt Mehrheit und Minderheit sind zwar unterschiedlich
aber dennoch nicht nur gleichberechtigt, sondern abhängig von einander

das heißt, eine wirkliche Wahl - 'Entscheidung ...'
muß die Dinge so regeln

daß eine Mehrheit genügend Kraft besitzt
um zu bestimmen ... und die Verantwortung da für (!) zu tragen ...

und die Minderheit genügend Selbstvertrauen besitzt
um sich zu emanzipieren ...

um zu sagen, wo's lang geht ...
und da für (!!) die Verantwortung zu tragen

| Seite drucken

Donnerstag, 02 April 2009 | 38.14.092

Das politische Theater

findet heute in London statt
was hätte Shakespeare wohl daraus gemacht ?

- um mal was anderes zu fragen als
'Was hätte Jesus dazu gesagt ? -

also London, ein völlig groteskes irrationales Theater
genauer gesagt ein Drama sondergleichen

das am Problem, am Thema, an der Realität ...
völlig vorbei geht

ungefähr so, wie wenn ein Auto auf halber Strecke
plötzlich mit qualmendem Motor stehen bleibt

weil der Fahrer den Ölstand nicht kontrolliert
und auch sämtliche Warnzeichen nicht beachtet hat

sondern einfach drauf losgefahren ist
bis der Motor einen Kolbenfresser hat

und dann sagt irgend ein ganz Schlauer
tja der Motor, das ist ein systemrelevantes Element

das müssen wir unbedingt was machen
also abschleppen in die nächste Werkstatt ...

dort stellt dann ein Oberschlauer fest
der Motor hat ja kein Öl

da machen wir jetzt ein ganz tolles Reparaturprogramm
und füllen mal ordentlich Öl nach

und wenn wir das Auto schon hier haben
machen wir auch gleich die Inspektion

und ein Reifen muß ja auch erneuert werden
etc etc

- nur nützt das eben alles nichts
um den Wagen wirklich wieder in Gang zu bringen

| Seite drucken

News'n Views - systemrelevant

es ist so unbeschreiblich grotesk

auf der einen Seite wird dauernd diese Show abgezogen
daß so genannte system-relevante Banken und Unternehmen ...

'gerettet ...' werden müßten

auf der anderen Seite wird das einzige noch halbwegs funktionierende
system-relevante Unternehmen, die Deutsche Bahn ...

systematisch-irrational kaputtgemacht und zerschlagen

| Seite drucken

Európai Választás 2009 Junius 4-7 - te dönthetsz

Demokratie ... ist irgend wann mal in Europa erfunden worden
aber dann hat man sie, wie so viele Erfindungen

irgend wie in einer Schublade verschwinden
und mehr oder weniger verschimmeln lassen

von daher gesehen ist das natürlich ein Riesenfortschritt
daß jetzt wenigstens praktisch in ganz Europa gewählt werden kann

und vielleicht besinnt sich die Politische Führung
ja doch noch darauf

daß Demokratie nicht etwas ist, was das Volk einfach so machen kann
was es in Anspruch nehmen oder gar 'entscheiden ...' (?) kann

sondern das man ihm einräumen
das man ihm zugestehen muß

trotzdem, am Anfang steht die Wahl
könnte man sagen

und am besten EVP ...
weil sich nur dann überhaupt alle anderen Dnge auch regeln lassen

| Seite drucken

Mittwoch, 01 April 2009 | 38.14.091

Das Politische Buch ..., Kinderbuchtag ...

weist heute darauf hin
daß morgen, also am 2. April

der Internationale Tag des Kinderbuchs ist, IBBY ...
getragen vom International Board on Books for Young People

in Erinnerung an den dänischen Dichter und Schriftsteller
Hans Christian Andersen, geboren am 2. April 1805

weltberühmt durch seine Märchen
von Prinzessinnen, Zinnsoldaten und Entlein etc

die Jury für den Deutschen Kinderbuch- bzw. Jugendliteratur-Preis
wird gestellt vom IBBY-Arbeitskreis für Jugendliterazur in München

aus welchem Grund auch immer gibt es heute
auch den 'Tag der älteren Generation'

eine Lebensabendbewegung, LAB
initiiert und proklamiert von einer Kasseler Initiative

ob geplant ist
daraus entsprechend einen Seniorenbuchtag zu machen

um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit
auf die Bedeutung des Seniorenbuchs zu lenken

und durch mannigfaltige Aktivitäten
die Lust am Lesen zu fördern

war kurzfristig nicht zu erfahren
kommt aber sicher noch

| Seite drucken

Alegerile europene 7 junie 2009 - tu dezis

'es ist Deine Entscheidung ...'

man könnte auch zu Wahlkampfmanagern
die solche albernen Sprüche erfinden, sagen

(wahl)kämpfst Du noch
- oder betrügst Du schon ?

denn daß dem Wähler hier unterschwellig suggeriert wird
er hätte tatsächlich irgend etwas zu entscheiden oder eine Wahl

er hätte auch nur im Geringsten irgend eine Macht
geschweige denn, daß irgend eine Gewalt von ihm ausginge

das ist nicht mehr einfach nur hinter's Licht geführt
sondern das ist glatter Betrug

trozdem, liebe wahlberechtigte Wählerinnen und Wähler

1. mit wählen heißt auch mit wirken

2. wenn's irgend geht, EVP/EPP wählen

3. nur wenn das nicht geht, weigstens FDP/ALDE wählen
und nur notfalls halt was anderes ..., wenigstens mit wirken !

| Seite drucken

Abwrack- und andere Prämien

nach dem ebenso großen wie überraschenden Erfolg der Abwrackprämie
wird die jetzt bekanntlich verlängert, verbreitert, erweitert, vertieft ...

darüber hinaus erwägt die Bundesregierung
ob sich nicht auf ähnliche Art und Weise

auch andere wirtschafts- und gesellschaftspolitische Bereiche
anregen um nicht zu sagen erregen lassen

so ist u.a an eine Abfackelprämie gedacht
weil dadurch die Leistungsfähgkeit der Feuerwehr ...

und natürlich auch die Arbeitsplätze für Feuerwehrleute ...
gesichert werden können

im Gespräch ist auch eine Abwaschprämie zum Abwaschen
der Graffiti-Sprays von allen möglichen Flächen und Wänden

weil, dann kämen die Maler und würden alles neu streichen
dann kämen wieder die Graffiti-Sprayer und würden alles neu sprayen

dann käme wieder die Überweisung der Abwaschprämie
dann kämen wieder die Maler ... usw. usw.

schließlich wird im Innenmnisterium
entgegen allen vereinten Bemühungen der Familienministerin

und des Papstes ... an einer Abtreibungsprämie gearbeitet
weil, je perfekter die Geburtenkontrolle funktioniert, online natürlich

und je schneller die Geburtenrate gegen Null geht
desto mehr können wir ausländische Mitbürger ins Land holen

vor allem natürlich die hier ganz besonders fehlenden Spitzenkräfte

und desto mehr brauchen wir dann auch wieder Fachkräfte
für Integration, deutsch lernen, Moscheen bauen etc etc

nun könnte man natürlich fragen
ist das alles systemrelevant

aber genau diese Frage stellt sich eben
bei bankrotten Autofirmen und Banken auch

bzw. dieser ganzen grotesken Camouflage-Politik

wenn nicht nur ein ganzes System als solches zusammengebrochen ist
sondern auch die einzelnen Teile sich gewissermaßen die Knochen gebrochen haben ...

dann ist es schon technisch völlig ausgeschlossen
abgesehen davon, daß es völlig sinnlos und hirnverbrannt ist

sowas wieder instandzusetzen
und zum laufen zu bringen

ein System, das gar nicht (mehr) existiert ...
kann logischerweise auch keine systemrelevanten Teile haben

das (funktionierende) Ganze ist bekanntlich mehr als die Summe
seiner (für sich gesehen intakten) Teile ...

umgekehrt sind kaputte Teile weniger als Nichts
wenn das Ganze zusammengebrochen ist

| Seite drucken

pro sit anno 2009 - per 1. April 2009

man denkt ja manchmal, schlimmer könnte es nimmer kommen
- und dann kommt es doch immer noch schlimmer

Deutschland ist als Republik ein demokratischer Staat
- laut Verfassung

nun weiß schon fast jedes Kind
die Verfassung, das ist so was wie ein frommer Wunsch

und die Wirklichkeit an und für sich
also das Leben - das ist wie es ist

heute ist der 1. April, also der Tag des Aprilscherzes
journalistisch gesehen der Tag der so genannten Zeitungsente

mit die besten 'Aprilscherze' liefert immer noch die BILD-Zeitung
bzw. deren Eigentümer, Verleger, Herausgeber, Chefredakteure ...

wenn sie beispielsweise behaupten, das sei guter Journalismus
was sie da machen, oder gar, das sei Qualitätsjournalismus

denn das ist dann ungefähr so, als wenn Hitler behauptet hätte
die Qualität deutscher Gasöfen ... sei unübertroffen

in den Redaktionsstuben des Springerkonzerns
wird die Demokratie genau so rücksichtslos verbrannt

wie seinerzeit die Juden
in den Gaskammern von Auschwitz

- und das ist kein Witz
und schon gar nicht ein April- oder sonst ein Scherz -

werden die Menschenrechte genau so mit Füßen getreten
wie permanent in China

da gibt es bekanntlich keine Zeitungs-Ente
aber immerhin die Peking-Ente

vielleicht wäre ja das
ein unbefangener Anknüpfungspunkt für Gespräche

also : Alles Gute weiterhin im Jahr 2009
und herzliche Grüße ... ergebenst ... Ihr ... Eugen Möller-Vogt

| Seite drucken