Sonntag, 30 November 2008 | 38.48.335

1. Advent

ein Lichtlein brennt

| Seite drucken

Evangelische Kirche - Fünfte Gewalt ...

nachdem das die Woche über
mit der Politischen Kultur nicht so klappt

will die Evangelische Kirche jetzt mit aller Gewalt
wenigstens eine neue Sonntags-Kultur einführen

das sei schließlich nur eine Frage
einer neuen kreativen Ausgestaltung des Sonntags

der insbesondere das Image genommen werden müßte
sie sei lustfeindlich

es müsse doch möglich sein
am Sonntag jenseits von Kommerz und Konsum

dem Bürger ein unverzichtbares kulturelles Angebot zu machen
das ihn sowohl von der Last der abgelaufenen Woche befreit

als auch Zeit und Gelegenheit für unbefangene Begegnung bietet
für Gemeinsamkeit, für Zweisamkeit ...

dafür, über den Sinn der Arbeit der abgelaufenen Woche nachzudenken
wie über das Ziel der beginnenden Woche

entsprechend sollten die Kultureinrichtungen am Sonntag kostenlos
und die Kirchen zumindest geöffnet sein

außerdem soll es neue, alternative Gottesdienst-Zeiten und -Formen geben
die Gottesdienste sollen da stattfinden

wo die Menschen ohnehin gerne sind oder gerne hingehen
wie zum Beispiel in den Zoo

aber auch vor dem Reichstag, zum Beispiel
stehen sie ja ständig Schlange ...

das heißt, andere, insbesondere öffentliche Einrichtungen
müßten sonntags grundsätzlich geöffnet haben

im Zeichen der Finanzmarktkrise bietet sich die Börse an
um dem Wunsch des Publikums entgegen zu kommen

sowohl zu demonstrieren für 'I want my money back ...'
als auch über andere Werte des Lebens nachzudenken

der Deutsche Kulturrat
hat entsprechende Hilfestellung zugesagt

| Seite drucken

Samstag, 29 November 2008 | 38.48.334

Bomben-Terror / Medien-Terror ...

das mit dem fernsehen ...
ist in wirklichkeit noch viel katastrophaler

als marcelke heidenreichranicki
zusammen potenziert ...

es ist einfach unglaublich !!!
es ist kriminell !!!

| Seite drucken

Bomben in Bombay

angeblich brauchen wir dauernd höhere Sicherheitsstandards
welch ein verhängnisvoller, völlig hirnverbrannter und krimineller Irrweg !!

das ist wie wenn einer keinen Führerschein hat
und auch nicht fahren kann

und völlig besoffen dauernd gegen die Wand fährt ...
in den Graben rutscht ... und schließlich einen Abhang runterkippt

und dann sagt
'ich brauche ein Auto mit einem höheren Sicherheitsstandard ...' (???)

so einer kriegt zeitlebens Autofahr- und Führerschein-Verbot
in der Politik dagegen ist das genau umgekehrt

solche Geisterfahrer dürfen selbst dann noch fahren
bzw. geschäftsführend im Amt bleiben etc etc

wenn sie eigentlich nicht gewählt
oder regelrecht abgewählt worden sind

und obwohl alles blockiert, vom Kurs abgekommen
oder einfach zusammengebrochen ist

| Seite drucken

Freitag, 28 November 2008 | 38.48.333

Christian Klar (2)

'...man könnte auf die Idee kommen ...'

- daß sich jetzt vielleicht doch einiges klärt
was sich über 30 Jahre aufgestaut hat

daß Jürgen Vietor sein Bundesverdienstkreuz zurück gibt
zum Beispiel, ist völlig in Ordnung

die politisch relevante Frage ist doch
warum er es seinerzeit überhaupt angenommen hat

er hätte damals eben sagen müssen
was soll ich mit dem Bundesverdienstkreuz ...

wenn Ihr zu blöd seid, so zu agieren, Politik so zu machen ...
daß kein Terrorismus entsteht ...

und daß Ihr nicht mal dann, wenn er sich als darstellt
was man sieht, wenn man die Wirklichkeit betrachtet ...

in der Lage seid
halbwegs professionell und verfassungsgemäß zu re-agieren???

es kann dahingestellt bleiben
ob Christian Klar ein Verbrecher oder gar ein Schwerverbrecher ist

dafür hat er immerhin 26 Jahre im Gefängnis gesessen
die politische relevante Frage ist

warum andere Schwerverbrecher immer noch frei rumlaufen
wie Helmut Kohl, Gerhard Schröder und Angela Merkel ???



| Seite drucken

Donnerstag, 27 November 2008 | 38.48.332

Kanzlerin rechnet, abrechnet, verrechnet ... sich

das ist unglaublich, selbst wenn man das mit eigenen Augen sieht
mit eigenen Ohren hört

und man nicht nur was sagen
sondern schreien, brüllen möchte vor Wut

wenn sich irgend jemand nicht bewegt
und kaltblütig die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft

das deutsche Volk und den deutschen Staat
systematisch zugrunde richtet

wenn irgend jemand nicht tut, was wir, das Volk
erwarten, fordern, verlangen dürfen ...

dann ist es diese Kanzlerin, die sich zunehmend darin gefällt
die Schuld bei anderen zu suchen

statt die Verantwortung zu tragen
die sie laut Verfassung tragen soll

das ist unglaublich ...
daß wir uns Sätze anhören müssen wie

'wenn die Politik in der Not helfe ...'
- habe die Gesellschaft (?) die Erwartung (?) an die Akteure (?)

daß sie ihren Beitrag leisten zum Gemeinwohl (?)
und das tun, wofür sie da sind ... (?)

es ist doch umgekehrt : wenn, in normalen Zeiten ...
die Politik tun würde, wofür sie da ist

dann kämen wir und wären wir doch jetzt nicht
'in der Not ...' !!!

wir müssen uns grundsätzlich trennen von diesem Gerede
wir hätten eine oder gar mehrere Krisen

oder wir hätten zu wenig Konjunktur
oder zuviel Rezession

und wir bräuchten Konjunkturbeschleuniger
und Rezessionskiller etc etc

wir haben all das so jedenfalls nicht
sondern wir haben einen völligen Zusammenbruch

wir treten auf der Stelle
weswegen auch das Gerede vom Kurs völlig unsinnig ist

mit einem Fahrzeug das steht und kaputt ist
kann man keinen Kurs einschlagen, geschweige denn fahren

es widerspricht also jeder Politik des Maßes oder der Mitte
geschweige denn praktischer Vernunft

wenn jetzt lang und breit gestritten wird
ob dieses oder jenes besser sei

es muß jetzt sofort, unverzüglich, in Maßen ...
alles ... ausprobiert werden

was 'erwartet wird ...'
bedingt und befristet, kurzfristig und flexibel

warum hält sich denn die Frau Kanzlerin
immer wieder nicht an ihre eigenen Worte ???

| Seite drucken

Christian Klar - und nix ist klar ... (1)

der so genannte RAF-Terrorist muß das Leben neu lernen
und das wirft ein bezeichnendes Licht auf unsere Verfassungswirklichkeit

auf diesen völlig hirnverbrannten und kriminellen Schwachsinn und Wahnsinn
unserer Politischen Führung

Christian Klar hat nicht gelernt, u.a.
wie man Bank- oder Fahrschein-etc-Automaten bedient

weil man ihn ganz bewußt und gezielt davon abgehalten hat
weiß der Himmel, was man sich dabei wenn überhaupt gedacht hat

unsere Politische Führung hat dagegen ebenfalls 26 Jahre lang
Zeit und Gelegenheit gehabt, soweit nicht auch die Verpflichtung ...

zu lernen und zu (er)klären), zu verstehen und zu begreifen ...
und hat bis heute weder etwas gelernt noch erklärt

geschweige denn aufgeklärt
noch verstanden, geschweige denn begriffen

die einzige wirklich wichtige Politische Frage
in diesem ganzen Komplex ist doch

warum konnten wir die Morde nicht verhindern ... ???
was haben wir denn versäumt ... ???

bzw. was haben wir denn anscheinend ganz konkret getan
was diesen ganzen Terrorismus provoziert hat

wie neuerdings die Piraterie
sowas kommt doch nicht von allein, und auch nicht über Nacht

Christian Klar weigert sich, u.a., zu bereuen
und das ist ein Einzelfall ...

unsere Politische Führung weigert sich ebenfalls
mal in sich zu gehen und zu bereuen - und das kollektiv !!!

jahrzehntelang hat man alles Mögliche getan und Geld dafür ausgegeben
um den Herrn Klar systematisch zu verdummen

und jetzt soll also wieder alles Mögliche getan und Geld dafür ausgegeben werden
damit er das wieder lernt

wo ist da der Sinn, was hat das mit Politik
geschweige denn mit Gerechtigkeit zu tun

was hat das mit Strafe, mit Sich-kümmern-um-die-Opfer
geschweige denn mit Reue, Entschuldigung, Wiedergutmachung zu tun

und das eigentlich Fatale an der Geschichte ist
daß das Prinzip, das darin steckt

ganz allgemein den Aktivitäten, dem Verhalten ...
dem Denken, Tun und Lassen unserer politischen Führung entspricht

seit Jahrzehnten wird das Volk systematisch derdummt und versklavt
am Arbeiten gehindert, Staat, Wirtschaft und Finanzen ruiniert

und immer erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist
oder wenn irgend jemand, und sei es der rechtsstaat sagt

das geht so nicht weiter, zum Beispiel
den müßt Ihr jetzt rauslassen, ob ihr wollt oder nicht oder so

dann werden plötzlich die wildesten Aktivitäten entwickelt
und dann spielt Geld plötzlich keine Rolle

von Hartz IV bis zu allen möglichen Bildungs-etc-Gipfeln
Wirtschaftsprogrammen, Konjunkturpaketen etc etc

noch hirnverbrannter geht's anscheinend nicht
bzw. noch krimineller, da das ja alles volle und bewußte Absicht ist

| Seite drucken

Mittwoch, 26 November 2008 | 38.48.331

Papier und Papst
Hans-Jürgen Papier und Benedikt-XVI Papst

auf der Suche nach Antworten auf die Frage
wieso das so kommt und so schwer zu ändern ist

daß hier dauernd Politik gemacht
und trotzdem alles immer schneller immer schlimmer wird

stellt man überraschende Parallelen fest
zwischen dem Verhalten

des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts
und dem des Oberhaupts der Katholischen Kirche

der Herr Papst, zum Beispiel, sagt
ja, ich weiß, Kondome schützen ...

aber der Glaube an unseren Gott
den wir uns da irgend wie zurecht gebastelt haben

sagt, Gott will das nicht ...
und deshalb müßt Ihr's halt ohne Schutz machen

der Herr Papier, zum Beispiel, sagt, ja, ich weiß
das ist alles nicht so ganz verfassungsmäßig, wie das hier läuft

aber der Glaube an unseren Rechtsstaat
den wir uns da irgend wie zurecht gebastelt haben

sagt, Sie sind nicht klageberechtigt
und deshalb müßt Ihr halt ohne Gerechtigkeit leben

| Seite drucken

Dienstag, 25 November 2008 | 38.48.330

Der Tag gegen die Gewalt gegen Frauen ...

'der Tag ...'
- das ist dann aber auch schon fast Alles

ach so, richtig, natürlich haben Frauen Rechte
soweit es dafür Gesetze gibt

und Richter, die diese Gesetze kennen
und Frauen diese Rechte dann auch zugestehen ...

aber sonst gibt's nur die üblichen Sonntagsreden
Absichtserklärungen, Beschwichtigungen, Versprechungen, Vertröstungen ...

was bleibt ist die Gewalt
obwohl es die doch gar nicht geben dürfte

denn nach unserer Verfassung haben wir nur drei Gewalten
oder allenfalls vier ...

oder vielleicht doch ein paar mehr ???
oder ist überhaupt Alles nur Gewalt ???

| Seite drucken

Quo vadis Deutschland ? (1)

Andrea Ypsilanti will mit den Kommunisten regieren
Cem Özdemir mit den Türken

damit läßt sich jetzt schon ausrechnen
wann diese unsere Republik aufhört

eine deutsche Repulik zu sein
u.U. schon nach der nächsten Bundestagswahl


und Wolfgang Clement will überhaupt nicht mehr regieren
zumindest nicht mehr mit der SPD

die Reaktionen auf seinen Partei-Austritt beweisen
daß der Austritt richtig war

und nicht etwa umgekehrt
das Parteiordnungsverfahren gegen ihn

es gibt inzwischen niemanden mehr
dem man zutrauen könnte

daß er aus der SPD nochmal eine halbwegs brauchbare Partei machen könnte
wenigstens als Oppositionspartei, wenn schon nicht als Regierungspartei

mehr noch als die CDU
ist die SPD jetzt in der völligen Auflösung begriffen

und es ist im Grunde genommen unfaßbar, daß die Dritte Gewalt
in Person also der Bundesverfassungsgerichtspräsident

dieser Partei, die, im übertragenen Sinne
völlig besoffen durch die Gegend kurvt

nicht endlich den Führerschein entzieht
und sie zur Ausnüchterung in irgend eine Zelle steckt

vielleicht in die von Christian Klar
die wird ja demnächst frei

| Seite drucken

Zum Verständnis von Demokratie ... (1)

es geht eben nicht nur darum
daß Wolfgang Schäuble die Demokratie nicht verstanden hat

bzw. sie abschaffen will
- bevor sie bei uns überhaupt richtig existiert hat -

sondern auch darum
daß Renate Künast die Demokratie nicht verstanden hat

bzw. sich weigert, sie einzuführen
und Demokratie im eigentlichen Sinne auch tatsächlich zu praktizieren

sie will bzw. die Grünen wollen, inclusive 'Yes We Cem ...'
auch nur eine Demokratie nach dem Muster von Wolfgang Schäuble

nur stellen sie sich dabei immer vor
sie selbst wären an der Macht

und sie wollen diese Demokratie
im Rahmen der ihnen zur Verfügung stehenden Macht

für ihre Ideologie und ihre Zwecke
genau so mißbrauchen wie eben Wolfgang Schäuble

im Prinzip ist das also das Gleiche
und per saldo kommt auch nix anderes dabei heraus

Demokratie ist eine Medaille
deren wesentliche Merkmale sind

(1) daß sie zwei Seiten hat
- und jeder, wer auch immer, also jeweils rechts oder links steht ...

(2) die sich aber auch noch bewegt
- also ständig in allen möglichen Richtungen 'im Fluß ist', panta rhei ...

(3) soweit sie überhaupt (auch) eine Kugel ... ist
- deren wesentliche Merkmale wiederum sind

(a) daß sie ein Gebilde ist
das mehrere, eine unzählige, gar unendliche Zahl von 'Seiten ...' hat

(b) das sich ständig bewegt
also ständig in allen möglichen Richtungen 'im Fluß ist', panta rhei

(c) und sich dabei auch noch dreht
zumindest um die eigene Achse

wenn nicht gar dauernd
um eine unzähliche, unendliche (?) Zahl von Achsen ...

(4) und daß sich auf diesem an sich festen, starren ... Gebilde, Körper ...
mit seinen unendlich vielen Dimensionen

dann auch noch Leben abspielt, Natur ...
mit erst recht schier unbegreiflichen vielen Dimensionen

in Flora und Fauna
Jahreszeiten und Jahreswechsel etc etc

(a) in lebendem Körper

(b) in lebendigem Geist

(c) in lebensfroher Seele

mit anderen Worten
Demokratie bedingt ...

einerseits
daß 'jemand ...' diesen Betrieb (Demokratie ...) be-herrscht und in Gang hält

wenn schon nicht en gros bzw. im Großen und Ganzen ...
dann aber doch en detail, im Kleinen, im Einzelnen ...

von den Anfängen her, von der Basis her ...
von den Einheiten her, vom Prinzip her ...

(a) Familie, Sippe, Volk

(b) Kommune, Land, Staat

(c) Region, Kontinent, Globus

und andererseits
daß dieser 'jemand ...' das Volk herrschen läßt

Demokratie ist eben nicht, daß das Volk herrscht ...
sondern daß er herrschen gelassen wird ...


und in der Politischen Praxis
findet genau das nicht statt

das Volk wird für dumm verkauft und gequält
gefoltert und versklavt nach allen Regeln der Kunst

Schäuble wie Künast ...
Schwarze wie Grüne, Rote wie Gelbe, Rechte wie Linke ...

die (ganz) oben wie die (ganz) unten ...
Glaubens wie sonstige Ritter, Idealisten wie Ideologen

wollen im Rahmen dessen, was ihnen (jeweils) möglich ist
immer nur die Menschen beherrschen, das Volk, die Insassen ...

aber niemand will des Betrieb ... beherrschen, der das Alles ermöglichen soll
und wenn er noch so oft in den Graben oder gar gegen die Wand gefahren wird

niemand will lernen ...
- um dieses m.E. anschaulichste Beispiel wieder zu gebrauchen -

den Bus zu fahren ...
das Fahrzeug, das Flugzeug, das Schiff ...

und das ist nun mal wie eh und je Diktatur
so was kann eben nicht gutgehen

weder für die 'Diktatur ...'
noch für die 'Natur ...'

vor allem deshalb nicht
weil dieser Betrieb als solcher, dieses Fahrzeug ...

ein eigenständiges leben führt, Körper. Geist und Seele hat
genauer gesagt 'die Wirtschaft ...'

und Politik und Wirtschaft praktisch wie zwei Transrapids ...
völlig ungebremst auf einander zurasen

die Leute in der Politik wollen immer die Menschen beherrschen
sich aber nicht um den Betrieb kümmern

- und wenn dann allenfalls dilettantisch
und nicht verfassungsgemäß, s. Betriebsanweisung, Bedienungsanleitung ...

und in der Wirtschaft ist es praktisch genau umgekehrt
Unternehmer, Manager ... wollen sich immer nur um ihren Betrieb kümmern

und zwar hochprofessionell, höchstprofessionell ...
immer mit Benchmark am Limit, wenn nicht darüber hinaus, Risiko ... (!)

dahinter stehen für sie die Menschen zurück
die Mitarbeiter, die Kunden, die Gesellschaft, das Volk

und wenn, dann allenfalls sporadisch, nebensächlich ...
indirekt, mittelbar ...

der entscheidende Unterschied ist jedoch
für die Demokratie trägt die Politik die Verantwortung, und nicht die Wirtschaft !!!

| Seite drucken

Montag, 24 November 2008 | 38.48.329

Von Halbwertszeit und Endlichkeit

eine der speziellen Relativitätstheorien besagt
die Wurst habe zwei Enden

im übrigen, besagt eine allgemeine Relativitätstheorie
habe alles ein Ende

das mag in der Theorie, zumal in einer relativen
ja schön und richtig sein

in der Praxis ist es das nicht
und in der Politik schon gar nicht

es gibt gleich mehrere Kategorien
die offensichtlich ohne Ende

oder jedenfalls nix Halbes und nix Ganzes sind
nicht mal die halbe Wahrheit, geschweige denn die ganze Realität

(1) Drama ohne Ende, zum Beispiel
das Schul- oder Schüler-Drama

(2) Krise und kein Ende, zum Beispiel
Arbeitsmarktkrise
Bankenkrise
Finanzkrise
Immobilienkrise
Wirtschaftskrise

(3) Terror und kein Ende, zum Beispiel
Al Q'Aida oder Osama Bin Laden
Eta
RAF, das hört offensichtlich auch nie auf
bzw. geht jetzt gewissermaßen in die zweite Runde
mit dem Buch von Michael Buback
' Der zweite Tod meines Vaters ...'

(4) Piraterie und kein Ende
es ist geradezu unglaublich : da denkt man immer
irgend wann wird die Politik doch mal irgend etwas zu Ende bringen
und statt dessen tauchen immer wieder neue Probleme auf

| Seite drucken

Sonntag, 23 November 2008 | 38.47.328

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Andrea Ypsilanti, zum Beispiel, glaubt ..., sie könnte regieren
wenn sie, nehmen wir das nur mal an, die absolute Mehrheit hätte

und da das ... nicht geht und kaum vorstellbar ist
glaubt sie, sie könnte mit den Grünen regieren

und da das ... natürlich erst recht nicht geht
glaubt sie sogar, sie könnte mit Tolerierung durch Linke regieren

oder, Peter Struck, zum Beispiel, gaubt ..., er könnte regieren
wenn er ...

und da das ...
glaubt er, er könnte mit der Union regieren

und da das ...
glaubt er sogar, er könnte ohne den Rat der Sachverständigen regieren

auf der anderen Seite ist es natrlich auch nicht besser

Roland Koch, zum Beispiel, glaubt ..., er könnte regieren
wenn er ...

und da das ...
glaubt er, er könnte mit der FDP regieren

und da das ...
glaubt er sogar, er könnte gewissermaßen schwarz-rot-gold(gelb) regieren

oder, Angela Merkel, schließlich, glaubt ..., sie könnte regieren
wenn sie ...

und da das ...
glaubt sie, sie könnte mit einer Großen Koalition regieren,

und da das ...
glaubt sie sogar, egal was passiert

die Union würde nach Lage der Dinge die größte Fraktion bleiben
und ihr dadurch automatisch die Position der Kanzlerin zufallen ...

und das ist eben alles nicht nur die Welt auf den Kopf gestellt
sondern das ist der blanke Wahnsinn, das ist geisteskrank !!!

bzw. da die das Alle ja Alles ganz absichtlich und bewußt
allem was Recht und Verfassung ist zum Trotz vorsätzlich so wollen ...

ist das eben schlicht und einfach kriminell !!!
das ist nicht nur mal eben, um ein aktuelles Beispiel zu nehmen

so'n Tanker kapern und ein par Geiseln nehmen
das ist der eigentliche und wahrhafte Terrorismus

das ist einen ganzen und an sich wehrhaften Staat kapern
und ein ganzes Volk als Geiseln nehmen

* * * * * *

Offener Brief an die Präsidenten/Präsidentinnen ...
Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichtshof, Bundesarbeitsgericht
Bundessozialgericht, Bundesverwaltungsgericht, Bundesgeneralanwaltschaft


Sehr verehrte Damen und Herren,

ich versuche erneut und weiter, mit Ihnen als der personifizierten Dritten Gewalt
zu einer Verständigung zu kommen

zu einem Gespräch, einer Anhörung, einer Verhandlung, einem Verfahren ...
mit dem wir aus diesem ständigen Krisen- und Kriegsgerede endlich herauskommen

zu einer aktiven und konstruktiven, ertragreichen und friedlichen Gestaltung
unserer politischen Verhältnisse auf der Basis unserer Verfassung

im Moment ist es so, daß die Ereignisse über uns zusammen-schlagen
uns regelrecht und geradezu tsunami-artig er-schlagen

dauernd wird uns von der Politischen Führung vorgebetet, daß wir unsere Freiheit
angeblich am Hindukusch verteidigen müßten, da stellt sich heraus

daß sich nicht nur der Terrorismus ständig weiter in unser System hineinfrißt
sondern daß sich mit der Piraterie ein völlig neuer 'Geschäftszweig' aufgetan hat

der inzwischen ebenfalls mit dem Umfeld, aus dem er erwachsen ist ...
und sich nährt ..., bereits völlig außer Kontrolle geraten ist

Ausgangs- und Ansatzpunkt für ein solches Verfahren ist die unwiderlegliche Tatsache
daß die Exekutive sich weigert

die von ihr ebenso freiwillig übernommene wie nach der Verfassung obliegende
Verantwortung zu tragen

und die Legislative sich weigert, mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln
um nicht zu sagen 'Waffen ...' (einer Frau ...) darauf hinzuwirken

unter diesen Umständen steht und fällt unser ganzes politisches System
(erneut !!!) mit dem Einsatz und dem Verhalten der Dritten Gewalt

dafür, die anderen Gewalten an ihre Pflichten zu erinnern
und den erforderlichen Rahmen dafür zur Verfügung zu stellen

wenn schon nicht aus eigenen Stücken
dann zumindest auf Antrag !!!

ich grüße Sie sehr herzlich und in aller Hochachtung
Eugen Möller-Vogt

| Seite drucken

Samstag, 22 November 2008 | 38.47.327

Der Bundesverfassungsgerichtspräsident
'...könnte auf die Idee kommen ...'

dem Herrn Bundespräsidenten nach dessen Äußerungen
beim Europäischen Bankenkongress sofort zu signalisieren

daß er sich doch besser um seinen eigenen Dreck kümmern
bzw. sich seiner eigenen Verantwortung stellen sollte

dieser Bundespräsident mischt sich in Gott-weiß-was überall ein
bloß nicht da, wo es darauf ankommt

und wo er kraft Amtes und Pflicht ..., Funktion und Position ...
es tunlichst sollte und wirksam könnte ...

das mag doch alles sein wie es will
letztlich überhaupt ermöglicht ... und allerletztlich nicht verhindert ...

hat diese Entwicklung, die hier beklagt wird
die völlig hirnverbrannte Politik von Kohl, Schröder, Merkel und Co

und dieser Politischen Führung muß man endlich mal beibringen
was verfassungsgemäße Politik ist ... und wie man das macht ...

wenn es keine Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt
braucht man sich doch nicht zu wundern

daß die Leute fahren
so schnell wie sie können

die Verkehrssicherungspflicht trifft denjenigen
der den Verkehr eröffnet

und nicht denjenigen
der daran teilnimmt

die Zeiten der 'Bankiers ...' haben doch nicht die Bankiers kaputt gemacht
und schon gar nicht 'die Banker ...'

sondern die Politik bzw. Politiker, so genannte demokratische Politiker
nicht zuletzt vom Schlage eines Horst Köhler ... !!!

das ist doch wieder mal völlig hirnverbrannt, was dieser Mann so daherredet
so geistvoll es auch klingen mag, oder geistreich, gar superreich ...

das ist wieder ein typisches Beispiel jeder Reden
wo die Herren - und Damen, soweit überhaupt welche dabei sind -

dann hinterher gemeinsam zum Champagne gehen
und allesfalls sagen 'Gut gebrüllt Löwe', sich aber eigentlich halb totlachen

Reden also, die niemandem etwas nützen
weil sie am eigentlichen Problem völlig vorbeigehen

| Seite drucken

Auch ein Ausdruck des Defizits an Politik

die Stadt Frankfurt sagt Danke
Frankfurt bedankt sich bei allen

die rund um das Bürgerengagement aktiv sind
Bürgerengagement für alle - und für mich

das ist wieder mal typisch 'Politik findet nicht statt ...'
die Stadt hofft und vertraut darauf

daß die Bürger sich schon irgend wie selbst helfen werden
sich gegenseitig fordern und fördern

fordert und fördert gerade das
und meint dann gar noch

sich dafür dann auch noch bedanken zu müssen
was dem ganzen irgend wie die Spitze aufsetzt

eine glatte Verhohnepiepelung des Volkes
und eine Pervertierung der Verfassung

| Seite drucken

Freitag, 21 November 2008 | 38.47.326

Der Bundesverfassungsgerichtspräsident
... 'könnte auf die Idee kommen ...'

dem Bundesinnenminister, zum Beispiel
nach dessen heutigen Äußerungen sofort zu signalisieren

- bzw. am besten direkt gleich der Frau Bundeskanzlerin und Parteivorsitzenden
die ja die eigentliche Verantwortung trägt ... -

daß eine Änderung der Abstimmungsregeln im Bundesrat
oder sonst irgend ein Druck geschweige denn Zwang

keine Chance vor dem Bundesverfassungsgericht hat
weil das offensichtlich nicht im Sinne der Verfassung ist

die Lösung des Problems liegt darin
die Entstehung des Problems zu verhindern

das heißt, wir brauchen (wenigstens) eine Partei
die sich uneingeschränkt und vorbehaltlos zur Verfassung bekennt

und durch verfassungsgemäße und professionelle Politik dafür sorgt
daß sie bei den Wahlen verläßliche Mehrheiten bekommt

und dann sind auch die Abstimmungen kein Problem mehr
eal wo

| Seite drucken

Zur so genannten neuen Finanzmarktordnung ... (2)

selbst auf Jean-Claude Juncker ist kein Verlaß mehr
auch der betreibt reine Ablenkungsmanoeuvres

also nochmal ... : nicht der Finanzmarkt braucht mehr Kontrolle
jedenfalls nicht ausgerechnet durch so genannte Regierungen ...

- das sind doch alles Leute, also die im Finanzmarkt ...
die genau und professionell arbeiten und wissen was sie tun

im Gegensatz zu den so genannten Regierungen
und die auch unter anderen, neuen Bedingungen

wieder genau und professionell arbeiten und wissen werden, was sie tun
und was sie, in ihrem eigenen Interesse zu tun und zu lassen haben -

sondern die Regierungen brauchen mehr Kontrolle !!!
sonst wird das ganze System doch regelrecht auf den Kopf gestellt

die Regierungen brauchen mehr Kontrolle
und wenn schon nicht durch die Parlamente

dann bleibt eben nur die Dritte Gewalt ...
s. Vater, Mutter und Patentante oder Onkel, Oma, Opa ...

es ist doch ein absolutes Unding !!!
daß ausgerechnet die hochprofessionell ausgebildete

und in der Regel auch durchaus gebildete Klasse
der so genannten Volljuristen ...

sich dieser Aufgabe, dieser Kontrolle, diesem Controlling ...
der Beobachtung, Warnung und Steuerung ... versagt

oder eben genau so hochprofessionell ausgebildete und gebildete
und hochbezahlte Wirtschaftsbosse ...

es stellt doch die Dinge völlig auf den Kopf
und zwar sowohl Wirtschaft und Finanzen, als auch Demokratie und Staat

daß dann irgend welche Angelas und Annettes oder gar Andreas kommen
und einfach sagen, neu-amerikanisch 'Yes We Can ...'

und haben aber von Tuten und Blasen nicht die geringste Ahnung
also weder von Wirtschaft noch von Demokratie

denken gar nicht daran, sich um das zu kümmern, was nicht läuft
was nach Soforthilfe und Sofortmaßnahmen geradezu schreit

bringen das was einigermaßen läuft völlig durcheinander
wollen es dauernd reformieren und immer wieder reformieren

mache alles kaputt
wollen es dauernd umbauen und immer wieder umbauen

und wenn dann alles zusammenbricht und gar nichts mehr funktioniert
dann wollen sie plötzlich den großen Retter spielen

dann wollen ausgerechnet diese Typen eine neue Ordnung herstellen
obwohl sie doch gerade mit der alten schon nicht zurecht gekommen sind

und wollen mehr Transparenz (???) herstellen
obwohl es doch außer der Frage 'Gibt es Gott ...'

oder geht tatsächlich alles auf den so genannten Urknall zurück ...
überhaupt keine so genannten offenen Fragen mehr gibt

geschweige denn, daß es im Zeitalter von Wolfgang Schäuble
noch irgend etwas gibt, was nicht transparent ist

bzw. was nicht jederzeit nach Belieben
direkt oder online zugänglich ist

es ist nachgerade unglaublich
daß ebenso hochprofessionell ausgebildete und gebildete ...

wie hochbezahlte und renommierte ...
Manager und Unternehmer ...

sich diesen Dilettantismus und diese Bevormundung
immer wieder gefallen lassen

statt mal laut und vernehmlich und 'mit aller Kraft ...'
auf den Tisch zu hauen und zu sagen

wir haben eine Verfassung
und wir möchten, bitteschön, auch danach regiert werden

so wie es gelegentlich vorkommen soll
daß Kinder ihren Eltern

ein Standardwerk der Pädagogik unter die Nase halten
und sagen, ich möchte, bitteschön, danach erzogen werden ...

| Seite drucken

Donnerstag, 20 November 2008 | 38.47.325

Zur so genannten neuen Finanzmarktordnung ... (1)

also nochmal : das Problem ist ... weder eine fehlende Ordnung
fehlende Gesetze, geschriebene, geschweige denn ungeschriebene ...

oder gar eine fehlende Verfassung ...
fehlende Allgemeine (Absichts)Erklärungen der Menschenrechte ...

noch mangelnde Transparenz - diese Transparency International
ist eine der größten Irreführungen aller Zeiten

und wenn sowas dann auch noch Bundespräsident wird
Du lieber Gott -

sonst fehlende Kenntnis oder wenigstens Erkenntnis ...
Wissen oder wenigstens Glauben ...

Praxis oder wenigstens Theorie ...
konkret oder wenigstens relativ ...

es fehlen auch keine Bedienungsanleitungen ...
oder Betriebsanweisungen ...

was Sache ist, steht jeden Tag in allen möglichen Zeitungen
und wird vom Morgen- über das Mittags- bis zum Nacht-Magazin

vom Morgenkaffee bis zum Nacht-Café
am Lagerfeuer und am Kaminfeuer

en detail, im Duett, im Terzett, im Quartett ...
wie auch en masse ...

vorwärts, rückwärts und quer durch
wie besessen

durch alle möglichen Nachrichtensendungen, Interviews und Talk-Shows ...
gezogen, geschüttelt und geschürt, gerüttelt und gerührt ...

in allen möglichen Zeiten
Vergangenheit, Gegenwart (die so genannte Wirklichkeit) und Zukunft

in allen möglichen Gemütslagen
was wissen Sie, was denken Sie, was glauben Sie, was fühlen Sie

was haben Sie gefühlt, wie haben Sie sich gefühlt als ...
was glauben Sie, wie werden Sie sich fühlen wenn ...

und in allen möglichen Formen
Real Time, Real Satire ...

realenzyklopädisch, realgymnasiastisch, realinjuriell ...
realisatisch, realistisch, realkatalogisch ...

realkonkurentisch, reallexikographisch ...
realpolitisch, realschulisch ...

im Gegenteil, das Problem ist ... vielmehr ...
und demgegenüber ..., bildlich gesprochen ...

daß sie, also unsere derzeitige Politische Führung ...
weder ein funktionstüchtiges Auto bauen können

- nicht mal einen Trabbi unseligen Angedenkens ...
geschweige denn, aus aktuellem Anlaß, zum Beispiel, einen Opel ... -

noch dieses Auto fahren könnten
also selbst wenn sie eins hätten, und sei es nur ein Trabbi ...

und, das Problem ist ... vor allen Dingen
daß sie das ja auch gar nicht wollen

eine ernsthafte Auseinandersetzung und Beschäftigung mit dem
was da von der zu betrachtenden Wirklichkeit her

von den tatsächlichen Vorgängen und Entwicklungen her
gemacht werden müßte ..., findet doch gar nicht statt

sondern praktisch nur ... ein völlig hirnverbrannter krimineller ...
Spaßbetrieb, ein Spielcasino ...

mit allen möglichen Begleiterscheinungen dieser kriminellen Szene
wie Alkohol und Drogen, Medikamentenabhängigkeit und Spielsucht ...

Mord unf Totschlag, Diebstahl und Unterschlagung
Betrug und Korruption, das ganze Strafgesetzbuch rauf und runter

mit anderen Worten
natürlich werden da jetzt wieder irgendwelche Leute

aus der zweiten oder dritten wenn nicht vierten Reihe
oder sonst irgendwelchen Etagen, wenn nicht Kellern

bzw. direkt aus dem Untergrund, verdeckte Ermittler ...
und mehr oder weniger abseitigen wenn nicht abartigen ...

Bereichen, Flügeln, Seiten ...
irgend eine neue ordnung zaubern ...

aber das Problem ist und bleibt doch
daß diese Handvoll Leute an der Spitze, der Exekutive ...

was auch immer man ihnen vorsetzt bzw. an die Hand gibt
auch diese neue Ordnung nicht wird bedienen und betreiben können

noch wird sie, wie gesagt bzw. um das immer wieder zu sagen
sie wird es, sie wird auch das nach wie vor überhaupt nicht wollen

sie wollen definitiv nur spielen und Spaß haben
und mit Spannung darauf warten

wie das wohl so weiter geht, wenn sie einfach immer nur das machen
was ihnen Spaß macht, und so lange es ihnen Spaß macht ...

und wie sie das doch ausdrücklich auch bei jeder passenden
und unpassenden Gelegeheit sagen - hört denn da niemand hin

bzw. das wird eben von von der jeweils auch nur einer Handvoll Leuten
an der Spitze der anderen Gewalten

genau so geflissentlich und absichtlich, bewußt und vorsätzlich
überhört, übersehen, überschwiegen ...

nix hören nix sehen, nix sagen
geschweige denn, irgend etwas tun ...

aus dem gleichen und nämlichen Grund
das heißt sie wollen in ihrem jeweiligen Bereich

und auf ihrer jeweiligen Ebene
eben auch nur selbstverliebt rumspielen

mit dem Gesetze machen, die Legislative
mit dem Rechtsstaat, die Judikative

mit der Pressefreiheit, die so genannte Vierte Gewalt
mit ihrem Glauben, die Kirchen und Religionsgemeinschaften

mit ihren Ideologien, die Gewerkschaften und sonstigen Zweckverbände
mit ihrem alternativen Gehabe, die Oppositionen und NGOs

bzw., kurz gesagt, eben mit der ihnen jeweils zur Verfügung stehenden
typischen und artgerechten ... Macht

offensichtlich der schlimmsten und fürchterlichsten
abhängig und kranken machenden

vor allem aber kriminell machendsten Droge
dieser unserer Welt

| Seite drucken

Mittwoch, 19 November 2008 | 38.47.324

Angela Merkel ist ohne Zweifel eine Realität ...

aber man muß sich immer wieder erstaunt die Augen reiben
und fragen

was ist das eigentlich für eine Wirklichkeit
die die Frau Kanzlerin da angeblich immer wieder betrachtet

oder, beispielsweise, der Herr Bundespräsident
der doch dauernd im heißen Afrika unterwegs ist

bzw., wenn sie sie denn tatsächlich und wirklich betrachten sollten
wieso sie diese Wirklichkeiten dann offensichtlich so völlig kalt lassen

Krieg und Flüchtlingsdrama ...
Zentralafrika ein einziges Zentrum der Vertreibung ...

Aids und Armut, Hunger und Elend ...
Babyfabriken und Kinderhandel für Arbeit und Adoption ...

Organhandel und Menschenhandel ...
Sklavenhandel und Prostituion

etc etc - alles ohne die geringste Reaktion
als hätten wir nur in Afghanistan unsere Freiheit zu verteidigen

| Seite drucken

Das Europäische Parlament als globale Schaltzentrale

es gibt praktisch inzwischen wohl kein Thema von internationaler Bedeutung
das nicht vom Europäischen Parlament mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

im Plenum und in den Ausschüssen behandelt
und mit den unterschiedlichsten Aktivitäten

in den Gang des politischen Geschenens eingebracht wird
nicht zuletzt im Rahmen dessen

was Präsident Hans Gert Pötttering persönlich
zu diesen Aktivitäten beiträgt

in dieser Woche geht es vor allem um den Klimawandel
im Vorfeld der Internationalen Klima Konferenz in Poznan im Dezember

sowie die Klima Konferenz in Kopenhagen
im nächsten Jahr

das Parlament beschäftigt sich mit dem Gipfel in Washington
bzw. mit der Internationalen Finanzkrise

Kommissionspräsident José Manuel Barroso
wird seine Pläne zur Förderung der Wirtschaft vorstellen

weitere Themen sind u.a. die Gleichberechtigung bzw. die Gleichbehandlung
von Frauen und Männern, equal pay und equal treatment ...

sowie die Situation im Kongo bzw. überhaupt in Afrika
angesichts der dortigen Flüchtlings und Menschenrechtsdramen

| Seite drucken

Dienstag, 18 November 2008 | 38.47.323

An das Bundessozialgericht, 18. November 2008

Aktenzeichen 351-1-II-534/08, Ihr Schreiben vom 12. November 2008

Sehr geehrter Herr Präsident Peter Masuch
Sehr verehrte Damen und Herren

Ihre ganze Rechtsprechung hängt doch irgend wie in der Luft
wenn Sie sich nicht vom Boden der Tatsachen her

bzw. also von der Basis unserer Verfassung her orientieren
und sie auf diese Basis projizieren

richtig ist, Sie sind an einen gesetzlich bestimmten Aufgabenbereich ge-bunden
damit sind Sie aber doch nicht generell von der Verfassung ent-bunden

es geht hier nicht nur darum, daß Sie die Rechts-Anwendung oder Ausgestaltung
Rechtsverstöße, Verfahrensverstöße ..., Verfahrensvorschriften, Verfahrensgesetze ...

vom Gesetz her beaufsichtigen
sondern eben auch von der Verfassung her

wir sind nicht nur ein von Gesetzen geprägter Rechtsstaat
sondern auch und insbesondere ein von den Menschenrechten geprägter Verfassungsstaat

das heißt, der Schirm ... über allem ...
die umbrella-coverage ... ist die Verfassung

es nützt doch alles nichts
wenn Urteile mit allen Feinheiten des römischen und germanischen Rechts

perfekt irgend welchen gerade zur Verfügung stehenden Gesetzes entsprechen
letztlich aber mehr oder weniger scharf an der Verfassung vorbei gehen

Sie machen Rechtssprechung wie Frau Merkel Politik macht
bzw. wie hierzulande etwa seit Mitte der 80er Jahre

Politik und Rechtssprechung gemacht wird
nämlich sowohl an der eigentlichen Realität und Wirklichkeit

als auch an der Verfassung
an der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ... vorbei

ich bitte Sie ebenso höflich wie dringendst
endlich mal über den Tellerrand

von konkret vor Ihnen auf dem Tisch liegenden Urteilen der Sozialgerichte 1. oder 2. Instanz hinauszublicken
und sich daran zu erinnern

daß sich die Tätigkeit der Justiz eben nicht nur in konkreten Aufgabenstellungen erschöpft
sondern daß Sie persönlich im Rahmen unseres Verfassungssystems

da oben drüber auch ein konkreter Teil der Gesamt-Verantwortung sind
mit einer generell geregelten Arbeitsteilung, Pflichtenteilung, Gewaltenteilung ...

wenn ich Ihnen also so hartnäckig schreibe, dann deswegen
weil es hier in erster Linie nicht nur um die Zuständigkeiten des BSG geht

sondern um Ihre persönliche Zuständigkeit und Pflicht, Aufgabe und Verantwortung
als personifizierter Teil dieser unserer verfassungsmäßigen Ordnung

diese Ordnung kann nur dann hergestellt werden
dieses verfassungsmäßige System kann nur dann überhaupt funktionieren

geschweige denn optimal ...
wenn alle drei Gewalten ...

ihre verfassungsmäßigen Aufgaben erledigen
und ihre Pflichten erfüllen

bzw. sich zu dieser Verfassung bekennen
und die darin bestimmte Verantwortung tragen

objektiv kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen
daß Erste und Zweite Gewalt

bzw. deren personifizierte oberste
Repräsen-onkels-und tanten genau das nicht tun

und sich auch jedem wohlwollenden Gespräch
in dem ich nicht nur, wie gesagt wohlwollende Kritik

sondern vor allem auch geeignete und abgesicherte Lösungen
darstellen könnte

nicht nur verschließen
sondern mich mehr oder weniger zum Staatsfeind erklären

nur weil sie nicht wollen
daß ich ihre Kreise störe

obwohl es mir nur um die Sache an sich geht
und ich ihnen persönlich gar nicht nahe geschweige denn zu nahe treten will

in mehreren Gerichtsverfahren, insbesondere vor den Verwaltungsgerichten
ist mir bescheinigt worden

ich hätte nun mal kein Recht auf diesbezügliche Gespräche
mit der Kanzlerin und dem Bundestagspräsidenten

- was ich nicht nur nach wie vor grundsätzlich bestreite
sondern schlicht und einfach grotesk finde -

aber selbst wenn man das mal dahingestellt läßt, kann es ...
in der Systematik unseres Verfassungs- bzw. Menschenrechtssystems nicht sein

daß mir auch das Rechtliche Gehör verweigert wird
wenn nicht das ganze System ad absurdum geführt werden soll

kraft der ebenfalls zu diesem System gehörenden richterlichen Unabhängigkeit
wäre m.E. jeder (!) Richter in der Lage, dieses Gehör zu gewähren

zumindest aber die obersten Repräsentanten
der Bundesgerichte ... bzw. speziell des Bundesverfassungsgerichts

Sehr geehrter Herr Präsident Peter Masuch
ich bitte Sie daher ebenso höflich wie in aller Form

entweder selbst einen geeigneten Rahmen ...
ein geeignetes Verfahren ... für diese Fragen zur Verfügung zu stellen

oder darauf hinzuwirken
daß andere Kolleginnen und Kollegen das übernehmen

oder daß letztlich der Präsident des Bundesverfassungsgerichts das übernimmt
bzw. daß das Bundesverfassungsgericht meine diesbezügliche

seit 1994 laufende Verfassungsbeschwerde 2 BvR 2997 / 95 aufgreift
zu der ich über all die Jahre ständig und kontinuierlich

weiter schriftsätzlich vorgetragen und erläutert
bzw. das in Einzelfällen durch spezielle weitere Verfassungsbeschwerden ergänzt

und u.a. vor den jetzt eingetretenen so genannten Krisen gewarnt
bzw. aufgezeigt habe, wie man ihnen begegnen kann

ich gebe zu, daß es hier um grundsätzlich das Verständnis
und die Systematik unseres modernen Verfassungsstaates betreffende Fragen geht

aber wenn es im Mittelalter möglich war
im Rahmen eines entsprechenden Verfahrens zuzugestehen

daß die Erde rund ist und nicht das sprichwörtliche Brett vorm Kopf
bzw. daß sie nicht nur rund ist, sondern sich auch dreht, und zwar um sich selbst ...

dann müßte es in unserer Zeit auch möglich sein
daß von offizieller Seite mal zugestanden wird

daß wir die Verfassung zwar auch sehen und Wort für Wort lesen können
daß wir aber mit dem bisherigen Verständnis, mit der bisherigen Interpretation

des demokratischen und sozialen Bundesstaats und Rechtsstaats als Republik ...
nicht weiterkommen

und dazu nicht mal allgemeine oder spezielle Relativitätstheorien bemühen brauchen
sondern einfach einen halbwegs gesunden Menschenverstand

ich grüße Sie herzlich und in aller Hochachtung
Ihr Ihnen sehr ergebener Eugen Möller-Vogt

| Seite drucken

Montag, 17 November 2008 | 38.47.322

'Dahinter steckt immer ein kluger Kopf ...'

manchmal steckt hinter dem, was in dieser ehrenwerten Zeitung steht
offensichtlich aber auch der Versuch

sich selbst zu relativieren
wenn nicht in Frage zu stellen

zum Beispiel wenn 'Leute der Woche' ...
als 'Scharfmacher' (?) verunglimpft werden

die sich angeblich in der Wortwahl vergriffen haben ...
und sich selbst angreifbar machen ...

wenn sie in der Auseinandersetzung über die Vorgänge um Andrea Ypsilanti
Begriffe wie 'geisteskranke Geisterfahrt' gebrauchen

- es sei denn, die Redaktion, die Herausgeber ... gehen davon aus
daß Günter Oettinger die FAZ vielleicht doch gar nicht liest

bzw. seinen Kopf also nicht
hinter dieser Zeitung versteckt ...

um dem also nochmals ganz klar Ausdruck zu geben
und daran keinen Zweifel zu lassen

wie auch immer man über die Politik Günter Oettingers urteilt
oder zum Beispiel auch über die Politik Roland Kochs

und wie auch immer man eventuell persönlich
zu Andrea Ypsilanti steht

das was sie vorhatte und anscheinend immer noch vorhat ...
ist nicht nur, geradezu verniedlichend, eine geisteskranke Geisterfahrt

sondern objektiv eine Art völlig hirnverbrannter ...
rechtswidriger, verfassungswidriger, menschenrechtswidriger, krimineller Holocaust

und das Allertraurigste an der Geschichte ist
daß diese Entwicklung, wenn auch unter anderem, aber nicht zuletzt

gerade auch durch die Art und Weise der Berichterstattung und Kommentierung ...
der Zeitung mit den ach so klugen Köpfen

geradezu (heraus)gefordert ...
und gefördert ... wird

| Seite drucken

Die Bundesrepublik Deutschland ...

ist ein demokratischer und sozialer Bundeststaat und Rechtsstaat
es gelten bestimmte Grundrechte, Menschenrechte, Menschenwürde ...

diese Elemente unserer politischen Verfassung
sind wie verderbliche Lebensmittel

das heißt, wenn man sie nicht hat
kann man nur danach streben, davon träumen ...

aber wenn man sie hat, muß man sie auch essen und verwerten ...
sonst faulen und verderben sie

bzw., um das Beispiel etwas genauer zu machen
wenn die Eltern Bananen ... haben

dann müssen sie sie den Kindern auch zu essen geben
und dürfen sie nicht rumliegen und vergammeln lassen

oder einfach nur selber essen
oder gar mißbrauchen

weil sie sie vielleicht als geeigneten Blumendünger ansehen
oder als Wurfgeschosse, um die Spatzern aufzuscheuchen ...

im übertragenen Sinne heißt das
de facto und laut Verfassung haben wir, das Volk

bz., in unserem Beispiel also die Kinder ...
alles was wir brauchen

Republik und Demokratie, Frieden und Freiheit
Wirtschaft und Vermögen, Staatliche Gestalt und Einheit

Sozialer Staat und Rechtsstaat
Föderalismus und Gleichberechtigung, etc etc

aber Regierung und Parlament
- in unserem Beispiel also die Eltern

wollen uns das nicht zugestehen
wollen es uns vorenthalten

nutzen es einfach für sich selbst nach dem Motto Der Staat, das sind Wir
bzw. im eigenen Interesse ...

nach eigenem Belieben ...
und miß-brauchen es nach allen Regeln der Kunst

sie lassen Volk und Staat regelrecht vergammeln und verrotten
so daß wir unversehens wieder in der Lage sind

daß das Volk schreit, nach Demokratie und Selbstbestimmung
nach Frieden und Freiheit

und versucht, das einzufordern, von Regierung und Parlament
aber es ist, wie wenn man dem Ochsen ins Horn petzt

historisch gesehen sind wir also wieder in der Zeit vor 1918
das heißt, das Volk vegetiert irgend wie dahin

teilweise unter dem Niveau
das noch mit Menschenwürde in Einklang zu bringen wäre

ohne Rechte
ohne wirklich einklagbare Rechte

und ohne 'seinen' Staat (!!!), der ihm ebenfalls vorenthalten wird
geschweige denn einen Rechtsstaat

der noch halbwegs mit Menschenrechten und Menschenwürde
in Einklang zu bringen wäre, sich um Gerechtigkeit wirklich kümmern würde

Justitia hält sich die Augen zu ...
die Justiz, die eigentlich rechtliches Gehör gewähren soll, die Ohren ...

und der Bundespräsident
der dauernd verspricht, sich einmischen zu wollen, den Mund ...

| Seite drucken

Sonntag, 16 November 2008 | 38.46.321

An das Bundeskriminalamt, 16. November 2008

Sehr verehrte Damen und Herren

ich bin ein paar Tage unterwegs
deshalb hierdurch etwas formlos

bitte teilen Sie mir mit, was meiner Akkreditierung entgegensteht
bzw. wie Sie diese alte Geschichte

mit der Sie mich jetzt seit mehreren Jahren
ebenso rechts- wie verfassungswidrig verfolgen

endlich mal klären
und richtigstellen kann

besten Dank im voraus
mit herzlichem Gruß

Ihr Ihnen sehr ergebener
Eugen Möller-Vogt

| Seite drucken

Fragen des politischen Glaubens
- Antworten der harten Wirklichkeit

im allgemeinen ist sonntags die Rede vom Lieben Gott
heute soll's mal der Böse Teufel sein

denn anscheinend wartet gerade der Liebe Gott gespannt darauf
daß sich endlich mal jemand wehrt

Gegebenheiten und Zustände ..., Vorgänge und Entwicklungen ...
in dieser unserer gottesfürchtigen christlichen, jüdischen, islamischen ...

und schon kaum mehr noch deutschen Republik
sind so absurd und grotesk ..., so unglaublich und unbeschreiblich ...

daß wir wahrscheinlich längst des Teufels sind
wir wissen's nur noch nicht bzw. es will's eben niemand wahrhaben

die Politische Führung ...
inclusive der hauptamtlichen und nebenberuflichen Kanzelredner

will uns ständig glauben machen
es wäre doch alles unter Kontrolle

es wäre doch alles in bester Ordnung
- bloß in welcher ??? - das ist wie mit der Immobilienkrise ...

da denkt man immer noch
das Haus gehört einem doch

und in Wirklichkeit gehört es längst der Bank
und überhaupt das mit der Wirklichkeit

die Angela Merkel dauernd betrachtet
wahrscheinlich auch irgend wo hinter dem Mond

wann schert sie sich zum Teufel
bzw., wir kommen einfach nicht weg von dieser Frage

wann und wie jagt das Volk eine kriminelle Regierung zum Teufel
oder schießt sie da hin, wo sie anscheinend lebt - auf den Mond

| Seite drucken

Samstag, 15 November 2008 | 38.46.320

Art and Politics
René Magritte 1948 - La Période Vache

'La Vache qui rit ...' - und man hört ...
oder muß man sagen man sieht ..., bildlich gesprochen ...

den Maler förmlich lachen durch und in seinen Bildern
wobei offen bleibt

ob es ein Lachen der Verzweiflung ist
oder ob er sich eher lustig macht

über das politische Establishment dieser Zeit
seiner Zeit, also damals, 1948

als er innerhalb weniger Wochen eine Gruppe von etwa 30
gegenüber seinem übrigen Werk eher untypische Arbeiten schuf

Gemälde, Gouachen, die gezielt als Provokation, als Angriff ...
auf das Pariser Publikum konzipiert waren

und prompt auch für entsprechende Empörung sorgten im damaligen Paris
erstmals werden die Arbeiten dieser Période Vache

eine faszinierende Episode im Werk eines der bedeutendsten
populärsten und richtungsweisenden Künstler des 20. Jahrhunderts

außerhalb Belgiens und Frankreichs zusammengeführt
in einer Ausstellung in Frankfurt am Main

Schirn Kunsthalle Frankfurt
Römerberg, 60311 Frankfurt am Main

bis 4. Januar 2009
www.schirn.de

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung : 'Migozarad - It Will Pass'

Wolf Böwig in der Galerie Fenster61
Tor Straße 61 in Berlin Mitte

im Rahmen des Europäischen Monats der Photopraphie
Besprechung folgt

| Seite drucken

Freitag, 14 November 2008 | 38.46.319

BKA, Gesetz und Rechtsstaat

Das BKA heißt Bundeskriminalamt, weil es die kriminellen Aktivitäten des Bundes
insbesondere der Bundesregierung ... amtlich absichern soll

an sich wissen wir ja längst
daß unsere Politische Führung, Regierung, Verwaltung, Justiz ...

irgendwo auf dem Mond lebt
anscheinend sogar hinter dem Mond

aber es wird gleichwohl immer wieder neu bewiesen
heute z.B. durch das BKA

dessen Auftrag und Vollmachten
gerade mal wieder spektakulär erweitert und vertieft werden sollen

vor einigen Wochen hatte ich dort artig angefragt und erbeten
daß ich mich dort gerne direkt und generell akkreditieren möchte

da die Akkreditierung bei der Bundesregierung und beim Bundestag allein
offensichtlich generell nicht ausreicht

trotz Erinnerung keine Antwort
und auch sonst hat sich nichts verändert bzw. verbessert

für die heutige Pressekonferenz
hatte ich mich daher vorsorglich angemeldet

und kriege prompt einen Anruf
daß ich gar nicht erst zu kommen bräuchte

daß ich gar nicht reingelassen
geschweige denn zur Pressekonferenz zugelassen würde

mit der Begründung, der Sicherheitsdienst könne oder wolle nicht
für die Sicherheit des Hauses garantieren, wenn ich anwesend sei

jetzt weiß ich nicht so recht, soll ich mich nun ärgern
oder eher geschmeichelt fühlen

wenn man aus diesem Verhalten des BKA auf die Qualität der Arbeit
dieses allmählich allmächtigen Amtes schließt

dann braucht man sich nicht zu wundern
daß das mit dem Terrorismus und dem Extremismus

mit dem Rassismus und dem Antisemitismus etc
in dieser unserer Republik nicht besser wird

| Seite drucken

Das Politische Horoskop

es sieht so aus, manchmal, als wäre das Weltall
ein ebenso unüberschaubares wie unabsehbares Chaos

und dennoch scheint irgend jemand
dieses Chaos zu beherrschen

man könnte daher auf die Idee kommen
daß auch auf dieser unserer Erde

das Geschehen nur so aussieht
als wäre es ein ebenso unglaubliches wie unbeschreibliches Chaos

während in Wirklichkeit, also dieser Wirklichkeit, die von Angela Merkel
- she's my Kanzlerin - dauernd betrachtet wird, alles seine Ordnung hat

also zumindest eine bestimmte
wenn auch eine noch mehr oder weniger geheimnisvolle Ordnung

es sieht so aus, manchmal, als wäre manches
was da passiert auf der politischen Bühne

nicht logisch, oder gar un-logisch
aber, vielleicht ist es ja astro-logisch

für den aktuellen Skorpion-Politiker - jeweils Politikerin ...
empfehlen die Stars und Sternchen, die Triple-Strar(G)Astronomen

einfach mal die geistigen Pferdestärken ordentlich auf Trab zu bringen
irgend wie, sportlich, kulinarisch, vor allem heiter ...

es könnte sein, daß ein länger vorhandener Knoten
vielleicht sogar ein gordischer Knoten platzt

und völlig neue Perspektiven eröffnet
alte Blockaden sprengt

dem Schütze-Politiker steht für die nächste Zeit die Welt offen
- also das ist jetzt wie so ein Fenster ... -

für eine größere Reise, vielleicht sogar eine Weltreise
bieten sich günstige Gelegenheiten

ganz anders geht's dem Steinbock-Politiker
was beim Schützen nach einem eher ruhigen Flug aussieht

das bekommt der Steinbock als heftige Turbulenzen zu spüren
Vorsicht, das sieht nach Gefahr aus, von außen ...

dem Wassermann-Politiker droht dagegen Gefahr von innen
Gesundheitsrisiken an Körper, Geist und/oder Seele ...

es könnte sein, daß kühne Pläne sich zerschlagen
weil sich der Wasser-Mann respektive Frau überfordert

dem Fische-Politiker leuchtet ein richtiger Glücksstern in den nächsten Tagen
Anerkennung und Lob für gute Arbeit, beherztes Engagement, vorbildlichen Einsatz

das heißt weiter so
bloß nicht nachlassen

der Widder-Politiker steht im Mittelpunkt des Interesses
gute Zeit für alte Ideen, die sich wieder aufgreifen und verwirklichen lassen

der Stier-Politiker ist bekanntlich ein Genußmensch
bei einem Arbeitsessen ergeben sich überraschende Karriere-Chancen

der Zwillings-Politiker sollte seinen Zwillingsreifen nicht vernachlässigen
Partner oder Partnerin könnten sich sonst verselbständigen

dem Krebs-Politiker fehlt zur Zeit etwas der politische Durchblick
unbedingt für klaren Kopf sorgen und die Nerven nicht überstrapazieren

auch der Löwe-Politiker neigt zur Zeit zur Übertreibung
Alkohol oder gar Drogen lösen keine Probleme

weder im Arbeitsumfeld
noch in der Partnerschaft

der Jungfrau-Politiker hat's gut
von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt

Chancen über Chancen, also nur Mut
und etwas Unternehmungsgeist, die Power reicht

der Waage-Politiker zeigt Nerven
also, warum denn gleich an die Decke gehen oder gar in die Luft

so explosiv sind die Zeiten nun auch wieder nicht
also kommen Sie runter, cool down

| Seite drucken

Kanzlerin kriminell

'Wir sind hier, wir sind laut
weil man uns die Bildung klaut'

und genau so ist es ja auch mit praktisch allen anderen
politischen Anliegen und Aufgaben, Anträgen und Aufträgen ...

Arbeit und Chancengleichheit
Dreieinigkeit und Einheit

Frieden und Freiheit, Frauen und Familie
Gleichberechtigung und Gesundheit etc etc

so ganz stimmt der Vergleich mit dem Klauen zwar nicht
weil uns ja nichts weggenommen wird, was wir besessen hätten



aber daß es uns vorenthalten wird
ist jedenfalls in gleicher Weise kriminell

| Seite drucken

Donnerstag, 13 November 2008 | 38.46.318

Der Merkel-Schäuble-Komplex : Schwarze Armee Fraktion

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei
auch in der Politik geht es um die Wurst

bzw., auch die politische Wurst hat bekanntlich zwei Enden
rechts und links, schwarz und rot ...

das rote Ende, die Rote Armee Fraktion, die Baader-Meinhof-Bande ...
kennen wir ja schon

Herrhausen, Ponto, Schleyer ... mußten dran glauben
und konnten sich letztlich nicht schützen, nicht wehren

bzw. die politische Klasse hat sie nicht geschützt
sondern praktisch im eigenen Interesse, zum eigenen Schutz ... geopfert

zur Zeit erleben wir das andere Ende
die Merkel-Schäuble-Bande ... läßt das Volk daran glauben ...

sie machten Politik im Interesse des Volkes und seines (!) Staates
und bringen uns gemeinschaftlich regelrecht um

beseitigen nicht nur unsere verfassungsmäßige Ordnung
sondern Volk und Staat gleich mit

der Unterschied zwischen Angela Merkel und Wolfgang Schäuble
ist, bildlich gesprochen, etwa folgender

Angela Merkel tut, in Bezug auf das
was ihre Aufgabe und ihre Pflicht wäre

einfach nichts ...
effektiv nichts ...

bekanntlich ergeht sie sich in irgend welchen Betrachtungen
irgend einer Wirklichkeit ...

aber es ist nun mal, in der Wirklichkeit ..., so
die Betrachtung der Wirklichkeit des Himmels

zum Beispiel ...
und in welchem Sinne auch immer ...

hindert an der Betrachtung der Wirklichkeit auf Erden
hindert daran, die Wirklichkeit des Geschehens auf der Erde zu betrachten

- entsprechend Ausland - Inland, Vorderseite - Rückseite etc
Hans-guck-in-die-Luft guckt nicht, wohin er läuft und tritt ... -

mit der Folge, das Kind ... - wie gesagt bildlich gesprochen ... -
respektive der Finanzmarkt, die Wirtschaft, das Volk, der bzw. sein (!) Staat ...

fällt nicht nur in den sprichwörtlichen Brunnen
sondern tatsächlich rein, in jeder Beziehung ...

Wolfgang Schäuble hingegen bzw. demgegenüber setzt noch eins drauf
und betreibt dieses Geschäft aktiv, mit aller Kraft ...

er tut was er nur kann
er schubst das Kind regelrecht in den Brunnen hinein

fast könnte man sagen, bei Angela Merkel ist es noch etwas naiv fahrlässig
bei Wolfgang Schäuble ist es massiv brutaler Vorsatz ...

und dann kommt da noch der gewissermaßen
Jenninger'sche Phänomen-Effekt

weil, einerseits, alle nehmen das hin
und tun, obwohl sie könnten, ebenfalls nichts

nicht mal diejenigen, die etwas tun müßten
wie die anderen Verfassungsorgane

und die quasi-Verfassungsorgane, die NGOs
die Non-Governmental-Organisations

bzw. die NVAs
die Nicht-Verfassungsmäßigen-Arbeitsgemeinschaften ...

und, andererseits, alle anderen erdulden das brav und wehren sich
obwohl sie das eigentlich könnten und müßten, ebenfalls nicht

im Klartext heißt das
gegen die Merkel-Schäuble-Bande

war die Baader-Meinhof-Bande die reinste Kindertrompete
humba humba humba täterä

| Seite drucken

Die frischen Weisheiten der fünf Weisen

Das so genannte Sachverständigengutachten hat für ein halbwegs sinnvolles
politisches Handeln, gar Politische Führung ...

ungefähr die gleiche Bedeutung
wie die so genannte Betrachtung der Wirklichkeit

durch - she's my Kanzlerin ... - Angela Merkel ...
nämlich gar keine

die Frau Kanzlerin hat irgend welche mehr oder weniger ominösen
politischen Absichten und Pläne, Einstellungen und Vorstellungen ...

die sie unbedingt umsetzen
und wo nötig durchsetzen will

und dann (!!!) betrachtet sie die Wirklichkeit
um zu sehen, was sie mit dieser Wirklichkeit

ihrer Substanz ...
ihren Werten ...

im Interesse ihrer bereits bestehenden Absichten ... anfangen kann
was da im Interesse ihrer bereits bestehenden Pläne ... verwertbar ist ...

statt umgekehrt die Wirklichkeit in dem Sinne zu betrachten
was an Substanz, gar an Werten zu erhalten und zu pflegen ist

und welche Defizite und Probleme etc
es zu lösen, zu beseitigen ... gilt

und genau so verschwinden eben auch diese und andere Sachverständigengutachten
und sonst gutgemeinter Rat...

immer wieder in den Schubladen der Kanzlerin
das heißt, allenfalls sucht sie sich das raus

was ihr vielleicht selbst, praktisch, argumentativ ... hilft
während sie die Anregungen und Forderungen der Sachverständigen

also die eigentliche Wirklichkeit
geflissentlich ignoriert

| Seite drucken

Mittwoch, 12 November 2008 | 38.46.317

Das BKA, das Gesetz und das Rechtsstaat

es ist ebenso unglaublich wie unbeschreiblich
wie dieser völlig hirnverbrannte Wolfgang Schäuble

durch seine, wie gesagt, völlig hirnverbrannte Integrationspolitik
einerseits...

und durch seine, wie gesagt, völlig hirnverbrannte
extegrative angebliche Terrorbekämpfungspolitik, andererseits ...

die verfassungsmäßige Ordnung beseitigt
und dann zu uns, also dem Volk..., sagt

wir, also das Volk ...
sollten unseren freiheitlichen Verfassungsstaat nicht kaputtmachen

| Seite drucken

Fischer's Joschka frische Weisheiten

richtig ist, Angela Merkel - she's my Kanzlerin ! -
vermasselt in der aktuellen Situation mehr als sie richtet

noch richtiger ist allerdings, daß die Ursachen dieser Entwicklung
bzw. die Entwicklung als solche

in und auch vor der Regierungszeit Fischer / Schröder liegen
und während dieser Regierungszeit auch völlg und transparent zu Tage lagen

also all das, was da jetzt so vehement eingefordert wird
für die künftige Ordnung ...

und gerade Joschka Fischer wäre seinerzeit so ziemlich der letzte gewesen
der darauf halbwegs sinnvoll und professionell politisch hätte reagieren können

| Seite drucken

Dienstag, 11 November 2008 | 38.46.316

Krisengewinnler

also nochmal : wir haben keine Krise
weder eine Finanzkrise noch eine Immoblienkrise

und auch eine Wirtschaftskrise
noch nicht mal eine politische oder sonst irgend eine Krise

sondern schlicht und einfach einen Zusammenbruch
einen absehbaren, vorhersehbaren ... Zusammenbruch

wegen der von völlig hirnverbrannten Dilettanten
verursachten und verschuldeten

konstruktiven und strukturellen Baumängel
und Managementfehler

an Stelle von halbwegs sinnvollem und verfassungsgemäßem
politischen Bauen, Handeln, Führen ...

und wenn diese selben Dilettanten
jetzt angeblich eine neue Ordnung zusammenbasteln wollen

die sie, selbst wenn das gelänge
dann ja auch wieder nicht managen können

nachdem sie vorher etwas, was zwar auch nicht in Ordnung war
aber immerhin funktionierte, nicht managen konnten

dann ist der nächste Zusammenbruch schon vorprogrammiert
und kommt noch früher und noch dramatischer

nicht zuletzt deshalb, weil die ja durchaus existierenden Frühwarnsysteme
erneut konsequent ignoriert werden

| Seite drucken

Der Kampf gegen die Graffiti Kunst

Experten diskutieren über die Eindämmung der Graffiti-Szene
wobei Eindämmung wohl die richtige Bezeichnung ist

weil sich diese nicht ganz unproblematische Kunstszene
wohl kaum wieder ganz aus ihrem Umfeld wird lösen lassen können

Ärgernis in praktisch jeder Straße, bemalte Fassaden
praktisch jeder Zug besprüht mit mehr oder weniger lustigen Tags und Kritzeleien

die Sprayer Szene fühlt sich jedoch zu Unrecht verfolgt
sie meinen, ihre 'Werke ...' würden die Stadt bunter machen

es muß klar sein, daß Graffiti sprayen Sachbeschädigung ist
künstlerischer Wert hin oder her

unabhängig davon, inwieweit das im Einzelfall
auch in anderer Hinsicht regelrecht kriminell ist

wenn es Sachbeschädigung ist
dann heißt das, daß sie wieder beseitigt werden muß

das Einfachste wäre also
die bekannten Sprayer straf- bzw. entschädigungsweise zu verpflichten

die Schäden kollektiv zu beseitigen
das heißt, egal von wem sie im Einzelfall verursacht worden sind

wobei es ihnen, als Gruppe, ihrer Führung ...
überlassen bleiben könnte

ob sie das dann unter sich regeln will
oder ob sie die Verursacher dazu bringt

sich zu stellen
u.U. die Polizei ruft

| Seite drucken

Montag, 10 November 2008 | 38.46.315

Reichskristallrevolutionsvereinigung

die Nacht der unsäglichen Schande
der Tag der unsäglichen Reden

die erneut folgendes deutlich gemacht haben

(1) die Juden, bzw. ihre (politische ...) Führung
haben nach wie vor nicht begriffen

daß auch die aktuelle Bundesregierung
gar kein ernsthaftes Interesse

an der Bekämpfung des Rechtsradikalismus
bzw. des Antisemitismus hat

und die SPD, bzw. ihre (politische ...) Führung
hat nach wie vor nicht begriffen

daß sowohl die Minderheit links neben ihr
als auch die mehr oder weniger konservative Mehrheit rechts neben ihr

gar kein ernsthaftes Interesse
an der Demokratie bzw. einem demokratischen Staat haben

(2) wenn man das nicht begreift bzw. nicht wahrhaben will
kann man natürlich auch keine geeignete Strategie entwickeln

denn weder können die Juden selbst
den Antisemitismus aus der Welt schaffen

bzw., das geht ja sowieso nicht ...
aber man könnte ihn ohne weiteres auf das Maß reduzieren

daß er eines von anderen gewissermaßen ...
nicht hinwegzudenkenden Randproblemen ist und bleibt

noch können die Sozialdemokraten selbst
Demokratie herstellen und gewährleisten

es bedarf in beiden Fällen eines Darüberstehenden, Stärkeren ...
einer Regierung, einer Partei, Mann, Frau ...

die bereit sind ...
sich zur Demokratie und zur Verfassung zu bekennen

und es zu unternehmen ...
eine verfassungsmäßige Ordnung herzustellen und aufrechtzuerhalten

(3) den heute lebenden Juden hilft es also nicht weiter
für die Gegenwart, geschweige denn für die Zukunft

daß sie dauernd jammern und beklagen, was nun mal geschehen ist
und Entschädigung, Wiedergutmachung ... einklagen ...

jüdisches Leben ist auch im heutigen Deutschland
und in Zukunft ohne weiteres möglich

ohne daß vor jedem jüdischen Haus
mehr oder weniger gepanzerte Fahrzeuge stehen

und die Polizei ganze Straßenzüge sperrt
um jüdische Einrichtungen und Veranstaltungen zu schützen

und dafür reciht es eben nicht
daß die Juden das wollen

sondern dafür braucht man eine Regierung, die das will
genauer gesagt eine Regierungs-Chefin

und davon, das wirklich zu wollen
ist die Frau Kanzlerin, 'meine Kanzlerin ...' (!)

genau so weit entfernt
wie der Herr Vizekanzler davon

mit seiner sozialistischen Truppe
hierzulande wirklich Demokratie herstellen zu wollen

(4) wenn Charlotte Knobloch also sich mit Angela Merkel trifft
dann trifft heilige Einfalt und Hilflosigkeit

auf kriminelle Intelligenz und Energie
und das kann nur in einem neuen Holocaust enden, für wen auch immer

bzw., eine so genannte große Koalition zwischen Union und SPD
ist nichts anderes als eine kriminelle Vereinigung par excellence

von der letztlich weder Juden in Deutschland
oder der Israelische Staat etwas haben

noch die Demokratie in Deutschland
geschweige denn in Europa oder gar in der Welt

| Seite drucken

Africanthropus

der Bundespräsident versucht sich mal wieder mit seinem Steckenpferd
der Partnerschaft mit Afrika

das ist wie mit den Bündnissen ...
für Arbeit, für Familie, für Bildung, für Gerechtigkeit ...

nicht immer, wenn zwei was zusammen machen
ist das gleich Partnerschaft oder Bündnis

es gibt den Begriff der ' ungleichen Partner ...' - das ist dann im Kern ...
immer noch eine Partnerschaft, nur halt bissi ungleich

Afrika aber braucht unsere Hilfe, und braucht Führung
und das geht nur über Vertrauen - und Verantwortung

| Seite drucken

Sonntag, 09 November 2008 | 38.45.314

Reichskristallnacht

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit
oder die Zeit heilt alle Wunden ..., Heilung der Zeit

aber es gibt Wunden, die heilen nie
vor allem dann nicht, wenn man sie nicht ' leckt ...'

der 9. November 1938 ist so eine, die voraussichtlich nie verheilt
ganz abgesehen von dem Gefühl, daß sowas jederzeit auch heute passieren könnte

warum wohl sonst werden jüdische Einrichtungen bombensicher verrammelt
und trotzdem steht Tag und Nacht noch Polizei davor

damals wollte man den Auswanderungsdruck auf Juden erhöhen
um die Wunde zu schließen

müßte man also, gewissermaßen, den Einwanderungsdruck erhöhen
das heißt, Einwanderung besonders attraktiv machen, oder so

und für entsprechende Integration sorgen
aber die Politische Elite und sonstige Prominenz

kapselt sich lieber ab
und feiert für sich allein

gefeiert wird mehr oder weniger unter Ausschluß der Öffentlichkeit
der allgemeinen, und der speziellen natürlich erst recht

und unter strengsten Sicherheitsmaßnahmen, 70 Jahre danach ...
viel weiter sind wir also nicht gekommen

| Seite drucken

Samstag, 08 November 2008 | 38.45.313

American Cake

jetzt gibt plötzlich so eine Art Rattenfänger von Hameln
wieder den Ton an

und prompt fallen Alle auf ihn rein und vor ihm auf die Knie
machen, je nachdem, ihren Diener oder Knicks

wuseln um ihn rum und hinter ihm her
buhlen um seine Huld ...

als sei er der größte Heilsbringer aller Zeiten
als sei jetzt Rettung und Erlösung nah

als könnte der vor Kraft kaum laufen und würde jetzt
das Füllhorn amerikanischen Wohlwollens über der Welt ausschütten

wo es doch, umgekehrt, gerade darauf ankäme
daß die Anderen sich zusammenraufen

und den Takt vorgeben
und sagen wo's langgeht

und das, obwohl auch dieser neue starke
bzw. angeblich stärkste Mann der Welt

doch nun zwei Jahre lang dauernd gesagt hat
ich kann und will Euch gar nicht helfen

denn in erster Linie bin ich Amerikaner
und habe genug mit mir selbst zu tun

wie Ihr im übrigen alle wißt
also wenn schon, dann verlange ich Hilfe von Euch

| Seite drucken

Fré Ilgen 'Carouselambra'
- painted sculpture ... sculpted painting

ein Ganzes ist mehr als die Summe seiner Teile
ein Bild ist mehr als die Summe seiner Farben

und Politik ist mehr als ein Haufen Abgeordneter, Erste Gewalt
bzw. Kabinettsmitglieder, Exekutive, Zweite Gewalt

bzw. Richter, Judikative, Dritte Gewalt
geschweige denn Journalisten ..., Vierte Gewalt

bei dem niederländischen Bildhauer und Maler Fré Ilgen
verbindet sich all das zu einer vielleicht nicht unbedingt neuen

aber doch zumindest eigenständigen Dimension
wo Angela Merkel, zum Beispiel, sagt

Politik ..., Politik machen ... beginnt (für mich ...)
mit dem Betrachten der Wirklichkeit

oder, Politik ... ist (für mich ...)
immer die Kunst (sic !) des Möglichen ...

da sagt Fré Ilgen, in etwa
bzw. das drückt sich in seiner Kunst so aus

Kunst ist gewissermaßen die Politik
des Möglichen und Machbaren

Kunst ..., Kunst schaffen beginnt, bedeutet ... (für mich ...)
nicht die Darstellung von Harmonie und Schönheit

- selbst wenn ich davon zutiefst überzeugt wäre ... -
sondern der Darstellung und Herstellung der Kontraste

des Guten und Schönen ... mit dem Schlechten und Hässlichen
auf eine Art (!) und Weise Ausdruck zu geben

die der Wirklichkeit, dem wirklichen Leben ...
am ehesten nahe kommt

für Fré Ilgen ... ' ist das Leben wie eine Fahrt auf einem komplexen
sich drehenden und stets verändernden Karussel ...'

bei Angela Merkel ...
fährt das Karussel zusätzlich Achterbahn


Vonderbank Artgalleries
im November und Dezember 2008

10117 Berlin ... Unter den Linden 40 ... Telefon +49 (0)30 70 01 18 60 (Fax 86)
www.vonderbank.com ... berlin@vonderbank.com

| Seite drucken

Freitag, 07 November 2008 | 38.45.312

Natural role of governments
- to counter market failure ...

selbst so honorige und erfahrene, kompetente und seriöse ... Politiker
wie Jean-Claude Juncker

kriegen das offensichtlich nicht auf die Reihe
stellen die Dinge praktisch auf den Kopf

und reden von einer natürlichen Rolle der Regierungen
bzw. vom Versagen der Wirtschaft

es ist doch, umgekehrt, der Markt (!), der sich natürlich verhält
sebst wenn er gelegentlich seine Kunden frißt

wie die Revolution ihre Kinder frißt
oder ein Löwe den Nachwuchs des vertriebenen Rivalen

Angebot und Nachfrage sind wie Ebbe und Flut
ganz natürliche Abläufe

und es sind also eindeutig die Regierungen. die sich
in Bezug auf das, was es zu regeln und zu regieren gilt

in der Regel überhaupt nicht
und wenn dann falsch verhalten

das heißt, Politik findet gar nicht statt
in Bezug auf das, was es zu regeln und zu regieren gilt

und das was stattfindet
bezieht sich auf ganz andere Gegebenheiten, Absichten, Ziele ...

nur dadurch daß keine Politik gemacht wird ...
nur dadurch daß Politik nicht stattfindet ...

entstehen Marktentwicklungen
die nicht unbedingt positiv sind

das hat aber mit einem 'Fehlverhalten' des Marktes nichts zu tun
sondern ist und bleibt ein natürliches Verhalten

und wenn der Markt zusammengebrochen ist
muß man ihn so wieder aufbauen

daß er wieder den natürlichen Entwicklungen folgt ...
daß er wieder von allein richtig läuft ...

statt dessen will man jetzt, wiederum völlig verkehrt bzw. umgekehrt
Kontrollen und Regeln aufbauen

nach denen der Markt, theoretisch, funktionieren soll
um dann dem Markt wieder neues Leben einzuhauchen

und das kann in der Praxis nicht funktionieren
der Markt wird sich auf jeden Fall weiter eigenständig entwicklen

und irgend wann wird man erstaunt festellen
daß man mit formalen Kontrollen bzw. Regeln nicht weiterkommt

| Seite drucken

Ursula von der Leyen
- der wandelnde 'Erfolgsfaktor Familie'

Strategien für Wachstum, sozial und ökologisch ...
wären ohne weiteres möglich

die Ministerin kämpft aber für Strategien ...
für soziales und ökonomisches Wachstum

und das ist erstens etwas ganz anderes
und zweitens eben nicht ohne weiteres möglich

in der Erkenntnis 'Kinder sind unsere Zukunft'
sieht die Ministerin die Herausforderungen für Familienpolitik heute ...

statt nun für Wachstum bei den Geburtenzahlen zu sorgen
damit der demographische Wandel unterbleibt

akzeptiert sie den Wandel und will ihn gestalten
als wäre das plötzlich eine feststehende Masse, die man bearbeiten kann

es liegt aber in der Natur der Dinge
daß man etwas, was sich dauernd ändert, nicht festhalten und gestalten kann

da kann man sich nur daran gewöhnen, und sich darauf einstellen
das heißt, man muß sich selbst danach gestalten ...

Bündnisse für Familie sind ja schön und gut
sie ersetzen aber nicht adäquate Politik, und nachhaltige schon gar nicht

da helfen auch die Ratschläge von Wolfgang Schäuble nicht
aus seinen Gesprächen mit Familienunternehmen

| Seite drucken

Donnerstag, 06 November 2008 | 38.45.311

' Kauft nicht bei Juden ...'

wie kommt das bloß, daß wir im Grunde genommen
wenn auch vielleicht in einem anderen oder übertragenen Sinne

praktisch wieder genau so weit sind
- bzw. wenn man's ganz genau nimmt

eigentlich gar nicht weitergekommen sind ???
im Grunde genommen ...

also abgesehen davon daß natürlich alles anders ist
hat sich doch gar nichts geändert !!!

es ist erschreckend, aber, wenn es in irgend einer Partei
heutzutage noch Antisemitismus gibt

dann doch gerade bei der Union
die das dahinter zu verstecken versucht

daß sie andere Parteien
entsprechend diffamiert

man sehe sich nur wieder diese scheinheilige
Bundestagsresolution an

praktisch nicht nur die Weigerung
halbwegs sinnvolle Politik zu machen

sondern, nicht mal zu einem Beauftragten
für den Kampf gegen den Antisemitismus hat es gereicht

geschweige denn zu so was wie einem Minister
also jemand, der nicht nur beauftragt, sondern verantwortlich ist !!!

statt sich professionell um den harten Kern
von vielleicht rund 1000 namentlich bekannten Antisemiten zu kümmern

werden ständig rund 70 Millionen 999 Tausend
Bürger dieses landes

in mehr oder weniger nervtötenden Kampagnen
völlig sinnlos vor den Gefahren des Antisemitismus gewarnt ...

woran liegt das, daß wir nicht weiterkommen ?
es liegt u.a.z.B. auch ... daran daß ...

die Juden auf das alberne, was heißt albern (?)
auf dieses völlig hirnverbrannte Geschwätz der Frau Kanzlerin

genau so hören und vertrauen
wie sie zu anderen Zeiten auch 'gehört' und vertraut haben

und gedacht haben, das darf doch nicht wahr sein
und so schlimm wird's schon nicht kommen ...

es liegt u.a.z.B. auch ... daran daß ...
daß die heutige so genannte freie Presse bzw. die Medien ...

praktisch nahtlos die Rolle
des seinerzeitigen Propagandaministeriums übernommen haben

damals hieß es nur ' Kauft nicht bei Juden ...'
wo es jüdische Geschäfte gab ...

heute ist die durch die Medien übertragene Volksverdummung
generell und flächendeckend

und wenn ich dann sage
das ist doch völlig hirnverbrannt

dann tritt mir das Bundeskriminalamt wie eh und je die Tür ein
und beschlagnahmt meinen Computer, bildlich gesprochen ...

denn de facto brauchen die das ja längst nicht mehr
weil sie mich eh ständig online ausforschen

| Seite drucken

Sustainable Development - oder blanker Zynismus

objektiv findet Politik in Bezug auf die Wirklichkeit ... nicht statt
die Folge davon ist, da sich die Dinge naturgemäß dauernd verändern, ein Wandel

zum Beispiel der demographische Wandel
genauer gesagt eine Verschlechterung der Wirklichkeit

dann entwickelt die Politik plötzlich heftige Aktivitäten
und behauptet, diesen Wandel müsse sie gestalten

und dieser Wandel müsse nachhaltig gestaltet werden
mit entsprechenden Nachhaltigkeitsstrategien ...

und überhaupt lägen im Wandel ja wiederum die Chancen ...
zum Beispiel dafür, daß sich

durch den demographischen Wandel
der soziale Zusammenhalt wieder stärkt

was für ein grandioser Quatsch
bzw., das ist eben nicht mehr nur

einfach das Volk für dumm verkaufen
sondern hochgradiger blanker Zynismus

| Seite drucken

Mittwoch, 05 November 2008 | 38.45.310

Sprachregelung - statt Handlungsregelung

Barack Obama hat gewonnen
Andrea Ypsilanti hat verloren
der Dalai Lama hat aufgegeben

es gibt die drei Affen
- ohne hier Parallelen herstellen zu wollen, z.B. zu den drei Gewalten ...

die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten
- das heißt nichts sehen, nichts hören, nichts sagen ...

eine Ergänzung, Fortführung, Erweiterung, Vertiefung ... dazu wäre ein Affe
- ohne hier Parallelen zu anderen Verfassungsorganen herstellen zu wollen

der das Maul aufreißt
aber die Hände leger in den Taschen vergräbt

das heißt dauernd redet und redet und redet ...
aber nicht aktiv handelt, Handeln unterläßt, Handeln regerecht verweigert

de facto gibt es immer mehr und größer werdende Probleme
gerade auch darüber wird ja dauernd geredet

eine der dieser Tage am häufigsten stereotyp gebrauchten Floskeln
ist in etwa der Spruch

'Wir werden die anstehenden Probleme lösen können
und wir werden Alles tun und Alles daransetzen

damit das so schnell wie möglich geregelt wird
- was auch immer gerade ansteht ... -

daraus ergeben sich doch zumindest zwei weitere Fragen

warum wurde denn offensichtlich und zugestandenermaßen
nicht bisher schon Alles getan, um die Probleme zu vermeiden

und wieso sollen wir denn jetzt glauben
daß die Politische Führung jetzt auf einmal weiß

was zu tun ist
- als wäre sie plötzlich vom Heiligen Geist erleuchtet -

daß sie das wirklich tun will
und daß sie das professionell überhaupt kann

vielleicht geht es ja wenigstens Afrika demnächst besser
denn Afrika wird jetzt umzingelt

von Horst Köhler
und von Barack Obama

| Seite drucken

Sprachregelung - statt Handlungsregelung

Barack Obama hat gewonnen
Andrea Ypsilanti hat verloren
der Dalai Lama hat ausgegeben

es gibt die drei Affen
- ohne hier Parallelen herstellen zu wollen, z.B. zu den drei Gewalten

die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten
- das heißt nichts sehen, nichts hören, nichts sagen ...

eine Ergänzung, Fortführung, Erweiterung, Vertiefung ... dazu wäre ein Affe
- ohne hier Parallelen zu anderen Verfassungsorganen herstellen zu wollen

der das Maul aufreißt
aber die Hände leger in den Taschen vergräbt

das heißt dauernd redet und redet und redet ...
aber nicht aktiv handelt, Handeln unterläßt, Handeln regerecht verweigert

de facto gibt es immer mehr und größer werdende Probleme
auch darüber wird ja dauernd geredet

eine der dieser Tage am häufigsten stereotyp gebrauchten Floskeln
ist in etwa der Spruch

'Wir werden die anstehenden Probleme lösen können
und wir werden Alles tun und Alles daransetzen

damit das so schnell wie möglich geregelt wird
- was auch immer gerade ansteht ... -

daraus ergeben sich doch zumindest zwei weitere Fragen

warum wurde denn offensichtlich und zugestandenermaßen
nicht bisher schon Alles getan, um die Probleme zu vermeiden

und wieso sollen wir denn jetzt glauben
daß die Politische Führung jetzt auf einmal weiß

was zu tun ist
- als wäre sie plötzlich vom Heiligen Geist erleuchtet -

daß sie das wirklich tun will
und daß sie das professionell überhaupt kann

vielleicht geht es ja wenigstens Afrika demnächst besser
denn Afrika wird jetzt umzingelt

von Horst Köhler
und von Barack Obama

| Seite drucken

Sprachregelung - statt Handlungsregelung

Barack Obama hat gewonnen
Andrea Ypsilanti hat verloren
der Dalai Lama hat ausgegeben

es gibt die drei Affen
- ohne hier Parallelen herstellen zu wollen, z.B. zu den drei Gewalten

die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten
- das heißt nichts sehen, nichts hören, nichts sagen ...

eine Ergänzung, Fortführung, Erweiterung, Vertiefung ... dazu wäre ein Affe
- ohne hier Parallelen zu anderen Verfassungsorganen herstellen zu wollen

der das Maul aufreißt
aber die Hände leger in den Taschen vergräbt

das heißt dauernd redet und redet und redet ...
aber nicht aktiv handelt, Handeln unterläßt, Handeln regerecht verweigert

de facto gibt es immer mehr und größer werdende Probleme
auch darüber wird ja dauernd geredet

eine der dieser Tage am häufigsten stereotyp gebrauchten Floskeln
ist der Spruch






| Seite drucken

Sprachregelung - statt Handlungsregelung

Barack Obama hat gewonnen
Andrea Ypsilanti hat verloren
der Dalai Lama hat ausgegeben

es gibt die drei Affen
- ohne hier Parallelen herstellen zu wollen, z.B. zu den drei Gewalten
die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten
- das heißt nichts sehen, nichts hören, nichts sagen ...

eine Ergänzung, Fortführung, Erweiterung, Vertiefung ...




| Seite drucken

Nicht Politik - oder doch Politik - oder was

immer wieder ist von der Fortsetzung von Politik ... die Rede
und in der Regel versteht man darunter Krieg

eine neuere Variante ist das Fundraising Dinner
kurz gesagt etwa

Mitglieder von Regierungsorganisationen
- die also an sich Politik machen müßten

gehen zu NGOs zum Essen
also Nicht-Regierungs-Organisationen

weil das deren Chancen erhöht
Geld dafür zu sammeln

die Probleme am Leben zu halten und zu pflegen
die sie angeblich mit dem Geld lösen und beseitigen wollen

und die es eigentlich gar nicht geben dürfte
wenn die Regierung halbwegs sinnvoll Politik machen würde

| Seite drucken

Dienstag, 04 November 2008 | 38.45.309

Andrea Doria Ypsilanti

sang und klanglos ging sie unter
doch die Show bleibt lautstark munter

und geht weiter - nach dem Motto
bleiben Sie heiter - wie im Lotto, irgend wie

' Es geht zu wie bei Shakespeare ...'
soweit nicht auch in den klassischen griechischen Dramen

und die stellen schließlich das Leben dar
wie es eben so ist

man könnte die Aufführung als solche kritisieren
aber die war ja gar nicht mal so schlecht

alles lauter geradezu beneidenswert klassische
Charakter-Beton-Köpfe

bleibt also im Kern wieder nur die Frage
wieso ist aus dem Bereich der anderen ' Gewalten ...'

Justiz, Presse, Kirche, Kultur ...
niemand bereit

dieser Show die Larve von der Fratze zu ziehen
und zu sagen

wir sind das Volk
und wir haben eine Verfassung

und wir hätten gern, bitteschön
nicht ständig mehr oder weniger professionelles Theater

sondern wenigstens ab und zu wenigstens halbwegs
professionelle, demokratische und eben verfassungsgemäße Politik

| Seite drucken

Wolfgang Schäuble - Deutscher Warlord

unermüdlich redet .. Wolfgang Schäuble
über die so genannte wehrhafte Demokratie

- und ist doch einer der schlimmsten Schänder und Schlächter
Vergewaltiger und Beseitiger ...

der Demokratie
bzw. überhaupt der verfassungsmäßigen Ordnung

die Wehrhaftigkeit tendiert bei uns inzwischen gegen 100, also totalitär
und die Demokratie gegen Null, also, zumindest geistige Sklaverei

der aktuelle Stand entspricht, bildlich übertragen
in etwa der Schere zwischen arm und reich

der ebenso grandiose wie völlig hirnverbrannte Denkfehler
des Herrn Schäuble liegt darin

daß er glaubt, Demokratie könne man differenzieren
nach dem Prinzip, ich/wir sind Demokraten, DU/Ihr nicht

oder man könne ein Land aufteilen
nach dem Prinzip, im Westen ... Demokratie, im Osten ... nicht

wenn nicht das Ganze demokratisch betrachtet wird
dann herrscht weder hüben noch drüben Demokratie

oft stehen sich Leute mehr oder weniger feindlich gegenüber
die sich sogar beide/alle für Demokraten halten

es liegt nun aber mal in der Natur der Sache
es ist und bleibt ein Naturgesetz (!!!)

daß man Demokratie und Verantwortung eben nicht teilen oder gar atomisieren
sondern nur vom Großen und Ganzen her betrachten und praktizieren kann

genau so wie man auch Gewalt nicht ernsthaft teilen kann
sondern im Zusammenhang mit der Verantwortung sehen muß

- s.sog. Rahmenbedingungen, von denen doch sonst
bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit die Rede ist

Demokrat im eigentlichen Sinne ist also nur derjenige
der, wenn er die Wirklichkeit betrachtet

das Große und Ganze sieht
und sich verantwortlich fühlt

dieses Ganze führen und steuern, lenken und leiten
und da für die Verantwortung tragen will

sie subjektiv tragen zu können glaubt
und objektiv zumindest dem Anschein nach dazu auch in der Lage ist

für Wolfgang Schäuble maßgebend ist jedoch Aufsicht und Kontrolle ...
statt Vertrauen und Verantwortung ...

nach dem Motto ' Demokratie ist wenn ...'
die Regierung, die Exekutive ... jeden Bürger nach Belieben unter Kontrolle hat

Schäuble und u.a. vor allem auch die juden
setzen auf isolierung und Abschottung

glauben hartnäckig, sie seien Demokraten
bzw. eine Demokratie

und wenn man sich 'ne Atomrakete mitten ins Land stellt
dann sei man eben eine wehrhafte Demokratie

und das höchste der Gefühle sei dann der Verzicht ...
auf den so genannten Erstschlag

de facto ist das aber weiter nichts als der Verzicht ...
auf jegliches Denken, Nachdenken, geschweige denn Vorausdenken

das ist so wie
'Humor ist wenn man trotzdem lacht'

| Seite drucken

Montag, 03 November 2008 | 38.45.308

Verfassungsausstellung (7)

die Ausstellung enthält eine Tafel mit dem Titel
'Verfassungswirklichkeit in der DDR'

aber keine, bezeichnenderweise könnte man sagen, mit dem Titel
'Verfassungswirklichkeit in der BRD'

'man könnte auf die Idee kommen ...'
daß dies auch durchaus entbehrlich ist

weil im Prinzip (!) zwischen DDR und BRD - deutsch bleibt deutsch ...' -
kein essentieller Unterschied besteht

bzw. sich die Verhältnisse in der DDR
ohne weiteres auf die Verhältnisse in der BRD übertragen lassen

wenn nicht 1 zu 1, dann vielleicht 1 zu 2
wobei es dem geneigten Leser anheimgestellt sein mag

das als Verdoppelung oder Halbierung
als doppelt so schlimm oder als (immerhin) halb so schlimm zu sehen

laut Tafel ... - um einige Passagen aufzugreifen -
war die DDR kein demokratischer Rechtsstaat

nach ihrem Verständnis, ähnlich u.a. wie Russland und China ...
war die DDR aber ein demokratischer Rechtsstaat

und was ein demokratischer Rechtsstaat an sich überhaupt ist
wurde weder in der DDR noch in der BRD bisher definiert

und objektiv gesehen war und ist auch die BRD bislang
weder ein demokratischer Staat, im eigentlichen Sinn, noch ein Rechtsstaat

laut Tafel ... besaßen Verfassungsfragen in der DDR
eine nur untergeordnete Bedeutung

natürlich ist in der BRD alles anders
aber objektiv gibt es auch hier keinen Unterschied zur DDR

das Bundesverfassungsgericht prüft eifrig und gelegentlich
ob bestimmte Vorgänge den Gesetzen (...) entsprechen

ob und inwieweit die Vorgänge hierzulande der Verfassung (!) entsprechen
läßt das Hohe Gericht jedoch ebenso ungerührt wie unberührt

laut Tafel ... habe sich die DDR mit ihren Verfassungen den Anschein ...
eines Rechtsstaates bzw. eines Verfassungsstaates geben wollen

die Realität habe jedoch anders ausgesehen
objektiv ist das aber in der heutigen BRD genau so

s. dieses unbeschreibliche Desaster bezüglich Arbeit, Wirtschaft und Finanzen
Bildung, Gleichberechtigung, Integration, demographischer und gesellschaftlicher Wandel

laut Tafel ... hätten Teile der Bevölkerung sich mit dem System arrangiert
und Freiräume in Nischen der Gesellschaft gesucht

demgegenüber muß man fast schon sagen
daß es nicht nur Teile der Bevölkerung sind

sondern mehr oder weniger die gesamte Bevölkerung
die sich mit dem System BRD arrangiert hat und arrangiert

jeder halt auf seine Weise
der eine laut ..., der andere leise ...

laut Tafel ... sicherte die DDR-Verfassung
zwar formal bestimmte Grundrechte zu

faktisch galten sie jedoch wegen einschränkender Gesetze nicht
und waren entsprechend nicht einklagbar

faktisch ist es jedoch auch in der BRD so ...
Verfassung hin ..., Verfassung her ...,

die Regierung beruft sich darauf, daß in verfassungsmäßige Rechte
auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden darf

das Parlament beruft sich darauf
'das Nähere regelt ein Bundesgesetz ...'

und das Bundesverfassungsgericht beruft sich darauf
'was Treue zur Verfassung ist ..., bestimmen wir immer noch selbst ...'

laut Tafel ... war in der DDR die Verletzung von Menschenrechten
an der Tagesordnung

natürlich ist in der BRD alles anders ...
aber per Saldo ... und im Prinzip ... ist es eben praktisch ... genau so ...

Redefreiheit ... wurde in der DDR nicht zugestanden
soweit die Politische Führung etwas nicht hören wollte ...

in der BRD ... gibt es zwar diese so genannte Redefreiheit, aber ..
die Politische Führung hört einfach nicht hin, geschweige denn zu ...

und die Dritte Gewalt gewährt nicht mal Rechtliches Gehör
das ist also mindestens genau so frustrierend ...

Versammlungsfreiheit ... wurde in der DDR nicht zugestanden
soweit der Politischen Führung etwas nicht genehm war ...

in der BRD ... gibt es zwar diese so genannte Versammlungsfreiheit
aber die Politische Führung reagiert einfach nicht adäquat darauf

Pressefreiheit ... wurde in der DDR nicht zugestanden
soweit die Politische Führung dadurch Unannehmlichkeiten befürchtete

praktisch entfiel damit ein wesentliches, traditionelles Element
im Kampf gerade um Pressefreiheit wie vor allem um Demokratie

in der BRD ... gibt es zwar diese so genannte Pressefreiheit, aber derart pervertiert
daß sie der Pressefreiheit an sich nicht nützt, und der Demokratie schon gar nicht

ganz abgesehen davon, daß Anmaßung, Arroganz und Mißbrauch der Pressefreiheit
inzwischen schlimmer sind als gleichgeschaltete Presse in der DDR und 'damals'

laut Tafel ... überwachte und verfolgte die Stasi
Regimekritiker und andere Bürger ...

natürlich ist in der BRD alles anders
aber die Überwachung der Bürger

durch die Einrichtungen und Organisationen ... der Politischen Führung ...
ist hier mindestens genau so perfekt

und Regimekritiker, bzw. solche die dazu erklärt werden
werden hier genau so verfolgt, vielleicht sogar etwas subtiler

laut Tafel ... beschränkte sich die Rolle der Abgeordneten auf Zustimmung
zu den von der Politischen Führung vorbereiteten Gesetzesvorlagen

natürlich ist in der BRD alles anders
grundsätzlich gleich ist jedoch das Abnickverhalten der Abgeordneten

bezüglich der von der Politischen Führung unverantwortlich bestimmten Politik
bzw. der mehr oder weniger von Lobbyisten vorbereiteten Gesetzesvorlagen

ein selbständiges Denken und Handeln der mehr oder weniger gelangweilt in den
Ausschüssen oder ihren Büros herumsitzenden Abgeordneten ist nicht erkennbar

laut Tafel ... existierte in der DDR keine parlamentarische Opposition
- und gewissermaßen also auch keine außerparlamentarische Opposition -

natürlich ist in der BRD alles anders
aber mit der Oppositionsfreiheit ist das ähnlich wie mit der Pressefreiheit

was nützt das alles, wenn es die Herstellung und Aufrechterhaltung
einer verfassungsmäßigen Ordnung

nicht nur nicht positiv und konstruktiv begleitet und begünstigt
gewissermaßen fordert und fördert ...

sondern sie im Gegenteil
beschädigt und verletzt bzw. einschränkt und beseitigt !!!???

| Seite drucken

Obama oder McCain
- ist das eine historische Entscheidung ?

natürlich nicht, weil es per saldo auf das Gleiche rauskommt
eines so gut und so schlecht wie das andere

beides gleich schlecht
nur eben jedes auf andere bzw. seine Weise

wenn man ein bestimmtes Ziel hat
das auf zumindest zwei Wegen ohne weiteres zu erreichen wäre

dann ist es egal
ob man links rum oder rechts rum geht oder fährt ...

Nordroute oder Südroute ...
Westroute oder Ostroute ...

drüber weg oder drunter durch ...
über'n Berg oder durch den Fluß ...

per Flug oder per Schiff ...
getragen oder zu Fuß ...

unabhängig davon, daß ...
die Wege als solche sich natürlich in vielen Aspekten und Faktoren

grundsätzlich und wesentlich unterscheiden können
Zeit, Kosten, Aufwand, Bequemlichkeit, Attraktivität, Transport ...

ein nennenwerter Unterschied zwischen Obama und McCain liegt deshalb
zumindest nicht in der Art oder Dimension dieser (Wahl)Entscheidung

weil, im Hinblick auf ein an der Verfassung ...
an Menschenrechten und Menschenwürde orientiertes politisches Ziel

sie beide weder ein gemeinsames politisches Ziel haben
noch jeder für sich ein solches Ziel anstrebt

mit anderen Worten, wie auch immer die Wahl ausgeht
sie geht an den Dingen, an der Wirklichkeit ... vorbei

an einem sinnvollen positiven Ziel
bzw. den so genannten herausforderungen unserer Zeit

| Seite drucken

Sonntag, 02 November 2008 | 38.44.307

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Was, um Gottes Willen, hat die Barmherzigkeit Gottes
mit dem Zusammenbruch des Finanzmarktes und der Wirtschaft zu tun ???

es gibt durchaus noch ungelöste Fragen
in dieser unserer Zeit

und es gibt (u.a.z.B) den Bischof Dr. Wolfgang Huber
der darauf dauernd Antworten des Glaubens gibt

nur, bei näherem Betrachten der Wirklichkeit ...
passen die Antworten gar nicht zu den Fragen

das ist so ähnlich wie mit Franz Müntefering
der dauernd Antworten der Sozialdemokratie gibt

mit denen wir aber auch nicht weiterkommen
aus dem gleichen Grunde

der Bischof Huber z.B. predigt dauernd von der Barmherzigkeit Gottes
und daß auf diesem Gottvertrauen

das Fundament unserer Wirtschaft
bzw. unserer Gesellschaft ruht

nur, an diesem Gottvertrauen mangelt es uns doch gar nicht
sndern es mangelt uns am Vertrauen

in die Fähigkeiten und den guten Willen
einer Handvoll Leute

zu denen inzwischen auch der Bischof Huber gehört
die dauernd versprechen, daß sie die Verantwortung tragen wollen

für Land und Leute, für Gegenwart und Zukunft
für Frieden und Freiheit, für Demokratie und Gerechtigkeit

und die sich dann, wenn sie den Job haben
verhalten wie Straßenräuber

die gute gläubige Passanten niederschlagen oder gar umbringen
und sich dann mit Brieftasche und/oder Handtasche etc

aus dem Staube machen
- nach mir die Sintflut

bzw., in der aktuellen Fassung
das Straßenraubstabiliserungsgesetz

| Seite drucken

Samstag, 01 November 2008 | 38.44.306

Schein-Heiligkeit, bayerisch-römisch,

Die Regierungsbildung in Bayern wirft wieder mal ein Schlaglicht
auf die Frage, was eigentlich scheinheiliger ist

die christlich katholische Kirche
oder die christlich soziale Partei

welche Art von Wettbewerb da offensichtlich stattfindet
wann da bei wem der Gehorsam vorauseilt

und wer da wem hinterher hechelt
wenn er glaubt, der andere sei schon ein Stückchen weiter

mit der aktuellen Regierungsbildung
hat die CSU wahrscheinlich ihre allerletzte Chance verpaßt

sich jemals zu einer halbwegs demokratisch
und auch sonst verfassungsgemäß regierenden Partei zu entwickeln

zum Beispiel Gleichberechtigung
es ist nach wie vor unerfindlich

was eine Politische Führung eigentlich daran hindert
diese Gleichberechtigung zu praktizieren

das Kabinett besteht aus elf Personen
davon sind drei Frauen

von insgesamt achtzehn neu zu vergebenden Positionen
sind fünf Frauen

also jeweils gut ein Viertel statt, wenigstens andeutungsweise
mal knapp, geschweige denn gut die Hälfte

und so weit wie das von Gleichberechtigung entfernt ist
ist die Politische Führung von Demokratie entfernt

und zwar insgesamt, nicht nur in Bayern
geschweige denn in Rom

| Seite drucken

Die Politische Ausstellung : Janus - Neukölln

Politik beginnt bekanntlich mit dem Betrachten ...
der Wirklichkeit, der Alltäglichkeit, der Realität, der Normalität ...

und manche haben da durchaus ihre Schwierigkeiten
mit dem Betrachten, schließlich ist ja Alles auch Ansichtssache ...

- nicht so Janus ... der doppelgesichtig nach links und rechts Blickende
nach vorne und hinten, Eingang und (Hinter)Ausgang

der Alles im Blick hat, beide Seiten, also auch den altera pars ...
gar gleichzeitig die beiden Seiten einer Medaille

der Berliner Fotograph Thomas Lobenwein
versucht genau das mit seinem Blick auf Neukölln

jene Großstadt in der Metropole
fast zehn pro Cent der Einwohner Berlins leben hier

von den Rändern her zwischen den Extremen
zwischen super-cool und hoch-kriminell

überzeichnet
sowohl negativ als auch positiv

doch in der Substanz, in deren Kern
das alltägliche Leben und Überleben, so wie es ist

'in all seinen Facetten und Nuancen
fernab der Schlagzeilen ...'


Galerie Fenster61
- noch bis 10. November 2008

Fenster für Fotoprojekte, 10119 Berlin, Tor Straße 61, Telefon 030 - 44 04 12 50
www.fenster61.de * mail@fenster61.de

im Rahmen des Europäischen Monats der Fotographie 2008
www.mdf.de * Telefon 030 - 24 74 98 88

| Seite drucken