Sonntag, 31 August 2008 | 38.35.244

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Es gibt , an sich, jede Menge Glauben ...
u.a., zum Beispiel, den Kinderglauben

Kinderglaube ist, zum Beispiel, der Glaube
die Russen würden den jetzt gewonnenen Einfluß in Georgien wieder hergeben

genau das werden sie genau so wenig tun
wie China etwas von Tibet hergeben wird

im Gegenteil, das wird jetzt ebenso beharrlich wie kontinuierlich
massiv und nachhaltig ausgebaut

so daß irgend wann eine vergleichsweise kleine Drohung
ein kleines Hebelchen ... genügt, um das Ganze platzen zu lassen

das hätte sich der Westen also früher überlegen müssen
schließlich war fünzehn Jahre Zeit dazu

so ähnlich ist es auch mit Radovan Karadzic
im Grunde genommen geht es doch um die Frage

ob dem Herrn Karadzic irgend wie zum Bewußtsein zu bringen ist
was er für Greueltaten vollbracht hat

daß dieses so genannte Gerichtsverfahren ...
dafür das geeignete Mittel ist, darf bezweifelt werden

im übrigen gibt es
auf der Ebene des Bewußtseins

überhaupt keinen Unterschied
zu anderen sich für ehrenwert haltenden Damen und Herren

etwa Angela Merkel, oder Helmut Kohl ...
etwa amerikanische Präsidenten, oder römische Päpste ...

die begreifen genau so wenig
was für eine hirnverbrannte Politik sie machen

und damit immer wieder Ursachen setzen, Voraussetzungen schaffen
für Krieg und Terror in der Welt

und dann mit noch hirnverbrannteren Mitteln angeblich 'bekämpfen' (?)
im Grunde genommen aber absichtlich 'fortsetzen ... wollen' !!

| Seite drucken

Samstag, 30 August 2008 | 38.35.243

l'art pour l'art - politique pour politique

Théophile Gautier, geboren am 30. August 1811 in Tarbes in den Pyrenäen
schuf den Begriff des l'art pour l'art

Absage an ein Zweckdenken
Forderung nach einer rein ästhetischen Betrachtungsweise der Kunst

während man in der Kunst noch daran arbeitet
ist das in der Politik inzwischen voll umgesetzt worden

die Politische Führung betreibt Politik
um der Politik bzw. um des Politik-machens selbst und an sich willen

und versagt sich einer zweckgebundenen, also verfassungsmäßigen
bzw. an den Rechten der Menschen, der Bürger ...

des Volkes, der Völker, der Bevölkerungen ...
orientierten Betrachtungsweise

sie versagt sich einem verfassungsmäßigen politischen Zweckdenken
im Hinblick auf das Wohl des Volkes, Schaden wenden, Nutzen mehren ...

und fordert vom Volk, trotz aller Unbill
auch noch Beifall, Wiederwahl ...

erwartet vom Volk
eine rein ästhetische Betrachtungsweise der Politik

Angela Merkel
ist in diesem Sinne die Personifizierung dieser Betrachtungsweise

'guckt mal her, wie schön ich das mache ...
und wie die alle auf mich hören ...

und jetzt bin ich schon drei jahre lang die mächstigste Frau auf der Welt
und bin ich nicht überhaupt sooo süss ???'

- bloß : mit den Menschenrechten und/oder dem (Um)Weltschutz etc.
bzw. dem Schutz ... Erhalt, Erweiterung, Vertiefung ... der Qualitäten

und der Habe des Volkes und seines (!) Staates (!!)
mit halbwegs sinnvoller, professioneller, demokratischer ...

und auch sonst verfassungsgemäßer Politik, Politischem Handeln ...
geschweige denn Politischer Führung ... hat das alles nichts zu tun !!!

| Seite drucken

Freitag, 29 August 2008 | 38.35.242

Gewalt - Gewaltenteilung

Heute könnte man (sich) u.a. an John Locke erinnern,
1632 - 1704

jenen englischen Philosophen,
der als Vor-, Nach- und Weiterdenker mit seinen Erfahrungen und Erkenntnissen

insbesondere in Sachen Machtgebrauch bzw. Gewaltenteilung ...
Freiheit ... Gleichberechtigung ... Recht auf Eigentum ...

zur Entwicklung unseres modernen Verfassungsstaates
maßgeblich beigetragen hat;

mächtigste Frau ... der Welt bleibt jetzt zum dritten Mal
Angela Merkel

zumindest nach der Forbes Power Liste
Frauen in Politik und Medien (je rund 25%), Wirtschaft ...

gleichzeitig legt die WHO eine Studie vor
nach der die sogenannte Soziale Ungerechtigkeit

weltweit unzählige Menschen das Leben kostet
und noch weit mehr die Gesundheit

es gibt keine biologischen Erklärungen
für diese Entwicklung

Tatsache ist, daß etwa seit Anfang der 80er Jahre
die Schere zwischen arm und reich

sich immer weiter geöffnet hat
im Grund genommen hat sie sich in diesen ca 25 Jahren verdoppelt

die WHO sieht die entscheidende Ursache da für da rin
daß die Macht so verteilt ist

daß der insgesamt ständig wachsende Reichtum
immer weiter von unten nach oben verteilt und umverteilt wird

zugunsten derjenigen, die entweder die Macht haben
oder eh schon einen überproportionalen Anteil am Reichtum

die WHO regt an, die Macht entsprechend sinnvoller zu (ver)teilen
genauer gesagt, die Gewalt ...

und ganz genau gesagt, die Gewaltenteilung
es geht also gar nicht darum

den Reichtum anders, besser ... zu verteilen
sondern die Macht, die Gewalt

die Studie liest sich so
als hätte man dabei irgendwie an Angela Merkel gedacht

| Seite drucken

Donnerstag, 28 August 2008 | 38.35.241

Kommunisten setzen zum Überholen der Sozialdemokraten an
- und Russland zum Überholen des Westens

Was würde Johann Wolfgang von Goethe dazu sagen
an seinem 259. Geburtstag ??

er würde sagen
die Ursachen sind die gleichen !!

ene schier unbeschreibliche Ignoranz
ein nicht-sehen-wollen, ein nicht-wahrhaben-wollen bestimmter Realitäten

eine völlig hirnverbrannte Arroganz
der Westen ... habe die allein seligmachenden Konzepte und Rezepte

eine schier unbeschreibliche Dummheit
notwendige Aktionen und Reaktionen einfach zu unterlassen

ein völlig hirnverbrannter Dilettantismus
bei den Aktionen und Reaktionen, die unternommen werden

eine schier unbeschreibliche moralische Überheblicheit
ihr Handeln vor Gott und der Welt rechtfertigen zu können

ein völlig hirnverrbannter Schwachsinn
bzw., soweit vorhanden, Intelligenz und Energie in einer kriminellen Variante

| Seite drucken

Mittwoch, 27 August 2008 | 38.35.240

Kalter Krieg ? - oder Kalter Kaffee ??

Medwedjew heizt Konflikt ...
Merkel vereist Klima ...

wenn hier irgend etwas absolut nicht akzeptabel ist
dann ist es diese wie gesagt völlig inakzeptable

dilettantische und ignorante ...
diese völlig hirnverbrannte Art und Weise

mit der die Kanzlerin davon abzulenken versucht
daß die Würfel doch längst gefallen sind

erst keine sinnvolle Politik machen
- und dann die Fortsetzung von keine Politik machen mit anderen Mitteln ...

erst den Lieben Gott einen Guten Mann sein lassen
- und dann lautstarke Empörung ..., völlig unsinnige Ent-rüstung

immer und immer wieder ... tut man erst nichts
und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist

dann dieses Theater, diese Show
mit dem Völkerrecht, und so

Krieg ... ist die Fortsetzung von Politik mit anderen Mitteln
Empörung ... ist die Fortsetzung von Nicht-Politik mit anderen Mitteln

feststeht : Politik für Frieden findet nicht statt
statt dessen diese heuchlerischen Reaktionen, wenn's brennt

| Seite drucken

Dienstag, 26 August 2008 | 38.35.239

Provoziert Russland den Westen ??

Es ist wiedermal nicht zu glauben
mit welcher Mischung aus Naivität und Ignoranz

diese so genannten westlichen Politidiotiker
sich zunächst weigern

halbwegs sinnvoll und professionell
auf den Gang der Dinge zu reagieren und zu agieren

und mit welcher Mischung
aus intoleranter Borniertheit und kriminellem Schwachsinn

sie sich plötzlich 'provoziert ...(!?) fühlen
wenn jemand anderer (s)eine Chance sieht und sie wahrnimmt

rund 15 Jahre hat der so genannte Westen Zeit gehabt
seine Chance zu nutzen

und sein Verhältnis zum verbliebenen Kernland
der ehemaligen Sowjet Union zu klären

und zusammen mit den unabhängig gewordenen Republiken
in eine attraktive Völkerfamilie zu integrieren

- und nichts ist passiert
außer dummem, albernen Geschwätz

und jetzt
wo Heulen und Zähneklappern um sich greift

weiß natürlich erst recht wieder kein Mensch
wie man sich sinnvollerweise auf diese Situation einstellen könnte

mit den üblichen Pflästerchen, die die liebe Tante Angela
da bisher ebenso kommunikativ wie telegen immer verteilen konnte

ist es jetzt jedenfalls nicht mehr getan
- und mit dieser Kindergartentantenentrüstung schon gar nicht

| Seite drucken

Montag, 25 August 2008 | 38.35.238

Lustreisespaß - Sommerreiselust

Bis Mitte September macht der Bundestag noch Pause
dann geht's wieder los, das mediengerechte Gezause

genutzt wird die Zeit auf unterschiedliche Art und Weise
zum Beispiel mit 'ner Sommerreise

die Kanzlerin macht eine Bildungsreise
- und besucht Kindergärten, u.a. auch (in) Schweden, Estland und Litauen

der Außenminister beschränkt sich auf 'ne Inlandreise
die Bildungsministerin fliegt auch schon wieder, nach Israel

die Familienministerin bereist sämtliche Mehrgenerationenhäuser der Republik
der Staatsminister ist auf Kulturreise

der Haushaltsausschuß sucht Erkenntnisse auf Reisen nach Kenia und Ruanda
der Sportausschuß kommt gerade von seiner Reise ins exzeptionelle China

die CDU macht eine Dialogreise
der Vize-Admiral reist einfach ab, in den Ruhestand

Reisen bildet
zumindest gibt's was zu erzählen, wenn die Pause rum ist

| Seite drucken

Sonntag, 24 August 2008 | 38.34.237

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

In einem sind sich die Parteien immer wieder einig
selbst bei den unterschiedlichsten Ideologien und Glaubensrichtungen ...

sie glauben alle, wenn sie an die Macht kommen
dann würden sie

nach dem Prinzip, wem der Herr oder das Volk oder wer auch immer

- selbst für die schrecklichsten Dinge reicht es ja oft
daß einer über haupt irgend einen Vorgesetzten hat

und es gibt ja immer wieder auch Leute
die nehmen sich einfach eins ... -

also, wem der Herr ein Amt gibt
dem gibt Er auch Verstand, den Verstand oder so viel Verstand ...

um die politischen Geschicke auch tatsächlich lenken und leiten zu können
um die Aufgaben und Probleme auch tatsächlich lösen zu können

oder nehmen wir Franz Müntefering, der Dalai Lama der SPD ...
jetzt hatte der Mann doch so einen eleganten Abgang

und statt daß er froh ist, daß er da raus ist
und sich darauf freut

daß er jetzt mal in Ruhe nachdenken
und vielleicht doch noch etwas Vernünftiges aus seinem Leben machen könnte

geht er wieder, wie man so sagt, zurück in die Politik
- aus der er natürlich nie rausgewesen ist, wie er sagen würde -

keine vier Wochen nach dem Tod seiner Frau
und nicht achtend seiner angeschlagenen Gesundheit ...

und alle in der SPD, die auch nicht wissen
was sie Vernünftiges aus ihrem Leben machen könnten

freuen sich wie wild
daß der Franz nun wieder auf der politischen Bühne ist

obwohl das gar nichts bringt
und weder der SPD aus der Krise helfen

noch die Wahl in Bayern oder die Bundestagswahl
entscheidend beeinflussen wird, zumindest nicht positiv

| Seite drucken

Samstag, 23 August 2008 | 38.34.236

Regierungsbesuch

Die Regierung lädt das Volk zum Staatsbesuch
und meint mit 'Staat' natürlich sich selbst

ein Musterbeispiel für die Begriffsverwirrung
unter der die Politische Führung leidet

denn nach demokratischem Staatsverständnis
ist das Volk selbst der Staat

bzw. gehört dem Volk der Staat
weil es eben sein Staat ist, also seine Habe ...

das Volk würde also praktisch sich selbst besuchen
bzw., das ist so wie mit der Oma

die zur Bank geht, und das ganze Geld, das sie auf dem Konto hat
also 'ihr' Geld ...

vor sich hinblättern läßt
und auf die Frage, wollen Sie es denn nicht mitnehmen, sagt

nee nee, ich wollt nur mal gucken
ob Sie tatsächlich noch alles da haben

| Seite drucken

Auch eine Art von Privatisierung

Die IKB - für rund 10 Milliarden plus plus plus saniert
- und dann für 100 Millionen verkauft

an einen so genannten Investor
eine Heuschrecke

oh Schreck laß nach
bzw., das Schöne am Schmerz ist, wenn er nachläßt

das muß man erstmal nachvollziehen können
um darin einen Sinn zu sehen

im allgemeinen gilt :durch Schaden wird man klug
in der Politik gilt das umgekehrt reziprok proportional

wer ein politisches Amt übernimmt
verliert offensichtlich völlig den Verstand

und wer keinen Verstand hat,
macht sich auch um den Schaden keine Sorgen

- geschweige denn um den Spott
bewahre Gott

was kommt da mit der so genannten Privatisierung der Bahn
auf uns zu - rapid, interrapid, transrapid ... ???

| Seite drucken

Freitag, 22 August 2008 | 38.34.235

Respekt, Deutschland

Nach 'Nahe bei den Menschen', SPD
versucht's die CDU jetzt mit Respekt vor den Menschen ...

die Parteistrategen begreifen es einfach nicht
'Die Menschen ...'

wllen weder, daß die Regierung nahe bei ihnen ist
- und noch näher schon gar nicht ... -

noch wollen sie, daß ihnen ebenso scheinheilig wie durchsichtig
ein so genannter Respekt gezollt wird

sondern sie wollen ganz einfach verfassungsgemäß regiert werden
- im übrigen kann die Regierung dann doch machen, was sie will ... -

aber doch nicht umgekehrt !!! also : Regierung macht was sie will...
- und das Volk kann sehen, wo es bleibt

die CDU will mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen
auch das wollen die Bürgerinnen und Bürger aber doch gar nicht

sondern sie wollen nach Möglichkeit in Ruhe gelassen werden
denn was deren Wünsche und Interessen angeht

das steht doch jeden Tag in allen möglichen Zeitungen
und wird von Fernsehen und Radio ... wie ein Endlosband

ständig und kontinuierlich den ganzen Tag hin und her lamentiert
ständig, permanent ... aktualisiert nd auf Veränderungen reagiert

| Seite drucken

Donnerstag, 21 August 2008 | 38.34.234

Nur um's mal wieder so zu sagen
- damit das nicht aus den Augen verloren wird

Wirtschaft und Konjunktur ...
Finanzmärkte und Inflation ...

Arbeitslosigkeit und berufliche Bildung ...
allgemeine Bildung und (Volks)Gesundheit ...

Integration und demographischer Wandel ...
Energieversorgung und Klimawandel ...

etc und etc ...
das sind alles Aufgaben und Aufträge ...

die sich, selbst dann noch, wenn's schwierig wird ...
oder sie sich gar zum Problem ausgeweitet haben ...

durch sinnvolle und professionelle ...
demokratische und auch sonst verfassungsgemäße Politik

ohne weiteres lösen ließen
bzw. gar nicht erst entstehen würden

genau daran aber hat unsere Politische Führung
überhaupt kein Interesse !!!

daraus folgt : die entscheidende Ursache ...
für all die Probleme und Mißstände ...Defizite und Fehlentwicklungen ...

liegt ausschließlich darin
daß unsere Politische Führung nach wie vor

nichts weiter ist
als ein Haufen völlig hirnverbrannter, krimineller, faschistischer Idioten !!

die mit unserer Verfassung und Demokratie
mit einem demokratischen und sozialen Rechtsstaat

mit Frieden und Freiheit ...
nichts, aber auch gar nichts im Sinn haben

im Gegenteil
das Ziel ist, selbst mehr oder weniger gewalttätig zu herrschen

und das Volk nach allen regeln der kunst
auszunutzen und auszubeuten

| Seite drucken

Mittwoch, 20 August 2008 | 38.34.233

Schavan fliegt ... - und fliegt doch nicht ...

Jetzt findet wieder dieses unsägliche Hich-Hack
dieses kleinliche Gezerre statt

regelrecht aufgeilen tun sie sich wieder an der Frage
durfte sie, in diesem Einzelfall (!) nun fliegen, oder nicht (?)

bzw. wäre es anders genau so gut und genau so schnell
auch gegangen, Linienflug, Fahrplanbahn

eigener Wagen, Leihwagen, Mietwagen, Taxi
- sogar 'ne Chartermaschine wäre billiger gekommen

es geht doch aber letztlich gar nicht um diesen Einzelfall
selbst wenn es einer von vielen, permanenten Einzelfällen ist

sondern es geht ums Prinzip
das heißt es geht um die Frage

ist die Gesamtleistung dieser Ministerin so nennenswert
- von bedeutend also gar nicht zu reden

daß sie, im Einzelfall, solche Reisen überhaupt und allgemein
bzw. gegebenenfalls den Einsatz der Flugbereitschaft speziell rechtferigt

objektiv kann kein Zweifel daran bestehen
daß das Volk, genauer gesagt die unteren Schichten ...

geradezu ebenso zusehends wie hinhörend verblödet
und, als sollte es die Probe auf's Exempel sein

dann aber immer auch nochmal extra
für dumm verkauft wird

und daß diese so genannten Elite-Universitäten
bei weitem nicht dem Standard entsprechen

der unseren eigenen Ansprüchen, Möglichkeiten und Herausforderungen genügen
geschweige denn hinreichend Attraktivität für Studierende aus anderen Ländern bieten würde

warum, wenn sie also schon fliegen will
schießt man sie nicht gleich auf den Mond ???

| Seite drucken

Dienstag, 19 August 2008 | 38.34.232

Volks-Herrschaft ? - Völker-Recht ??

da wird jetzt dauernd eben so vehement wie wichtigtuerisch beklagt
die Russen hätten das Völkerrecht verletzt ...

und das müsse den Russen endlich mal richtig klargemacht werden ...
und lauter so'n Unsinn halt

es gibt bis jetzt keine Regierung ...
auch nicht im so genannten freien oder goldenen oder was weiß ich was für'n Westen ...

keine wie auch immer gewaltengeteilte politische Führung
die sich auch nur halbwegs an die Demokratie halten würde

also daran, daß doch an sich oder angeblich oder laut Verfassung oder wie auch immer ...
das Volk herrschen ... und eine Regierung eben regieren ... soll

um wieviel weniger wird sich also irgend eine Regierung
um das Völkerrecht scheren, um das Recht der Völker ...

also darum, daß die Völker als solche und an sich
glauben, sie hätten Recht darauf, von ihren Regierungen zu verlangen ...

daß sie an sich doch nichts weiter wollen ...
als die Herstellung einer halbwegs verfassungsmäßigen Ordnung

als die Sicherheit und Leichtigkeit der Verkehrs, des Umgangs miteinander ...
bzw. eines Lebens in Frieden und Freiheit

mit einer halbwegs sinnvollen, um nicht zu sagen nachhaltigen ...
zivilisatorischen und kulturellen Entwicklung

| Seite drucken

Montag, 18 August 2008 | 38.34.231

Es gibt de facto neue Fakten

Auf Gott-weiß-was Alles sollen wir uns einstellen
- weil man ja den Wandel immer als Chance begreifen müsse -

auf den demographischen Wandel
auf den Klima Wandel

etc., bloß darauf daß sich nach den USA und China
nun auch Russland wieder zu einer aggressiven Großmacht wandelt

darauf stellt sich anscheinend niemand ein
im Gegenteil

unsere völlig hirnverbrannte und kriminelle politische Führung
paßt sich wieder mal hervorragend an

tut weiter so
als gäbe es das Alles nicht

redet über 'die Grundlagen ihrer Politik ...'
- von vorgestern ...

macht 'ihre Positionen deutlich ...'
- obwohl die Fakten längst andere sind .,..

es ist wieder wie gehabt
irgend jemand, in diesem Fall Russland

schafft wahrscheinlich nicht mehr zu korrigierende Fakten
und unsere Politische Führung

redet dumm rum und naiv daher
und vor allem am Problem vorbei

und die Frau Kanzlerin verteilt
tröstende Worte und Trost Pflästerchen

als würde sie Kindergärten besuchen
so wie Ursula von der Leyen dauernd Mehrgenerationenhäuser besucht

sie 'verurteilt' (?) den russischen Militäreinsatz (??)
als 'unverhältnismäßig ...' (???)

wenn hier irgend etwas unverhältnismäßig (!) ist
dann ist es die ebenso unbekümmerte wie unverfrorene Dummheit

mit der die Kanzlerin im nachhinein bzw. zu spät ...
so genannte Diplomatie betreibt

- statt vorher bzw. rechtzeitig ...
halbwegs sinnvolle und professionelle Politik zu machen

| Seite drucken

Sonntag, 17 August 2008 | 38.33.230

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Die Frau Bundeskanzlerin zum Beispiel glaubt allen Ernstes
wenn sie da mal schnell nach Sotschi düst

und dem Medwedjew mal ordentlich auf den Bush klopft
dann ziehen sich die Russen unverzüglich aus Georgien zurück

- und alles ist wieder in bester Ordnung
die Häuser werden wieder aufgebaut

die Toten werden wieder auferstehen
und überhaupt ist hinterher immer alles viel schöner als vorher

irgendwie hatten wir das doch schon mal
1961, um diese Zeit, da wurde die Mauer gebaut

und dann hat auch (fast) die ganze Welt geschrien
die Mauer muß weg ... - und da stand sie dann bis 1989

demgegenüber steht jetzt zu befürchten
daß die Grenzen Georgiens

jetzt auf eine Art korrigiert werden
die endgültig ist

| Seite drucken

Samstag, 16 August 2008 | 38.33.229

Recht zum Krieg - Warten auf den Frieden

Ständig ist von Menschenrechten und Demokratie die Rede
- und dann sind es letztlich doch immer wieder

die War-Lords in allen Kontinenten
- Bush und Putin inclusive

die irgend ein Recht für sich in Anspruch nehmen
'den Menschen ...' ihre Rechte zu nehmen

ihr Hab und Gut, ihre Gesundheit, ihr Leben ...
ihre Heimat, ihr Zuhause, ihre Biographie ...

es ist eh schon dauernd alles mehr oder weniger auf der Flucht
jetzt sind es erneut Hunderttausende

durch den Krieg in Russland und Georgien
wo sind und bleiben die Menschenrechte

woher nehmen diejenigen, die die Pflicht haben
Land und Leute halbwegs sinnvoll zu verwalten

ein angebliches Recht zum Krieg
wo ist der Frieden - es ist wie Warten auf Godot ..

| Seite drucken

Freitag, 15 August 2008 | 38.33.228

Geklonte Politiker - irgend wie sind sie alle gleich

wie soll man das nur noch länger aushalten
daß unsere Politische Führung

solange es darauf ankommt und möglich wäre
sinnvoll und professionell zu handeln

nichts tut

und sobald das Kind in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen ist
völlig sinnlos dumm daherredet

völlig verblödeten faschistoiden Quatsch
praktisch unisono in USA, Europa, Deutschland ...

auf der einen Seite wird ohne lang zu fragen
machohaftes Handeln demonstriert

auf der anderen Seite ohne was zu tun
machohafte Sprüche

da wird im Westen beklagt :wir finden keine einheitliche Meinung ...
über den Umgang mit dem Konflikt

wie denn auch, wenn man nicht bereit ist
in konfliktfreien Zeiten und Gegenden

das professionelle Management friedlicher Entwicklungen zu lernen

durch Abwesenheit und Ignoranz, zur falschen zeit
kann man nichts bewegen

durch Anwesenheit und Aufdringlichkeit, zur falschen zeit
erst recht nicht

| Seite drucken

Der Unmut (?) über zivile Opfer (?) wächst

wieso nur über die zivilen Opfer ?
sind Soldaten keine Opfer ??

Zivile Opfer, das ist gewissermaßen fahrlässige Tötung
Soldaten Opfer, das ist gewissermaßen vorsätzlicher Mord

lebende Soldaten sind Mörder
- das ist wohl nach wie vor wahr ...

wahr ist aber auch
tote Soldaten sind ermordete Soldaten

- und zwar ermordet, geopfert ...
von der eigenen politischen wie militärischen Führung

| Seite drucken

Donnerstag, 14 August 2008 | 38.33.227

Absacker

die Wirtschaft schmiert ab
die Gewinne brechen ab
der ifo-Index sackt ab
usw.

aber das ist natürlich alles kein Grund zur Beuruhigung
- daß uns das irgend wie schaden könnte ...

geschweige denn für Angst
- daß sich das zu einer Rezession ausweiten könnte ...

Grund dafür sei der Pessimismus der Befragten
- das ist immer wieder wie

Grund für die Arbeitslosigkeit
sei der Mangel an Arbeitsplätzen ...

ungebrochen ist dagegen der Optimismus der Bundesregierung
weil die Inflation zwar bremst ...

aber die anderen bremsen noch stärker
- und dadurch sind wir relativ gesehen sogar schneller ...

| Seite drucken

Sommerloch

rastlos rast ...
- wer reitet so spät durch Nacht und Wind ... -

der Bundesumweltminister durch die Republik
- manchmal fährt er sogar gemütlich Rad ... -

so ähnlich wie die Frau Bundesministerin
für Frauen und Familie, Jugend und Senioren ...

die inzwischen sämtliche existierenden Mehrgenerationenhäuser
mit ihrem Besuch beglückt haben dürfte -

als wollte er alles, was liegen geblieben ist
seit den Tagen, als Angela Merkel Umweltministerin war

nun noch schnell aufarbeiten
vor der nächsten Bundestagswahl

- und kommt zurück mit Müh und Not
doch die Umwelt in seiner Verantwortung, die ist tot

| Seite drucken

Mittwoch, 13 August 2008 | 38.33.226

SPD - die Beraterpartei

Jeder Landesverband entscheidet selbst über seine Koalitionsfragen
bzw. sein Verhältnis zu den dafür infrage kommenden Parteien

- und die Bundes-SPD steht beratend zur Seite (???)
Leute, das geht eben so nicht !!!

das ist doch völlig hirnverbrannt
das ist doch richtig geisteskrank

wie soll denn Demokratie jemals funktionieren
wie soll es hier jemals eine verfassungsmäßige Ordnung geben

wenn letztlich doch jeder macht was er will
und das auch noch regelrecht institutionalisiert wird ???

wenn das mit dem Parteiensystem nach unserer Verfassung
irgend einen Sinn machen soll

dann muß der oder die Bundesvorsitzende
die Verantwortung da für tragen

daß die Partei bundesweit die Erwartungen erfüllt
die von welcher Seite auch immer in sie gesetzt werden

die einem politischen Willen der Partei entsprechen
die den wohlverstandenen Interessen der Partei entsprechen

und die, last but not least, im verfassungsmäßigen Gesamtgefüge
den Interessen von Volk und Staat entsprechen

mit seinem völlig hirnverbrannten Gerede
disqualifiziert sich nicht nur Kurt Beck

sondern auch die gesamte Partei, die gesamte SPD
in einer Art und Weise

daß sie sofort aus dem Verkehr gezogen werden müßte
weil fahruntüchtig ...

völlig besoffen ...
zurechnungsunfähig ...

| Seite drucken

Die Olympischen Spiele in Peking ...

haben sie ihren Preis
oder sind sie der Preis ??

jetzt schalten die Chinesen auf stur
- obwohl das jeder vorher wußte, von wegen naiv und so ...

und kein Mensch weiß
wie es weitergehen soll

die Opfer des Zweiten Weltkriegs
sind auch ein unverzeihlich hoher Preis

vor allem, wofür eigentlich
inzwischen ist wieder alles beim alten, soweit nicht noch schlechter !!!

aber man könnte auf die Idee kommen
daß es danach einen Neuanfang gegeben hat

der uns, also die Überlebenden ...
zumindest teilweise weitergebracht

als das ohne dieses tragische Ende
der Fall gewesen wäre

entsprechend müßte man jetzt
auch mit den Chinesen einen Neuanfang machen

die Uhren auf Null stellen und sagen
also gut, da habt Ihr uns ganz schön reingelegt,

aber, nach dem Wirtschaftswunder ...
arbeiten wir jetzt an einem politischen Wunder ...

| Seite drucken

Dienstag, 12 August 2008 | 38.33.225

Georgien ... - und George

wieder so eine Chance für halbwegs sinnvolle Politik
die von diesem völlig hirnverbrannten Georg W. Bush

verpaßt und versäumt ...
verspielt und verloren ... wurde

und von einer an Naivität kaum noch zu überbietenden Europäischen Union
egal ob in Gestalt von Angela Merkel, Nicolas Sarkozy oder X-Ypsilanti ...

ebenso unbekümmert wie leichtsinnig
verschlafen und verschlampt ... wurde

| Seite drucken

Andrea Ypsilanti auf dem Weg zur so genannten Macht

wann begreifen diese so genannten Sozial-Demokraten mal daß
so einfach um jeden Preis nach der Macht streben

weder was mit sozial
noch und schon gar nicht mit demokratisch zu tun hat

und wann begreifen die so genannten Christ Demokraten mal daß
dieses Zulassen ...

dieses regelrechte die Voraussetzungen dafür schaffen
dieses geradezu Hineindrängen in diese Position

daß also so was der Frau Ypsilanti oder gar dem Herrn Lafontaine
überhaupt möglichist ...

weder was mit christlicher
noch und schon gar nicht mit verfassungsmäßiger Verantwortung zu tun hat

| Seite drucken

Dritte Gewalt - oder doch eher ungeteilte Gewalt !?

Objektiv kann kein Zweifel daran bestehen
daß die Politische Führung im allgemeinen

und die Bundesregierung im besonderen
letztlich also die Frau Bundeskanzlerin persönlich

die ihr zugänglichen bzw. zur Verfügung stehenden Quellen
an Intelligenz und Energie

nicht in einem halbwegs sinnvollen professionellen
und verfassungsgemäßen Sinne ge-braucht

sondern in einem teils geistesabwesenden, wenn nicht geisteskranken Sinne
teils fahrlässigen, teils vorsätzlichen kriminellen Sinne miß-braucht

und insofern für all die Verletzungen, u.U. mit Todesfolge
sowie die Schäden, Opfer und Verluste direkt verantwortlich ist

die das Volk zunehmend ertragen muß
obwohl es dafür keinerlei Anlaß, geschweige denn Begründung gibt

nun sollte man annehmen
daß sowas in einem Rechtsstaat strafbar ist

auf eine entsprechende Anzeige hin
verbunden mit der Bitte um rechtliches Gehör

bzw. dem Angebot,
das im Einzelnen vortragen und belegen zu können

teilt die Staatsanwaltschaft jedoch lakonisch mit
aus ihrer Sicht bestünde keine Veranlassung

dieser Anzeige zu entsprechen
weil das Verhalten der Frau Kanzlerin ... strarechtlich nicht relevant sei

es ist davon auszugehen daß ...
wenn der Graf Stauffenberg damals

statt Attentatspläne zu schmieden
eine Strafanzeige gegen Adolf Hitler erstattet hätte

er, im besten Falle ...
auch so ein Schreiben bekommen hätte, Verfahren eingestellt ...

auf die volljuristische Dritte Gewalt war dasmals kein Verlaß
und das ist es auch heute nicht

| Seite drucken

Montag, 11 August 2008 | 38.33.224

Der Bundespräsident Horst Köhler ...

hat sich wieder mal schwer eingemischt
wie er das nennt

wenn er sich über die Arbeit der Bundesregierung
bzw. überhaupt der politischen Führung informiert

so hat er dieser Tage in München das ifo Institut
und in Hannover das Geo Zentrum besucht

und sich dort, Präsidenten ganz unter sich
aus den ihm zugänglichen Quellen ungehindert unterrichten lassen

wie diese Institute das mit der Beratung der Bundesregierung
in den von ihr vorgegebenen Fragestellungen machen

und wie sie dabei die Erwartungshaltung der Bundesregierung
an den eigentlichen Problemen vorbei am besten treffen

mit dem Einmischen ...
ist das wie mit der Macht ... bzw. mit dem Geld ...

es kommt nicht darauf an, wieviel man davon hat
sondern was man damit macht

bzw., es kommt auch für den Bundespräsidenten nicht darauf an
daß er sich halt irgend wo in irgend welchen Hinterzimmern einmischt

und vielleicht sogar ein bißchen mitmischt
und dabei alles schön durchmischt ...

sondern darauf, daß er eine konkrete Absicht und ein bestimmtes Ziel
anstrebt und zu erreichen versucht

im Rahmen dessen
wo für er Verantwortung tragen kann

insofern wäre es sinnvoller gewesen
bzw. hätte seinen verfassungsmäßigen Aufgaben eher entsprochen

wenn er statt dessen zunächst den Vorstand der Lufthansa besucht
und dort geguckt hätte, ob die noch alle Tassen in der Bordküche haben

bzw. sich mal dahingehend hätte unterrichten lassen
was die sich eigentlich dabei denken

einen Tarifstreit
bzw. diesen mehr oder weniger kontinuierlichen Gehaltsfindungsprozess ...

auf dem Rücken des Volkes und der Volkswirtschaft auszutragen
bzw. von Kundinnen und Kunden ..., privat und geschäftlich ...

und anschließend die Frau Bundeskanzlerin ...
was sie sich eigentlich dabei denkt

Politik nach der Art von Trostpflästerchen verteilen zu machen
und auf professionelle verfassunsgemäße Politik praktisch zu verzichten

| Seite drucken

Sonntag, 10 August 2008 | 38.32.223

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

wenn Jesus Christus ... heute leben ...
und vergleichbare Aktivitäten entwickeln würde ...

er würde wieder verfolgt und gefoltert ...
gekreuzigt und getötet ...

und dieser völlig hirnverbrannte
Ausforschungs- und Überwachungsstaatsterror von Wolfgang Schäuble

ist auch nichts anderes
als daß Herodes vorsorglich alle neugeborenen Knaben umbringern ließ

und Angela Merkel wäre wieder zutiefst überzeugt davon
daß das alles so richtig ist

und würde wieder ihre Hände in ihrer Unschuld
oder sonst irgend einer Jungfräulichkeit waschen

bzw.

dem Anschein nach kann man wohl davon ausgehen
daß Angela Merkel nicht auf die Idee kommt

zur besseren Nutzung der noch vorhandenen Möglichkeiten
wieder Juden nach Auschwitz zu transportieren

aber,

entsprechend abstrahiert
und einfach so auf Tote und Verletzte umgerechnet

auf Sachschäden und Vermögensschäden ...
auf Defizite und Verluste, Opfer und Verzichte ...

ist die Bilanz der Regierung Merkel, summa summarum ...
inzwischen, mindestens, genau so grotesk

wie all das, was sich doch angeblich
nie nie nie wieder ... wiederholen soll

und da rührt sich auch kein Widerstand
nicht mal verbaler, publizistischer, intellektueller Protest

weil die Dritte Gewalt sich genau so hörig und linientreu verhält
wie im Dritten Reich

und die so genannte Vierte Gewalt
noch schlimmer als gleichgeschaltet

| Seite drucken

Samstag, 09 August 2008 | 38.32.222

Streik im Cockpit der Lufthansa

so'ne Art Denkstreik
das heißt sie, also die Spitzenmanager ...

gehen zwar ins Büro, weigern sich aber zu denken
nach zu denken oder vielleicht sogar mal voraus zu denken

wie man die Sicherheit und Leichtigkeit des Flugverkehrs
der Flugverkehrsordnung entsprechend

halbwegs sinnvoll und professionell herstellen
und aufrechterhalten könnte

wie man im Gegensatz zum Bummelstreik
vielleicht mal einen Zahn zulegen könnte

zumindest im Interesse der Arbeitnehmer
nicht zuletzt aber auch

im Interesse der Kunden wie des Unternehmens
der Wirtschaft ..., Volk und Staat ...

wie man statt passiver Renitenz bzw. Resistenz
zur Abwechslung mal aktiv was tun könnte

guten Willen demonstrieren könnte
statt Demonstrationsstreik

Sympathie bekunden könnte
statt Sympathiestreik

das ist doch einfach grotesk
daß ausgerechnet beim Inbegriff der Mobilität

die Kunden regelrecht sitzengelassen werden
und das Personal ausgetrickst werden soll

| Seite drucken

Freitag, 08 August 2008 | 38.32.221

Andrea Ypsilanti von Hessen und Claus Schenk von Stauffenberg

Was haben sie gemeinsam ??
halbe Sachen machen, unausgereift, zu spät ...

wenn, zum Beispiel, Ypsilanti einfach so sagt
'der Koch muß weg, egal wie ...'

dann hat sie damit ja nicht so ganz unrecht
bzw., ungefähr, genau so recht

wie seinerzeit von Stauffenberg sagte
'der Hitler muß weg, egal wie ...'

das Problem dabei ist doch aber
wenn der Koch wirklich weg und Ypsilanti da ist, was dann ???

sie hat ja keine Ahnung
wie es dann weiter gehen geschweige denn besser werden könnte

und das wiederum
war bei von Stauffenberg auch genau so

man könnte jetzt sogar noch auf die Idee kommen
aha, dann ist Koch am Ende doch das so genannte 'Kleinere Übel ...'

- oder soll man das wirklich
noch 'ne Idee weiterdrehen ???

| Seite drucken

Donnerstag, 07 August 2008 | 38.32.220

Rauchverbot und Rausschmiß

was haben sie gemeinsam
beides ist völlig bekackt bzw. beknackt ...

weil so getan wird
als könne man da irgend etwas isoliert betrachten

was in Wirklichkeit
sich als sehr komplexer Vorgang und Zusammenhang darstellt

deren einzelne Teile sich gegenseitig bedingen
die ohne einander nicht wirksam

wahrscheinlich nicht mal denkbar wären ohne daß
diese gesamte göttliche Schöpfung seit dem Urknall zusammenbräche

ohne Zweifel ist Rauchen einerseits angenehm
um nicht zu sagen gesund ...

andererseits u.U. unangenehm
um nicht zu sagen ungesund ...

in beiden Fällen ist es wichtig
wegen der Wirtschaft bzw. der Arbeit ...

wegen der Wissenschaft bzw. der Forschung ...
wegen der Zivilisation bzw. der Kultur ...

es gibt praktisch nichts in dieser unserer Welt
was nicht geprägt ist von diesem Prinzip der zwei Seiten einer Medaille

konsequenterweise müßte man also alles verbieten
genau so wenig kann man alles einfach so gestatten

sondern es ist wie mit dem Geld und mit der Macht ...
es kommt nicht darauf an

was und wieviel man davon hat
sondern was und wie man's damit ... macht

ohne Zweifel ist Reden einerseits angenehm ...
weil man sich so viele nette Sachen sagen kann

ohne die ein sinnvolles Leben gar nicht denkbar wäre
selbst in der hohen Kunst des beredten Schweigens ...

andererseits u.U. unangenehm ...
weil entscheidend nicht ist was man sagt

sondern wie es bei anderen ankommt
- eben wie der Rauch ...

in beiden Fällen ist es wichtig
wegen der Kommunikation und so ...

und weil man sonst gar nicht wüßte
wovon eigentlich die Rede ist ...

es gibt sogar Leute die sagen
woher soll ich wissen was ich denke bevor ich geredet habe

de facto schüttet die SPD also nicht nur
das sprichtwörtliche Kind mit dem Bade aus

sondern sich selbst
spült sich hinaus aus dem Redefluß

löscht sich hinweg von der Bildfläche
statt Urknall haben die einfach einen Knall

Implosion
peng ... aus ...

| Seite drucken

Mittwoch, 06 August 2008 | 38.32.219

Das Olympische Feuer brennt ... - wie Brandrodung ...

Das IOC akzeptiert die chinesische Zensur
und eben nicht nur das IOC

sondern Alle, die dauernd angeblich so toll
für die Freiheit und die Rechte der Menschen kämpfen

praktisch Alle geben klein bei
und kuschen

damit hat sich China endgültig zum bestimmenden Faktor
in der Weltpolitik entwickelt

- ohne auch nur die geringste Verantwortung zu tragen
im Gegenteil

also genau so
wie das die so genannten westlichen Demokratien vormachen

die Chinesen haben sich das einfach abgeguckt
wie vieles andere auch

denn aus deren Sicht sieht das bei uns genau so aus
wie die Verhältnisse in China aus unserer Sicht

| Seite drucken

Dienstag, 05 August 2008 | 38.32.218

George W. Bush auf Wahlkampftour

Wahrscheinlich hält er auf dem Platz des Himmlischen Friedens
eine Rede an das amerikanische Volk

oder macht, als Journalist verkleidet
Interviews

was bilden sich diese ständig in Peking
angeblich offen

über die Menschenrechte, die Pressefreiheit und die Religionsfreiheit etc Redner
eigentlich ein ? - die Chinesen lachen sich doch halb tot

wenn ausgerechnet der Obermassenmörder, Totschläger
Guantanamo-Einsperrer und Erdezerstörer George W. Bush kommt

und ihnen was über die Menschenrechte etc erzählen will
die Mißachtung der Menschenrechte etc. bei uns bzw. seitens der USA

sieht von China aus genau so aus
wie umgekehrt die Situation in China ... bei uns

| Seite drucken

Bankenaufsicht

Die so genannte Finanzkrise
im speziellen Fall auch Subprimekrise etc genannt

stellt, angeblich, die Banken vor große Herausforderungen
- und prompt fragt man auch stereotyp immer wieder

muß die Aufsicht verstärkt werden
was ja im Grunde genommen das Eingeständnis ist

daß die Aufsicht versagt hat
oder schlicht und einfach gar nicht stattgefunden hat

das Problem ist aber eben nicht die Aufsicht !!!
also die kontinuierliche Beobachtung des aktuellen Geschehens

sondern daß vorher
nicht hinreichend vorbereitet bzw. begleitet wurde und wird

daß keine Politik gemacht wurde und wird
da für daß alles halbwegs intakt ist und funktioniert

und eigentlich nichts mehr schiefgehen kann
worauf man eben nicht schon vorbereitet ist

man kann etwas, was völlig falsch läuft
auch durch noch so viel Aufsicht nicht korrigieren

sondern nur durch entsprechende Konsequenzen
durch verantwortliches Handeln

m.a.W. die Herausforderungen liegen am Anfang !!!
und nicht erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist

in der Verfassung steht
der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik
und trägt da für die Verantwortung

und nicht
der Bundeskanzler bestimmt Art und Umfang der Aufsicht
und stelt sich, wenn was schiefgeht, den Herausforderungen

| Seite drucken

Montag, 04 August 2008 | 38.32.217

Politique Olympique

Politik wird ja gemeinhin (nur) als Spaß betrieben
nicht als Sport ...

deshalb gibt es Politik auch (noch) nicht
als olympische Disziplin

alles Mögliche haben Politiker schon zugegeben
im Zusammenhang mit den Unzulänglichkeiten ihres Jobs

zum Beispiel, sie hätten keine Ahnung
oder einfach keine Macht ...

jetzt gibt es immerhin mal eine neue Variante
- sie sind zu naiv

| Seite drucken

Verfassungszeitgeschichte

'Am 4. August 1914 hat die deutsche Sozialdemokratie
politisch abgedankt' (Rosa Luxemburg)

- und daran hat sich bis heute nichts geändert
sie hat bis heute eine sinnvolle Rolle nicht gefunden

bzw. sie weigert sich ebenso hartnäckig wie nachhaltig
sich zu ihrer natürlichen Rolle zu bekennen

und diese Rolle konsequent und professionell
im Hinblick auf die Vorgaben der Verfassung zu spielen

| Seite drucken

Sonntag, 03 August 2008 | 38.31.216

Fragen des Glaubens - Antworten der Zeit

Also die SPD zum Beispiel die glaubt sie sei
nur weil sie sich so nennt eine demokratische Partei

in der es so etwas gäbe wie Freiheit
Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Redefreiheit etc

und davon, daß sie sich natürlich auch für eine soziale Partei hält
und eine solidarische Partei etc etc also mal ganz abgesehen

und dann stilisiert sie plötzlich
oder sollte man sagen : konsequenterweise ...

den Wolfang Clement vom Super-Minister
zum Super-Märtyrer hoch

ja gibt's denn sowas, daß eine Partei
die eh schon bald keine Wähler mehr hat

der eh schon die Mitglieder in Scharen ..., zu Tausenden ...
fluchtartig ... davon laufen

auch noch von sich aus
Mitglieder gegen deren Willen aus der Partei ausschließt

das ist ja wie gutes Geld schlechtem hinterherwerfen
das ist ja wie kontrollierter, digitalisierter Selbstmord

und das, wo es doch, gerade nach dem Willen der SPD
die aktive Sterbehilfe gar nicht geben soll

und dann diese abstrusen Argumente
die an den Haaren herbeigezogenen Gründe

Clement habe der SPD 'geschadet'
wie kann man denn einer Partei wie der SPD noch 'schaden' ???

ein Auto, das eh schon ein Totalschaden ist
kann man nicht noch weiter beschädigen ...

er habe der SPD gar 'bewußt' geschadet
aber, wo es objektv bereits am Schaden fehlt

kann auch ein absichtliches, bewußtes Verhalten
nicht zu weiterem Schaden führen

er habe sich unsolidarisch verhalten
unsolidarisch im Verhältnis zu wem und/oder was

ausgerechnet diejenigen, die sich jetzt unsolidarisch verhalten
werfen ihm unsolidarisches Verhalten vor

statt über seine Kritik zu diskutieren
wird nur über seinen Rausschmiß wegen dieser kritik diskutiert

da müßte man konsequenterweise
Gesine Schwan auch gleich mit rausschmeißen

die wirbt auch indirekt dafür, nicht die SPD zu wählen
sondern die Linke ...

der Vorgang beweist also erneut, daß die SPD nach wie vor
nicht im Lande der Demokratie und der Freiheit angekommen ist

| Seite drucken

Samstag, 02 August 2008 | 38.31.215

Der König von Tonga dankt ab ...

das ist jetzt wieder so wie 1918 bei uns
als die Monarchie abdankte

- und kein Mensch weiß
wie es weitergehen soll

die Spirale des politischen Schwachsinns dreht sich immer weiter
aber sie stabilisert sich

- und das wird dann als Erfolg gefeiert
egal ob Aids oder Arbeitslosigkeit, Armut oder Atomwaffenkraft

| Seite drucken

Freitag, 01 August 2008 | 38.31.214

Es wird immer verrückter

Bei Siemens verklagt jetzt der Aufsichtsrat den Vorstand
weil der seine Aufsichtspflicht verletzt hätte

aller Voraussicht nach widerklagt der Vorstand dann den Aufsichtsrat
weil der seine Vorstandspflicht verletzt hat


das Tribunal verklagt den Herrn Karadzic
bzw. es will ihn bestrafen ...

als ob bei diesem Verfahren auch nur annähernd herauskäme
was dieser Herr Karadzic denn nun eigentlich gemacht hat

und mit welcher Strafe das auch nur annähernd
dann geahndet werden könnte

dauernd wird nach irgend einer so genannten gerechten Strafe ...
für irgend welche Täter gesucht

obwohl es doch darauf ankäme
den Opfern gerecht zu werden

ganz davon abgesehen, daß zur Lösung des politischen Problems an sich
für Gegenwart und Zukunft nicht das Geringste getan wird

| Seite drucken