Montag, 31 Dezember 2007 | 38.01.365

Sankt Angela Dorothea ... ist für Berlin

was der so genannte Heilige Vater ... in Rom

irgendwie hat das Neue Jahr schon angefangen
die Frau Kanzlerin hat ihre Neujahrsansprache schon gehalten

- und es hörte sich an wie
'seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen ...'

immerhin hat die Vorstandsvorsitzende
einige überraschende Zugeständnisse gemacht

um nicht zu sagen
einige Gottesgeschenke in Aussicht gestellt

so soll das Volk in Zukunft
besser vor Mißhandlungen durch die Politik geschützt werden

und Verwahrlosung soll es auch nicht mehr geben
weil sich das nicht mit unserer verfassungsmäßigen Ordnung verträgt

und die Regierung wird nicht mehr nur reden ...
vom Betrachten der Realität zum Beispiel

sondern tatsächlich auch mal hinschauen
und nicht mehr wegschauen

da werden regelrechte Kulturen angesetzt
so eine Art Wettbewerb der Kulturen o.ä.

und dann hat sie noch gesagt
da wo die Politik mit der Politik überfordert sei

da würde sich jemand einmischen
denn es gehe schließlich um das Wohl des Volkes

also genau so wie es in der Verfassung steht
in Zukunft wird das vorsorglich alles besser untersucht

und deshalb würden die jeweils zuständigen Gerichte
speziell also das Bundesverfassungsgericht

jetzt ganz neue und gestärkte Möglichkeiten erhalten
so ähnlich wie die Freiwilllige Feuerwehr

damit endlich Entscheidungen getroffen werden können
die erkennen lassen

daß wir hierzulande eine Dritte Gewalt haben
und Rechtsstaat und so

und auch das mit der Mitte hat sie jetzt ein bichen näher erläutert
also in der Mitte ist jetzt nicht mehr sie oder wir oder die CDU oder was

sondern in der Mitte ist jetzt die Familie
und wenn sie da nicht freiwillig hingeht, dann wird sie dahin gerückt

also, wie gesagt, bzw. angesagt ist jetzt hinsehen und hingehen ...
und nicht mehr wegsehen und weggehen, oder Flucht, oder gar Exil etc ...

und damit das auch wirklich klappt
übernehmen wir die sozialistische Planwirtschaft
- es war ja nicht alles schlecht in der DDR ... -

und dann wird das so richtig von unten her, von der Basis her aufgebaut
bzw. plangemäß werden dann erstmal die Unter-drei-Jährigen ausgebaut

und dann stärken wir unsere Stärken
und kräftigen unsere Kräfte

und besinnen uns auf alte Kräfte und Stärken
und entwickeln neue Kräfte und Stärken

also alles ganz toll
es geht dann auf einem guten Weg so richtig weiter aufwärts

bloß zum Schluß, da hat sie sich dann
wieder so'n bißchen verheddert, oder vermerkelt ...

so als wäre das vielleicht doch alles nur so'ne tolle Idee
weil wir doch das Land der Ideen sind

und weil das mit der Freiheit und der Gerechtigkeit etc
eben doch nicht so einfach sei

aber wenn dann also wirklich von alleine alles gut läuft
dann hätten wir eben doch die Chance

daß auch wirklich ein paar gute Taten dabei herausspringen
wir müßten diese Chance dann eben nur auch wahrnehmen

- und das mit der Verantwortung
die ja laut Verfassung nun irgend jemand tragen soll ...

das hat sie auch wieder nicht hingekriegt
- aber dafür hätten wir ja die Sternsinger

| Seite drucken

2007 - war's das ???

Ein phantastisches, um nicht zu sagen phantomares Jahr liegt hinter uns
was letztlich nichts an der traurigen Erkenntnis ändert

daß alles, was hierzulande ein bißchen Gewalt hat
und sie sich sogar offiziell teilt ...

daß Regierung, Parlament und Rechtspflege ...
daß politische Führung, politische Willensbildung und politische Justiz ...

nicht nur längst wieder 'lupenrein ...'
nach den Methoden des Dritten Reiches, der DDR und/oder sonstiger Diktaturen arbeiten

inclusive der Diktatur der so genannten Vierten Gewalt
- wer spricht denn da immer von Medien - 'Demokratie ...' ??? -

sondern auch gleich-artige Ziele haben !!!

'damals ...' ging es um die Beseitigung der Juden schlechthin
mindestens aber, wie wir heute wissen, rund sechs Millionen ...

heute geht es den de facto führenden politischen Figuren
in den großen Parteien darum

die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen
das heißt 'die Deutschen ...' schlechthin

etwas genauer gesagt etwa 20 bis 30 %
u.U. bis zu 40 % - Tendenz steigend ??? -

mindestens aber etwa 8 bis 10 %
das wären dann also auch rund sechs Millionen ... !!!

es ist erschreckend, wenn man das nachliest
oder sich in altem Filmmaterial ansieht

wie, unter anderem und nur mal so als Beispiel ...
damals anfangs noch teilweise geduldet,

wo nicht geradezu gefördert wurde
daß Juden noch auf mehr oder weniger abenteuerliche Weise fliehen konnten

bis es dann konsequent hieß, nein, wir wollen ja nicht
sie einfach außer Landes, sondern wir wollen sie alle um bringen

und wie es dann insbesondere eben die Justiz war
als Instrument, als Werkzeug ... sowohl beflissen und willfährig ...

als auch aus freiem Entschluß
'zutiefst überzeugt ...' und eigenständig

die mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten
und angeblichen Beweisen ...

Tatbestände konstruierten
und pro forma Urteile sprachen ...

mit denen man mißliebigen und/oder dann plötzlich in Ungnade gefallenen
Helfern, Bürgern, 'Unternehmern ...' den Garaus machen konnte

- und genau so weit sind wir eben heute auch wieder !!!

daß, unter anderem und auch wieder nur so als Beispiel ..., nach wie vor ...
nichts Adäquates gegen die Arbeitslosigkeit 'unternomen ...' wird

bzw. für die Herstellung einer halbwegs sinnvollen,
verfassungsmäßigen und sozialen

an den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen
elementaren und existenziellen

Notwendigkeiten und Erfordernissen
Interessen und Herausforderungen

von Deutschland als Republik
von Volk und Staat ...

dürfte sich, im Jahre 2008 nach Christus
endgültig zum Beginn eines neuen Holocaust entwickeln

na dann feiert (noch)mal schön

| Seite drucken

Sylvester

wieder ein ganzes Jahr geschafft !


Redaktion, Herausgeber und Verlag
von 'Die Politische Bühne'

wünschen allen Leserinnen und Lesern
einen Guten Rutsch

sowie ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2008 !


| Seite drucken

Sonntag, 30 Dezember 2007 | 38.52.364

Der Mord zum Sonntag

Benazir Bhutto
mit all den vielen anderen

- und als würde man auf einen Knopf drücken ...

ist die Welt entsetzt
- als gehöre das zum täglichen Ritual wie das Zähneputzen
wird in Pakistan die Demokratie untergraben
- obwohl es sowas dort doch gar nicht gibt
versinkt Pakistan im Chaos
- als würde bei Capri die rote Sonne im Meer versinken ...

und ist auch dieses Attentat ein feiger Akt
der natürlich auf's Schärfste verurteilt wird
und für den die Schuldigen zur Rechenschaft gezogen werden müssen

etc etc - man kann es schon fast nicht mehr hören
bzw., als würde man auf einen Knopf drücken ...
läuft sofort immer diese Platte

in Wirklichkeit ändert sich aber gar nichts
und denkt keiner auch nur daran

wirklich etwas zur Verhinderung des nächsten Attentats zu tun
- und die berufsmäßigen Sonntagsredner schon gar nicht

| Seite drucken

Samstag, 29 Dezember 2007 | 38.52.363

Schein-Geld - oder Bare Münze

Die Bundesregierung überdenkt die gesetzlichen Grundlagen
bezüglich der so genannten Scheinselbständigkeit

es ist nicht auszuschließen
daß das dann weitere Kreise zieht

und auch andere Bereiche in diese Überlegungen
mit einbezogen werden, z.B.

die Scheinunabhängigkeit von Abgeordneten
die Scheinunabhängigkeit der Justiz

bzw. eben überhaupt die ganze Scheinpolitik ...
bis hin zur Scheinheiligkeit

| Seite drucken

Freitag, 28 Dezember 2007 | 38.52.362

Drucktest mit dem Mindestlohn

Bekanntlich kann man Drucktests nicht mit einem Mindestdruck
sondern allenfalls mit einem Höchstdruck machen

physikalisch bzw. technisch gesehen stellt die SPD also die Welt auf den Kopf
wenn sie Mindestlöhne zu einem so genannten
arbeitsmarktpolitischen Ziel erklärt

abgesehen davon, daß das völliger Quatsch und Schwachsinn ist
ist das im Klartext die Beseitigung des Arbeitsmarktes

das ist immerhin insofern konsequent
als die SPD als generelles politisches Ziel

ebenso hartnäckig wie nachhaltig
die Beseitigung der verfassungsmäßigen Ordnung betreibt

| Seite drucken

Donnerstag, 27 Dezember 2007 | 38.52.361

Das Politische Ei
und die Kuckucks-Eier-legende Wollmilchsau Angela

Bekanntlich weiß man das nicht so genau
was war zuerst da ? die Henne ?? oder das Ei ???

so ähnlich, ungefähr, ist das auch mit der Politik :
man weiß nicht so genau

liegt das nun eigentlich an der Regierung
daß so eine hirnverbrannte Politik gemacht wird ... ?

oder liegt das an der Opposition ... ??

für die Demokratie zumindest
ist das vergleichsweise eindeutig zu beantworten :

natürlich liegt das an der Opposition !!

denn daß jemand, der etwas 'unternehmen ...' will
und die Macht dazu hat, das auch macht

- und sei es der Holocaust
oder sonst die Beseitigung der verfassungsmäßigen Ordnung -

das liegt irgend wie und gewissermaßen
in der Natur der Sache

aber daß jemand, der das verhindern könnte
und Widerstand leisten müßte

genau das eben nicht macht
ist einfach blöd

bzw., Angela Merkel betreibt eine lupenreine Diktatur

und das dann als Merkels Märchenstunde zu verniedlichen
wie es die Opposition zur Zeit tut
- und sonst nichts zu tun ...

das ist schon fast hoffnungslos hirnverbrannt
da hilft auch die Hoffnung stirbt zuletzt nichts mehr

| Seite drucken

Mittwoch, 26 Dezember 2007 | 38.52.360

urbi et orbi

der Papst spendet ... seinen Segen ... immer hin
- und was haben urbs und orbs davon ??

es ist wie immer an Weihnachten :
eine Tante die was mitbringt
ist angenehmer als ein Onkel, der nur Klavier spielt

der Papst beklagt ... wieder mal alles Mögliche
Mißbrauch und Ausbeutung
Gewalt und Leid
Konflikte und Krieg
Terror und Tod

auch das ist wie immer
diejenigen die klauen schreien dann haltet den Dieb

der Papst beklagt ...
die Sinnleere der heutigen Welt
den Mangel an Gerechtigkeit
die Abwesenheit von Frieden

und hätte doch jederzeit die Möglichkeit
das zu ändern bzw. zum Besseren zu wenden
- und tut das einfach nicht

wenn Gott die Liebe ist, und Hoffnung ...
dann ist der Papst die Anmaßung, und Heuchelei ...

denn daß Gott die Liebe ist
das kann man ja glauben

aber daß der Papst sein Stellvertreter ist
- wer glaubt denn das schon
wenn er nicht behämmert ist

| Seite drucken

Dienstag, 25 Dezember 2007 | 38.52.359

Weihnachtsbotschaften der Zuhälter aus dem BundesBordell

Jetzt toben sie sich wieder alle aus
mit ihren so genannten Weihnachtsbotschaften

vom Bundespräsidenten bis zum Papst
bzw. dessen Stellvertretern resp. Zuhältern

und selbst verständlich werden jetzt wieder
'die Deutschen ...' aufgerufen, aufgefordert ...

mehr zu tun ...

um das auszugleichen
was die politisch Verantwortlichen

immer weniger tun

| Seite drucken

Montag, 24 Dezember 2007 | 38.52.358

Heiliger Abend - oder eher Heiliger Strohsack ?

Bethlehem, heute hat nun also wieder mal unser Christkind Geburtstag
zum 2000 und siebten Male, anno Christum natum

wo ist Gott, fragt BILD gelegentlich

wo ist Christus, fragt anscheinend niemand

in Bethlehem zum Beispiel ist er mit Sicherheit nicht
und wahrscheinlich auch nicht etwa wegen der fehlenden Sicherheit

sondern, nach 'Mein Gott, warum hast Du mich verlassen ...'
weil die Christen ihn verlassen haben

denn so wie es aussieht
gibt es in spätestens zehn Jahren keine Christen mehr in Bethlehem

was mal 'Geburtsort ...' war von Freiheit, Liebe und Gerechtigkeit
mit prächtigen Gaben und Geschenken

ist heute eine trostlose und hoffnungslose Stätte ...
der materiellen und geistigen Armut

ein Gefängnis ...
in dem nicht mal vom Heiligen Geist was zu spüren ist

obwohl wir doch lauter so tolle christliche Parteien haben
von den christlichen Kirchen also ganz abgesehen

die für alles mögliche von morgens bis zum Abendstern
das so genannte Christentum so hoch halten

| Seite drucken

Sonntag, 23 Dezember 2007 | 38.51.357

Die Seelsorge im BundesBordell

Das ist natürlich eine wahnsinnig schwierige Sache

denn zumindest offiziell kann der Papst
- oder sonst so ein Würdenträger ...

ja nicht einfach ins Bordell gehen
zu denjenigen, deren Würde an sich unantastbar ist

und dann da irgend einen Segen oder gar Samen spenden

und der Bundespräsident tut's wahrscheinlich auch nicht

während, bei dem Herrn Sauer-Merkel
wäre ich mir da schon eher wieder nicht mehr so sicher

und alles andere
vom Bundestagspräsidenten angefangen

ist ja eh so gemütsarm
daß die alles mögliche im Kopf haben, bloß keine Seele ...

und nur an und für sich denken
geschweige denn an die Sorge für was auch immer bzw. andere

- denn dafür gibt's ja jede Menge Galas und Talkshows etc

wahrscheinlich werden die Kirchen nur deshalb immer leerer
weil immer mehr Männer sonntags morgens lieber ins Bordell gehen
als in die Kirche

nun muß man je deswegen nicht gleich das Kind mit dem Bade ausschütten
und Kirchen in Bordelle 'umbauen, um sie zu erhalten ...'
umwandeln, umwidmen ...

- also gewissermaßen
neben dem BundesBordell auch noch ein KirchenBordell anbieten
es wäre an sich ganz reizvoll, diesen Gedanken dann so weiter zu spinnen
das Bordell als Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ... -

aber etwas attraktivere Gottesdienste
könnte man sich auch so ohne weiteres vorstellen

| Seite drucken

Samstag, 22 Dezember 2007 | 38.51.356

Tony Blair konvertiert

das ist gewissermaßen der Dreiklang
zum korrumpiert und prostituiert ...

und erkärt wieder ein bißchen mehr
warum der Mann trotz seines Großmauls nicht in der Lage war

eine halbwegs demokratische Poltik zu machen
sich halbwegs an Menschenrechten und Menschenwürde zu orientieren

weder für Groß-Britannien und das Commonwealth
noch für die Europäische Union und den Europäischen Rat

und insbesondere bzw. nicht zuletzt ... im Irak ...
bzw. gegenüber George W. Bush ... eine sinnvollere Rolle zu spielen

| Seite drucken

Die Bundesprostitution

Wenn man das so vergleicht, das BundesBordell
also gewissermaßen das öffentlich-rechtlich-wirtschaftliche Bordell

mit dem privat-rechtlich-wirtschaftlichen Bordell

dann erscheint letzteres geradezu als Hort der Freiheit
und Selbstbestimmng

denn es geht, im Normalbetrieb, um nicht zu sagen
im eingerichteten und ausgeübten Ältesten-Gewerbe-der-Welt-Betrieb
immer (nur) um den Körper ...

im BundesBordell aber gibt's den so genannten Fraktionszwang
und obwohl in der Verfassung ausdrücklich drinsteht

daß Abgeordnete nicht gebunden
und nur ihrem Gewissen unterworfen sind

verkaufen sie dort hemmungslos ihre Seele
geben ihren Geist auf, und verraten sich selbst

| Seite drucken

Freitag, 21 Dezember 2007 | 38.51.355

Das Bundes-Spaß-Bordell

Bezeichnenderweise wird ein Bordell ja auch Freudenhaus genannt
und genau so ist das ja auch in der Politik

jedenfalls sagen, betonen diejenigen, die dort, also in der Politik
ständig ein und ausgehen, daß sie dort so viel Spaß haben

das heißt, es gibt neben den Sex- bzw. Sex-Appeal-habern
den Macht-habern und den Recht-habern ...

insbesondere auch noch die Spezies der Spaß-haber

so ein Bordell gilt ja allgemein
also, wie soll ich sagen, außer in den Fachkreisen ...
schon als was ganz Schlimmes

und die Prostitution als solche und im besonderen erst recht

aber allgemein scheint sich niemand Gedanken darüber zu machen
was für ein Scheißbordellbetrieb so ein BundesBordellbetrieb ist

so ein BundesBordelltag, als Legislativ- und Exekutivtag
so eine Art politischer Industrie- und Handelskammertag

| Seite drucken

Donnerstag, 20 Dezember 2007 | 38.51.354

Bordell-ver.di-enstleistung

Die Schlampe vom Dienst bleibt heiter irgendwie ...
und läßt sich die Weihnachtsstimmung wieder mal nicht verdrießen

weder durch Mindestlöhne
noch durch Höchstlöhne

weder durch Inflation
noch durch Streiks von wem auch immer

weder durch den Klimawandel
noch durch Konjunkturflauten

weder durch Kinder morden
noch durch Kinder verhindern

'ins Bordell kommen die Männer immer ...'
- das hat offensichtlich eine größere Nachhaltigkeit als
'Kinder kriegen die Leute immer ...'

| Seite drucken

Das gewaltengeteilte BundesBordell (3)

Die Türsteher, Ecken- und Schmieresteher
die Wach- und Schießhunde, Aufpasser und Abpetzer ...

die sind gewissermaßen die Dritte Gewalt
der Rechtsstaat, die Justiz, das Bundesverfassungsgericht ...

die Mittäter und Helfer, Hilfsdiensteleistende ...
Anlocker und Abzocker ...

man könnte also, ebenso kurz wie in entsprechend übertragenem Sinne sagen

Erste Gewalt, das sind, um im Bild zu bleiben, die Sex-Appeal-haber
- die wollen immer, daß was gemacht wird, wissen aber nicht wie

Zweite Gewalt, das sind, um in der Realität zu bleiben, die Macht-haber
- die machen eben immer einfach was sie grad wollen, und können

Dritte Gewalt. das sind, um in der Relativität zu bleiben, die Recht-haber
- die machen dann immer (nur) gute Miene zum bösen Spiel

man könnte auch sagen

das Parlament ist das was sich prostituiert
- und sei es noch so sehr gegen alle Ethik und Moral

die Regierung ist das was ausbeutet und vergewaltigt
- und sei es noch so sehr gegen alle Ordnung und Recht

die Justiz ist das was dem Ganzen seinen rechtsstaatlichen Segen gibt
- und sei es noch so sehr gegen alle Würde und Gerechtigkeit

das heißt, nach wie vor
befinden wir uns in der Zeit, wenn nicht vor der Zeit

als Richter dann immerhin bereit waren
wenigstens mal darüber nachzudenken

daß eine Vergewaltigung vielleich doch kein Kavaliersdelikt
geschweige denn ein Natrurrecht des Mannes

sondern eine richtig strafbare ...
und Schadenersatz / Schmerzensgeld-pflichtige ... Handlung sein könnte

alle Anfechtungen in dieser Hinsicht aber damit abgebügelt haben
daß sie sagten

naja, an sich sieht es aus wie eine Vergewaltigung
aber, zumindest von einem bestimmten Punkt an

'hat sie ja mitgemacht ...'
- und dann ist es eben doch keine Vergewaltigung

mit anderen Worten
wir sind nicht ein einziges kleines Stückchen weiter gekommen

gegenüber jener Zeit
in der die Gewalt (vor)herrschte

die heutige Art und Weise

den so genannten Wählerwillen zu interpretieren
und die Handlungsweise, das Verhalten der Exekutive zu legitimieren ...

ist nichts anderes als was früher immer hieß

sie ist ja selbst dran schuld, warum läuft sie so aufreizend rum
sie hat's ja so gewollt oder zumindest provoziert

es gibt praktisch zwischen der Art und Weise
wie bei uns Demokratie praktiziert bzw. legitimiert wird

und der Art und Weise
wie im Islam auch heute noch Frauen behandelt werden

keinen nennenswerten Unterschied !

| Seite drucken

Mittwoch, 19 Dezember 2007 | 38.51.353

Die Bundespuffmutter und der Kinderschutz

Tagesordnung statt verfassungsmäßiger Ordnung
Rechtsstaat statt Gerechtigkeit

... und wenn's was zu bereden gibt
dann macht man einen Gipfel

in diesem Falle also einen Kindergipfel
auf dem dann aber von den Kindern natürlich nichts zu sehen war

wieder nur reine Symbolpolitik
und Symptombekämpfung

man kann mit Kultur des Hinsehens
nicht aufhalten,

daß ständig die verfassungsmäßige Ordnung
und die Bevölkerung beseitigt wird

daß ständig die politische Kultur
ad absurdum geführt wird

wer schützt die Kinder vor den Kinderschützern ?
wer schützt das Volk vor so genannten Politikern ???

wir brauchen verbindliche Vorsorgeuntersuchungen
gegen verfassungswidrige Politische Führung

| Seite drucken

Das BundesKriminal(amts)Bordell

De facto haben wir eine Verfassung !

danach ist unter uns, um nicht zu sagen 'Pastorentöchtern ...'
- also im Volk ... bzw. durch das Volk ... vereinbart

diesen unseren Staat als Demokratie zu betreiben
genauer gesagt
als demokratischen und sozialen Bundesstaat und Rechtsstaat

- und das wird er eben nicht !!!

die Strukturen dieses (Staats)Betriebes ...
also die gesamte Anlage und Organisation ...

von Ordnung und Verwaltung ...
von unternehmerischer und politischer Führung ...

entsprechen eben nicht denen einer Demokratie
sondern denen eines Bordells

'eingebettet ...'
in die kriminalamtliche Szene

| Seite drucken

Das gewaltengeteilte BundesBordell (2)

Die Zuhälter und Abkassierer, die Preisbestimmer und Diätenerhöher
Preis- und Schwatzbuden(be)treiber ...

die sind dann gewissermaßen die Legislative
der Erste, die vornehmste, die eigentliche Gewalt

denn schlimmstenfalls, wenn die sich mal einig wären
könnten die natürlich auch die Chefin verhauen

und manchmal geht das sogar schneller als man denkt
aber in der Regel ist vornehme Zurückhaltung

halt doch eher rettungslos verloren
gegenüber rücksichtsloser brutaler Gewalt

| Seite drucken

Dienstag, 18 Dezember 2007 | 38.51.352

Richtig ist, daß der Beruf der Puffmutter ...

eine längere Tradition hat
als der Beruf der Bundeskanzlerin

richtig ist aber auch, daß das zwei völlig unterschiedliche Berufe sind
- unabhängig davon, was und wieviel sie eventuell miteinander zu tun haben

Puffmutter gehört, en detail ..., zum Bereich Unternehmenspolitik, Innenpolitik ...
Bundeskanzlerin gehört, en gros ..., zum Bereich Wirtschaftspolitik, Außenpolitik ...

mit jeweils völlig unterschiedlichen sowohl professionellen als auch verfassungsmäßigen
Voraussetzungen, Anforderungen, Herausforderungen ...
Aufgaben, Aufträgen, Pflichten, Verantwortungen ...
Mitteln, um nicht zu sagen auch Fortsetzungen ...

Angela Merkel mißbraucht (!!!) aus der Position der Bundeskanzlerin heraus
die Mittel der Puffmutter (!!!) für die Außenpolitik ...
- weshalb sie da so beliebt und vermeintlich sogar auch erfolgreich ist -

während sie sich um ihren eigenen 'Puff ...' nicht kümmert, weder s noch so
- und ihn völlig herunterkommen und verkommen läßt ...

theoretisch ist es so, daß sie auch innenpolitisch
Land und leute, Volk und Staat ... noch retten könnte

wenn ... sie 'Kolleginnen und Kollegen ...'
aus deren Position (...) einer Puffmutter heraus

- Zweite Ebene, Bundesminister, Ministerpräsidenten ...
die das Zeug haben, die für Bundeskanzler ... notwendigen ...
bzw. ja auch zur Verfügung stehenden Mittel zu gebrauchen ... -

entsprechend arbeiten lassen, fördern und fordern würde

es liegt in der Natur der Sache ...
- das ist ja gerade das, womit politisch umgegangen werden muß -

genauer gesagt, im Charakter, in der Person ...
solcher hemmungsloser und bedenkenloser ...
rücksichtsloser und unbekümmerter ...
Machtmenschen wie Angela Merkel

daß sie genau das neben sich natürlich nicht dulden und zulassen
geschweige denn anregen, fördern und fordern ...

und daß 'die anderen ...'
- und erst da rin liegt an sich die eigentliche Krux der Sache ... -

sich lieber in die Hose scheißen
als ebenso selbstbewußt wie kooperativ, positiv und konstruktiv ...

ihrerseits solche Mitwirkung und Mitbestimmung ...
verfassungsgemäß (!!!) einzufordern und zu vertreten ...

trotzdem : Ausnahmen bestätigen auch immer wieder die Regel
und Angela Merkel hätte, grundsätzlich und praktisch ...

das Zeug, um diese Ausnahme zu werden
sowohl von ihrer Intelligenz her als auch vom Alter her

sie wäre jetzt genau in dem Alter und an dem Punkt ...
an dem sie anfangen müßte, diese Kurve zu kriegen ...
- und das würde dann ja auch erstmal reichen ... !

die Hoffnung ...
- daß sie das vielleicht doch noch rechtzeitig (!) begreift - stirbt zuletzt


| Seite drucken

Das gewaltengeteilte BundesBordell (1)

Es gibt auch im Bundesbordell so was wie Gewaltenteilung
die Chefin kann schließlich nicht alles alleine machen

der Unterschied liegt darin

daß man im Bordell, wie in jeder halbwegs funktionierenden Diktatur
getrennt schläft, bzw. schlägt ... - aber vereint marschiert ...

oder umgekehrt ...
also jedenfalls so, daß es funktioniert ...

während man in der wie soll ich sagen (angeblich) 'richtigen Demokratie ...'

das so lange auseinander dividiert
bis nichts mehr funktioniert

und sich alle darin sogar einig sind
aber trotzdem nichts tun

jedenfalls entspricht das was die BundesBordellPuffmutti tut
so in etwa der Exekutive - sie schmeißt halt den Laden !

| Seite drucken

Montag, 17 Dezember 2007 | 38.51.351

Betrachtet man die Realität ...

dann ist es ein möglicherweise zur Zeit
allgemein noch nicht hoch genug geschätzter Umstand, Glücksfall ...

daß Angela Merkel Bundeskanzlerin ist
weil sie wahrscheinlich

unter dem aktuell zur Verfügung stehenden politischen Personal
tatsächlich das größte intellektuelle Potenzial besitzt

aber das nützt uns natürlich nur etwas
- dem Volk, dem Staat, Europa, der Welt ... -

wenn sie sich endlich von dieser ebenso selbstherrlichen
wie selbstverliebten Puffmutterattitude trennt

und sich sowohl zu ihren verfassungsmäßigen Aufgaben bekennnt
als auch bereit ist, die verfassungsmäßige Verantwortung zu tragen

| Seite drucken

Über das Leben / das ÜberLeben ... im BundesBordell

In der Regel mißhandelt Puffmutter Angela ihre 'Mädchen...' nicht selbst
dafür hat sie ihre 'Schlägertruppe ...'

so genannte Ministerpräsidenten
wie zum Beispiel diesen Roland Koch

der nicht nur brutal aussieht, sondern auch brutal ist
ungefähr so wie 'wo Brutella draufsteht, ist auch Brutella drin ...'

eben dieser Roland Koch ist ein ganz ganz Schwarzer
der hat's nicht nur mit dem Papst, sondern auch noch mit dem Dalai Lama

obwohl er manchmal auch rot anläuft
dann aber nur, weil er sich so aufregt

manchmal kommt ihm auch dermaßen die Galle hoch, daß er ganz gelb wird
aber auch das ging bisher immer wieder vorüber

nur mit schwarz allein
kommt er aber auch irgend wie nicht zurecht

als wäre ihm ganz schwarz vor Augen tappt er umher
und sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht

wie in tiefer Nacht im dunklen Wald
als könnte er die Hand nicht vor den Augen sehen

bzw. mit einer schwarzen Binde vor den Augen
wenn nicht überhaupt völlig blind und blöd

wenn man die neuesten Zahlen betrachtet
dann hat er theoretisch einen allgemein relativen Sympathiewert von rund 40 %

was, wenn man die Realität betrachtet, wie das seine Chefin
doch ebenso nachdrücklich wie nachhaltig fordert

bei einer Wahlbeteiligung von rund 50 %
praktisch einem speziell relativen Wählerwert von rund 20 % entspricht

das heißt, er will einfach vor lauten Leuten die Mehrheit nicht sehen
die gegen ihn ist

und er will nicht (ein)sehen, verstehen, begreifen ...
daß er rund 80 % der Wähler gegen sich hat

daß er zu rund 90 % deren Interessen gar nicht vertritt
bzw. Volk und Staat in Unglück und Verderben stürzt

denn letztlich sind es, wiederum nach den neuesten Zahlen
ja nur rund 10 %, denen mehr oder weniger praktisch alles gehört

- und trotzdem will er immer wieder 100 % der Macht ..., der Gewalt ...
zumindest in seinem eigenen Rotlichtbezirk

wahrschenlich weil er sich selbst immer noch für den größten Zuhälter aller Zeiten hält
bzw. weil er sich sagt, und das sagt er ja auch anderen ungefähr so

wenn hier schon zugehalten wird ...
und der Daumen drauf gehalten wird ...

- dann bin ICH derjenige welcher ... !

| Seite drucken

Sonntag, 16 Dezember 2007 | 38.50.350

Der Sonntag im Bundesbordell

Es gibt ja nichts, was es nicht gibt :

natürlich wird auch im Bundesbordell am Sonntag gearbeitet

- schon allein wegen potenziellen oder tatsächlichen
Terroristen, Staatsfeinde, Regimekritiker etc

oder weil der Herr Schäuble vielleicht Tontaubenschießen üben
oder gar ein richtiges Flugzeug richtig so abschließen will, oder so

und zumindest solange die Kirchen nicht beim Bundesverfassungsgericht
beantragen, das Sonntagsfahrverbot

also ich meine die Einschränkungen bei den Ladenöffnungszeiten
auch für Bordelle gelten zu lassen

so'n Bordell ist ja schließlich nicht einfach so'n Laden
und das Bundesbordell schon gar nicht -

und deshalb findet auch heute eine Konferenz statt
gar eine Internationale Konferenz

'gegen den Hunger auf Sex, für Energie und Sicherheit
diesbezüglicher Bio- (logisch) Nahrung ...'

etwas verschämt versteckt hinter dem Titel
'Politik gegen Hunger VI'

aber passend eingestimmt durch die Sendung des ZDF vom Samstag
'Ein Herz für Prostituierte ...'

| Seite drucken

Seine Heiligkeit, der Papst ...

Benedikt XVI ..., denkt ...
und wenn er denkt, denkt er natürlich voraus

und regt dann an, wenigstens darüber nachzudenken
was er so vorgedacht hat

obwohl es doch immer heißt
der Mensch denkt ... - und Gott lenkt ...

so daß man nicht so genau weiß
denkt der Papst, nur ..., oder überhaupt ...

oder lenkt er gar (nur)
weil er sich doch für den Stellvertreter hält ...

das würde immerhin erklären
warum sich der Papst immer wieder so verfährt

warum er keine Sackgasse ausläßt
so wie Politiker kein Fettnäpfchen auslassen

das ist dann so wie wenn Schumi mit dem Taxifahrer tauscht
dann kann er natürlich das Taxi fahren

- aber wenn der Taxifahrer dann in den Formel 1 Wagen steigt ...
da kann man dann wieder nur beten

was wiederum erklärt
warum der Papst noch mehr betet als er denkt

| Seite drucken

Samstag, 15 Dezember 2007 | 38.50.349

Der Tag im Bundesbordell

Heute kam schon mal so'n bißchen Weihnachtsstimmung auf

das ZDF hat nicht nur um-, sondern auch gleichgeschaltet
und die Sendung 'Alle jahre wieder - Weihnacht mit dem Bundespräsidenten'
einfach vorproduziert

damit eine solche Sendung die Stimmung am Heiligen Abend nicht stört

Puffmutter Angela hat sich derweil etwas ausgeruht
nach den Strapazen in den Dependancen Lissabon und Brüssel

| Seite drucken

BKA - das Bundeskriminalitätsamt

Man hat's ja nicht einfach in Deutschland
so als Topterrorist

weil, 'verteidigt ...'
wird man bekanntlich nur am Hindukusch

oder wenn man wenigstens
in einem palästinensischen Ausbildungslager war

so als freier und selbständiger Terrorist
autonom und emanzipiert ...

unabhängig und ungebunden ...
unbefangen und unkonventionell ...

hat man eigentlich keine Chance
zumindest solange einem das Leben lieb ist

wenn man zum Beispiel einfach so mal zum BKA geht
und sagt, da bin ich, 'ich glaub wir müssen mal reden ...'

- so wie gerade wieder die Frau Oettinger
mit ihrem Herrn Günther geredet hat -

dann sagen die doch glatt :

also bevor Sie hier nicht mal ein richtiges Ding drehen
brauchen Sie gar nicht zu kommen

und wenn Sie es drehen, brauchen Sie auch nicht zu kommen
denn dann holen wir Sie

| Seite drucken

Freitag, 14 Dezember 2007 | 38.50.348

Angela Merkel - Die Puffmutter Europas

'Warum ist die eigentlich so beliebt ?'
das gehört nach wie vor zu den in Politik und Medien
am häufigsten gestellten Fragen

angefangen bei George W. Bush, der sie riesig nett findet
aber immer noch nicht weiß, 'wie sie eigentlich tickt ...'

also : das kommt von daher
daß sie sich wie eine Puffmutter geriert, kokettiert, kapriziert ...

und umgeben ist von lauter Zuhältern und Ausbeutern
Türstehern und Aufpassern, Bodyguards und BKAs

und dann sind da natürlich die Freier
die drin sind, oder rein wollen

aber teils nicht dürfen
teils nicht können

und wenn einer ihrer 'Freunde ...' was will
dann besorgt Angela das, koste es was es wolle

auf Kosten anderer natürlich
zum Beispiel auf Kosten und zu Lasten des Volkes

sogar eine so genannte Große Koaltition
kriegt sie auf diese Weise hin

- und deshalb ist sie eben so beliebt !

nun ist ja Puffmutter ein durchaus wichtiger
und auch aller Ehren werter Beruf

etwa genau so wie, zum Beispiel ..., an sich ...
Bundeskanzlerin ...

aber es kommt natürlich auch immer darauf an
wie ernst man seine beruflichen Aufgaben dann nimmt

und als Bundeskanzlerin tut sie sich da nicht besonders hervor
zumindest gemessen an professionellen Maßstäben
- geschweige denn an der Verfassung ...

aber als Puffmutter ist sie eigentlich gar nicht so schlecht
zumindest in ihrem Politbordell
- und auch davon ist sie bestimmt zutiefst überzeugt ...

| Seite drucken

Die Vertrags-Fratzen-Farce von Lissabon

Dieser so genannte Vertrag soll also die Europa
transparenter, demokratischer und effizienter machen,

das heißt so, daß sie reibungsloser funktioniert ...
sich leichter und leichtgängiger mißbrauchen läßt ...

de facto ist dieser so genannte Vertrag also nichts anderes
als wenn Männer sich darin absprechen

wie sie eine Frau ... - bzw. das Volk ...
im Einzelfall jeder 'seine' Frau ... - bzw. 'sein' Volk ...

ebenso ungeniert wie ungehemmt
festhalten und festbinden ..., fesseln und knebeln ... können

um sie nach Belieben und so pervers wie es nur geht
vergewaltigen und mißbrauchen zu können

und wieviel Gleitcreme sie wo reingespritzt kriegen muß
damit das dann auch möglichst 'reibungslos funktioniert ...'

und daß unser Angela da an vorderster Front mitmacht
wie eine um ihre 'Gäste ...' besorgte Puffmutter

beweist auch wieder nur

einerseits wie brutal und rücksichtlos nach allen Seiten
diese Amazone ist

andererseits wie dankbar die anderen dafür sind
daß sie sich an so jemandem

zu ihrem eigenen Vorteil und Nutzen
orientieren und anregen um nicht zu sagen aufgeilen lassen

bzw. gegenseitig ent-lasten und ent-schuldigen können

| Seite drucken

Donnerstag, 13 Dezember 2007 | 38.50.347

Günther H. Oettinger

... gilt als so eine Art Musterschüler
bzw. Musterministerpräsident
im Musterländle

aber auch er mußte jetzt die Erfahrung machen
daß seine Frau zu ihm sagt

isch weisch dasch Du der beschte Mann im Ländle bischt
aber isch möcht esch jetsch doch mal
mit einem andere versuche

P.S.: es kann durchaus sein
daß ich alles kann - außer schwäbisch ...

| Seite drucken

Mittwoch, 12 Dezember 2007 | 38.50.346

Angela Merkel

... die zunehmend in die Denkweise und den Jargon
ihres großen Vorbildes Adolf Hitler verfällt

meint, ohne jeden Skrupel
'Europa wird demokratischer ...'

was beweist
Europa ist nicht demokratisch ...
- obwohl es praktisch in allen Verfassungen steht
- obwohl sich alle christ-, frei-, grün-, links- etc-
Verfassungsfeinde hartnäckig Demokraten nennen -

und wird es wohl mit Angela Merkel auch nie werden

| Seite drucken

Dienstag, 11 Dezember 2007 | 38.50.345

Roland Koch

... brüstet sich damit
daß er 95 % von Wahlversprechen gehalten hat
mit denen er zur Zeit rund 40 % von Wählern
für sich interessieren kann

das Problem ist nur, daß seine so genannten Wahlversprechen
also mehr als 60 % der Wahlberechtigten gar nicht interessieren

und zu 100 %
den Interessen des Volkes
gar nicht dienen

| Seite drucken

Montag, 10 Dezember 2007 | 38.50.344

Merkel geht auf Manager-Gehälter los

Das ist so'n ähnliches Ablenkungsmanöver
wie der Empfasng des Dalai Lama
| Seite drucken

Baby-Morde erschüttern die Republik

- und die Politik sieht sich, natürlich, machtlos ...
geschweige denn verantwortlich

'Wir brauchen eine Kultur des Hinsehens ...'
ist das Einzige, was der obersten Bundesfrau dazu einfällt

immer wieder die anderen ...

wir brauchen keine Kultur des Hinsehens
sondern eine politische Kultur

eine Kultur des Verhaltens, des Handelns, des Machens ...
- nämlich halbwegs sinnvoller und vernünftiger
professioneller und verfassungsgemäßer
Politik und Politischer Führung ... !!!

| Seite drucken

Sonntag, 09 Dezember 2007 | 38.49.343

Was würde Jesus zur Forschungs-Politik sagen ... ?

Er würde wahrscheinlich sagen

Leute, warum soll ich denn dauernd was sagen ?
- es steht doch alles geschrieben !!

zum Beispiel :
'Wo immer Ihr etwas Interessantes entdeckt :
denkt darüber nach !'

man könnte sich das ganz gut als Spruch ...
in der Eingangshalle des ebenso (lamm)frommen
wie (schaf)dummen Forschungsministeriums vorstellen

- die Lämmer und Schafe mögen es mir verzeihen -

aber wenn jemand schon dauernd so christlich tut
dann könnte man ja darin ...
die Wurzel des christlichen Forschungsauftrags sehen

mit anderen Worten

Leute lest die Bibel
das wird Euch helfen
Gott und die Welt zu verstehen

wahrscheinlich würde er heutzutage aber auch sagen

Leute lest Eure Verfassung
das wird Euch helfen
Humanität und Demokratie zu verstehen

Humanität - die Freiheit eines Christen Menschen
und Demokratie - die Freiheit des Christlichens Volkes

| Seite drucken

Samstag, 08 Dezember 2007 | 38.49.342

Theodor Heuss : Briefe zur Demokratie

So geht das : da wurde vor rund 60 Jahren
Einiges, um nicht zu sagen Bedeutendes niedergeschrieben
- im Sinne der 'Erziehung zur Demokratie ...'

und jetzt wird das als Buch herausgegeben
und der Bundespräsident gibt einen Empfang
- und hält eine seiner üblichen schlauen Reden ...

bloß lesen tut die Briefe niemand
geschweige denn daß sich jemand in seinem persönlichen
Handeln und verhalten danach richten ...

- oder gar andere in diese Sinne 'erziehen' würde

| Seite drucken

Freitag, 07 Dezember 2007 | 38.49.341

Russlands Energie-Politik

geistert zur Zeit durch die deutschen
Tagungs- und Konferenz-Zentren

gemeint ist damit die ungehemmte, gedankenlose Verschwendung im Inland
sowie der massive aufdringliche Export ins Ausland

technisch gesehen ist das aber gar nicht Energie-Politik
sondern reine, autoritäre, totalitäre ... Macht-Politik ...

für die das Handeln und Verhalten
in Bezug auf die verfügbaren Energievorräte

bzw. deren Verbrauch und Nutzung ... Vertrieb und Export ...
instrumentalisiert werden
als Instrument eingesetzt werden

nicht auf Russlands Energie-Politik müssen wir uns also einstellen
sondern auf Russlands Macht-Politik

und entsprechend unser eigenes Handeln und Verhalten
im Bezug auf die bei uns verfügbaren Energievorräte
bzw. deren Verbrauch und Nutzung überprüfen

unanhängig davon was wir selbst
an Energie eventuell produzieren, vertreiben, exportieren ... können
um im (Energie)Markt mitspielen zu können

| Seite drucken

Donnerstag, 06 Dezember 2007 | 38.49.340

... und ewig rauschen die Manager-Gehälter

Die Frage ist eben nicht
warum jemand mit Geld überschüttet wird
der auf ganzer Linie versagt hat

sondern warum jemand dauernd Bundeskanzler bzw. Bundeskanzlerin
werden, sein und bleiben will
trotz Versagen auf der ganzen Linie

warum jemand
der für (fast) nichts als Unfrieden sorgt
den Friedensnobelpreis bekommen soll

warum Scientology verboten werden soll
- angeblich weil sich die Organisation gegen die verfassungsmäßige Ordnung stellt ... -
obwohl es doch gerade die organisierte Kriminalität
der gewaltengeteilten politischen Führung selbst ist
die sich nicht nur gegen die verfassungsmäßige Ordnung stellt
sondern es ständig unternimmt, sie nach allen Regeln der Kunst zu beseitigen

| Seite drucken

Mittwoch, 05 Dezember 2007 | 38.49.339

Die Mitte Punkt

Im Mittelpunkt von Die Mitte Punkt steht Angela Merkel Punkt

'ich glaub, mich tritt ein Pferd'
kann man da wieder nur sagen

gibt es etwas Hirnverbrannteres als diesen CDU-Parteitag ???

man stelle sich das mal illustriert vor
ein Kaufhaus in der Innenstadt

würde nicht werben mit Sprüchen wie
wir sind das schönste und beste ...
das leistungsfähigste und preiswerteste Kaufhaus ...
weit und breit ...

sondern
kommt alle her ...
denn wir sind die Mitte

oder ein Autohersteller oder halt sonst irgend jemand der es unternimmt
irgend etwas halbwegs Sinnvolles und Vernünftiges herzustellen

würde nicht werben mit Sprüchen wie
wir bauen das schönste und beste ...
das leistungsfähigste und preiswerteste Auto ...
des Landes, des Kontinents, der Welt ...

sondern
kauft alle unser Auto ...
denn wir sind die Mitte

das Schlimmste was uns jetzt passieren könnte wäre
daß die Chinesen kommen

die ja von uns Rechtsstaat gelernt haben ...

und sagen wieso ...
die Mitte ..., das Land der Mitte ... sind doch WIR
basta, also ich meine Punkt

und der CDU das nicht nur namensrechtspolitisch streitig machen
sondern gleich auch noch machtpolitisch

| Seite drucken

Von ABC-Waffen und H-Bomben

Wir wußten schon
im Irak gab es gar keine biologischen und/oder chemischen Waffen

und wir wissen jetzt
im Iran gibt es auch keine atomaren Waffen

darüber könnte man ja fast schon beruhigt sein

beunruhigend ist und bleibt
- die Bombe ist jedenfalls geplatzt -

daß es in der politischen Führung des so genannten freien Westens
kein Hirn gibt

| Seite drucken

Dienstag, 04 Dezember 2007 | 38.49.338

Die Parteitage der Geisterbeschwörung

wie war das noch ?

der Psychopath baut sich Luftschlösser ...
der Psychiater und speziell der Psychoanalytiker wohnen darin ...
und der Psychotherapeut kassiert die Miete ...

so ungefähr nur etwas umgekehrt ist das mit den Parteien !

die SPD ..., völlig unfähig und zu nichts imstande ...
schlicht und einfach gestört, fehlgeleitet, krank ...
baut sich Luftschlösser ...

die CDU ..., die eigentlich die Verantwortung tragen soll ...
sollte ..., und auch könnte ..., wenn sie denn nur wollte ...
betrachtet diese angebliche vermeintliche Realität ...
und nutzt sie ebenso hirnlos wie rücksichtslos aus ...
ebenso für sich wie auch gegen sich ...
selbst gegen ihre eigenen wohlverstandenen Interessen ...

- und das Volk ...
von dem angeblich und eigentlich alle Gewalt ausgeht
wird ver-ge-wal-tigt ... und soll dann Schaden tragen

es geht den Parteien also de facto nie darum
wer, laut Verfassung, trägt die Verantwortung ?

sondern, ebenso verfassungs- wie verantwortungslos ...
wer, bei all dem Mist den wir machen ..., trägt den Schaden ?

| Seite drucken

Montag, 03 Dezember 2007 | 38.49.337

IKB, KfW - und doch kein Ende

da kommt eine Bank ein bißchen in Schwierigkeiten
und prompt wird in der Politik wieder eine (Banken-)Krise herbeigeredet

daß da mit sträflichem Leichtsinn gehandelt wurde
und selbstverständlich die Staatsanwaltschaft ermitteln müßte

- nur daß die für diesen Staatsbetrieb verantwortlichen Politiker
sich mal an die eigene Nase fassen müßten
davon ist natürlich nicht die Rede

erst bei 'die Märkte brauchen mehr Kontrolle ...'
da setzt das Politiker-Hirn wieder ein

| Seite drucken

Sonntag, 02 Dezember 2007 | 38.48.336

Religion und Politik - Spe salvi ???

es fragt sich
was eigentlich schlimmer ist :

was der Papst ...
aus dem Gottesstaat macht

oder was der Bundesverfassungsgerichtspräsident ...
aus dem Rechtsstaat macht

oder was der Bundesparlamentspräsident
aus dem sozialen Staat macht

oder was gar die Frau Bundesregierungspräsidentin
aus dem demokratischen Staat macht

oder was der Bundesoberüberhauptpräsident
aus dem republikanischen Staat macht

oder was der Bundesratspräsident
aus dem Bundesstaat macht

oder was, last but not least, zum Beispiel,
der Bundesjournalistenpräsident aus der Pressefreiheit macht

et cetera und so
das läßt sich weiter fortsetzen ...

von jedem etwas wenn nicht alles oder nichts
ist jedenfalls grauenhaft

******

den Gegensatz, das Pendant ...
Kirche und Staat gibt es im Grunde genommen gar nicht

das ist bereits so ein künstliches Konstrukt
eine Zusammenstellung, eine Kombination
eine Koalition ? - von Kirchenfürsten und Stammesfürsten ...

ein Instrument
etwas was instrumentalisiert wird

mit dem das Volk systematisch verdummt und versklavt
in die Zange genommen
in die Falle gelockt
umgebracht
beseitigt
wird

| Seite drucken

Samstag, 01 Dezember 2007 | 38.48.335

Der soziale Friede ist allemal

Jetzt hat anscheinend auch der Bundespräsident
sein Thema gefunden

mit dem man wunderbar davon ablenken kann
daß es nicht die Führungspersönlichkeiten der Politik sind

die hier endlich mal was begreifen müßten
sondern, natürlich, der Wirtschaft

nicht die Politik habe die Pflicht
sondern, natürlich, die Wirtschaft

nicht die Politik müsse mehr Verantwortung tragen
sondern, natürlich, die Wirtschaft ...
müsse mehr Verantwortungsbewußtsein zeigen

etc etc

so lange die Politische Führung derart naiv
und teilweise völlig hirnverbrannt

immer wieder die Begriffe durcheinander würfelt
frei schwebend ohne jede Bodenhaftung ...

so lange kann sich hierzulande auch nichts
positiv verändern geschweige denn verbessern

wahrscheinlich kommt es so
daß wir irgend wann vor der Alternative stehen :

werden wir jetzt von den Chinesen übernommen
oder von den Russen

und wahrscheinlich ist zu diesem Zeitpunkt
der Anteil der islamischen Bevölkerung bei uns schon so hoch

daß uns die Islamisten davor bewahren
'Bewahre Gott ...!'
| Seite drucken