Mittwoch, 31 Oktober 2007 | 38.44.304

Verkehrs-Beschränkung ist geistige Beschränkung

Mit dem Tempo-Limit ...
ist das wie mit der Beschränkung der Manager-Gehälter ... :

der Grenzwert - die Einschränkung - das Limit ...
ist der falsche Ansatz - die falsche Strategie - das falsche Konzept ... !

dauernd heißt es, wir hätten Freiheit
wir seien ein freies Land mit freien Bürgern

wir hätten so viel Freiheit
daß wir sie bereits am Hindukusch verteidigen müßten

wieso dann nicht auch in unserem eigenen Land, auf unseren Straßen ...
in 'Our Home, our Castle ...' bzw. 'entre nous ...' ???

wen einer nicht kochen kann
aber unbedingt kochen will

muß er es lernen ...
und wird er sich auch nichts dabei denken, es zu lernen

wir wollen frei sein
und wenn das eben nicht so einfach geht,
schwierig ist oder gar Probleme schafft ...

dann müssen wir es eben lernen ...
dann müssen wir lernen, mit der freiheit umzugehen

und nicht umgekehrt
die Freiheit einschränken
immer mehr einzuschrumpfen
und tendenziell gar zu beseitigen

| Seite drucken

Dienstag, 30 Oktober 2007 | 38.44.303

Die Bahnprivatisierungsbörsengangsreform

Paradox ist wenn ...
in einer Demokratie
stimmrechts-lose Aktien
als Volks-Aktien
ausgegeben werden sollen

Demokratie heißt
Herrschaft des Volkes
und das wiederum heißt
Mitsprache
Mitwirkung
Mitbestimmung

| Seite drucken

Montag, 29 Oktober 2007 | 38.44.302

So genannte Sozialpolitik

... das ist das
was die Politische Führung in der Demokratie dem Volk ... verspricht
um an die Macht zu kommen

und immer mehr bzw. so lange so viel verspricht
bis sie an der Macht ist

bzw. was sie dem Volk ... bezahlt
wenn sie an der Macht ist

und dann immer weniger bzw. so lange so wenig bezahlt
wie sie glaubt sich trotzdem an der Macht halten zu können

| Seite drucken

Sonntag, 28 Oktober 2007 | 38.43.301

SPD : Grundsätze ... - aber kein Programm ...

da toben sich die Geisteskranken
und/oder auch sonst nicht ganz Zurechnungsfähigen
mal wieder so richtig aus

eine der entscheidenden Fragen ist doch nicht

ob oder gar wie lange ...
Deutschland Schwule oder Haubentaucher etc
als Kanzler akzeptieren kann

sondern warum diejenigen, die in der Position sind
das zu ändern

praktisch nichts anderes tun
als dauernd derart alberne Fragen zu stellen

- auf die es naturgemäß unmöglich sinnvolle Antworten gibt -

statt adäquat zu handeln !

wenn man in einem Auto sitzt
dessen Fahrer als einziger grundsätzlich fahren kann
und der auch den Führerschein hat (Legitimation ...)
der aber völlig besoffen ist

dann nützt es doch nichts

wenn diejenigen die nicht fahren können und keinen Führerschein haben
die aber am nächsten am Fahrer dran sind ...

dauernd rumzetern und sagen
ich bin mal gespannt, wie lange das noch gut geht ...

sondern dann muß man adäquat handeln ...
anhalten, sichern und Fahrer ausnüchtern lassen ...
und sich entsprechend um die übrigen Insassen kümmern ...

dann nützt es schon gar nicht
wenn jemand sich ans Steuer setzt
der gar nicht fahren kann

und sich durch Abtauchen oder gar hintenrum
nur so den Führerschein zu besorgen
ist ein Verrat an der Demokratie

| Seite drucken

Christliche Herausforderung

Unsere Verfassung geht davon aus, daß diejenigen
die irgendwas bestimmen, auch die Verantwortung da für tragen

aus irgend einem bisher nicht näher erläuterten Grunde
ignorieren Politiker das

- also die jenigen
die sich eigentlich in erster Linie an die Verfassung halten sollen
die die Verfassung achten, beachten, wahren und hüten sollen
die eine verfassungsmäßige Ordnung herstellen sollen -

und machen daraus : sie müßten, gegebenenfalls ...
das heißt unter ebenfalls bisher nicht näher erläuterten Umständen ...
die Verantwortung übernehmen

unser evangelischer Papst
also der so genannte Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands

hat jetzt in seinem neuen Buch auf eine weitere Variante hingewiesen :
danach ist es so, daß Christen in der Verantwortung stehen

wobei aber wiederum nicht näher erläutert wird
was christliche Verantwortung nun eigentlich ist

was auch immer es ist, es gilt jedenfalls
- nach Wolfgang Huber - praktisch unbeschränkt

nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb ...
der Kirchen, der christlichen Welt, der Gesellschaft ...
- bis natürlich hin zu Gott

und auch die Lösung der Probleme ist dabei ganz einfach :
man braucht nämlich nur zu fragen :

- 'Was würde Jesus dazu sagen ??'
weil Jesus schon vor 2000 Jahren ganz klar die Wege beschrieben hat
die wir selbst heute gehen können -

diese Interpretation geht also davon aus
daß der Jesus, den wir eventuell heute fragen würden
der Jesus von vor zwei Tausend Jahren sei

tatsächlich war Jesus seiner Zeit aber bereits weit voraus
in dem er praktisch der David Copperfield unserer Tage war

der sich einfach so 'rein ins Grab - raus aus dem Grab ...'
und schließlich in den Himmel entschwinden lassen konnte

im Gegensatz zu Wolfgang Huber
der anscheinend in die Steinzeit des Glaubens zurück will

kann objektiv kein Zweifel daran bestehen
daß Jesus auch heute seiner Zeit natürlich voraus wäre

genauer gesagt also unserer Zeit
egal ob gerade Sommer .. oder Winter ...

und bevor Jesus heute etwas sagen würde
würde er mit Sicherheit erstmal in die Verfassung gucken

und dann eben wahrscheinlich auch sagen
was soll ich dazu sagen (??)

guckt doch in Eure Verfassung
da steht doch alles drin

macht das so wie's da drin steht
und dann braucht Ihr mich nicht dauernd zu nerven
und mich für Eure Machtspielchen mißbrauchen

also etwas, woran der Rats-Papst
bisher noch keinen Gedanken verschwendet hat


s. Wolfgang Huber
Position beziehen, Das Ende der Beliebigkeit
Johannis Verlag, Lahr im Schwarzwald

| Seite drucken

Samstag, 27 Oktober 2007 | 38.43.300

SPD - Sozialdemokraturische Partei Diktatur

Das Erschreckende an dieser Veranstaltung
ist nicht nur die Naivität ...

sondern vor allem auch die Provinzionalität
fast und praktisch Weltfremdheit ...

mit der da um die Dinge diskutiert
oder gar gestritten wird

sicher sind wir, das deutsche Volk, und so für sich gesehen
mannigfachen Gefahren ausgesetzt, die es zu bewältigen gilt

und auf die die SPD schon keine ernsthaften
Lösungen, Hilfen oder wenigstens Abhilfen anbietet

aber wer sind wir denn schon ?
und wo leben wir denn eigentllch ??

noch entscheidender ist doch
nicht zuletzt weil wir ja Teil von Allem sind ...

von welchen Gefahren die Völker in der Europäischen Union ...
die Menschen in Europa ... bedroht sind

mehr noch, die Menschheit schlechthin
in ihren globalen Zusammenhängen

- und dafür gibt's bei der SPD
offensichtlich nicht mal ein Bewußtsein

geschweige denn
Antworten auf die drängenden Fragen

| Seite drucken

Freitag, 26 Oktober 2007 | 38.43.299

SPD - Parteitagestalkshow

Es ist immer wieder erstaunlich und faszinierend zugleich
daß ein Haufen von Leuten

die für sich gesehen eigentlich ganz nette
und zum gesellschaftlichen Umgang durchaus fähige Zeitgenossen sind

sobald sie speziell zu 'Liebe Genossinnen und Genossen' mutieren
nicht mehr wiederzuerkennen sind

nicht in der Lage sind, eine Gemeinschaftsaufgabe
auch nur halbwegs sinnvoll anzupacken

geschweige denn
tendenziell absehbar zu lösen

dieser Parteitag ist entsprechend nichts anderes
als eine ganze Kiste mit Sargnägeln

er wird die Position der SPD nicht verbessern
im Verhältnis zu den anderen nach der Macht strebenden Parteien

er wird die Demokratie nicht stärken
im Verhältnis zu den anderen im Grunde genommen undemokratischen Parteien

er wird nichts daran ändern
daß der Schwachsinn ständig weiter fröhliche Urständ feiert

von einer Partei, die offensichtlich nicht mal in der Lage ist
sowas wie Gleichberechtigung in ihren Führungsgremien zu praktizieren

ist objektiv nicht zu erwarten
daß sie irgend welche politischen Aufgaben

wenigstens andeutungsweise verfassungsgemäß
geschweige denn halbwegs professionell lösen könnte

| Seite drucken

Donnerstag, 25 Oktober 2007 | 38.43.298

Nichts stimmt - aber jeder hat Recht

Es kommt zunehmend vor
daß ich solchen Talk-Shows fast alle Teilnehmer

im Laufe ihres Redebeitrags
zu dem Stilmittel greifen

irgend welche Argumente, Beobachtungen etc. zusammenzustellen
die anscheinend nicht zu einander passen

und das dann mit bedeutungsvollem und wichtigen Mienenspiel
abzuschließen mit den Worten : da stimmt doch was nicht !

wenn das alle machen : da stimmt doch was nicht !

das ist praktisch das Pendant zu der Geschichte
wo Majestät zu jedem sagte : 'da ham'se recht'

es stimmt auch was nicht, wenn die SPD dauernd behauptet
sie sei regierungsfähig ...

und sie müsse aufpassen
daß sie ihre Regierungsfähigkeit nicht verliert ...

es kann hier nur dann besser werden
wenn die SPD sich von dieser Lebenslüge endlich trennt

das ist ja praktisch so, wie wenn eine Frau dauernd aufpasst
daß sie ihre Unschuld nicht verliert ...

und trotzdem überall, wo es um Sex geht
das große Wort führen und sagen will, wo's langgeht

| Seite drucken

Mittwoch, 24 Oktober 2007 | 38.43.297

Otto Schily - Wasserprediger und Weintrinker

es ist immer wieder dasselbe :

die vordergründig größten Saubermänner
haben hintergründig den meisten Dreck am Stecken

Helmut Kohl lebt immer noch völlig ungeniert mit seinem Ehrenwort
- und offensichtlich ohne Schaden, geschweige denn Spott oder gar Ruin ...

und ausgerechnet der sonst so Großangeber Otto Schily
weigert sich mit ähnlichem sowohl Heiligen- als auch Fadenschein

seine so genannten Nebentätigkeiten bzw. Einkünfte
wie von ihm selbst mitbeschlossen darzulegen

| Seite drucken

Dienstag, 23 Oktober 2007 | 38.43.296

Ängste - Steinbrück, Marco etc al

Bei der SPD herrscht Chaos
und der Finanzminister meint

wenn das so weitergeht
verliert die SPD noch ihre Regierungsfähigkeit

welche Regierungsfähigkeit ???
seit 1918 ist doch da Fehlanzeige !!!


oder nehmen wir Marco
seit April in türkischen Gefängnissen


es ist grotesk, daß drei so genannte Rechtsstaaten
nicht in der Lage sind

einen solchen Fall schnell oder wenigstens unverzüglich
professionell und effizient zu lösen

und ihre Machtspielchen auf dem Rücken und zu Lasten
eines Minderjährigen austragen

aber dann in Russland und China die Menschenrechte einfordern
und Iran und Myanmar mit Sanktionen drohen
und großspurig den Dalai Lama empfangen und hofieren
etc etc

einfach grotesk

| Seite drucken

Montag, 22 Oktober 2007 | 38.43.295

Heuschrecke Angela

So genannte 'Heuschrecken ...' sind angeblich Unternehmer
die andere Unternehmen aufkaufen

diese Unternehmen sich dann verschulden lassen
bis zum geht nicht mehr

und sich mit dem Geld aus dem Staube machen
bzw. es sich gut gehen lassen

während das Unternehmen selbst
damit es halbwegs überleben kann

dann auch noch reformiert ... und umgebaut ... wird
bis zum geht nicht mehr

genau das 'unternimmt ...' unser Angela aber auch :

der Staat
also dem Volk sein Staat (!)

gell, das muß man sich mal illustriert vorstellen
der gehört ihr gar nicht mal
den hat sie gar nicht gekauft
sondern nur mal so geliehen ... auf Zeit ...

wird verschuldet bis zum geht nicht mehr
damit sie die Wahlgeschenke etc. bezahlen kann

und alles was sonst noch bezahlt werden muß
für die Annehmlichkeit, Bundeskanzlerin spielen zu dürfen

und damit dieser Staat dann wenigstens halbwegs überleben kann
wird er reformiert ... und umgebaut ... bis zum geht nicht mehr

| Seite drucken

Sonntag, 21 Oktober 2007 | 38.42.294

Zum Verhältnis von Religion und Politik

Die Kirchenfürsten - Pfarrer, Bischöfe, Päpste ...
versuchen mit allen Mitteln und vor allem Tricks

dem Volk etwas glauben zu machen, also aufzudrängen ...

was ein vernünftiger Mensch gar nicht glauben kann
und im Grunde genommen auch gar nicht braucht


die Stammesfürsten - Politiker, Kanzler, Präsidenten ...
versuchen entsprechend und genau so mit allen Mitteln und vor allem Tricks

dem Volk etwas vorzuenthalten, zu nehmen ...

was es haben will
und im Grunde genommen auch dringend bräuchte

das Volk und sein Staat ...
werden also in die Zange genommen

sie werden ganz massiv und systematisch ...
verdummt und versklavt ...
ausgebeutet und ausgenommen ...

sie sitzen in der Falle

und werden, wenn wir, also das Volk ...
nicht doch noch höllisch aufpassen

reformiert, umgebaut, verändert ...
wegrationalisiert, amputiert, verstümmelt ...
beseitigt, entsorgt und ausgestorben

so schnell wie wir nicht gucken können
das geht dann plötzlich von heute auf morgen

wir wachen eines unschönen Morgens auf
- und sind tot

| Seite drucken

Samstag, 20 Oktober 2007 | 38.42.293

Von Sekt - und anderen Korken

Da hätten also in Lissabon die Sektkorken geknallt
hieß es gestern ständig auf allen Kanälen

erstens trinkt man bei der EU
also im Parlamentskommissionsrat ...

selbstverständlich nur Champagne
schon deshalb konnten da nicht die Sektkorken knallen

zweitens wird da immer getrunken ...
egal wie so'ne Sitzung ... ausgeht

kaum isse rum
geh'n die sich besaufen

anders ist der Unsinn, den die da machen
ja auch gar nicht zu ertragen
- schon allein für sich gesehen ...

und erst recht, wenn man bedenkt
daß da ja nichts bei rauskommt

das Prinzip ist immer wieder das gleiche
erst wird was gebaut
- und wehe, es ist gar etwas Vernünftiges dabei herausgekommen -

dann wird das sofort abgeblockt, blockiert ...
und dann wird es erstmal um-ge-baut
bzw. reformiert, wie das dann offiziell heißt

es wird an der Form verändert
und am Design gebastelt

bis von dem, was man ursprünglich machen wollte
möglichst nichts mehr da ist

möglichst nichts mehr auch nur daran erinnert
bis etwas völlig Anderes und Neues dabei herausgekommen ist ...

um Inhalt und Funktion
kümmert sich dagegen kein Mensch
- geschweige denn um die gebetsmühlenartig
vor sich hergetragenen Werte ...

das heißt
immer wenn davon die Rede ist
es müsse etwas um-ge-baut werden

kann man sicher sein
daß wieder ein Stück Demokratie verhindert / beseitigt werden soll
daß wieder ein Stück Volk um-ge-bracht werden soll

es geht dabei nie um die Herrschaft des Volkes
also um Demokratie

sondern immer nur darum
die eigene Herrschaft zu verschönern und zu sichern ...
zu erweitern und zu vertiefen ...

zu Lasten von Volk und Staat
koste es, was es wolle

| Seite drucken

Der Treppenwitz der Nachkriegszeit
- Die deutsche Elite-Universität

Es ist immer wieder dasselbe :

es sieht aus wie Bürokratie, ist aber reine ...
und durch scheindemokratische Formen nur dürftig verdeckte ...
hilflos verschleierte ... letztlich brutale ... Diktatur

unter Ausschaltung verfassungsrechtlicher oder gewohnheitsrechtlicher Regeln
geschweige denn Freiheit, natürlicher Entwicklung, Evolution ...

die deutschen Universitäten werden von der politischen Führung
zunächst ebenso absichtlich wie absichtsvoll daran gehindert

sich halbwegs normal zu entwickeln, zu verbessern ...
zur Elite aufzusteigen und selbst die Mastäbe zu setzen ...

und dann, wenn das Kind mehr oder weniger in den Brunnen gefallen ist
kommt sie plötzlich, die Politik

und will bestimmen, wer hier was ist und sein darf ...
wer exzellent sein darf, wer Elite sein darf ...

und die anderen gucken in die Röhre

insbesondere das Volk im engeren Sinne, also die Studierenden
aber auch das Volk im eigentlichen Sinne, also die Bevölkerung

undemokratisch bis zum geht-nicht-mehr
bzw. unter Anwendung von Methoden

die Demokratie und Rechtsstaat in Frage stellen
sowit sie ihn nicht ganz offen einfach beiseite schieben
und beseitigen, entsorgen ...

| Seite drucken

Freitag, 19 Oktober 2007 | 38.42.292

Margarita Morales

Ein kulturpolitischer Akzent der Woche verbindet sich
mit Margarita Morales, einer jungen mexikanischen Künstlerin

und der Eröffnung einer Ausstellung, einer Zusammenstellung
von 30 ihrer Bilder unter dem Thema und Titel 'Herbst ZEIT Lose'

der seit fast zwei Jahrzehnten in Deutschland lebenden und verheirateten Malerin
gelingt es mit vielseitigen Ausdrucks-Mitteln und Formen

zeitbezogene, im Einzelfall momentbezogene Stimmung
auch die des Herbstes

vor allem aber Optimismus
und spielerische Lebensfreude, Heiterkeit

zu verbinden mit der Neugier und Offenheit
mit der Zeitlosigkeit der Kunst

der Botschafter von Mexiko, seine Exzellenz Jorge Castro-Valle Kuehne
sprach die einführenden Worte

und betonte dabei die vielen künstlerischen und politischen
Parallelen und Verbindungen

zwischen Mexico City und Berlin
einem Kleinod gleich der Pflege wert

die besondere, höchste Wirkung gerade der Kunst
und die Bedeutung künstlerischer Persönlichkeiten

wie Margarita Morales
durch die Kreativität und die Qualität ihrer Arbeit

bis 1. Dezember in MYer's Hotel, Metzer Straße 26
Telefon (030) 44 01 40

| Seite drucken

Bahn's GDL-Streik und Putin's Atom-Streik

Das sind natürlich zwei völlig unterschiedliche Dinge
die gleichwohl bestimmte Aspekte gemeinsam haben
insbesondere

(1) beides ist Aufrüstung ...
beide wollen ihre Kampf- und Verteidigungsmöglichkeiten verbessern
etc.

(2) beides ist die Folge der völlig hirnverbrannten Politik ...
einer völlig inkompetenten Bundeskanzlerin Angela Merkel
etc.

(3) die Aufgaben und Aufträge politischer Führung ...
werden nicht ausgeführt

die Schwierigkeiten und Probleme ...
werden nicht gelöst

geschweige denn die sogenannten Herausforderungen ...
und Zukunftsfragen aufgenommen und angegangen
etc.

| Seite drucken

Donnerstag, 18 Oktober 2007 | 38.42.291

Zeitarbeit - (Job) Motor oder Killer ?

das ist fast schon so 'ne Frage wie

Joschka Fischer - (Politik) Macher oder Würger ...
Klaus Wowereit - (Baby) Boom oder Schwund ...

das Problem ist doch nicht 'die Zeitarbeit ...'
und auch nicht Joschka Fischer oder Klaus Wowereit

sondern daß immer wieder die Dinge so lange

ebenso verwirrend und mißverständlich
wie undifferenziert und mißbräuchlich

beliebig durcheinandergewürfelt werden
bis irgend etwas dabei herauskommt

das dann von irgend jemand auch irgend wie
mißbraucht werden kann

bloß beantwortet das nicht die entscheidende Frage :

warum weigert sich die Politische Führung
einen halbwegs intakten und funktionierenden Arbeitsmarkt
herzustellen, zur Verfügung zu stellen, aufrechtzuerhalten ... ??


en Vertreter dieser Spezies saß bezeichnenderweise nicht auf dem ansonsten (fast)
vollständig besetzten Podium des Märkischen Presse- und Wirtschafts-Clubs
der sich dankenswerterweise des Themas angenommen hatte

während das Fehlen eines weiteren Protagonisten des Stückes
das da gespielt wird, ständig und lebhaft beklagt wurde

nämlich eines Repräsentanten der Unternehmerseite

obwohl doch völlig klar ist
daß die Unternehmer völlig bekloppt wären
wenn sie das Angebot an Zeitarbeit nicht annehmen würden
- wenn es denn schon da ist

nicht beantwortet ist weiterhin auch die Frage
warum jemand

der über so genannte
Allgemeine und/oder Spezielle Relativitäts-Theorien

bzw., neuerdings, so genannte
Mechanism Design Theorien

versucht, natürliche Vorgänge und Abläufe ...
wirtschaftliche Handlungs- und Entscheidungsprozesse ...
aufzuhellen und aufzuklären ...

den Nobelpreis bekommt

und jemand

der genau dasselbe und nichts anderes
für den politischen Bereich tut

zum Staatsfeind erklärt wird

| Seite drucken

Mittwoch, 17 Oktober 2007 | 38.42.290

Angela Merkel - unsere Kindfrau des Politischen Geschäfts

eine die zwar aussieht
wie eine Frau
im Grunde genommen aber noch ein Kind ist

eine bei der es so aussieht
als könnte sie das Politische Geschäft
sie kann es aber nicht
zumindest nicht professionell

eine die so tut
als wollte sie halbwegs sinnvoll und vernünftig regieren
sie will es aber gar nicht
zumindest nicht demokratisch

objektiv im Grunde genommen (noch) geschäftsunfähig
wahrscheinlich sogar zurechnungsunfähig

so daß die Frage ist
entweder zurechnungsunfähig - und damit schuldunfähig

und warum zurechnungsunfähig
krank - oder nur besoffen

oder eventuell doch zurechnungsfähig - und damit schuldfähig
- weil sie das ja alles so voll bewußt und vorsätzlich
absichtlich und absichtsvoll ... durch-zieht und durch-führt

mit erkennbar krimineller Intelligenz und Energie
mit ebenso sonderbarer wie erneuerbarer Energie

| Seite drucken

Dienstag, 16 Oktober 2007 | 38.42.289

Johannes B. Kerner's Frauen-Stasi

... hat er doch gerade selbst bewiesen
daß das im Prinzip so stimmt, was Eva Herman sagt

(1) man kann in diesem unserem Lande über bestimmte Dinge
in einer bestimmten Art und Weise nicht reden
ohne bestimmte Konsequenzen befürchten oder gar tragen zu müssen

- jedenfalls nicht einfach so
nicht eigentlich ganz unbefangen, friedlich und wohlwollend

geschweige denn so richtig eine Meinung haben
und die verbreiten wollen

(2) wenn Eva Herman sich jetzt wirklich der katholischen
und/oder gar rechten Ecke andient, wenn nicht gar anbiedert

dann ist sie eben nicht freiwillig und von allein dahin gegangen

sondern sie ist sowohl hineingesogen und gezogen
als auch getrieben und gedrängt worden

und zwar sowohl bestimmten Naturgesetzen folgend
als auch von interessierter Seite absichtlich und absichtsvoll
bewußt und vorsätzlich und ebenso schwachsinnig wie kriminell

(3) diejenigen, die sich da zur Zeit
so gekonnt geschauspielert gezürnt gerieren

sind eben genau diejenigen
die damals ... gekuscht hätten
- oder allenfalls noch ausgewandert wären

statt dazubleiben
sich sowohl zu entrüsten als auch zu rüsten ...
- und Widerstand zuleisten ...

(4) diejenigen, die heute geradezu peinlichst darauf achten

daß sie sich nicht nur 'politically correct ...'
sondern möglichst auch sonst nirgends anecken

und seien es einfach nur irgend welche völlig belanglosen
kleinen Anzüglichkeiten

für die sie sich, wenn''s ihnen doch mal so rausrutscht
sofort entschuldigen, ebenso langatmig und langweilig
wie vor allem völlig unnötig
- weil es an sich kaum jemand gemerkt hat ...
- das heißt, sie kokettieren auch noch damit ...

das sind eben genau diejenigen
die das 'damals ...' doch genau so gemacht hätten

(5) woraus folgt, daß die heutigen Akteure
noch selbst aktiv eins draussetzen
auf's einfach nur passiv gleichgeschaltet sein ... !!!

während gleichzeitig diejenigen
die 'heute ...' den Mund aufmachen
und versuchen, sowas wie Widerstand zu leisten
- wie gesagt durchaus friedlich und wohlwollend,
positiv und konstruktiv ...
und hierbleiben statt auszuwandern ...

nicht nur abgeschottet und ausgegrenzt
sondern auch beschimpft und angefeindet werden
- nach allen Regeln der Kunst

| Seite drucken

Montag, 15 Oktober 2007 | 38.42.288

Ursula's Kinder-Stasi

Früher, also vor der so genannten Wiedervereinigung
konnte man gelegentlich den Eindruck haben

als wolle die DDR versuchen oder gar beweisen
daß sie die bessere BRD sein könnte

inzwischen steht längst fest
daß die Geschichte umgekehrt läuft :

die Bundesregierung versucht
wie die DDR zu werden
wenn nicht gar wie's Dritte Reich
- nur eben 'besser ...'
| Seite drucken

Sonntag, 14 Oktober 2007 | 38.41.287

Glaube und Wissen, Politik und Frieden, Wert und Preis

Wir wissen es längst :

der Glaube ist kein Instrument der Politik
und schon gar nicht der Fortsetzung der Politik

- also etwa mit friedlichen Mitteln ...
zumindest eben nicht einer Politik im Sinne des Friedens
bzw. im Interesse der Menschen ... -

sondern konkret und genau das Gegenteil

das heißt, Glaube ist ein Instrument der Macht
- wenn nicht gar die instrumentalisierte Macht als solche -

also völlig sinn-loser, un-vernünftiger, hirnverbrannter Macht

entsprechend Wissenschaft und Forschung ...
entsprechend Regierung und Politik ...

und alle Friedenspreise der Welt
vom Deutschen Buch Handel bis zum Schwedischen Alfred Nobel

haben nichts, aber auch rein gar nichts bewirkt
in Bezug auf den Frieden

es ist einfach nicht das drin
was drauf steht

der erste Friedensnobelpreis wurde verliehen 1901 !!!
- und was ist danach nicht alles passiert ... ???

und die Reaktion des Oberhirnverbrannten George W. Bush
auf die Verleihung des Friedensnobelpreises 2007 war :
deshalbwürde er aber seine (Macht)Politik nicht ändern

wir wissen heute alles Mögliche
um nicht zu sagen, eigentlich doch schon fast Alles

zumindest, wenn schon nicht Alles ...
so doch Vieles ... vom Wesentlichen ...

von den Prinzipien, den Grundlagen, der Systematik ...
den Ursachen, den Wirkungen, den Zusammenhängen ...

aber wir wissen heute auch Wesentliches ...
natürlich noch nicht

zum Beispiel
was war zuerst da : das Huhn ? - oder das Ei ??

wir wissen aber
der Glaube war zuerst da ! und dann das Wissen !!

von Anfang an
haben die Menschen mehr an das geglaubt, was sie glaubten ...
- als sich auf das zu verlassen, was sie wußten ...

nachdem sich der erste ... Pilz als essbar erwiesen hatte
glaubten sie, der zweite ... sei es auch ...
- bis sie wußten, er ist es nicht

und das hat gedauert
bis das überhaupt jemandem auffiel
bis dann Aufmerksamkeit dafür erregt war
bis das dann ins Bewußtsein gedrungen war
und so weiter

und noch heute sterben immer wieder Menschen daran
daß zwar alle Pilze essbar sind, manche aber nur einmal

- und soweit sie gestorben wurden bzw. werden ...

woraus folgt : der Mißbrauch des Glaubens ...
war jedenfalls lange vor dem Mißbrauch der Verfassung

jemand kriegt Pilze serviert, und glaubt, sie seien essbar
während die Köchin ... weiß ...
oder zumindest zutiefst davon überzeugt ist ...
sie sind es nicht

und so ist das heute immer noch :

das Volk kriegt eine Verfassung serviert
und glaubt ... da sei das alles drin ... was drauf steht ...

von der Würde, also der Liebe, des Einzelnen und des Nächsten
von den Rechten, also den Werten, Aller und sei es der Entfernteste

bis zur Demokratie, also der Herrschaft ...
dem Bewußtsein, also der Verantwortung ...

vor den Menschen, also dem Wissen ...
und sogar vor Gott, also dem Glauben ...

und was ist tatsächlich drin ?
Angela Merkel - für's Volk Zyankali pur !


| Seite drucken

Samstag, 13 Oktober 2007 | 38.41.286

Al Gore ...

- und der Friedenspreis des schwedischen Alfred-Nobel-Komitees

Der eigentliche Witz an der Geschichte ist doch daß
wenn Al Gore seinerzeit Präsident geworden wäre
dann hätte er ja ganz anders leben und arbeiten müssen
als er es so gemacht hat

und dann hätte sich erst recht alles so (negativ ...) entwickelt
wie es sich entwickelt hat
- aber natürlich hätte er dann
jetzt nicht den Friedensnobelpreis bekommen

das ist ungefähr so wie es aller Wahrscheinlichkeit nach
auch den so genannten 11.September nicht gegeben hätte
wenn Joschka Fischer nicht deutscher Außenminister geworden wäre
bzw. Gerhard Schröder nicht Bundeskanzler

trotzdem wurde jetzt wieder mal bestätigt daß
selbst wenn jemand den Friedensnobelpreis dafür bekommt daß er

Aufmerksamkeit erregt
Bewußtsein erstärkt
Deutlichkeit erwirkt
Ursachen erforscht
Verständnis erprägt
Zusammenhänge ermittelt
eretc

ändert das grundsätzlich nicht nur nichts an den ebenso unakzeptablen
und unhaltbaren ...
wie vor allem eben auch völlig unnötigen und unzumutbaren Zuständen und Entwicklungen
in dieser unserer Welt ...
sondern im Gegenteil es wird alles dauernd immer noch schlimmer ...

woraus folgt daß es also andere, eigentliche ...
letztlich doch noch größere ... Herausforderungen geben muß

bzw., wie kommt das bloß
daß wir jede Menge Nobelpreiswürdige und zumindest -verdächtige Leute haben
und trotzdem dauernd nur davon die Rede ist
daß für die Dauer des Jahrhunderts (!) ... alle möglichen Gefahren ...
zu den größten Herausforderungen der Menschheit ...
gehören

bzw., wenn diese Erkenntnisse also seit mindestens zwanzig Jahren zur Verfügung stehen
wie jetzt dauernd ebenso ungeniert wie geisteskrank betont wird
dann ist doch die entscheidende Frage

(1) warum wurden die denn dann nicht bisher schon berücksichtigt

(2) wer stand denn dann bisher anscheinend ständig auf diesem Schlauch
der politischen und verfassungsrechtlichen Erkenntnis
bzw. ist verantwortlich dafür, daß es nicht weiterging
- und siehe da, auch diese Leute finden sich
unter den Kandidaten für den Friedensnobelpreis
da kann also irgend etwas doch nicht stimmen

(3) und wie kann man den sich speziell daraus ergebenden Herausforderungen
gerecht werden ?

das sind also die Fragen, an denen ich ...
seit ebenfalls inzwischen fast zwanzig Jahren
arbeite und studiere, forsche und lehre ...

die Antworten und Lösungen vorgelegt habe
bzw. versuche ...
Aufmerksamkeit, Bewußtsein, Deutlichkeit ...
Ursachen, Verständnis, Zusammenhänge ...

da kann ich dann also doch noch hoffen !

| Seite drucken

Freitag, 12 Oktober 2007 | 38.41.285

Mitten im Frieden Krieg auf der Bahn

Diktatur - mitten in der Demokratie
Sozialismus - mitten im Kapitalismus

völlig hirnverbrannter Schwachsinn
- mitten im Hirn bzw. da wo es eigentlich sein soll

der Staatsfrau Angela Merkel
einer wildgewordenen Amazone, die offensichtlich glaubt

Hitler und Stalin
Bush und Franco
Putin und Honecker
et al ...

mit ihrer Art von hinterhältiger durchtriebener Bauerntrampelschläue
noch übertreffen
und/oder zumindest eine neue Variante kreieren
zu können

| Seite drucken

Abhilfe schaffen ... = sanieren ...

Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit
behauptet diese derzeitige so genannte Bundesregierung

schlagwortartig, soweit nicht geradezu als Totschlagsargument
bzw., in der neuesten Terminologie, als Abschußargument ...

sie wolle sanieren, reformieren und investieren ...

bis heute ist aber nicht erkennbar
was wann wie und wo und so ...
da nun eigentlich gemacht wird bzw. gemacht werden soll

was sind denn die Bereiche
die zwar in einem desolaten Zustand aber erhaltens-wert ... sind
und deshalb saniert werden sollen, wozu auch immer

was sind denn die Bereiche
die zwar völlig intakt aber nicht gebrauchs-wert ... sind
die nicht wirklich nützlich sind
aber reformiert werden können und sollen
bzw.allein schon durch Re-form
durch Veränderung ihrer Form bzw. ihres Designs ...
wieder funktionieren sollen, form follows function ...

was sind denn die Bereiche
wo zur Zeit nichts ist oder zu wenig, tabula rasa, Grüne Wiese, Leerstand ...
die aber irgend wie so liebens-wert ... sind
daß, wenn man da was investieren würde

wieder etwas Sinnvolles und Vernünftiges ...
- zum Beispiel unsere Verfassung schätzen und bewahren, verstehen und begreifen ...

dem Wohl des Volkes Dienendes ..
- zum Beispiel die Arbeitslosigkeit grundsätzlich beseitigen

Schaden Wendendes ...
- zum Beispiel Terror-Flugzeuge abschießen (???)

Nutzbares und Nutzen Mehrendes ...
- zum Beispiel Globalisierung demokratisch gestalten

daraus werden könnte

| Seite drucken

Donnerstag, 11 Oktober 2007 | 38.41.284

Definition

Politische Führung ... ist praktisch
eine trotz Rechtsstaat - oder am Ende gerade wegen ... ??? -

bisher nicht unter Strafe stehende Form
objektiv eindeutiger massiver Kriminalität

| Seite drucken

Mittwoch, 10 Oktober 2007 | 38.41.283

Head-Hunting - and Hand-Working
- wie der Handwerkernachwuchs gejagt wird

bzw. was haben aktuell gerade, u.a.
die Humboldt Universität und die Evangelische Kirche
die Bilfinger Berger AG und der Droemer Knaur Verlag
die Konrad Adenauer Stiftung und die Robert Bosch Stiftung
der Märkische Presse/Wirtschafts-Club und das Berliner Handwerk
miteinander zu tun ???

Nicht nur die Politik wird immer schlechter
- absolut und objektiv ...

auch die Ausbildung des beruflichen Nachwuchses
um halt damit anzufangen, wird immer schlechter
- zumindest relativ und subjektiv ...

Gott sei Dank nicht ganz so schnell wie die Politik
- sonst wäre ja hier schon längst alles zusammen gebrochen

(1) in der Politik liegt das daran, daß die Schere
zwischen dem, was Deutschland laut Verfassung sein soll

was also einerseits die Verfassung bestimmt
im Sinne einer Betriebsanleitung bzw. Bedienungsanweisung
damit das auch alles einigermaßen so funktionieren könnte

- als gewaltengeteilte Republik ... ein Staat ...
ein demokratischer Staat ..., ein sozialer Staat...
ein Bundes-Staat ..., ein Rechts-Staat ... -


und dem, was Deutschland de facto ist
und wohin es sich auch ständig weiter entwickelt

was also andererseits die Politik bestimmt, die Politische Führung
bzw. letztlich eben diejenigen, die anscheinend wie die Päpste
auf Lebenszeit Bundeskanzler und Bundespräsidenten sind

als Ausdruck und Demonstration von Macht
und ebenso subtiler wie brutaler Gewalt ...

bzw. als mehr oder weniger schwachsinnige und/oder kriminelle Diktatur
die im Grunde genommen gleich nach China und Myanmar, USA und Russland
und allenfalls noch einigen afrikanischen Bananenrepubliken kommt ...

immer weiter aus ein an der geht

wobei wir gewissermaßen eine Schere in der Schere haben
weil laut Verfassung Politik im Rahmen dessen gemacht werden soll
wofür auch die Verantwortung getragen werden kann

dieser Begriff des '... und trägt dafür die Verantwortung ...'
ist aber den heutigen Interpreten der Politik offensichtlich
völlig fremd

dieser Teil der Schere ist wie an der Wand festgeschweißt
beweglich ist also nur der andere Teil, die Unverantwortlichkeit
bzw. die schiere schwachsinnige Verantwortungslosigkeit
bzw., noch genauer gesagt, die kriminelle Intelligenz und Energie

(2) demgegenüber, also allgemein,
gibt es speziell bei der Ausbildungssituation
- wie natürlich auch in anderen Bereichen
bloß reicht das eben alles nicht -

gewssermaßen ein retardierendes Element

das ist der Selbstbehauptungswille, die Eigeninitiative, das Engagement ...
des Volkes bzw. derjenigen, die im Einzelfalle 'das Volk' sind
inclusive der Eigendynamik und der so genannten Selbstheilungskräfte

in diesem Falle der Unternehmer, der Unternehmer im Handwerk
die eben notfalls selbst Hilfe und Abhilfe schaffen und möglich machen
und dafür sorgen, daß es motivierten Nachwuchs im Handwerk gibt

so präsentierten im Märkischen Presse- und Wirtschafts Club
Stephan Schwarz, der Präsident der Handwerkskammer
Detlef Pfeil, der Leiter des Ausbildungszentrums der shk-Innung
und die nicht minder muntere Katrin Thierfeld, Vorsitzende des Modul e.V.,
eines Vereins für Modernen Unterricht und Lernen ...

wie in Berlin zwölf Innungen neue Wege gehen
um diesen Rückschritt zu bremsen und aufzuhalten
eine Trend-Wende herbeizuführen
und eine positive Entwicklung neu anzuschieben

dabei haben sie Defizite ausgemacht
in der Ausbildungsfähigkeit und Ausbildungswilligkeit der Schüler
- das heißt also wie immer und üblich der Ärmsten und Schwächsten -

auf die sie sich nun aber auch ganz wild stürzen
um wenigstens das Allerschlimmste zu verhindern

das ist aber im Grunde genommen nichts anderes, als wenn in einem Gefängnis
in dem praktisch jeder für sich nochmals besonders eingesperrt ist
- es muß ja nicht immer gleich Guantanamo als abschreckendes Beispiel sein -

die Anstaltsleitung sagt, ja wieso denn, Ihr seid doch hier völlig frei
und könnt praktisch tun und lassen was Ihr wollt

(3) in diesem Sinne wird tatsächlich eine ganze Menge 'gemacht ...'
ud das wird dann auch dauernd entsprechend hervorgehoben, betont und gelobt,
wie toll das alles ist, was da alles so gemacht wird

bloß hält das alles zusammen diesen Zug als Ganzes nicht auf
bzw. dieses Schiff, diesen Dampfer, diesen Tanker ...

es bringt ihn nicht zum Stopp bzw., genauer gesagt
zur (Trend)Wende und auf einen halbwegs sinnvollen und vernünftigen
geschweige denn verfassungsgemäßen Kurs !!!

damit kriegen wir ja kaum das Problem mit der Ausbildung hin
geschweige denn das mit den Ausbildungsplätzen und den Aufstiegschancen

halbwegs sinnvollen Strukturen innerhalb der Ausbildung von der ersten Klasse
um nicht zu sagen vom Kindergarten bis zum Abitur ...

und ganz zu schweigen von einem funktionierenden Arbeitsmarkt
in diesem Spannungsfeld zwischen professionellen und handwerklichen
wie wirtschaftlichen und sozialen Kompetenzen

(4) mit anderen Worten, das Problem dieser unserer Bundesrepublik Deutschland
sind nicht die Ausbildungsfähigkeit und -willigkeit der Schüler

sondern die Defizite solcher Ausbildungsfähigkeit
und Ausbildungswilligkeit der Leute in der Politischen Führung

deren Ignoranz und Resistenz gegenüber dem,
was verfassungsmäßig möglich und tunlich wenn nicht eben doch geboten ist

und da hilft es auch nicht weiter, daß im Kanzleramt inzwischen eine Abteilung
aus 'Spezialisten ...' der Weimarer Republik, des Dritten Reiches und der DDR arbeitet
soweit sie noch persönlich oder wenigstens im Geiste zur Verfügung stehen

nach dem Prisnzip : es war ja nicht alles schlecht damals ...
und wir basteln jetzt einfach mal das Gute von damals zusammen
dann haben wir das Beste für heute
und natürlich auch gleich für morgen und für alle Zukunft

und was damals gut und richtig war
und heute also nicht schlecht und falsch sein kann
das bestimmen wir natürlich selbst

(5) es hat in unserer neueren Geschichte alles mal damit angefangen
daß 'das Volk ...' Demokratie ... wollte

das heißt, es wollte, daß 'die Mächtigen ...' dem Volk, den Menschen ...
eine gewisse Würde, eine gewisse Freiheit, eigenständige Rechte ... zugestehen

und dann kam jener denkwürdige Tag im Jahre 1918
an dem das alles dem Volk wie auf dem Tablett serviert wurde
- und da hat es nicht zugegriffen ...
- weil es natürlich gar nicht wußte ...

worauf kommt es denn jetzt eigentlich an ...
und was müssen wir denn jetzt eigentlich tun ...
um als Volk zu herrschen ...

und uns nicht ständig doch weiter von irgend welchen Regierungen und Regenten
Mächtigen und Machthabern, Diktatoren und Potentaten, Monarchen und Mogulen
auf der Nase herumtanzen zu lassen

(6) an dieser Situation hat sich, zwei Welt- und viele andere völlig sinnlose Kriege
und schier unbeschreibliches Leid und Opfer, Schäden und Verluste weiter
bis heute praktisch nichts geändert

praktisch ist es so : das Volk ..., gegenüber der Regierung ...
lernt nicht Demokratie, also Herrschaft ...
- was natürlich kein Wunder ist
solange die Kinder in der Schulde kaum lesen, schreiben und rechnen lernen

was umgekehrt erklärt, warum die Regierung, also die Politische Führung ...
natürlich auch gar kein Interesse hat an einem wirklich demokratischen Staat
und einem halbwegs funktionierenden Bildungssystem

und weswegen sie eben auch alles darauf anlegen
nicht nur die verfassungsmäßige Ordnung en gros

sondern auch den Arbeitsmarkt und das Gesundheitswesen etc en detail
zu zerstören und zu beseitigen und möglichst gar nicht erst aufkommen
geschweige denn hochkommen zu lassen

- obwohl andererseits händeringend und als schauspielerische Glanzleistung ...
dauernd gesagt wird : wir brauchen Aufschwung, Wachstum, Konjunktur etc -

und alles immer wieder und endlos zu reformieren und umzubauen
bis kein Mensch mehr weiß und sie selbst schon gar nicht
wo eigentlich noch vorne und hinten ist

soweit sie sich die Dinge nicht gerade zunutze machen und mißbrauchen können
wie insbesondere die Medien und die Presse. die Wissenschaften und die Forschung

die sich dann aber auch gegen diesen Mißbrauch nicht wehren
weil und solange sie in einer Art Symbiose gerade davon profitieren

und obwohl das immer mehr auch hier an die Substanz geht
- was aber auch hier diese eben auch hier existierende Oberschicht ...
diese Führungsschicht ... nicht wahrhaben will,
solange es ihre institutionellen Interessen nicht berührt

(7) die Wahrheit liegt, das ist eine der urältesten Erkenntnisse
wie immer in der Mitte, das heißt zwischen Oberschicht und Unterschicht
also bei der Mittelschicht, der Verbindungsschicht, der Zwischenschicht ...

zwischen denjenigen, die alle Macht, Mittel und Möglichkeiten haben
die über das Wissen der Zeit nach dem Stand der Technik verfügen
- und die Verantwortung tragen sollen
daran aber gar nicht denken, geschweige denn, daß sie wollen -

und denjenigen, die ohn-mächtig sind ...
und auch sonst nichts haben und nichts wissen ...

das heißt also bei denjenigen,
die sowohl unmittelbar die Anbindung nach oben als auch nach unten haben
die könnten und müßten ...
aber sich dessen nicht bewußt sind und/oder gar nicht wissen
daß sie wollen könnten ...

(8) das ist wie mit der Vorfahrt an der Kreuzung :

derjenige, der die Vorfahrt hat
muß eben nicht nur für Ruhe auf den hinteren Plätzen sorgen

sondern er muß sich auch nach vorne dessen bewußt sein
daß er die Vorfahrt hat

und sich also so verhalten muß, daß das erkennbar ist,
er weiß offensichtlich, daß er das Recht zur Vorfahrt hat
und er will dieses Recht offensichtlich auch in Anspruch nehmen
- als könnten sich nur so die anderen auch darauf einstellen ... -

bzw., wenn es dann kracht, sagt dann immer derjenige, der nicht die Vorfahrt hatte
ich dachte, der läßt mich vor, erst als ich schon halb über die Kreuzung war
gab der plötzlich Gas ...

und, ein Unglück kommt selten allein
wenn der andere dann zum Bundesverfassungsgericht geht und sagt, ich hatte doch Recht
dann sagt das Bundesverfassungsgericht, da haben Sie an sich Recht
aber wir leben ja wie Sie wissen in einem Rechtsstaat
und da ist es wieder nicht Recht

bzw., wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen
in der Sprache der Politischen Führung heißt das dann
das Volk hat immer die Regierung, die es verdient ...

(9) mit anderen Worten :

gegenüber einer Regierung, die selbstherrlich ...
wie eine insbesondere von sich selbst zutiefst überzeugte Diktatur daherkommt

und völlig ungeniert die alten Klamotten aus der DDR und dem Dritten Reich
wieder aus der Versenkung holt, nur um sich an der Macht zu halten
und sich behaupten zu können

kann sich, könnte sich ... eine Demokratie nur und allenfalls dann behaupten
wenn 'das Volk ...' im eigentlichen Sinne ...
das heißt alles, was nicht regiert und/oder sonst eigenständige Macht hat

also diese voll ausgebildete und zurechnungsfähige und durchaus aus ver-mö-gen-de
bzw. (Abhilfe) möglich machen könnende ... Mittelschicht ...
als unmittelbar Verantwortliche für alles, was an ihr so dranhängt

- den Begriff Unterschicht will ich hier ausdrücklich nicht verwenden
und insofern stimmt das eben auch mit der Mitte bzw. der Mittelschicht nicht
Mitte, wo ist (die) Mitte ?? Mitte ist ein Phänomen, keine Realität ...

denn alles was Kinder und Nachwuchs ist und herangebildet und ausgebildet werden muß
und/oder alles was sich sonst nicht allein helfen kann und gepflegt werden muß

das ist ja keine Unterschicht ...
sondern gehört einfach unmittelbar dazu und zusammen
ist also im Gegenteil Einheit, Teil der Einheit und eigentliche Einheit

das heißt, wir haben, wenn man das überhaupt trennen will, (zwar) zwei Dinge ...
die man aber nicht mal als die sprichtwörtlichen zwei Seiten einer Medaille ansehen kann

Eizelle und Samenzelle sind ja nicht zwei Seiten einer Medaille,
sondern sie sind beide und jede für sich Voraussetzungen dafür,
daß etwas Vernünftiges dabei herauskommt ..
und es weitergeht ...

irgendwo muß doch der Nachwuchs herkommen, wenn wir in der Politischen Führung
praktisch nur noch Homosexuelle und Katholische Pfarrer haben
bzw. Frauen die nicht gebärfähig bzw. -willig ...
ausgebildet bzw. ausgestaltet ... sind

und eine Frau, die ihren Mann an sich liebt, wird ja auch nicht gleich weglaufen
wenn der'n bißchen den Macho spielt

aber sie wird zu ihm sagen, Du, so geht das nicht ...
und sie wird darauf achten, daß dieser Macho im Rahmen des Möglichen und Machbaren
für angemessene Lebens- und (Aus)Bildungsbedingungen für sie selbst und für die Kinder sorgt

(10) entsprechend kann also Demokratie nur dann funktionieren
wenn diejenigen, die damit zufrieden sind, daß sie regiert werden
und halt einfach nur verfassungsgemäß regiert werden wollen ...

dann tatsächlich auch selbst darauf achten

daß die Regierung, also diejenigen, die unbedingt regieren wollen
die unbedingt nach Macht streben und sie ausüben wollen
die unbedingt einen Staat, einen Bundesstaat, eine Staaten Union, gar eine Weltregierung ...
oder zumindest entsprechende Gipfel führen und lenken wollen ...

als sei das der G-Punkt aller denkbaren politischen Lust
und als sei G-8 noch toller als G-Sex
oder zumindest eine passende Ersatzbefriedigung ...

im Rahmen des Möglichen und Machbaren
für adäquate Lebens- und Arbeitsbedingungen sorgt ...

und wenn also diese Erkenntnis schon da ist
daß die Wirtschaft bzw. die Betriebe nicht genug tun
auf der Seite der Defizite an Ausbildungsfähgkeit und -willigkeit ...
nachholen, ausgleichen, ausbessern, ausbalancieren ...

dann ist die Konsequenz daraus eben nicht
auf dieser Seite nun noch wahnsinnig viel mehr zu tun

sondern sie müßten auf der anderen Seite mehr tun
das heißt, der Regierung, der Politischen Führung
bzw. eben der Frau Bundeskanzlerin, die laut Verfassung die Verantwortung trägt ...

solange auf den Kopp hauen, bis die im Gnade flehen und sagen,
o.k.,o.k.,o.k., wir haben das jetzt begriffen wie das läuft mit der Demokratie
und dann versuchen wir es jetzt mal so ...

bzw., in einem halbwegs funktionierenden Rechtsstaat müßte sich das
vom System einer ebenso gewaltengeteilten wie gewalt-freien Demokratie her
eben mit Hilfe des Bundesverfassungsgerichts durchbringen lassen

und darauf, ob das Bundesverfassungsgericht
entsprechend ausbildungs-fähig und -willig ist
warte ich zur Zeit gespannt - s. 2 BvR 1771 / 07

und der Weg dahin führt eben nicht über eine höhere Wertschätzung des Handwerks
sondern über ein höheres Selbstbewußtsein und Selbst-ein bzw. -Wertschätzung
eben des Handwerks ... selbst

das heißt, die Führung des Handwerks selbst müßte sich eben mal
auf ihre demokratische Ausbildungsfähigkeit und Ausbildungswilligkeit hin testen lassen

wir haben all das, laut Verfassung, was der Mensch zum Glücklichwerden braucht :
Demokratie und Freiheit, Menschenwürde und Menschenrechte,
Gleichberechtigung und Freiheit für Presse und Medien,
für Kunst und Wissenschaft, für Forschung und Lehre
etc etc

wieso sieht eine völlig hirnverbrannte Regierung ihren einzigen Lebens- und Arbeitszweck
anscheinend darin, uns das alles streitig zu machen und scheibchenweise einzuschränken
oder ganz wegzunehmen ?

soviel zum Beispiel Handwerk

genau so ist es aber in vielen anderen
um nicht zu sagen in allen (!!!) anderen Bereichen auch

denn es gibt ja praktisch keinen Bereich
in dem die Politische Führung tatsächlich produktiv und konstruktiv etwas tut

sondern, wo sie was tut
ist das immer ertrags-unfähig bzw. -willig ... und destruktiv ...
Umbau, Abbau, Beseitigung ...

(11) es reicht eben nicht, wenn ... ein Verlag wie Droemer Knaur zum Beispiel
so schöne Bücher herausbringt wie die von Hans-Olaf Henkel und immer wieder nur verkaufen will

statt sie auch mal zu lesen und beim zweiten oder spätestens beim dritten Buch dann auch mal zu fragen :
was könnten, was müßten wir denn mal tun, damit sich da mal was ändert ... ???

(12) es reicht eben nicht, wenn ... ein Unternehmen wie Bilfinger Berger sich in eine so wirklich
sehr dankenswerte und wichtige Unternehmung, Arbeit und Kosten stürzt

wie weltweit nach den besten Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft zu suchen
die Antworten von einem ebenfalls weltweit tätigen Institut dann auf fünf Thesen komprimieren
und dann auch noch von einem großen und kompetenten Team in angemessenem Rahmen
interpretieren, präsentieren und prämieren läßt

wenn von vornherein feststeht, daß die Politische Führung
sich für diese Erkennntisse und den Stand der Technik gar nicht interessiert

und doch nur deshalb alles so schlimm ist
weil sie sich schon vorher, obwohl tunlich und möglich
nicht dafür interessiert hat
und es auch nachher nicht tun wird

(13) es reicht eben nicht, wenn ... die Universitäten und die Evangelische Kirche
in feierlichem Rahmen einen so genannten Hochschulbeirat gründen

eine viel wichtigere Aufgabe wäre, daß Wissenschaft und Glaube ..., Forschung und Lehre ...
unverzüglich (!) einen Politikbeirat gründen

um in der politischen Führung in vielfältiger Form präsent zu sein
und sich an den Diskursen über Inhalte, Methoden und Ziele von Politik
und deren verfassungsmäßige Relevanz kompetent beteiligen zu können

bzw., genauer gesagt : auf'n Kopp hauen, s.o.
- alles natürlich wie immer in einem übertragenen Sinne -

statt sich ständig anzubiedern und anzudienen

zumindest an den Universitäten dürfte es doch genügend Leute geben,
die die Verfassung schon so'n bißchen kennen

und die Evangelische Kirche müßte das eben endlich mal ordentlich aufarbeiten

(14) es reicht eben nicht, wenn ...die Robert Bosch Stiftung ...
sich in ähnlicher und durchaus auch ähnlich dankenswerter Weise wie Bilfinger Berger

ebenfalls Gedanken über die Zukunft Deutschlands macht
und darüber, welche Bedingungen eigentlich über Zukunftsfähigkeit entscheiden

wenn man sich nicht gleichzeitig und ganz speziell auch Gedanken darüber macht,
wie man diese wahnsinnig schicken Ergebnisse und Erkenntnisse

in angemessenem Rahmen der Frau Kanzlerin so lange um die Ohren hauen kann
bis die das begreift und um Gnade fleht, s.o.

(15) und geradezu grotesk ist, wenn ... eine so genannte parteinahe Stiftung
wie die Konrad Adenauer Stiftung

über die Parlamentarische Kontrolle der Nachrichtendienste
im demokratischen Rechtsstaat konferiert

obwohl es nach wie vor keine sinnvolle Definition dessen gibt,
was eigentlich parlamentarische Kontrolle bedeutet

und erst recht keine sinnvolle Kontrolle des Parlaments bzw. der Legislative
der Regierung bzw. der Exekutive sowie des den Rechtsstaat repräsentierenden
Gerichtswesens bzw. der Judikative

denn die sind es doch gerade, die sich nicht nur nicht an die Verfassung halten
sondern es ständig unternehmen, sie zu beseitigen

und wenn sich jemand auf das verfassungsmäßige Recht zum Widerstand beruft
relativ ungeniert sagen :

Widerstand ? - gibts bei uns nicht, den haben wir doch am 20. Juli 1944 abgeschafft !

etwa so ähnlich, wie es bei uns keine Armut mehr gibt
bzw. die Armut beseitigt wurde

weil jeder, der so eine imaginäre bzw. virtuelle Armutsgrenze überschreitet
Sozialhilfe bekommt - und schon ist er nicht mehr arm

und wie demnächst Krankheiten bzw. das Gesundheitswesen beseitigt werden
und sich irgend wann eh alles erledigt
weil die Bevölkerung und das Volk und der Staat beseitgt worden sind

| Seite drucken

Dienstag, 09 Oktober 2007 | 38.41.282

Pudels-Kern-Spaltung - oder Atom-Kern-Kraft ??

Es gibt einige wenige Kern-Fragen
- für die es aber durchaus Antworten gibt ...

bzw., es gibt einige wenige Kern-Probleme
- für die es aber durchaus Lösungen gibt ...

denen sich aber diejenigen

die die Aufgaben und Aufträge übernommen haben
- das Amt, um nicht zu sagen die Ehre ...
- die Pflichten, um nicht zu sagen die Meriten ...

bzw., die, kurz gesagt, im Sinne unserer Verfassung
es übernommen haben, die Verantwortung zu tragen

- siehe insbesondere die Artiekl 65 und 56
und die davor, dazwischen und danach -

nicht nur konsequent verschließen

sondern sie im Gegenteil
und umgekehrt reziprok proportional ...

ebenso hartnäckig und nachhaltig ...
permanent und kontinuierlich ...

wie brutal und rücksichtslos ...
geisteskrank und kriminell ...

- das ist eben mit reinem Dilettantismus
oder einem einfach fehlenden so genannten Guten Willen
nicht mehr zu erklären -

geradezu pflegen und kultivieren ...
bzw. 'ausbauen und umbauen ...

- um sie zu erhalten ... ' !!!

Im Grunde genommen läßt sich das alles reduzieren
auf drei Fragen ... :

(1) warum hat Helmut Kohl seinerzeit die Wahl verloren

(2) warum hat Gerhard Schröder seinerzeit den Laden (hin)geschmissen

(3) warum wird, konsequenterweise, Angela Merkel demnächst erschossen
- oder sonst jemand aus dem Bereich dieser völlig hirnverbrannten Ignoranten :

der Franz Müntefering ist da auch nicht mehr weit entfernt
von den anderen Abschußwütigen ganz zu schweigen ...

Eine Variante dazu wäre :

(1) warum weigert sich Angela Merkel mit inzwischen immerhin über 50
und in einer sich ständig weiter aufheizenden vorrevolutionären Stimmung

mal aus den Kinderschuhen heraus zu kommen
und Politik nicht als sowas wie ihr Privatvergnügen ...

wie einen Kinderladen oder eine Puppenstube ...
Kindergarten oder bestensfall Vorschule ...

zu betrachten - von wegen der Realität ... -
bzw. zu behandeln - von wegen zutiefst überzeugt ... -

(2) warum weigert sich Joschka Fischer (...)
mal aus den Turnschuhen heraus zu kommen

- wie er gerade erst wieder
ebenso ausdrücklich wie freimütig bekannt und bestätigt hat

ohne auch nur andeutungsweise zu Ausdruck zu bringen
daß er eventuell bereit wäre

mal irgendwelche brauchbaren Erkenntnisse
aus seinen Erfahrungen zu ziehen

- es ist angesichts, der Umstände und Entwicklungen ...
schon regelrecht haarsträubend

daß es dann immr wieder Verleger gibt
die stolz darauf sind, geradezu geil darauf sind
... Stolz ist geil ...

diesen nichtsnutzigen Unsinn als Buch herauszubringen
bzw. gar als Serie ... -

(3) und warum weigert sich Helmut Kohl nach wie vor
mit seinen großen Schuhen nun wirklich mal was zu 'tragen ...'

geschweige denn,
mit seinem großen Kopf nun wirklich mal zu denken

- wo es doch immer heißt
man soll das Denken den Tieren mit den großen Köpfen überlassen
eben weil die angeblich besser denken könnten ... -

Die Antwort ..., die Lösung ... ist, wie gesagt, ganz einfach :

weil die zwei Schritte, die der Mensch im allgemeinen macht
um vorwärts zu kommen

in der Politischen Führung
immer abwechselnd geisteskrank und kriminell sind

wel das entsprechend eben auch nicht Schritte der Art sind
die vorwärts bringen - sondern die auf der Stelle treten ...

das heißt,
der Eindruck, es ginge doch vorwärts, entsteht dadurch

daß sich unter ihren auf der Stelle tretenden Füßen
die Erde dreht ...

und der Eindruck, es ginge sogar ganz toll vorwärts
- Konjunktur brummt ...
- Aufschwung dynamisch ...
- Steuereinahmen sprudeln ...

entsteht immer dann, wenn die Erde bebt
oder sich sonst mal Roman-artig oder 'ruck'-'weise bewegt

und sie, also die Politiker,
dadurch einen (!) oder gar die sprichwörtlichen zwei (!!) Schritte zurückfallen

selbst wenn's dabei tatsächlich auch mal einen Schritt vorwärts geht ...

- und sich dann schon gar nicht mehr daran erinnern können
daß sie da doch schon mal gewesen sind

im übertragenen Sinne also an dem Punkt, an dem es immer heißt :
'aus der Geschichte ... nichts gelernt ...'

aber dazu ist sie ja, anscheinend, auch nicht da ...
- und für Historiker oder zumindest für Historiker schon gar nicht
wo kämen wir denn da hin -

genau so wenig, anscheinend, wie die Verfassung ...
- für Politiker oder ganz besonders für Politiker

| Seite drucken

Montag, 08 Oktober 2007 | 38.41.281

Wehrhafte Demokratie

Was ist das ? - und wie macht man das ??

die entscheidende Frage ist doch :

warum kann man Politiker
die so dumm sind wie, beispielsweise ...

Kurt Beck und/oder Franz Müntefering ...
nicht aus dem Verkehr ziehen

und warum kann man Politiker
die so kriminell sind wie, beispielsweise ...

Angela Merkel und/oder Wolfgang Schäuble ...
nicht bestrafen

diejenigen, die am lautesten dauernd reden
über, beispielsweise ...

Gerechtigkeit, soziale ...
und Wehrhaftigkeit, entschlossene ...

| Seite drucken

Sonntag, 07 Oktober 2007 | 38.40.280

Noch ein Wort zum Sonntag
- An die Evangelische Kirche

Es ist sicher kein Zufall
in Italien gibt es nicht nur die Mafia

sondern auch den Papst
bzw. das Machtzentrum der Katholischen Kirche ...

denn die wesentlichsten Merkmale
sind beiden in etwa gemeinsam soweit nicht gleich

(1) kriminell, gewalttätig, selbstherrlich, männlich ...
(2) und das auf Lebenszeit ...
(3) undemokratisch, lügnerisch, heuchlerisch, schein-heilig ...
(4) unfruchtbar, perverse Kinderschänder ...
(5) unfreiheitlich, das Volk versklaven ..
auf Kosten / zu Lasten des Volkes ...
(6) unbarmherzig, unmenschlich, brutal, rücksichtslos ...
im Interesse der Institution

Es wäre doch so einfach für die Evangelische Kirche ...
dazu ein ebenso hilfreiches wie erfolgreiches ...
Abhilfe möglich machendes / Erfolg versprechendes ...
ausgleichendes wie ausbalancierendes ...
Ausgleich schaffendes / Balance herstellendes ...
Kontrastprogramm zu machen :

(1) weiblich, an die Spitze grundsätzlich eine Frau ...
ab drei selbstgeborene Kinder ...
(2) jedes Jahr wird neu eine andere vom Volk gewählt ...
nicht die Macht Einzelner, sondern Gemeinsinn Vieler demonstrieren ...
(3) demokratisch, seriös, ehrlich, vertrauenerweckend ...
(4) als attraktiven Stammsitz so eine Art
Deutschlands schönstes Familien-Trutzburg-Schloß-Zentrum ...
von dem aus / um das herum ... man weltweit / global ...
immer größere Kreise ziehen könnte, fruchtbar ...
Leitlinie / Leitidee ... die Drei-Kind-Familie ...
(5) freiheitlich, offen, transparent ...
(6) voller natürlicher Liebe und Zuneigung im Interesse der Menschen
der Menschenrechte, der Menschenwürde ...
Kinder, Jugend, Familie, Senioren, Alte ...
ehrlich, offen, verantwortungsvoll

ach wär das schön !
dann, das heißt mit etwas mehr Selbstvertrauen ...

könnte man sich diesen ganzen Käse ...
mit der so genannten Ökumene ... sparen ...

| Seite drucken

Politik und Glaube - (k)ein Widerspruch

Zur Stärkung ihrer Präsenz an den Hochschulen
will die Evangelische Kirche

einen Hochschulbeirat einsetzen

es wäre besser
wenn sie zur Stärkung ihrer Präsenz in der Politik

einen Politikbeirat

einsetzen und kompetent besetzen würde

dann würden sich die Probleme mit den Hochschulen
von allein lösen

umgekehrt funktioniert das nunmal leider nicht !!!

| Seite drucken

Samstag, 06 Oktober 2007 | 38.40.279

Armes Deutschalnd (1)

Wenn dauernd von der Wirtschaft Wachstum verlangt wird

gleichzeitig aber nicht nur der Rückgang der Bevölkerung ...
nicht nur hin ...

und parallel dazu ...
eine völlige Umstrukturierung vor-genommen ...

sondern das regelrecht be-trie-ben ...
wird

- wie im übrigen die Beseitigung der verfassungsmäßigen Ordnung
generell -

dürfte das einer der eklatantesten Widersprüche unserer Zeit
wie auch unserer Geschichte sein

- von der Dekadenz unserer geistigen und kulturellen Situation
im allgemeinen
und insbesondere der Politischen Führung
im ganz Besonderen
ganz abgesehen -

und diese blöde Kuh von Angela Merkel und Bundeskanzlerin
ist weit davon entfernt
auch nur einen Hauch davon zu begreifen

sondern betreibt ganz bewußt und vorsätzlich
diesen kriminellen Schwachsinn

bzw. setzt völlig ungeniert das fort
- in praktisch unbedingter Tradition seit 1918 -

was andere schwachsinnige Kriminelle vor ihr angefangen
und eingefädelt haben

torpediert jedes Grashälmlein
das da irgend wo wagt
den Kopf aus der Erde zu strecken

und schießt ebenso katblütig wie kaltherzig
brutal und rücksichtslos

mit allen Kanonen
die ihr zur Verfügung stehen

auf jedes Spätzlein
das da irgendwo auf einem Bäumlein sitzt
und wagt, ein Tönlein von sich zu geben

| Seite drucken

Joschka Fischer

... ist auch so'ne Hülse
mit nichts drin, keine Substanz

außer wenn er voll ist
mit Rotwein, oder Austern, oder so ...

aber politisch : leer
gewissermaßen eine Wort-gewalttätige Hülse

eine grüne Hülsenfrucht
eine grüne Schote halt

| Seite drucken

Freitag, 05 Oktober 2007 | 38.40.278

Streik bei der Bahn

Nur weil der starke Arm ...
dieser völlig hirnverbrannten Frau Bundeskanzlerin ...
es nicht anders will
stehen, wieder mal ...
bei der Bahn die Räder still

man darf, wieder mal ...
in diesem unserem Lande der Meinungs- und Pressefreiheit
nicht sagen, ge schweige denn schreiben ...

was man am Denken ...
immerhin noch (!)
nicht generell, nicht flächendeckend ... (!!)
behindert, gehindert, verhindert ... wird (!!!)

Myanmar ante portas

Armes Deutschland - Hauptsache Hauptstadt sexy

anscheinend ersetzt Berlin jetzt den Sex-Tourismus nach Thailand
- was eben letztlich auch nur eine Variante der Perversion wäre !

| Seite drucken

So genannte So ziale Ge rechtigkeit

Was ist das - und wie macht man das ??

geht gar nicht !!

das ist eine reine Worthülse, ohne Inhalt, ohne Substanz
mit der man gar nichts anfangen kann
- außer dumm drüber quatschen

wenn etwas sozial ist
dann ist es auch gerecht

wenn etwas gerecht ist
dann ist es auch sozial

bestensfall ist also Soziale Gerechtigkeit
so was wie Schwarzer Rappe, Weißer Schimmel ...

der Unterschied ist aber :
auf dem Schwarzen Rappen kann man tatsächlich reiten

auf der Sozialen Gerechtigkeit kann man höchstens rumreiten

| Seite drucken

Donnerstag, 04 Oktober 2007 | 38.40.277

Ein historischer Tag

Der große Historiker Joschka Fischer stellte den ersten Band seiner Bio ...
graphie vor

und bei der SPD tagte das große Forum der Historiker Kommission;

es ist schon fast unerträglich wie, einerseits
dieser eitle und selbstgefällige Turnschuhgockel

sich da als den größten Außenminister aller Zeiten präsentiert

und so tut, als hätte er den Gang der Dinge auch nur halbwegs
überhaupt erfassen geschweige denn begreifen und analysieren
oder gar weiterbringen können

und wie, andererseits
diese so genannte Traditionspartei SPD ebenfalls glaubt

sie könne mit ihrem heutigen
so genannten sozialdemokratischen Politikverständnis

sowas wie Fortschritt möglich machen
oder gar den Kapitalismus 'zähmen ...' (???)

während sie nach wie vor nicht in der Lage ist
die Rolle der Sozialdemokratie

in der deutschen Demokratiegeschichte

als eindeutig abschreckendes Negativbeispiel
zu begreifen

| Seite drucken

Politik ... im Spannungsfeld
zwischen Dummheit (Parlament) und Kriminalität (Regierung)

Nun haben wir doch laut Verfassung
so was wie eine hochdifferenzierte Gewaltenteilung

- und es nutzt einfach nichts
geschweige denn, daß es Nutzen mehren würde ...

Kriminalität wird nicht bestraft
Dummheit schon gar nicht

die Dritte Gewalt schwebt irgendwo hoch drüber
in ihrer Unabhängigkeit auf 'Wolke Sieben ...'

und die anderen Gewalten trauen sich erst schon gar nicht raus
aus der Deckung

oder hissen gleich die weiße Fahne
signalisieren Gehorsam und Unterthänigkeit

wer kriminell ist
wird nicht etwa gebremst ...

sondern wird für seine Intelligenz
und Durchsetzungsfähigkeit gelobt

wer dumm ist
bleibt nicht etwa sitzen

sondern wird versetzt
wird eben befördert ...

| Seite drucken

Tzachi Hanegbi

Israeli Foreign Affairs and Defence Committee Chairman

Irgendwie sind die Juden so'n richtig hilfloses Volk

gegen Hitler konnten sie sich selbst nicht helfen
und kaum jemand hat ihnen geholfen

in Israel kommen sie zwar halbwegs zurecht
können aber den anderen nicht helfen

und wo man ihnen helfen könnte
lassen sie sich nicht helfen

| Seite drucken

Mittwoch, 03 Oktober 2007 | 38.40.276

Tag der deutschen Uneinigkeit

Das Volk ist sich einig darin
daß die Politiker sich uneinig sind

einig sind sie sich nur darin
die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen
- und das Volk gleich mit

aller Voraussicht nach wird das so laufen daß ...
wenn's zu wenig Volk wird

dann wird irgendwie irgendwas fusioniert
- Mergers and Acquisitions ... -

vielleicht wieder mit Österreich
vielleicht aber auch gleich mit China
vielleicht aber auch doch erst mit der Türkei

naja, irgendwie geht das mit dem Bevölkerungsrückgang
schon wieder vorbei

| Seite drucken

Dienstag, 02 Oktober 2007 | 38.40.275

Verkehr verkehrt paradox

Paradox ist
wenn diejenigen, die ständig und absichtlich ...

nicht nur gegen unsere verfassungsmäßige Verkehrsordnung verstoßen
sondern sie regelrecht beseitigen

gegen diejenigen
die gelegentlich und völlig unabsichtlich

gegen unsere Straßenverkehrsordnung verstoßen
Bußgelder verhängen

| Seite drucken

Montag, 01 Oktober 2007 | 38.40.274

Sozialkram - Kinderkram

Die wissen alle nicht, was sie tun

Michael Glos macht nicht mal Wirtschaft
geschweige denn Marktwirtschaft
ganz zu schweigen von Sozialer Marktwirtschaft

Peer Steinbrück versteht nichts von einem staatlichen Finanzierungswesen
geschweige denn von einem marktwirtschaftlichen Finanzierungswesen
ganz zu schweigen von einem sozialen Finanzierungswesen

... Münte und Arbeitswesen
... Ulla und Gesundheitswesen

... und so weiter
... mit dem Unwesen

| Seite drucken