Freitag, 31 August 2007 | 38.35.243

Nun ist der August auch schon wieder rum

Natürlich kann man die Realität
sprich die Zeit, den Zeitablauf ...

auch mal ausblenden
sich hingeben, der Idylle, oder der Liebe ...

aber wenn man dann wieder aufwacht
muß man entsprechend größere Anstrengungen unternehmen

um die Zeit, also die eigentliche Realität
wieder einzuholen

sonst ist man nicht nur 'wer rastet, der rostet ...' abgehängt
sondern 'rettungs-los ...' verloren


| Seite drucken

Donnerstag, 30 August 2007 | 38.35.242

Die Betrachtungs-Politische Bühne

'Die Realität betrachten ...'
heißt in Wahrheit vorausdenken

also dahin denken, wo die Realität an sich
bzw. die 'eigentliche ...' Realität schon sein könnte

Angela Merkel kann aber
wie sie ebenfalls immer wieder betont

bestimmt Dinge nicht mal nachvollziehen

wie soll das also jemals wirklich zusammenkommen ?

es ist also nicht die Vergangenheit, die uns einholt
wie es immer wieder heißt

sondern wir müssen die Zukunft einholen
wir müssen die Zeit einholen

die uns voraus ist, die uns davon läuft
im wahrsten Sinne des Wortes

denken erfordert nach-denken
konsequenterweise
erfordert nach-vollziehen vor-ziehen voraus-ziehen

| Seite drucken

Mittwoch, 29 August 2007 | 38.35.241

Die Realitäts-Politische Bühne

Das was wir beim Betrachten der Realität sehen
ist, bestensfalls, (nur) eine scheinbare Realität
eine Idylle ...

die 'eigentliche ...' ist die Zeit
die parallel dazu

also zu dem was wir sehen
bzw. während wir es betrachten

(zwar) daneben läuft
aber unbeirrbar ihr eigenes Tempo und ihr eigenes Timing hat

unaufhaltsam weiter eilt, gnadenlos voraus eilt
die Zeit, die keine Gnade kennt ...

die Zeit kennt keine Gnade

es ist doch nicht die Zeit
die hinterher hinkt

sondern unsere Betrachtung
- bzw. die von Angela Merkel

diese 'Realität ...' ist heute da, wo 'die Linken' sind
und wo 'die Rechten ...' sind

und die sind nun mal den traditionell eh hinterher Hinkenden
und an Gott weiß was Glaubenden von der Union von CDU und CSU

wie den 'in der Opposition gibt es keine Koalition' Phantasten
und Träumern von SPD, FDP und Grünen ... weit voraus
| Seite drucken

Dienstag, 28 August 2007 | 38.35.240

Die Widerstand-Politische Bühne

Die Zeitgeschichte bietet uns eine neue
geradezu unvergleichliche Chance

Fehler zu vermeiden
die wir schon mal gemacht haben

bzw. eine Entwicklung zu vermeiden
die unweigerlich auf sowas hinausläuft

wie den 20. Juli 1944

damals wie heute mißbraucht die Politische Führung
das Volk und den Staat, des Volkes Staat ... (!)

die Wirtschaft und die Freiheit
der Presse, der Wissenschaft, der Kunst ... (!)

und alle anderen, also diejenigen die es eigentlich angeht
schicken sich an genau so zu versagen wie 'damals ...'

als sie, wenn überhaupt, glaubten
das den Leuten um Graf Stauffenberg überlassen zu können

noch läßt sich die Entwicklung steuern
das geht aber nur

wenn diejenigen, die damals versagt haben
diesmal nicht erneut versagen

sondern sich zu ihren Pflichten bekennen
und Verantwortung tragen

| Seite drucken

Die China-Politische Bühne

Die Chinesen
also die Politische Führung in China ...

haben das gemacht und geschafft
was wahrscheinlich niemand von ihnen erwartet hat :

sie sind
- ähnlich wie u.a.z.B. schon George W. Bush beim Klimaschutz -

hinabgestiegen, auf das Niveau von Angela Merkel
haben sie freundlich und freundschaftlich getätschelt

und ihr, leicht amusiert etwas gestattet,
z.B. mit so genannten regierungskritischen Menschenrechtlern zu reden

und Klein-Angela freut sich nun
wie der sprichwörtliche Kaiser von China

und denkt natürlich, sie sei die Größte
oder vielleicht sogar noch größer ...

in Wirklichkeit
- also in der von der Kanzlerin immer wieder bemühten Realität

die sie sich aber selbst hartnäckig weigert
tatsächlich zu betrachten

etwa so
wie man vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht ... -

haben die Chinesen
also die Politische Führung in China ...

- wie gesagt, schneller als gedacht begriffen
wie das so läuft mit dem so genannten Rechtsstaat

und halt zugestanden :
o.k., wir mißhandeln unsere regierungskritischen Journalisten

jetzt auch nach rechtsstaatlichen Grundsätzen
- so wie Angela Merkel eben auch !

damit ist die Politische Führung in China
jetzt schon genau so weit ... wie die Bundesregierung ...

kein Wunder, daß die sich so gut vertragen
und alles so harmonisch und lustig ist

- weil Politik machen ...
wieder mal so richtig Spaß macht

und dann sagt sie immer
'die Chinesen sollen Verantwortung übernehmen ...'

wenn die das Ernst nehmen
und gar Ernst machen ...

- und das steht zu befürchten, so schnell wie die begreifen ... -

dann geht der Tanz erst richtig los
gewissermaßen links rum
- aber nicht Wiener Walzer !!!

- und das will hier anscheinend niemand begreifen !!!

| Seite drucken

Bundeskriminalamt

Irgendwie ist unsere Angela Merkel natürlich eine Realität
aber : beim Betrachten dieser Realität ...
wird sie zur 'Erscheinung ...'

zum Beispiel : Angela Merkel 'erscheint ...'
und sagt 'ICH will den Aufschwung für Alle ...'

und schon fallen Alle in Ohnmcht
und sagen 'Was haben wir doch für eine tolle Bundeskanzlerin ...'

in Wirklichkeit ist das kriminell
und die Kanzlerin im Gunde genommen

nicht die Präsidentin der Minister bzw. Ministerpräsidenten
sondern die Präsidentin aller Staatskriminellen

deshalb wird auch schon daran gearbeitet
das Bundes-Kanzler-Amt mit dem Bundes-Kriminal-Amt zusammenzulegen

wegen der Synergieeffekte einerseits
und wegen des Bürokratieabbaus andererseits

| Seite drucken

Montag, 27 August 2007 | 38.35.239

Verfassungsschutz

Es ist immer wieder erstaunlich
wie es ein paar Rechtsextremisten mit ihrer Art von Gewalt
gelingt, davon abzulenken

wie es der Frau Bundeskanzlerin
klammheimlich und mit ihrer Art von Gewalt
gelingt, die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen

dauernd soll gegen den Rechtsextremismus 'gekämpft ...' (?) werden
dauernd soll der Rechtsextremismus 'verboten ...' (?) werden

beides ist der falsche Ansatz
beides geht zudem in die falsche Richtung

gegen den Regen kann man sich nur schützen
indem man sich selbst schützt
- nicht indem man gegen den Regen kämpft

und die NPD verbieten
ist so, als wollte man den Regen verbieten

was soll der Quatsch ???

nur umgekehrt wird ein Schuh draus !

so erstaunlich das vielleicht klingen mag, aber :

in einem demokratischen Rechtsstaat
haben auch die Rechtsextremisten ...
Anspruch auf eine verfassungsgemäße Regierung


und solange man dem Volk im allgemeinen
und den Rechtsextremisten im besonderen
genau das vorenthält

braucht man sich über die Zustände und Entwicklungen
in diesem unserem Lande nicht zu wundern

| Seite drucken

Sonntag, 26 August 2007 | 38.34.238

Allgemeine-Dienst-Wehr-Sonntags-Pflicht

In der Bibel steht
unserer gewissermaßen christlichen Verfassung

wenn Dir jemand auf die Backe haut
dann halte ihm auch die andere Backe hin

das spricht ja an sich gegen eine allgemeine Wehrpflicht
- die CDU ... ist aber dafür

also die Partei die u.a. das Christentum
für sich gepachtet zu haben vorgibt

umgekehrt gibt es all die Atheisten, die Homosexuellen
und sonstigen Sozial- und Umwelt-Phantasten

also diejenigen die dauernd regelrecht 'kämpfen ...'
oder 'glauben ...' (!) kämpfen zu müssen

entweder für etwas oder gegen etwas oder um etwas
oder überhaupt etwas und einfach nur so zum Zeitvertreib
oder weil's halt Spaß macht ... -

- die SPD ... ist aber dagegen

also die Partei die u.a. die Menschenrechte
für sich gepachtet zu haben vorgibt

daran kann man sehen :

diejenigen, die sich dauernd auf die Bibel berufen
halten sich selbst gar nicht dran

und diejenigen die sich dauernd auf die Verfassung berufen
halten sich selbst auch gar nicht dran

oder, nur ein weiteres Beispiel

diejenigen die dauernd die Fahne des Rechtsstaats hochhalten
halten sich selbst auch nicht dran ...

an den Rechtsstaat
an die Fahne natürlich erst recht nicht

das Streikrecht zum Beispiel ist nach dem Grundgesetz
unmittelbar geltendes und bindendes Recht

der Rechtsstaat widerspricht sich also nicht nur selbst
sondern führt sich regelrecht selbst ad absurdum

in dem Moment in dem ein Gericht sich anmaßt
darüber entscheiden zu wollen

ob jemand nun ein Streikrecht hat
oder nicht

und dann auch noch tatsächlich
in einem negativen ablehnenden Sinne entscheidet

daß im Einzelfall
das Streikrecht dann doch nicht besteht

im Grunde genommen hält sich also in diesem offziellen
gewaltengeteilten 'governmental ...' Bereich niemand an nichts

die machen immer nur Vorschriften und Gesetze etc
an die sich die anderen halten sollen

setzen immer nur Aufgaben und Ziele
die die anderen erledigen und erreichen sollen

das Problem mit dem Streikrecht ist doch nicht
ob es besteht oder nicht

sondern warum 'die Wirtschaft ...' bzw. 'die Politik ...'
es so weit kommen lassen

daß jemand glaubt sich nur noch dadurch wehren zu können
daß er dieses Recht in Anspruch nimmt

womit wir wieder bei der allgemeinen Wehrpflicht wären
bzw. beim Sonntag und bei der Bibel ..., Amen

| Seite drucken

Samstag, 25 August 2007 | 38.34.237

Die Koalitions-Politische Bühne

Der eher nur so''n bißchen Linke Franz Müntefering
rät von Koalitionen mit den ganz Linken ab !

wenn alles so weiter geht wie bisher
wird er wahrscheinlich über kurz
nicht mal über lang
froh sein
wenn ihm die ganz Linken anbieten
eine Koalition mit ihnen einzugehen

| Seite drucken

Freitag, 24 August 2007 | 38.34.236

Die Meseberg-Politische Bühne

Diese so genannte Bundesregierung
also diese völlig hirnverbrannten Idioten und Kriminellen
die es irgendwie geschafft haben
sich diese Posten unter den Nagel zu reißen
hat ihr so genanntes Klimaaschutzpaket geschnürt
ein so genanntes integriertes Energie und Klima Programm
der Bundesministerien für Umwelt, Wirtschaft und Verkehr
was dieses Paket für ein völlig hirnverbrannter Mist ist
der uns da wiedermal als das non-plus-ultra verkauft wird
kann man daran sehen, daß man sich vorstellt
was in diesem Paket drin wäre
- vielleicht kann man aus aktuellem Anlaß auch sagen
was in dieser Schultüte drin wäre -
wenn die CDU allein regieren würde bzw. jeweils
CDU und CSU, CDU und FDP, CDU und CSU und FDP
- und immer wäre es aber das non-plus-ultra
davon wenn die SPD allein regieren würde bzw. jeweils
SPD und Grüne, SPD und FDP, SPD und FDP und Grüne
ganz zu schweigen
gar nicht auszumalen
wenn die ganz Linken dann auch noch mit dabei wären
aber immer wäre das, was jeweils gemacht wird
die tollste aller nur denkbaren und möglichen Politiken
wirklich toll !

| Seite drucken

Donnerstag, 23 August 2007 | 38.34.235

Verfassung in Mügeln

Es bestätigt sich immer wieder, praktisch täglich
daß es in diesem unserem Lande Dinge tatsächlich gibt
die eigentlich unglaublich sind

nicht daß da rund eine halbe Hundertschaft
ziemlich deutsch aussehender Mitbürger

sich auf kaum mehr als eine Hand voll
nicht so ganz typisch deutsch aussehender Mitbürger stürzen

und die verprügeln
und ein Restaurant demolieren, etc

nein, daran ist ja nichts Unglaubliches
das ist ja die von dieser unserer Angela immer wieder erwähnte Realität

sondern, unglaublich ist
daß sie das dauernd sagt

Politik beginnt mit dem Betrachten der Realität ...
- und dann tut sie's aber nicht
- bzw., sie tut überhaupt nichts, politisch gesehen

statt dessen fährt sie mit ihrem Traumschiff nach Grönland
und tätschelt die Eisberge

oder sie fährt auf eins ihrer Schlösser
und macht irgendwelche Regierungsprogramme
die mit der Realität überhaupt nichts zu tun haben

sondern reines Beschäftigungsprogramm sind
l'art pour l'art

und dieses Konzept reicht dann natürlich auch nicht
für die Förderung von Kunst und Kultur

sondern immer wieder nur zur Mißhandlung
und zum Mißbrauch von Volk und Staat

aber das nach allen Regel der Kunst

es ist nicht nur grotesk
es ist einfach irgendwie unglaublich

was da jetzt wieder rum und dummgequatscht wird
seitens der politisch Verantwortlichen

das Problem ist nicht
daß die Rechtsradikalen keine demokratische Kultur haben

sondern daß die Politische Führung sie nicht hat
und wer da sonst nicht alles dauernd damit angibt
sie für sich gepachtet oder gestiftet etc zu haben
im allgemeinen

und daß die Bundeskanzlerin sie nicht hat
ganz besonders

| Seite drucken

Mittwoch, 22 August 2007 | 38.34.234

Die Freiheits-Politische Bühne

Die FDP nennt ihre Partei-Stiftung jetzt
Stiftung für die Freiheit

nun ist es an sich schon anerkennenswert
wenn Politiker mal für etwas kämpfen wollen

und nicht immer nur gegen etwas

gleichwohl ist es doch so :
Freiheit haben wir doch

die Frage ist doch nicht :
wo kriegen wir Freiheit her, oder noch mehr ...

sondern : was machen wir damit
was machen wir mit der, die wir haben ???

es bleibt also vorerst dabei :
die Spirale des Wahnsinns kennt offensichtlich keine Grenze

eine nach oben offene Richter-Skala

| Seite drucken

Dienstag, 21 August 2007 | 38.34.233

Mobbing in and Mobbing out

Die Bundesregierung sorgt sich, dankenswerterweise und immerhin ...
um die 'Be-kämpfung ...' - was auch sonst ? -

des so genannten 'Mobbing am Arbeitsplatz ...'

Mobbing sei allgemein ein Eingriff ...
in das so genannte Persönlichkeitsrecht
- und das sei ja grundgesetzlich geschützt ...
sagt sie

und manchmal sei es darüber hinaus
eine Körperverletzung, Beleidigung, Nötigung ...
- und das sei ja sogar grundsätzlich strafbar
sagt sie

sie verkennt auch nicht, daß es sich
hier nicht um eine Bagatelle oder Petitesse o.ä. handelt

denn nach repräsentativen, also halbwegs verläßlichen Studien
werden rund 10% der Arbeitnehmer
mindestens einmal in ihrem Berufsleben
so richtig gemobbt

dennoch denkt die Bundesregierung nicht daran
ein politisches Konzept
für die Herstellung von Arbeitsbedingungen zu entwickeln

bei denen Mobbing zwar nicht unbedingt völlig beseitigt ist
- nobody and nothing is perfect ... -

aber eben nur noch Einzelfälle, eine Art Horizont ... darstellt,
eine mehr oder weniger nicht hinwegzudenkende Randerscheinung

die innerhalb des jeweiligen Arbeitsbereichs beherrscht werden kann

wie üblich beschränkt sich die dreifaltige Bundesregierug
in ihrer Einfalt auf den mittlerweile systemisch kultivierten Dreiklang :

(1) Mißbilligung, ethisch, moralisch,
gegebenenfalls Entrüstung, Verachtung, Ächtung ...
des Verhaltens, derjenigen, die sowas tun,

und der Hinweis darauf
daß das untragbar sei und nicht hingenommen werden könne
daß das ein ebenso schändliches wie verwerfliches Tun und Treiben sei

und daß also unbedingt ... und mit aller Kraft ...
etwas dagegen getan werden müsse

(2) Ablenkung, gegebenenfalls Schuldzuweisung ... an andere
Appelle, Aufrufe etc

und der Hinweis darauf
daß und was andere ... tun müssen

daß also in diesem Zusammenhang insbesondere die Arbeitgeber
eine direkte Verpflchtung trifft

dafür zu sorgen
daß Mitarbeiter und rinnen nicht gemobbt werden

(3) Eigenverantwortung, gegebenenfalls 'selbst dran schuld ...'

und der Hinweis darauf
daß die Betroffenen selbst etwas tun müssen

daß sie zumindest selbst den Rechtsweg beschreiten müssen
daß die rechtlichen Möglichkeiten gegen Mobbing ausreichen ...

also dieses :
''wer glaubt er hätte ein Recht, der kann ja klagen ...'

als ob das das Problem lösen würde :

davon, daß die Frau Bundeskanzlerin
(die) Richtlinien bestimmen müßte

die hinreichend geeignet sein könnten
das Mobbing weitgehendst aus der Welt zu schaffen

oder doch zumindest sinnvoll auf das tragbare Maß
derart einzudämmen, daß sie die Verantwortung tragen kann

ist nicht die Rede
und auch nicht davon

wieviel Bundesbürger jedes Jahr dieses unser schönes Land verlassen
weil sie sich speziell von der Bundesregierung gemobbt fühlen

und nicht bekannt ist auch
ob und inwieweit sich diese rund 10% Gemobbten
mit den rund 10% Arbeitslosen decken

| Seite drucken

Montag, 20 August 2007 | 38.34.232

Heute im Bundestag

Die Arbeit der Abgeordneten auf der Politischen Bühne
Was machen Abgeordnete eigentlich so den lieben langen Tag ?

naja, sie spielen Theater, was sonst ?
Das Phantom des Parlaments, zum Beispiel

sie spielen u.a.
Konrad-Adenauer-Straße
oder Friedrich-Ebert-Straße

gern gespielt wird auch immer wieder Ludwig-Erhard-Ufer
manche auch Vom-Anderen-Ufer

teilweise mit Pariser (Platz)
teilweise ohne

dadurch wird dann immer mal wieder
der Bevölkerungsschwund wenigstens unterbrochen
- aber das allein kanns natürlich auch nicht retten

und die Frau von der Leyen will ja partout keine Kinder mehr kriegen
obwohl sie's doch so schön kann

und bei Angela hat sichs nicht so ergeben
und wird sichs auch nichts mehr ergeben

irgendwie ist richtig alles so ergebnislos
bzw., es ist eigentlich überhaupt nichts los

deshalb vertreiben sich die meisten Abgeordneten
eben meistens einfach so die Zeit
mit so genannten Nebenbeschäftigungen

oder sie treiben sich in den Ausschüssen oder Bars rum
meistens Bar jeder Vernunft

manchmal dann natürlich noch im Parlament
wegen der Initiativen

und wenns bimmelt
wegen der Abstimmungen

denn erst dann
wenn die Abgeordneten abgestimmt haben
- über das, was vorher bereits feststeht ...

dann ist das Demokratie
sagen sie

| Seite drucken

Sonntag, 19 August 2007 | 38.33.231

Immer wieder sonntags ...

Am Anfang schuf Gott Himmel ... - also gleichsam ' das All ...'
und (irgendwo mitten drin die) Erde ...

es ist davon auszugehen
daß das ganze All zunächst wüst und leer war

- soweit es das nicht heute noch ist

und es war finster

wahrscheinlich gab es gleich die Sonne ..
aber sie brannte eben noch nicht ;

aus irgend einem Grund
den er uns sicher irgend wann auch noch mal verraten wird

- irgend einer unserer Talkshow-Ladies wird es sicher mal gelingen
Gott vor Mikrofon und Kamera zu bringen
oder gar mehrere Jahre mit ihm
mal so um die Häuser zu ziehn
bzw. die Planeten ...
um das zu machen, was dann als 'intimes Portrait'' angepriesen wird
und natürlich den Grimme- und alle möglichen anderen Preise bekommt
etc etc -

aus irgend einem Grund also zog es Gott jedoch gleich zur Erde
die er als Land und Wasser geschaffen hatte

- und er schwebte über dem Wasser

was natürlich einfacher war, als dauernd über Berg und Tal ...
und das, wie gesagt, bei totaler Finsternis ...

- obwohl man so als Gott natürlich Nachtflugfähigkeiten hat ;

wir sollen uns bekanntlich kein Bild von ihm machen
aber vorstellen dürfen wir uns schon

daß Gott kein blindes Huhn ist
das gelegentlich einen Korn trinkt

sondern eben auch Augen hat
das heißt, er wollte dann schon auch mal was sehen

und deshalb sprach er : 'es werde Licht ...'
merke : er 'sprach' es !

wie lange haben wir gebraucht
um auf diesen Trick zu kommen ?

inzwischen funktionieren auch bei uns
viele Dinge schon per 'voice ..', also auf's Wort

- im Gegensatz zu machen Hunden ... -

| Seite drucken

Samstag, 18 August 2007 | 38.33.230

Armut ..., geistige

Seit ...
man weiß schon gar nicht mehr, wie lange eigentlich

haben wir und steigt die Armut im allgemeinen
und die so genannte Kinderarmut im besonderen

nun hat sich das doch tatsächlich
auch schon bis zur Bundesregierung rumgesprochen

und dann legt der Pressesprecher
die Denkerstirn in dekorative Falten

und sagt
mit ebenso wichtiger Miene wie fester Stimme

das sei jetzt ein brennendes soziales Problem
und die Politik sei gefordert, hier Antworten zu geben

sicher ist : hier brennt's ..., und zwar im Hirn ...

und da dort nie jemand löscht
kommt es immer wieder

seit ...
man weiß schon gar nicht mehr, wie lange eigentlich

zu dieser völlig hirnverbrannten Politik

| Seite drucken

Freitag, 17 August 2007 | 38.33.229

Die Völkerverständigungs-Politische Bühne

D N A - DIE Neueröffnung (in der) Auguststraße (nach Renovierung)

die Asien-Pazifik-Wochen Berlin werfen nicht ihre Schatten
sondern ihre 'Glanzlicher' voraus

der Galerist Johann Nowak und die Kuratorin Tereza de Arruda
präsentieren u.a. Kyungwod Chun, 1969 in Korea geboren
in Korea und in Deutschland ausgebildet und lebend

Photographie und Kommunikationsdesign sind die Ausdrucksmittel
dieses Künstlers in Performances, Videos und Photograhien
inzwischen fast weltweit in Ausstellungen und Sammlungen vertreten

'Silence is Movement' ist denn auch konsequenterweise
der Titel der Ausstellung, silence is action ... und 'Believing is Seeing'

es geht nicht um 'in der Ruhe liegt die Kraft ...'
sondern um 'die Ruhe vor dem Sturm ...

und es kommt nicht darauf an, was man sieht
sondern welche Vorstellungen das Sehen ersetzen

dem Künstler gelingt der Spagat
zwischen der Untersuchung und der Darstellung
menschlicher Beziehungen, einerseits

sowie der Distanz und der Ignoranz
des gesellschaftlichen und politischen Umgangs damit, andererseits


DNA - die neue aktionsgalerie, gmbh
August Straße 20 in Mitte
bis 22. September 2007 * Di-Fr 14-19 und Sa 11-19
www.dna-galerie.de


| Seite drucken

Donnerstag, 16 August 2007 | 38.33.228

Die Klima-Politische Bühne

Heute bricht ...
zumindest die Kanzlerin
nämlich auf

sie fliegt nach Grönland
ins Eismeer

sie will einfach mal wissen
ob das Auswirkungen auf den Klimawandel hat

wahrscheinlich bricht ...
dann dort das letzte Eis
- bei dem Gewicht das sie hat

oder es schmilzt ganz einfach dahin
- bei dem Charme den sie hat

wenns dann wieder zu Überschwemmungen kommt
wissen wir wenigstens wer sie verbrochen hat

| Seite drucken

Mittwoch, 15 August 2007 | 38.33.227

Die Wahnsinns-Politische Bühne

Hypothekenkrise größer als gedacht
Immobilienpreisverluste größer als gedacht
Korruptionsaffairen größer als gedacht
Kreditrisiken größer als gedacht
Schuldenwahnsinn größer als gedacht

etcetera
was denkt man da ??

es wird nicht genug gedacht !!
Politik findet nicht statt !!!

das riesige weltweite Finanz-Carroussel
gerät selbst ins Schleudern

aber : der Markt kann nicht kippen
genau so wenig wie ein Staat bankrott gehen kann
bloß ist das kein Trost

die Blase platzt
weil die Politik patzt

weil speziell eine auch nur halbwegs sinnvolle
geschweige denn professionelle Fianzpolitik
gar nicht stattfindet

nicht mal andeutungsweise
nicht mal versuchsweise

das gehört zu den Dingen
von denen der Bundespräsident sagt

das ist so schwierig
das geht gar nicht
das kann keiner

| Seite drucken

Dienstag, 14 August 2007 | 38.33.226

Die Realitäts-Politische Bühne

Sind Himmel und Hölle eigentlich eine Sache des Glaubens
- theoretisch bzw. zutiefst-überzeugt betrachtet

oder der Realität
- praktisch bzw. zutiefst-physikalisch betrachtet

wir, also das Volk, werden von geistlichen und weltlichen Mächten regiert
- soweit wir nicht doch regelrecht beherrscht werden

obwohl wir doch eigentlich selbst herrschen, demoratisch betrachtet
- wieviel Selbstbeherrschung ist eigentlich nötig, um das alles auszuhalten

wir werden beherrscht, regiert und kontrolliert
- oder einfach an der Nase herumgeführt

wir werden, wie gesagt, von geistlichen und weltlichen Mächten regiert
- beispielsweise vom Papst, oder von Georg W. Push

leider nicht vom Geist
- vom Heiligen Geist schon gar nicht

und leider auch nicht von souveränen Volksvertretern
- die handeln eher so, als seien sie von allen guten Geistern verlassen

der Himmel ist offensichtlich Realität
- denn den sieht man ja jeden Tag, meistens

die guten Menschen kommen angeblich in den Himmel
- so ungefähr zumindest wissen wir also, wohin die kommen

trotzdem sind sich die geistlichen und weltlichen Herrscher darin einig
das sei eine Sache des Glaubens

denn dauernd wird von den Kirchenfürsten gebetet
- zum Beispiel für die Freilassung der Geiseln in Afghanistan

und von den Politikern wird appelliert
- was ja auch nichts anderes ist als reiner Kinderglaube

mit der Hölle ist das, ungefähr, genau so

denn die Kichenfürsten tun so, als seien sie die Guten
- und als sei der Teufel, der Leibhaftige ...

nicht nur irgendwo da unten weit drunten
- sondern mitten unter uns

und die Politiker tun auch so, als seien sie die Guten
und als gäbe es all das, was es so an Bösem gibt in der Welt
unter Politikern natürlich nicht

und deshalb müßten sie das, was sie das Böse nennen
bzw. die Bösen, die Schurken etc

bekämpfen, und zwar mit aller Kraft und Macht

und so kommt es, daß auch die Hölle offensichtlich Realität ist
zum Beispiel, wie die US-etc-Truppen in Afghanistan operieren

denn das sieht man ja auch jeden Tag, meistens
- zumindest so, wie uns das Fernsehen das zeigt

| Seite drucken

Montag, 13 August 2007 | 38.33.225

Die Sports-Politische Bühne

Physikalisch gesehen fetzt unsere Frau Bundeskanzlerin
wie eine Bulldoze mit der Geschwindigkeit eines Formel-I-Wagens

über die politische Rennstrecke
und kommt auch immer ins Ziel

denn sie sagt ja dann immer :
'wir haben erreicht, was wir wollten ...'

das heißt, sie fegt einfach alles von der Piste
- was nicht schon freiwillig die Flucht ergreift ...

und läßt auch niemand mehr an sich vorbei
- s. 'ohne uns geht schon gar nichts ...'

| Seite drucken

Sonntag, 12 August 2007 | 38.32.224

Die Schlitzaugen-Politische Bühne

Es kommt letztlich immer auf das Auge des Betrachters an
selbst wenn gerade das Auge des Betrachters
Gegenstand der Betrachtung ist ...

sind deutsche Juden nun eigentlich (auch) jüdische Deutsche (?)

ist, ungefähr natürlich nur
genau so'ne Frage wie

haben nun eigentlich die Asiaten die Schlitzaugen
oder eher die Nicht-Asiaten

bzw., wie sieht denn eigentlich
aus dem Auge eines so genannten Schlitzäugigen

das Auge eines so gesehen jedenfalls nicht Schlitzäugigen aus ?

u.a. dieser Frage ist man jetzt mal auf den Grund gegangen
auf den (Augen)Hintergrund, um nicht zu sagen auf die Netzhaut

im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2007
haben sich acht Künstler aus Europa bzw. Asien bemüht

das Thema zu reflektieren
die verschiedenen Facetten herauszuarbeiten
ihrer Sicht der Dinge Ausdruck zu geben

mit dem Pinsel oder mit der Linse oder wie auch immer
subjektiv, objektiv
von innen, von außen

europäisch, asiatisch
ernsthaft, humorvoll
vielleicht sogar schlitzohrig


9. bis 22. September 2007
Galerie Son in Mitte, Linien-Straße 98
täglich 11 bis 18 Uhr

| Seite drucken

Sonntagsrede

Mit dem Glauben ist das so eine Sache
wie mit der vaterländischen Gesinnung

es gibt evangelische Deutsche
es gibt katholische Deutsche

es gibt auch jüdische Deutsche
aber die nennen sich deutsche Juden

vielleicht macht das den Unterschied
- und sicher nicht den kleinen

es kann, zum Beispiel, sein, daß vier Juden zusammenstehen ...

ich bin deutscher Jude
ich bin russischer Jude
ich bin israelischer Jude
ich bin staatenloser Jude
etc

oder daß vier Deutsche zusammenstehen ...

ich bin evangelischer Deutscher
ich bin katholischer Deutscher
ich bin jüdischer Deutscher
ich bin ich glaub an gar nix Deutscher
- ich betrachte nur die Realität
- ich halte mich an meine zutiefsten Überzeugungen
- ich glaub an Buddha
etc

es soll ja auch noch Leute geben
die glauben an den Weihnachtsmann
und an den Osterhasen
und, selbst das liest man gelegentlich noch in der Zeitung :
an den Klapperstorch
etc

oder ?
was macht da nun den (doch den kleinen ?) Unterschied ??

| Seite drucken

Samstag, 11 August 2007 | 38.32.223

Die Kunst- und Kultur-Politische Bühne

Bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit sagt und fragt
unsere charmant-attraktive und geradezu spitzbübisch liebenswerte
Frau Kanzlerin

was wollen wir, also
was für eine Gesellschaft wollen wir
was für eine Wirtschaft wollen wir
was für eine Kultur wollen wir
was für eine Kunst wollen wir
etc

das heißt sie betrachtet eben gerade nicht die Realität
wie sie ebenso hartnäckig immer wieder behauptet

also das, was da ist

sondern sie will bestimmen
nach ihren Vorstellungen, was sein soll

und dann tut sie irgend etwas, was ihr gerade so einfällt
bzw. wovon sie gerade zutiefst überzeugt ist

während sie alles andere, also all das
was nicht in ihre Vorstellungen reinpaßt

ignoriert, bestensfalls, nach Möglichkeit aber 'bekämpft'
mit aller Kraft ihrer zart-zerbrechlichen Figur

bzw. gleich zu vernichten, zu beseitigen versucht
- wie beispielsweise unsere hilflose verfassungsmäßige Ordnung

| Seite drucken

Freitag, 10 August 2007 | 38.32.222

Die Partei-Politische Bühne

Objektiv gesehen ist die CDU, ohne CSU
die einzige Partei, die uns wirklich voranbringen könnte

(1) weil sie, demokratisch gesehen, eine natürliche Mehrheit im Volk hat
- die Gruppe der christlich-konservativ-unternehmerisch Etwas Habenden
ist größer als die der sozialistisch-borniert-arbeitnehmerisch Nichts Habenden
- die SPD ist und hat im Schnitt weniger

(2) weil sie, professionell gesehen, mehr besser gebildete und ausgebildete Leute hat
- die SPD hat im Schnitt weniger und ist dümmer

(3) weil sie, technisch gesehen, 'das Auto haben', das Transportmittel
bzw. überhaupt die Mittel und Möglichkeiten, die Wohlhabenderen sind
und sich das also leisten könn(t)en
- die SPD ist im Schnitt ärmer

(4) weil sie, ideologisch gesehen, nicht ganz so borniert ist
wie die (CSU bzw.) SPD
- die SPD ist im Schnitt noch stärker in ihren Traditionen verhaftet

von den anderen Parteien ganz zu schweigen

daß die dauernd versuchen, mitregieren zu wollen
ist genauso kriminell

wie da die CDU dauernd versucht, an die Macht zu kommen
und sie dann mibraucht

weil es ja in beiden Fällen dasselbe ist und auf dasselbe rauskommt
das heißt

auch die anderen Parteien wollen ja nicht regieren
um das zu tun, was verfassungsgemäß geboten wäre

sondern sie wollen an die Macht kommen
um das zu tun, was ihnen in ihren teils kranken und regelrecht abartigen Hirnen
bzw. charakterlosen und kriminellen Vorstellungen so vorschwebt

was ihr fehlt, der CDU, ist nur und allein der Wille, es auch zu tun,
bzw. die Bereitschaft, auch wirklich Verantwortung zu tragen

| Seite drucken

Donnerstag, 09 August 2007 | 38.32.221

Verfassungsverrat

Beim Hambacher Fest haben diejenigen
die später die SPD gegründet haben, noch gesagt :

wir brauchen, wir suchen ...
für die politische Führung ...

Leute mit Verstand
- heute nennt man das Know How, Professionalität ...

mit vaterländischer Gesinnung
- heute steht in der Verfassung : wir sind ein deutscher Staat

und mit Charakter
- heute steht in der Verfassung : der Bundeskanzler trägt die Verantwortung

heute ist von all dem nichts geblieben bzw. es ist aus all dem nichts geworden

bis jetzt hat die SPD die groe Chance verpaßt
und eher alles kaputt gemacht

die SPD 'sucht' nicht mehr
sondern will partout alles selber machen
bzw. glaubt, alles selber machen zu können

und an der Regierung bzw. an der Macht sind erneut und immer wieder
völlig verstandslose, vaterlandslose und verantwortungslose ...
Gesellinnen und Gesellen

die keine Ahnung haben vom Tuten und Blasen
und das auch gar nicht wissen oder lernen wollen

schlimmer noch, es sind geisteskranke, paranoide ...
kriminelle,verbrecherische Elemente

die geradezu wortwörtlich wie die Elemente
über das Volk herfallen

und es mibrauchen und vernichten, nach der Art
erst Kinder schänden und dann auch noch brutal töten

| Seite drucken

Mittwoch, 08 August 2007 | 38.32.220

Die TarifVertragsVerrats-Politische Bühne

... um einen drohenden Streik zu verhindern
was macht die Bundesregierung ?

sie ruft mal wieder
- zur Raison ...
sie appelliert mal wieder
- an die so genannten Tarifparteien ...
und sie führt mal wieder
- sich selbst ad absurdum ...

das ganze Jahr über, Geschäftsjahr, Tätigkeitsjahr ...
wäre es doch gerade Aufgabe und Pflicht dieser Regierung

verfassungsgemäße und professionelle Politik so zu gestalten
daß Streiks gar nicht nötig werden

bzw., zumindest, daß Streik und Streikende bzw. Streitende
dabei 'unter sich bleiben'

gewissermaßen 'im Ring bleiben''
der Kampf nicht 'auf die Halle übergreift ...'

und das Publikum belästigt, behindert, beschädigt, verletzt ...
- oder gar direkt getötet ... wird

die Politische Führung kann doch nicht ständig
ihr ureigenstes Verhalten und Versagen

ihren Nichtsnutz und ihr Nichtstun
dadurch zu vernebeln oder gar zu korrigieren versuchen

daß sie sagt : wir erwarten jetzt von den Tarifparteien ...
daß sie die größten Anstrengungen unternehmen

um eine Einigung zu erzielen
um den Streik zu vermeiden

wieso denn immer wieder nur die Tarifparteien
wieso denn immer wieder nur die anderen ... ???

diese so genannte Politische Führung
versucht immer wieder den Trick

von ihrem eigenen Tun und Lassen
und ihrer eigenen Verantwortung dadurch abzulenken

daß sie sagt, das würden oder das müßten andere tun
dafür würden oder müßten andere die Verantwortung tragen

bzw. man müßte 'respektieren ...' (???)
daß andere das für sich in Anspruch nähmen

daß andere 'das Recht hätten ...' (???)
das selbst zu tun

das ist wie wenn jemand sagt
ich bin für antiautoritäre Erziehung

mein Kind hat das Recht, selbst zu entscheiden
ob es in die Schule gehen will oder nicht

die Verantwortung dafür, daß hierzulande halbwegs sinnvolle
und vor allem verfassungsgemäe Politik gemacht wird

trägt, zumindest laut Verfassung, ausschließlich (!!!!!!)
die Bundeskanzlerin (!!!!!!)

und allenfalls noch die Vorsitzende der (demokratisch) größten

und (professionell) geeignetsten Partei

bzw. der Partei, die (objektiv) am ehesten überhaupt in der Lage wäre
die Last ..., die Verantwortung ... zu tragen

wenn sie denn nur wollte ... bzw. endlich mal irgendwie
zur Besinnung kommen, aus dem Koma erwachen würde

es ist doch, zumindest laut Verfassung, die Bundesregierung
die das ganze Jahr über diese 'Anstrengungen unternehmen' müßte

daß solche Situationen gar nicht erst eintreten
unter denen so genannte 'Tarifparteien ...'

sich dann streiten und schlagen müssen
wie kleine Kinder im Kindergarten ...

oder in den Pausen ...
nach der Schule auf dem Nachhauseweg ...

was um Gottes Willen macht diese Politische Führung
denn nun eigentlich das ganze Jahr über

außer dauernd irgendwelche Hirngesprinnste und Phantome zu erfinden
bzw. die passenden Ausreden und Ablenkungsmanoeuver

auch die Frage, ob der Bund 'Druck ausüben' dürfte oder könnte
stellt sich doch, unabhängig von der Tarifautonomie schon deshalb nicht

weil 'Druck ...' sowas wäre wie Krieg ...
als 'Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln ...'

die Probleme haben wir aber doch nur deshalb
weil Politik im eigentlichen bzw. verfassungsmäßigen Sinne

gar nicht stattfindet, das heißt, es ist definitiv gar nichts da
was man mit was auch immer 'fortsetzen ...' könnte

was hierzulande stattfindet ist ...

ebenso unvermittelt und übergangslos
wie hart näckig und nach haltig

völlig verfassungslose (!) und verantwortungslose ...
brutale und hinterhältige ... Gewalt und Diktatur


| Seite drucken

Dienstag, 07 August 2007 | 38.32.219

Die Geheimnisverrats-Politische Bühne

Technisch gesehen, und objektiv ...
bzw. im eigentlichen Sinne, per definitionem ...

sind das weder Geheimnisse
noch ist es Verrat

um das es da geht, sondern es sind Dinge, die irgend jemand
zum Geheimnis erklärt hat, die als Geheimnis gelten sollen

- so wie wir eben auch keine Demokratie haben
das soll ja nur als Demokratie gelten

- so wie wir auch keinen Rechtsstaat haben
der soll eben auch nur als Rechtsstaat gelten ...

um persönliche Ansichten oder gar Interessen zu schützen
oder überhaupt einfach nur bestimmte Machenschaften

oder vielleicht noch, weil er oder sie ...
'zutiefst davon überzeugt ist ..., das seien Geheimnisse ...

und soweit es nicht einfach Dinge sind
die eh jeder weiß, der sich dafür interessiert

die also nur deshalb 'geheim' bleiben sollen
weil das dann wie eine Karte ist

in demSpiel, das da gespielt wird, aus Spaß ...
und bei dem sich bestimmte Leute nicht 'stören' lassen wollen

wenn dan jemand solche im wahrsten Sinne des Wortes
'Machenschaften ...' ans Licht der Öffentlichkeit bringt

dann hat er also gar nichts 'verraten'
und schon gar keine 'Geheimnisse ...'

sondern im Gegentei :
er hat das Notwendige und Richtige getan !

| Seite drucken

Montag, 06 August 2007 | 38.32.218

Verfassungsbeschwerde

Es sieht jetzt ganz so aus
als würde ein regelrechter Wettlauf einsetzen
Guinessbuchrekordverdächtig

wer kriegt sie als erster
nicht mehr vor die Flinte
sondern vor die Kamera

die Taliban

nicht mehr auf dem Schlachtfeld
sondern am Verhandlungstisch
an dem die Taliban die Bedingungen diktieren

statt Tour de France
jetzt Tour de Taliban

ist das Erste erster
oder doch das Zweite besser
oder macht das Rennen gar ein Dritter

das Rennen ist anscheinend völlig offen
die Taliban halten anscheinend alle zum Narren

und die Bundeswehr sorgt endlich für die Sicherheit
- der Taliban

| Seite drucken

Sonntag, 05 August 2007 | 38.31.217

Sonntagsrede

Was wird da heute wieder gebetet und fürgebittet
zu Gebeten aufgerufen und für die Gebetsaufrufe gebetet
und gebeten, dafür zu beten etc

- geradezu auf Teufel komm raus

zum Beispiel für die Geiseln in Afghanistan
und daß das Töten Unschuldiger aufhört

- heißt das, daß man die Schuldigen ...
oder gar die einfach so im Verdacht stehenden
also ruhig weiter töten und abschießen etc. kann ?

naja, und auch sonst für nur noch Gott-weiß-was ... !

was hat dieser teils Aber- teils Kinderglaube
eigentlich noch mit dem Glauben an und für sich zu tun

also mit dem Glauben an Gott ...
mit dem Vertrauen auf Gott ...

mit dem Glauben an sich ...
mit einem gesunden Selbstvertrauen ...

mit Sicherheit wird sich Gott weder um die Entführten
geschweige denn um die Getöteten kümmern
noch um sonstwas in der Art

es sind maximal zehn so genannte Politiker
vielleicht sogar nur eine Hand voll

die an dieser grotesken Situation schuld sind
die Schuld tragen - statt Verantwortung ...

und so lange die versammelte Weltgemeinschaft
es nicht schafft

diesen paar Leuten derart auf den Kopf zu hauen
daß sie zur Besinnung kommen

so lange wird die derzeitge Entwicklung
immer weiter eskalieren !

| Seite drucken

Samstag, 04 August 2007 | 38.31.216

Verfassungsbeschwerde (88)

Wir wissen ja schon, welche Verdienste zum Beispiel Helmut Kohl
und nicht zuletzt gerade auch Angela Merkel haben

in Bezug auf das Judentum im allgemeinen
und das deutsche Judentum im besonderen ...

und den Extremismus im allgemeinen
bzw. den Antisemitismus im besonderen ...

unermüdlich predigt Angela Merkel zum Beispiel
daß Intoleranz auf keinen Fall toleriert werden dürfe

sondern geächtet und bekämpft werden müsse
ausnahmslos, und ohne Indifferenz

also wie auch immer sie sich ausdrückt
geschweige denn durch Diskrminierung, Rassismus oder gar Gewalt

und selbst wenn es manchmal so aussieht
als sei gerade sie die personifizierte Intoleranz

dann bezieht sie doch einfach nur klar Position ...
zu Dingen, von denen sie eben zutiefst überzeugt ist

trotzdem ergeben sich auch immer wieder Fragen, zum Beispiel :

was ist so bemerkenswert daran
daß sie sich so vehement für eine jüdische Hochschule einsetzt

die mehr oder weniger von ihr selbst
bzw. also von der Bundesregierung unterhalten wird ?

oder : was ist so bemerkenswert daran
daß sie sagt, deutsche Juden seien deutsche Staatsbürger !

ja was denn denn sonst ?
- wenn man das mal fragen darf !

oder, wie gesagt, wir wissen, wir wissen,
welche Verdienste Helmut Kohl und Angela Merkel etc haben

in Bezug auf die Situation der Juden

man könnte doch auf die Idee kommen
daß die Situation der Juden nur deshalb so schwierig ist

weil die Juden selbst dafür zu wenig tun !

bisher ist jedenfalls nichts darüber bekannt geworden
welche Verdienste in dieser Hinsicht

beispielsweise Michel Friedman
oder Samuel Korn etc haben

| Seite drucken

Freitag, 03 August 2007 | 38.31.215

Verfassungsbeschwerde (87)

Zum Streit der Lokführer ...
mit der Bahn, mit der Regierung, mit dem Rechtsstaat, und überhaupt ...

irgendwie grotesk ist das schon :
da kämpft eine bestimmte Gruppe Volk um nichts anderes als berechtigte Interessen

deren Regelung im direkten Verkehr miteinander
wahrscheinlich überhaupt kein Problem wäre ...

und dann schiebt sich da zunächst die so genannte Tarifhoheit dazwischen
und beansprucht eine eigene Regelungskompetenz

und dann kommt auch noch der so genannte Rechtsstaat
und beansprucht eine weitere eigene Regelungskompetenz

während diejenigen, die es eigentlich angeht
die das ohne weiteres regeln müßten

die Regierungen ...
die Parteien ...

sich in vornehmer Zurückhaltung üben
und in tiefes Schweigen hüllen

bloß nicht dran rühren ...
bloß nicht bewegen ...

daß dabei dann am Schluß für die eigentlich Betroffenen
überhaupt nichts Wesentliches bei rausspringt

ist dann wirklich kein Wunder

| Seite drucken

Donnerstag, 02 August 2007 | 38.31.214

Verfassungsbeschwerde (86)

Demokratisch gesehen hat die CDU als im Grunde genommen führende Regierungspartei
zur Zeit eine Zustimmung in der Bevölkerung von rund 20%;

man kann nun ohne weiteres die Parallele ziehen
daß die Kompetenz da für, Politik machen zu können

für Wirtschaft und Gesellschaft
für Sicherheit und Gesundheit
für Europa und Global
für Kirche und Kultur
für und so weiter

ebenfalls bei diesen rund 20% liegt
und daß 'sie einfach nicht wissen, was sie tun ...'

während umgekehrt die Leute in den Vorstandsetagen der Wirtschaft
bis hin zur Mafia, den Taliban und dem Papst

genau wissen, was sie tun
und also praktisch über eine Kompetenz verfügen

die entsprechend, also umgekehrt, bei rund 80% liegen dürfte

solange die Parteivorstände und die Parlamentspräsidien
sich nicht bemühen, an diesem gap zu arbeiten

und kurzfristig(st) mal wenigstens auf 51% zu kommen
und sich mittelfristig(st)

aber immer noch absehbar und berechenbar
an diese 80% heranzuarbeiten

was durchaus ohne weiteres möglich wäre
allenfalls also mit der allgemein üblichen Einschränkung

nobody and nothing is perfect ...

so lange wird dieser gap also quantitativ eher immer noch größer
je mehr zum Beispiel links und rechts sich extremistische Parteien etablieren ...

und/oder zumindest qualitativ
indem er sich zunehmend weiter verfestigt

bzw. sich selbst als feste Größe etabliert

| Seite drucken

Mittwoch, 01 August 2007 | 38.31.213

Die Europa-Politische Bühne

Was tut sich da eigentlich ?

noch sind wir Papst ! aber nicht mehr Präsident !!
nicht mehr Ratspräsident ! Parlamentspräsident schon !!

und das ist ja auch schon was !
bloß : was machen wir damit ??

mit den Europäischen Parlamentariern, im allgemeinen
ist es wie mit den Europäischen Homosexuellen, im besonderen

dauernd kämpfen sie, für sich
um irgendwelche Freiheiten und Rechte, etc

und wenn sie die erreicht haben
dann erfinden sie wieder neue, etc

auf diese Weise entsteht zwar ständig neue Betriebsamkeit
entsteht ständig neue Beschäftigung

aber für die konsequente Beseitigung der Arbeitslosigkeit
langt's dann auch wieder nicht

und für eine kontinuierliche und kontrollierte Wirtschaftsentwicklung
schon gar nicht

in einem grundsätzlich (noch) demokratischen Umfeld
findet das Parlament seine Rolle nicht

als demokratische Institution
im Sinne einer politischen Führung

dauernd fordert es Demokratie, bloß : von wem eigentlich ?
- geschweige denn : 'für' wen ??

| Seite drucken

Verfassungsbeschwerde (85)

Jeder Lehrer lernt ein Fach ...
- und dann lernt er noch Pädagogik ...

jeder Journalist lernt ein Fach ...
- und dann lernt er noch Journalismus ...

und so weiter ...

nur Politiker lernen in diesem Sinne kein Fach ...
- geschweige denn Politik ...

Politiker wird man nach wie vor
indem man beschließt, Politiker zu werden

- und dann geht man einfach, in die Politik ...

| Seite drucken