Montag, 30 April 2007 | 38.18.120

Verfassungsbeschwerde (06)

mit dem Antrag ...
daß das Bundesverfassungsgericht feststellt :

Man könnte auf die Idee kommen
daß Siegfried und Roy ..., David und Copperfield ...

und all die anderen großen Illusionisten zusammen
eine Kindertrompete sind

gegen die Art und Weise
wie die Politische Führung dem Volk vorgaukelt

das sei Demokratie
was sie da dauernd hinzaubert ...
| Seite drucken

Sonntag, 29 April 2007 | 38.17.119

Bibel und Verfassung

Weder die Demokratie, noch das Christentum

so wie sie von den jeweiligen Obrigkeiten
präsentiert und praktiziert ... werden

bieten dem Volk heutzutage
Zuflucht und Schutz, Heimat und Zuhause

jeder Politiker hat den Spruch drauf :
diese Politik ist nicht unsere Politik

und das Volk sagt eben :

diese Demokratie, dieser Glaube ...
den Ihr uns da vorgaukelt

ist nicht unsere Demokratie ...
ist nicht unser Glaube ...

für ein aufgeschlossenes und freiheitliches Menschenbild
ist unsere Verfassung die beste die es gibt in der Welt

- aber die politische Führung tut wirklich alles
um das Volk für dumm zu verkaufen und zu versklaven

entsprechend ist es auch mit der Bibel :

für ein modernes, mit der Zeit gehendes Menschenbild
für ein aber trotzdem auch ohne Glauben nicht leben könnendes Volk ...

ist mit Sicherheit die Bibel
das beste Buch in der Welt

- aber die Kirchenleitungen tun wirklich alles
um, statt die Türen dieser riesigen Kirchen zu öffnen

dem Volk den Zugang zum Glauben zu verschließen

und verkleinern, verkaufen, beseitigen (!!!) ...
wenn keiner mehr kommt ...

lieber die Kirchen
als mal in sich zu gehen und sich zu fragen

was müssen wir denn dem Volk bieten
damit das passiert, was da heißt :

lasset die Kindlein zu mir kommen (?)

um, statt zu helfen ...
das Volk allein zu lassen

sowohl im Glauben
als insbesondere auch gegenüber der weltlichen Obrigkeit

Christentum wird heutzutage von denjenigen, die glauben
sie hätten nicht nur den Glauben, sondern auch das Sagen

praktiziert als regelrecht unterlassene Hilfeleistung !!!

keine Partei versucht
wirklich Volkspartei zu sein bzw. zu werden ...

obwohl sie diesen Marschallstab von der Verfassung her
praktisch alle im Tornister tragen

entsprechend :

keine Kirche versucht
wirklich Volkskirche zu sein bzw. zu werden ...

also einen Glauben ... anzubieten
das Christentum in der Art und Weise in Inhalt und Form ... anzubieten

daß es mehrheitsfähig ...
daß es demokratisch ... wäre !!!

| Seite drucken

Gottesdienst mit Abendmahl

Wenn das Abendmahl ... morgens um 11 stattfindet
sollte man das vielleicht doch eher Frühschoppen nennen

oder Apéritif ...

oder überhaupt vor dem Gottesdienst machen
eben als Apéritif zum Gottesdienst

oder überhaupt statt Gottesdienst
wieso Gottesdienst ???

Gottesdienst ist eigentlich Menschendienst
ist Dienst an den Menschen

mit Sicherheit interessiert sich Gott überhaupt nicht
für diese so genannten Gottesdienste

und für die meisten Menschen
sind sie nicht interessant genug

kann man bei Gott sowas wie eine Verfassungsbeschwerde einreichen ?
natürlich nicht !

man kann sich bei Gott nicht beklagen
man kann bei Gott nicht klagen
und schon gar nicht gegen ihn

genau so wenig wie man Gott lästern kann
was soll denn das für ein Gott sein ... ?

Gott ist einfach über all(em)

| Seite drucken

Samstag, 28 April 2007 | 38.17.118

Verfassungsbeschwerde (05)

mit dem Antrag ...
daß das Bundesverfassungsgericht feststellt :

Man könnte auf die Idee kommen
daß die Politische Führung dem Volk das Gefühl gar nicht gibt
daß es herrschen würde

obwohl wir doch laut Verfassung Demokratie haben
bzw. ein demokratischer ... Staat sind

das heißt :

politisch herrscht das Volk nicht nur nicht
sondern : es hat nicht mal ein Zuhause

| Seite drucken

Freitag, 27 April 2007 | 38.17.117

Verfassungsbeschwerde (04)

mit dem Antrag ...
daß das Bundesverfassungsgericht feststellt :

Man könnte auf die Idee kommen
daß es eine Störung der verfassungsmäßigen Ordnung ist

wenn immer wieder völlig unschuldige Polizei- und andere Beamte
bzw. mehr oder weniger (Un)Beteiligte ...

praktisch hingerichtet werden

dafür, daß die Politische Führung
die laut Verfassung die Verantwortung tragen soll

sich weigert, diese Verantwortung wirklich zu tragen
und sich dafür nicht (hin)richten läßt

- und dagegen auch niemand protestiert
nicht mal die (über)lebenden Polizeibeamten selbst
bzw. deren Gewerkschaften etc.

| Seite drucken

Donnerstag, 26 April 2007 | 38.17.116

Verfassungsbeschwerde (03)

Antrag ...,
daß das Bundesverfassungsgericht feststellt :

Man könnte auf die Idee kommen ...
daß zwischen dem Anspruch der Verfassung...

ihrem Inhalt, Ihren Werten ...
bzw. der verfassungsmäßigen Ordnung ...

und der Wirklichkeit, der Realität ..
bzw. den Störungen ... dieser verfassungsmäßigen Ordnung

ein Widerspruch besteht

für den Abhilfe geschaffen werden muß
dem abgeholfen werden muß

weil das sonst doch den Widerstand provoziert
bzw. letztlich den Terror

???

| Seite drucken

Mittwoch, 25 April 2007 | 38.17.115

Verfassungsbeschwerde (02)

Klaus Wowereit
das ist Berlins Regierender Bürgermeister

kokettiert immer wieder damit :
Berlin ist arm - aber sexy

dazu hat das Bundesverfassungsgericht schon festgestellt :
man könnte auf die Idee kommen ...

daß Berlin nur deshalb so sexy ist
weil es so arm ... gar nicht ist

Hans-Jürgen Papier
das ist des Bundesverfassungsgerichts Präsident

kokettiert immer wieder damit

daß unser Rechtsstaat so toll ist
um nicht zu sagen sexy

und daß das mit der Pressefreiheit hier so toll ist
zumindest im Vergleich zu anderen Ländern

obwohl wir doch hier jede Menge Probleme haben

- objektiv ohne jeden Zweifel
und auch subjektiv völlig unbestritten

das ganze Alphabet rauf und runter
vorwärts rückwärts ... -

die durchweg mit Vokabeln verknüpft werden wie
Katastrophe, Misere ...
Notstand, Notlage, Notlösung ... etc

Frage also, ist es denkbar
daß das Bundesverfassungsgericht dazu feststellt

man könnte auf die Idee kommen
daß wir diese ganzen Probleme nur deshalb haben

weil es mit der Demokratie und dem Rechtsstaat im allgemeinen
und der Pressefreiheit und den Menschenrechten im besonderen

bei uns dann doch so toll ... gar nicht ist

| Seite drucken

Dienstag, 24 April 2007 | 38.17.114

Verfassungsbeschwerde (01)

An das Bundesverfassungsgericht
76006 Karlsruhe

Sehr verehrte Damen und Herren

hierdurch reiche ich ein

die Verfassungsbeschwerde

mit dem Antrag bzw. den folgenden Anträgen :

(1) festzustellen,
was irgendwie aus dem 'Blick'-Feld
wenn nicht ganz in Vergessenheit zu geraten scheint :

wir haben eine Verfassung

und laut dieser Verfassung sind wir nicht nur
ein Volk
sondern betreiben auch all das, was wir sind, haben und machen ...
als Staat

und zwar, u.a., aber insbesondere
von vornherein wie von den Grundlagen her
vom Ausgangspunkt wie von den Zielen her

als deutscher Staat
als demokratischer Staat
als sozialer Staat
als föderaler Staat
als nach Gerechtigkeit strebender Staat
als republikanischer Staat

Beweis : 'Blick ...' in die Verfassung

- wird im Einzelnen noch weiter erläutert

(2) festzustellen :

in der (Verfassungs)Wirklichkeit bzw. in der insbesondere (auch) von der
Frau Bundeskanzlerin ständig bemühten 'Realität ...' ist das aber nicht so !

Beweis : insbesondere die Frau Bundeskanzlerin selbst
sagt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit :

'Politik beginnt mit dem Blick auf die Realität ...'

'verfassungsgemäße Politik ...' beginnt aber eben nicht (erst)
mit dem Blick auf die Realität,

sondern mit dem 'Blick in die Verfassung ...' !!!

dieser grundlegende Aspekt
diese elementare Komponente
diese substanzielle Voraussetzung ...

unserer Existenz als Volk und Staat
bzw. unserer Verfassung

ist spätestens seit dem Bundeskanzler Helmut Kohl
völlig aus dem Blickfeld geraten

wurde dann von Gerhard Schröder dankbar aufgenommen und fortgesetzt ...

und Angela Merkel hat das, wie in der Schule ...
eben von ihrem 'Lehrer' Helmut Kohl ...

schon gar nicht anders mehr gelernt !

die (Verfassungs)Wirklichkeit ist so
die Realität ... tut also so
als hätten wir die Verfassung nicht

bzw. als hätten wir zumindest diese Verfassung nicht
sondern, vielleicht, irgend eine andere

bzw. als könnte hierzulande überhaupt jeder
der dazu die Möglichkeit hat,

also irgendwie ein bißchen 'Macht ...' hat
oder gar 'Gewalt ...'

tun und lassen, was er will !

Beweis : Blick auf die Realität
es fehlt jedwede auch nur rein zufällige Orientierung an der Verfassung

- wird im Einzelnen noch erläutert

(3) festzustellen :

eine in diesem Sinne der Verfassung entsprechende, konsequente
das heißt 'bestimmungsgemäße ...' Politik ...
findet gar nicht statt

und zwar seit mehreren Legislaturperioden nicht
insbesondere aber auch zur Zeit nicht

weil jeder Inhaber exekutiver und legislativer Macht
sich immer nach einer jeweils wahrgenommenen 'Realität ...' richtet

u.U. einer seiner Betrachtungsweise entsprechend genehme ...
soweit nicht von ihm selbst erst herbeigeführte so genannte 'Realität ...'

- aber eben nicht nach der Verfassung

daraus folgt, daß das was de facto gemacht wird
reiner Willkür und Beliebigkeit entspringt und entspricht

Beweis : obwohl doch, im übertragenen Sinne,
alle Wege nach Rom, also zum Ziel führen

bzw. das hinten rauskommen müßte,
was angeblich dabei herauskommen soll ...

betreiben die Parteien
egal ob allein oder in welcher Kombination auch immer

eine Art politischen Tourismus
bei dem der Weg nicht das Ziel ist

sondern Selbstzweck
ohne ein bestimmtes, geschweige denn bestimmungsgemäßes Ziel

Beweis, also dafür, daß 'bestimmungsgemäße' Politik
gar nicht stattfindet :

die Parteitags- und Wahlkampfreden
die Regierungs- und sonstigen mehr oder weniger feierlichen 'Erklärungen'
der letzten 20 Jahre !

in keiner ist die Rede davon
daß jemand hier eine verfassungsmäßige demokratische Ordnung
herstellen will

sondern alle wollen immer nur 'ihre' ..., persönliche
individuelle, ideologisch und/oder gar religiös
unterlegte oder motivierte so genannte Politik machen

es heißt ständig
'unsere' Politik ist bzw. 'unsere' Politik ist das nicht ...
- und das wollen wir auch durchsetzen, mit aller Kraft ...

es heißt aber nie
verfassungsgemäße demokratische Politik ist ...
- und wir wollen mal versuchen, wie wir das hinkriegen

- wird im Einzelnen noch weiter erläutert

(4) festzustellen :

das was von den Damen und Herren in den politischen Positionen und Funktionen
an Aktivität und/oder Passivität vorgelegt wird

entspricht genau dem
was die Verfassung meint, wo es heißt :

'gegen jeden, der es unternimmt
die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen

hat jeder Deutsche das Recht zum Widerstand'

Beweis : statt die politischen Verhältnisse so zu regeln
daß sie auf unsere Verfassung passen, ihre Werte ...

wird ständig, permanent, kontinuierlich ...
an der Verfassung gebastelt

bis sie auf die politischen Verhältnisse
bzw. Zustände und Entwicklungen paßt

- wird im Einzelnen noch weiter erläutert

(5) festzustellen :

nach dem Stand des Wissens und der Wissenschaft
bzw. der hier infrage kommenden Technik ...

ist es möglich, jederzeit adäquate Abhilfe zu schaffen !

das könnte und müßte u.a. damit beginnen,
daß das Bundesverfassungsgericht dem Bundespräsidenten verbietet

dauernd bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit zu behaupten
das ginge nicht, das sei nicht (mehr) möglich

Beweis : es gibt in der Praxis jede Menge
erfolgreiche positive 'Unternehmungen ...'

die nur entsprechend konsequent übertragen werden müßten
- wird im Einzelnen noch weiter erläutert

(6) der Bundesregierung aufzugeben
bzw. der politischen Führung überhaupt

unverzüglich die sich hieraus ergebenden Konsequenzen zu ziehen
und entsprechend zu handeln

das heißt aktuelle Tagespolitik zu betreiben ...

und vor allem auch die bevorstehenden Wahlkämpfe
insbesondere den nächsten Bundestagswahlkampf

so vorzubereiten und zu führen

daß wieder ein halbwegs sinnvolles ...
und demokratisches (!!!) Wahlergebnis dabei herauskommt;


detaillierte Begründung zu den einzelnen Aspekten ...
werde ich nachreichen;

im übrigen beziehe ich mich zur Zulässigkeit und weiteren Begründung
dieser Beschwerde und Klage ...

auf die Ihnen bekannten Einschränkungen
meiner persönlichen und beruflichen Lebens- und Arbeits-Situation

seitens der 'Obrigkeit ...' bzw. der 'Staatsmacht ...'
nur weil ich mich praktisch seit 1994

im besten und wohlwollenden Sinne
sowie fachlich kompetent und professionell ...

um diese Verfassungsbeschwerde bemühe;


ich grüße Sie herzlich,

Ihr Eugen Möller-Vogt

| Seite drucken

Brutalstmögliche Konjunkturprognosen

Wie besessen freuen sich die interessierten Kreise
wenn irgendwelche Experten im Kaffeesatz

mal wieder nur vordergründig positive Tendenzen herauslesen
und dazu dann den ganzen verfügbaren Sprachschatz
das ganze einschlägige Vokabular bemühen

zum Beispiel

die Wirtschaft ... sei auf Erholungskurs
oder gar auf Erfolgskurs
zeige ihre Stärke

- wohinter wir alles zurückbleiben
daß wir gerade mal einen Schrtt vormachen
nachdem wir vorher zwei zurückgefallen sind
etc., das wird einfach ignoriert ...

denn : das Barometer steigt
die Stimmung sowieso
die Erwartungen hellen sich auf

die Nachfrage belebt sich
- irgendwas wird immer nachgefragt
Geld wird sowieso ständig nachgefragt
bloß wird leider eben nichts hinterfragt

etc.,

und dann wird auch immer gleich so getan
als sei nach oben wieder alles offen ...

als sei das Aufwärtspotenziel anscheinend unbegrenzt
als sei doch alles in bester Ordnung

und alle Probleme würden sich demnächst von allein lösen

de facto ist aber in solchen Fällen genau das Gegenteil der Fall
ist das gerade ein Indiz dafür
daß sich die Lage objektiv verschlechtert hat

nur die Standpunkte der Betrachter habe sich verschoben ...
bzw., die Betrachter haben ihre Standpunkte verschoben ...

und zwar so, daß subjektiv der Eindruck, das Gefühl ...
der Verbesserung entsteht

immer wenn die halbwegs selbständig
und nur sich selbst bzw. im eigenen Interesse
verantwortlich agierenden Teile der Wirtschaft

derart in Euphorie verfallen, heißt das, daß ...
sie sich trotz oder gar gegen den mehr oder weniger erbitterten Widerstand
einer völlig hirnverbrannten politischen Führung
gerade so halbwegs am Leben erhalten haben

und das dann noch auf Kosten und zu Lasten der Teile der Wirtschaft
die mehr oder weniger abhängig agieren

insbesondere auch des Arbeitsmarktes
bzw. des Marktes für Arbeit und Ausbildung ...
für Bildung, Fortbildung, Weiterbildung ...
bis hin zur Anbindung an Forschung und Entwicklung ...

und ganz besonders der Demokratie

| Seite drucken

Montag, 23 April 2007 | 38.17.113

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (7)

Was denkt sich so'n Mann eigentlich

wenn das die zentralen Gedanken seines Lebens sind
wenn das das Fazit seines Lebens ist

dann hat der Mann doch gar nicht gelebt
und nichts erlebt

und nichts erfahren
- außer vielleicht im Papa mobil ... -

es mag ja sein
daß das nun alles schön in seinem Herzen liegt
und er das achtet und bewahrt ...

aber selbst wenn er das nun einfach so
auch in die Herzen der Menschen legen könnte

und die das dann genau so achten und bewahren ...

dann stehen wir doch vor dem gleichen Problem wie in der Politik :

wir haben kein Erkenntnisdefizit
sondern ein Umsetzungsdefizit !!!

| Seite drucken

Sonntag, 22 April 2007 | 38.16.112

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (6)

Was denkt sich so'n Mann eigentlich

... wenn er von Frieden spricht

wo doch seine ganze Botschaft darauf abgestellt ist
daß es eben keinen Frieden gibt

und möglichst auch niemand versuchen soll
sowas wie eine 'friedensmäßige Ordnung ... herzustellen
- und er selbst natürlich schon gar nicht ... -

weil wir ja gar nicht allein
sondern alle beim Herrn sind

'bei Gott ...'
- zumindest in seiner liebenden Nähe ... -

und deshalb keine Angst, keine Furcht ... zu haben
uns keine Sorgen zu machen brauchen ...

daß jemand über uns Macht gewinnen könnte

und wenn wir mal trotzdem den Eindruck haben sollten
dann ist das eben nur Einbildung

... cont'd

| Seite drucken

Samstag, 21 April 2007 | 38.16.111

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (5)

Was denkt sich so'n Mann eigentlich, ...

wenn er von Solidarität spricht

dauernd redet er davon
daß das Christentum nichts verbieten wolle

und de facto hben wir die ganzen Probleme aber nur deswegen
weil, seitens der Katholischen Kirchen alles Mögliche verboten ist

und ... (!)

es dann an der Solidarität vermissen läßt
mit den Schwangeren ...
mit den AIDS Kranken ...
mit den Hungernden ...

... cont'd

| Seite drucken

Freitag, 20 April 2007 | 38.16.110

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (4)

Was denkt sich so'n Mann eigentlich

wenn er von Liebe spricht

und partout nichts davon weiß
nicht mal was Nächstenliebe ist

so'n bißchen erkennen kann man das daran
daß er dann immer so schlitzäugig verunsichert guckt

und offensichtlich nicht weiß
wie er sich drehen und wenden soll

... cont'd

| Seite drucken

Donnerstag, 19 April 2007 | 38.16.109

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (3)

a propos 'verkaufen ...'

das Marketing der Katholischen Kirche ist wahrscheinlich das beste
wo gibt, in dieser unserer Welt

deshalb hat sich ja jetzt sogar der Springer Konzern
über sämtliche Schatten springend und rücksichtslos
- nicht zuletzt auch gegen sich selbst ... -

ein Beispiel daran genommen
und läßt nichts unversucht

den Eiligen Vater noch irgendwie zu überholen ...

links, rechts ... geht ja nicht
das ist schon besetzt

grün geht ja schon gar nicht

selbst frei und über den Wolken dürfte so'ne Sache sein
weil man ja richtig abheben muß ...

aber irgendwas mit 'aufgefahren gen Himmel' wird schon gehen
bzw. also fahren
- oder doch fliegen ... ? -

aller Voraussicht nach kann es also nicht mehr lange dauern

dann kommt BILD
passenderweise natürlich am Sonntag ...

mit der Verkündigung heraus :

'Wir haben Gott gefunden ...
'Erstes und weltweit exclusives Interview mit Gott ...
- und schön' Gruß an meinen Stellvertreter ... ' !

cont'd

| Seite drucken

Brutalstmögliche Zusammenarbeit

Wolfgang Schäuble redet zu den Perspektiven ...
'der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ...'

in der Diktion von Herrn Schäuble ist 'Zusammenarbeit ...'
die Fortsetzung der Diktatur mit anderen Mitteln

wenn aus diesem unserem Europa
jemals etwas halbwegs Vernünftiges werden soll

dann geht das nicht mit
(anderen ...) aufgezwungener Diktatur

sondern nur mit
( selbst ... ) praktizierter Demokratie

| Seite drucken

Mittwoch, 18 April 2007 | 38.16.108

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (2)

Wie jemand nach diesen Regeln, Gedanken, Anregungen ...
ein gutes Leben ..., gar ein christliches Leben ... führen soll

ist und bleibt wohl auch ein Geheimnis dieses Papstes

will uns der Papst damit etwa sein eigenes Leben
als gut und christlich ...

bzw. in diesem Sinne als vorbildlich und erstrebenswert ...
'verkaufen ...' ???

wie kann denn nur ein Mann alleine so blöd sein
und sein Leben absichtlich ohne Frau und Sex und Kinder etc. verbringen

und das dann auch noch als gut und christlich ...
und vorbildlich und erstrebenswert ... hinstellen ???

Papst
das ist praktisch eine Perversion von Homosexualität

Homosexualität ist irgendwie zumindest immer noch
was Normales bzw.Natürliches ...

Papst ist eindeutig geistig weggetreten krank
und vorsätzlich kriminell

Geistlichkeit ersetzt nicht den Geist
und schon gar nicht den Heiligen Geist

... cont'd

| Seite drucken

Brutalstmögliche Umfragen

Wie hirnverbrannt zum Beispiel (auch) dieser Kurt Beck ist
der sich dauernd darüber beklagt

daß seine Partei im allgemeinen
und er selbst im besonderen

so schlechte Umfragewerte haben

sieht man daran
daß der Mann einen Vortrag hält zu dem Thema

'Was hält die Gesellschaft zusammen ... ?'

und darauf die Antwort gibt ... :

'Der soziale Zusammenhalt ... !'

| Seite drucken

Dienstag, 17 April 2007 | 38.16.107

Brutalstmöglicher Päpstlicher als Papst (1)

Jetzt hat dieser völlig hirnverbrannte Papst
die so genannten zentralen Gedanken seines Lebens

in zehn Punkten zusammengefaßt
also gewissermaßen die aktuellen zehn Gebote

und Europas Größte und hirnverbrannteste Tageszeitung
hat's natürlich auch prompt gedruckt

soweit das nicht krimineller Energie und Intelligenz entstammend
regelrecht und bandenmäßig so abgesprochen war

die Bild-Zeitung ist dabei im Prinzip ihrer Tradition treu geblieben
gelegentlich zu fragen : Wo ist Gott ??
- geschweige denn das liebe Jesulein ... -

denn diesen Gott ...
geschweige denn ein paar halbwegs vernünftige Gedanken

- obwohl sogar von der Vernunft die Rede ist
gar von der ewigen Vernunft
die überhaupt am Anfang und über Allem steht ... -

Antworten auf die mehr oder weniger offenen Fragen ...
Hilfen für die mehr oder weniger massiven Schwierigkeiten ...
Lösungen für die mehr oder weniger existenziellen Probleme ...

der Gläubigen, der Menschen, der Welt ...
sucht man in diesen Gedanken vergebens

nur wieder das übliche fürchterliche Geschwafel
das ist ein furchtbarer Papst
und BILD ist eine furchtbare Zeitung

... cont'd

| Seite drucken

Brutalstmögliche Entschuldigung

Da hat sie also wieder voll durchgeschlagen
die kriminelle Intelligenz dieser Angela Merkel

wenn es richtig war, auf den Schwachsinn des Herrn Oettinger
unverzüglich und konsequent zu reagieren

dann muß es auch richtig sein, auf den Schwachsinn von Frau Merkel
unverzüglich und konsequent zu reagieren

so wie die ersten Erklärungen von Herrn Oettinger nicht reichten ...

- und das Thema und die Problematik des Falles Oettinger
damit natürlich längst nicht erledigt sind

auch wenn sie jetzt wiedermal mehr oder weniger elegant
genauer gesagt plump ... unter den Teppich gekehrt werden sollen -

so reicht es eben auch nicht
um unsere Zukunft gestalten zu können ...

daß wir immer wieder (nur) die Verantwortung für damals ... übernehmen

sondern, das Entscheidende ist
daß wir die Verantwortung für heute (!) tragen (!!)

- und diesen Satz unserer Verfassung scheint die Frau Kanzlerin
nach wie vor bis heute nicht gelesen oder nicht verstanden zu haben

und/oder nach wie vor
einfach bewußt ignorieren zu wollen

*

um auch das wieder mit aller Deutlichkeit zu sagen :

ich werde mich der völlig hirnverbrannten Diktatur dieser Frau Merkel
bzw. der Diktatur dieser völlig hirnverbrannten Frau Merkel

nicht anpassen, wie Millionen andere ...

was damals Un-Recht war, kann heute nicht Recht sein

und ich stehe unserem heutigen Regime
auch nicht einfach nur kritisch gegenüber

sondern ich flehe vom Himmel
die Kraft zum offenen Widerstand herab

und/oder wem auch immer herbei

es kann nicht sein
daß immer wieder die Fehler von damals ...

mit dem grausamen System ... entschuldigt werden

wenn feststeht
daß gerade auf Grund dieser Fehler

dieses grausame System ...
doch erst möglich geworden ist

- und an Grausamkeit steht das heutige System
wenn natürlich auch ganz anders, aber per saldo, oder so

dem von damals ...
allmählich kaum noch etwas nach

aktuell
und erst recht tendenziell

| Seite drucken

Montag, 16 April 2007 | 38.16.106

Brutalstmögliche Weltveränderer

Mein Gott, in was für einer Welt leben wir nun eigentlich ?

schon wieder will ein Deutscher die Welt verändern
und da macht es die Sache auch nicht besser
wenn es unser deutscher Papst ist

aber niemand will irgend etwas
und sei es auch nur das Geringste
geschweige denn : die Welt ... verbessern

immer wieder nur völlig sinnloses Verändern
um des Veränderns selbst willen
l'art pour l'art

Oettinger's Widerstandskämpfer
Schroeder's lupenreine Demokraten
Steinbrueck's Luxus Urlaubs Gipfel

und Wolfgang Schäuble
selbst unser oberster Terrorverdächtigter

'warnt ... (?)' vor Terroristen
ausgerechnet der Schäuble

wir sind nicht Gegenstand einer weltweiten Bedrohung
durch irgendwelche Terroristen

sondern wir, also das Volk
sind ein Rädchen in dem Getriebe

das von unserer eigenen
völlig hirnverbrannten und kriminellen Politischen Führung

ebenso hart wie konsequent
auf Kollissionskurs gesteuert wird, komme was da wolle

die Gefahrenlage ist nicht durch den Terror so hoch
sondern durch den kriminellen Schwachsinn

von völlig hirnverbrannten und furchtbaren Politikern
wie Wolfgang Schäuble

die ihre Verbitterung und ihre Wut über ihr Schicksal
völlig ungeniert und brutalstmöglich

am Volk auslassen, an seiner Demokratie, an seinem Staat

| Seite drucken

Sonntag, 15 April 2007 | 38.15.105

Brutalstmögliche Predigt

' Nur durch die Wahrheit ...
wird aus Erinnerung ... Orientierung ... '

was nützt das
um nicht zu sagen wem frommt das ...

wenn durch die Ignoranz und den Schwachsinn ...
das Erleben und das Nachdenken
zur Kursbestimmung und Entscheidung fehlt ???

| Seite drucken

Samstag, 14 April 2007 | 38.15.104

Brutalstmögliche Trauerrede

Die Vorgänge um die so genannte Trauerrede
von diesem völlig hirnverbrannten und kranken Günther Oettinger

werfen ein bezeichnendes Licht
auf den Zustand dieser Republik

bezeichnend ist, daß ...
es die gleichen selbstgerechten Leute ... sind

die einerseits (Leute wie) den Hans Filbinger
zum Widerstandskämpfer hochstilisieren wollen

und andererseits für (Leute wie) den Christian Klar
am liebsten, eben, die Todesstrafe wieder einführen ... würden

das Problem ist doch nicht die Uneinsichtigkeit des Einzelnen

das Problem ist, daß ...
- von den so genannten Nachgeborenen ...

bzw. denjenigen, die immerhin die Chance
wenn nicht die Pflicht ... zum Nachdenken ... haben

bzw. denjenigen, die auch immer noch von der Gnade sprechen
der Gnade der späten Geburt etc.

die Uneinsichtigkeit zum Kult erhoben wird ...
und damit kokettiert wird ...

und solche Leute ...
dann auch noch für den Friedens-Nobelpreis vorgeschlagen werden

P.S.:
Nur um mal wieder darauf hinzuweisen :

wenn ich sage, oder schreibe ..., daß ...
wie heute zum Beispiel der Herr Oettinger

ansonsten aber auch die anderen Damen und Herren
dieser unserer so genannten Politischen Führung

völlig hirnverbrannt und krank sind, also geisteskrank ...
soweit sie nicht hoch intelligent sind, aber eben kriminell ...

etc.,

dann meine ich das natürlich auch so
also ganz ernst, und öffentlich

und das muß dann auch so stehen bleiben
daran gibt es dann auch nichts zurückzunehmen

oder zu kommentieren
oder gar zu relativieren ...

etc.,

das ist aber, im Einzelfall wie auch generell
en detail wie en gros ... eine reine Feststellung

das heißt, daß ...

ich damit niemand persönlich zu nahetreten will
niemand herabsetzen, gar beleidigen oder sonstwas in der Art will

vor allem bedauere ich
wenn es zu irgendwelchen Mißverständnissen kommt

sowas ist von mir natürlich in keiner Weise gewollt
und, wenn's darauf ankommt

kann ich das auch weitergehend erklären und erläutern

und mich sogar dafür entschuldigen
also wirklich so richtig, in aller Form

und nicht nur so wachs-weich
oder wischi-waschi

bzw. um Entschuldigung bitten
bzw. das in der Weise regeln

daß das sowohl objektiv als auch subjektiv
als entschuldigt gelten kann

ich hab' Euch doch alle lieb
und grüße Euch sehr herzlich

| Seite drucken

Brutalstmöglich krankestmöglich

Zwischen denjenigen
die glauben, soviel Macht zu haben

daß sie einen Krieg ... vom Zaun brechen können
- die aber an sich nur krank sind ...

und denjenigen
die de facto soviel Macht haben

daß sie das ohne weiteres verhindern könnten
und auch müßten

aber nicht(s) tun
- weil sie (mindestens) genau so krank sind ...

besteht im Prinzip kein Unterschied
- eher im Gegenteil

| Seite drucken

Freitag, 13 April 2007 | 38.15.103

Brutalstmögliche Toleranz

Da wird jetzt vielfach eine unangemessene Toleranz beklagt

zum Beispiel des angeblich so aufgeklärten und fortschrittlichen
so genannten 'Westens ...''

gegenüber dem angeblich so unaufgeklärten und rückständigen
sagen wir mal 'Osten ...', egal wie nah oder fern

dabei ist das doch gar keine Toleranz
um die oder das oder was es da geht

sondern es ist eine völlig hirnverbrannte
idiotische und krankhafte Ignoranz ...

nicht zuletzt, wenn nicht gerade derjenigen
die glauben,

man könne das mit irgend welchem Gerede
über Toleranz abtun

| Seite drucken

Donnerstag, 12 April 2007 | 38.15.102

Brutalstmögliche Präsidentschaft

Das ist wiedermal unglaublich
daß es sowas immer wieder und immer weiter gibt :

wir können uns vor Schwierigkeiten und Problemen
kaum noch retten

in uns und um uns und um uns herum ...
wird 'Führung ...' erwartet

und die zuständigen und verantwortlichen Damen und Herren
Europa-Präsidenten, G8-Gipfler und sonstige Vorsitzenden

fahren in den Urlaub
planschen im Pool

oder scheißen drauf los
wie dieser völlig hirnverbrannte Michael Glos

| Seite drucken

Mittwoch, 11 April 2007 | 38.15.101

Brutalstmögliche Mentalität

Das russische Parlament warnt

vor Konfrontation
vor Wettrüsten

vor der Spaltung Europas ...
bevor es überhaupt halbwegs sinnvoll und richtig vereint ist

vor Einbildung ...
insbesondere von Gefahren, Krankheiten etc

wo die Russen rechthaben
rechthaben sie


| Seite drucken

Dienstag, 10 April 2007 | 38.15.100

Brutalstmögliches Bundeskriminalamt

'Wir haben korrupte Beamte gesucht
und nicht Journalisten bespitzelt ...'

das ist eine typische Bankrotterklärung

an diesem Satz wird sie erkennbar
wird sie geradezu demonstriert

diese ganze hirnverbrannte Unfähigkeit ...
der Dilettantismus ...
der Infantilismus ...

der Leitung einer Behörde im allgemeinen
wie auch der politischen Führung im besonderen


| Seite drucken

Montag, 09 April 2007 | 38.15.099

Brutalstmögliche Auferstehung

Man kann ein Christentum
das unter den Bedingungen von Diktatur ...
entstanden ist und fortentwickelt wurde

nicht ständig hartnäckig oder gar nachhaltig
dem Volk unter den Bedingungen von Demokratie ...
auf's Auge drücken


| Seite drucken

Sonntag, 08 April 2007 | 38.14.098

Brutalstmöglicher Glaube

an die Auferstehung ...
'Alles wird gut ...'

jetzt wird sie endlich richtig verteidigt
unsere Freiheit, am Hindukusch ...

die Fortsetzung des Kindergartens
in einem anderen Land

im reinsten Kinderglauben
- lasset die Kindlein zu mir kommen -

und mit dem entsprechenden Spielzeug
Flugzeug statt Eisenbahn

Spielzeugpistolen
Wasserpistolen
die reinsten Räuberpistolen
| Seite drucken

Samstag, 07 April 2007 | 38.14.097

Brutalstmögliches Gesetz

Das Naturgesetz heißt Diktatur
das so genannte Recht des Stärkeren

Zivilisation, Kultur, gar Demokratie
ist an sich schon etwas Künstliches

wenn nicht gar Kunst
die Kunst des Möglichen

das heißt, das muß man sich malen
das muß man sich bild(lich)-hauen

Frieden ist nicht die Abwesenheit von Krieg ...
Demokratie ist nicht die Abwesenheit von Diktatur ...
Gesundheit ist nicht die Abwesenheit von Krankheit ...
| Seite drucken

Freitag, 06 April 2007 | 38.14.096

Brutalstmögliche Filbinger Nachf. ...

Der Filbinger war 'ein furchtbarer Jurist' ...
- aber als Demokrat dann anscheinend gar nicht so schlecht -

also so halb und halb ...

unsere heutige Politiker Generation um Angela Merkel
Wolfgang Schäuble und Roland Koch etc

macht dagegen ganze Sache
die sprichwörtlichen 'Nägel mit Köpfen' :

sie sind 'furchtbare Demokraten ...'

und !!!

mißbrauchen dann auch noch das Recht ...
das Gesetz, den Rechtsstaat ...
die Verfassung, die Demokratie ...

zur Rechtfertigung, gar zur Legitimation
ihrer Schandtaten, ihrer Untaten, ihrer Verbrechen ...

- von den anderen Schwachsinnigen
die einfach nicht wissen, was sie eigentlich tun
ganz zu schweigen

| Seite drucken

Donnerstag, 05 April 2007 | 38.14.095

Brutalstmögliche Krippenplätze

Nach welcher perversen Logik kommen eigentlich
derartige politische Mißgeburten zustande ???

- und noch dazu von einer Frau, die sich rühmt
sieben ganz normale Geburten zustandegebracht
und ein intaktes Familienleben zu haben ???

das ist, wie wenn jemand einen Lattenzaun bestellt
der nach seinen Vorstellungen aus, sagen wir mal
100 Latten bestehen soll

und in der Auftragsbestätigung steht dann :
ja, ich kann und werde Ihnen das liefern, aber ...

damit das mir nicht zuviel Arbeit macht
und damit es in Ihren finanziellen Rahmen paßt

werde ich Ihnen in zwei,drei Jahren, vielleicht,
zunächst ... mal 20 Latten liefern

und in weiteren zwei,drei Jahren vielleicht
dann nochmal so ca 14 oder 15 Stück

und dann können wir ja mal sehen
wie's aussieht

und ob's nicht überhaupt schon reicht
oder so

und dann kommt vielleicht sogar noch
dieser völlig durchgeknallte Herr Schäuble vorbei

und sagt : Lieber Mann
so sind weder Sie selbst noch Ihr Haus sicher

das Einfachste wäre, ich enteigne Sie ...
und kümmere mich dann entsprechend um Haus und Garten

und damit Sie wirklich einigermaßen sicher sind
nehme ich Sie in Sicherungsverwahrung !

diese ganze so genannte politische Klasse
ist offensichtlich mit diesen Dachlatten
unseligen Angedenkens gepudert !!

| Seite drucken

Mittwoch, 04 April 2007 | 38.14.094

Brutalstmögliche Sicherheit

Bisher war es so, daß die Politik
so unernst wie sie eh schon gemacht wird

von Leuten beherrscht war
denen im Grunde genommen alles egal war

die einfach nur ihren Spaß haben wollten
wie beispielsweise dieser Roland Koch et al

die ansonsten aber noch halbwegs intakt waren
und die Dinge selbst nicht noch zusätzlich verschärft und verschlimmert haben

inzwischen wird die Politik zunehmend von Leuten beherrscht
die einfach nur noch von ihrem Wahn befallen sind

wie beispielsweise dieser www wirklich wahnsinnige Wolfgang
Schäuble, mein' ich

und eben unsere aller vornehmste und heiligste Sankt Angela
doro thea Merkel ...

die erst selbst für die größtmögliche bzw. brutalstmögliche
verfassungsmäßige Un-Ordnung sorgen

um dann völlig ungeniert
die verfassungsmäßige Ordnung als solche

bzw. eben die Verfassung als solche
beseitigen zu können

das ist so wie wenn die Polizei
die an sich für die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs

bzw. für ordnungsgemäße Zustände auf den Straßen
sorgen soll

statt dessen selbst für ein heilloses Chaos auf den Straßen sorgt
- um dann ganz gezielt die StVO abschaffen zu können

| Seite drucken

Dienstag, 03 April 2007 | 38.14.093

Brutalstmögliche Wende

17 Jahre nach der so genannten Wende regiert in der Hauptstadt
und auch sonst in weiten Teilen der Republik direkt oder indirekt
immer noch die SED (...) !

was hat sich denn nun eigentlich geändert bzw. 'gewendet' ?

und wie es aussieht, wird dieser Links/Links-Drall/Trend
erst noch richtig losgehen !

obwohl doch dieser Super-Friedens-Nobel-Preis-Kandidat
Helmut Kohl angeblich so viel geleistet hat

für die Deutsche Einheit
und für die Europäische Union
und für 'Was-weiß-Gott-nicht-alles'

| Seite drucken

Montag, 02 April 2007 | 38.14.092

Brutalstmögliche Flatrate-Politik

Die Polit-Party gerät in Verruf

auch so eine Art Koma-Saufen, denn wie besoffen
betreibt die Politische Führung im allgemeinen
und die Tante Bundeskanzlerin im besonderen

Politik bis zum Umfallen, bis zum politischen Exzess
bis zur Beseitigung der ganzen Republik

- ohne Rücksicht auf Europa
geschweige denn den Nahen Osten -

glauben diese politischen Exkrementisten
für einen Pauschalpreis, so genannte Diäten

soviel Unsinn treiben zu können
wie eben geht

verständlicherweise lehnt die Bundesregierung
schärfere Gesetze oder gar Verbote natürlich ab

spricht sich aber dafür aus
bestehende Regelungen zu prüfen

'jeder Fall, der de facto eintritt, sollte Anlaß sein
noch einmal zu überprüfen

ob die vorhandenen Kontrollmechanismen
- so genannte Bundestagsuntersuchungsausschüsse ... -

auch wirklich greifen
sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm

''das hätte nicht passieren dürfen ...'
sagt dann, mit dem Ausdruck tiefen Bedauerns
irgendwann das Bundesverfassungsgericht

und der Parlamentspräsident, statt Schaffung neuer Gesetze
müsse mehr auf die Einhaltung der alten geachtet werden
- bloß, das tut eben niemand -

und Angela sagt dann
wenn sie nicht gerade den Satz vom Betrachten der Realität drauf hat

'wenn die anderen sich anstrengen
dann haben wir die Chance, daß es besser wird ...

völlig besoffen eben !


| Seite drucken

Sonntag, 01 April 2007 | 38.13.091

Brutalstmögliche Gebete

Man könnte natürlich fragen, was eigentlich schlimmer ist :
Sonntagsreden ... ? - oder Sonntagsgebete ... ??

aber darauf kommt es ja nicht an !
es ist eins so schlimm wie das andere !!

es macht keinen Unterschied,
ob man für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit

nur redet, oder (auch) betet
beides sind völlig untaugliche Mittel

die sich nicht eignen ...
weder für Politik - noch für die Fortsetzung von Politik ... !!

| Seite drucken